Rost-Beratung

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 256
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Rost-Beratung

Beitrag von 14:59 »

Hey Martin.K

schon mal dahinten geschaut? War meine schlimmste Stelle, ca. 5cm Loch.
Screenshot_20210222-123338_Samsung Internet.jpg
Screenshot_20210222-123338_Samsung Internet.jpg (5.03 KiB) 718 mal betrachtet
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 875
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Crafter277 »

Wie man gut sehen kann ist der Lack unter den Flächen, also da wo die Schutzleisten nur auf dem Lack aufliegen angerostet ist.
Ich habe bei der erneuten Montage der Schutzleisten darauf geachtet das diese nie direkt auf dem Lack aufliegen.
Um das zu verhindern verwende ich schon seit Jahren transparente / dauerhaft / selbstklebende Folie die ich auf den Lack klebe. :wink:

Gruß Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
martin.k
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 09 Sep 2019 20:42
Wohnort: bei Hockenheim

Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von martin.k »

Hallo 14:59 und Crafter277,

danke für Eure Beiträge.

Die hintere Verkleidung habe ich nach dem Foto auch noch entfernt, aber ohne dort irgend welche Stellen zu finden, an denen man Hand anlegen müsste.
Zum Thema passend ist, dass man die Kotflügel-Innenverkleidungen abnehmen sollte. Dort war auch bei mir viel Dreck eingesperrt, was dazu führt das Wasser nicht ablaufen kann.

Wolfgang = Crafter 277:
Ich verstehe nicht was Du meinst. Die Schutzleisten liegen nirgends am Blech an. Nur durch die Clipse werden diese gehalten und "schweben" über dem Blech.
Zumindest ist es bei mir so.
Die transparente Folie ist celver! Guter Hinweis.

Um in Zukunft weniger Ärger zu haben, werde ich mit schwarzer Dichtungsmasse den oberen Spalt schliessen. Dann läuft das Wasser (und der Dreck) aussen runter. Alternativ kann man vielleicht auch ein Dichtungsband verwenden welches man Innen auf die Schutzleisten klebt.
Jedoch muss gewährleistet sein, dass Wasser und Feuchtigkeit immer unten raus laufen können.

Und was auch noch zum Thema passt: Mit einem Pflegeprodukt kann man die Schutzleisten gleich behandeln, dann perlt das Wasser besser ab. z.B. von Koch Chemie Kunststoffaussenpflege PSS

Gruß
Martin
Mercedes Sprinter, L3H2, 316, Bj2017, Kastenwagen --> irgendwann ein WoMo.
## Man sollte jede Gelegenheit nutzen seine Fresse zu halten. ##
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1864
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Exilaltbier »

Obere und vordere Kante mit Sikaraupe abdichten....Dichtlippe mit Kontakt zum Lack ist nicht gut...da setzt sich trotzdem Feinstaub zwischen und scheuert...denk an den Rostkranz von der Radkappe auf der Stahlfelge. Transparente Schutzfolie auf dem Lack ist auch okay, wie der Schutz unter den steifen "Schmutzlappen" an den Kotflügeln...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1461
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

Pitcher hat geschrieben: 20 Okt 2020 15:55 Ein neuen Sprinter sind die Clipse alle mit einer Gummidichtung !
Moin
Ab welchem Baujahr ?? :shock:

Hab mir mal den ganzen Beitrag durchgelesen, mir stockt ja der Atem. :? Dann werd ich wohl diesen Sommer mir das Übel antun ... kotz ...
Gruß
Bj. Juli / 2010, 182.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 12 Aug 2020 16:37

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Pitcher »

Ab Typ 907/910...!
In meinen Augen liegt das Problem darin dass diese Clips in den Verkleidungen durch Vibration ständig in Bewegung sind und somit den Lack wegscheuern. Dann hat Feuchtigkeit ein leichtes Spiel...
Es gilt also zu verhindern das sich diese Clipse zu viel bewegen!
So lange der Lack dort o.k. ist, kann da ruhig Wasser rein,durch und drunter fließen .....
Schon alleine durch das abziehen der Verkleidungen läuft man Gefahr den Lack in den Bohrungen zu beschädigen,- das führt dann später auch zu Korrosion!
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1461
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

Hallo und Danke für die Info
Sicherlich wird Sand usw. auch noch sein Übel dazu tun, so Art als Schleifpapier. Ich ahne schlimmes bei mir ... :?

Kann man die Clipse mit Gummi vom Typ 907/910 auch für den W906er verwenden ? Von Höhe und Durchmesser etc her ?

Gruß und Danke
Bj. Juli / 2010, 182.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung
martin.k
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 09 Sep 2019 20:42
Wohnort: bei Hockenheim

Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von martin.k »

Hallo,

hier ein Foto von meinem 7 meter Sprinter.
clipse.jpg
In Summe braucht man also 114 Clipse.
Bisher habe ich nur die Fahrerseite gemacht, ich hoffe die Mengen stimmen auch bei der BFS mit der Schiebetür.
Das kleine Teil am Kontflügel habe ich dran gelassen.

Im Ersatzteilhandel habe ich keine Clipse beschaffen können. Bei Ibähy habe ich zwar einen Shop gefunden der die Clipse hat, aber die sind ein bisschen niedriger als die originalen MB Clipse.
Deshalb habe ich nur die Originalen verwendet.
Die Seitenplanken / Zierleisten haben KEINEN Kontakt zum Blech. Oben und unten ist ein Spalt. Scheuerspuren die durch die Clipse verursacht wurden konnte ich keine finden.
Ich werde trotzdem den oberen Spalt mit Dichtmasse (Kein Sanitärsilikon!!!) zu machen (z.B: mit Dekaseal 1517)

Wichtig: Beim einsetzen der Clipse in die Verkleidung muss ein leises klicken zu hören sein. Nur dann spreitzt sich der Clip unter die Verkleidung.

Gruß
Martin
Mercedes Sprinter, L3H2, 316, Bj2017, Kastenwagen --> irgendwann ein WoMo.
## Man sollte jede Gelegenheit nutzen seine Fresse zu halten. ##
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6589
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Will nix sagen , aber die Klipse kommen erst in die Verkleidung , dann erst ans Auto :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1864
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Exilaltbier »

Clipse erst richtig in die Schutzplanken stecken, dann um jeden Clipdorn entweder mit der Kartusche Sika, Deka o.a. Versiegelung einen Raupenring auf dem Teller auftragen, alternativ geht aber auch Teroson oder Würth Scheibendicht abtupfbar....hat man zu einem späteren Zeitpunkt beim Entfernen nicht so viel Gezerre und Abziehen...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
ernstl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Rost-Beratung

Beitrag von ernstl »

Pitcher hat geschrieben: 23 Feb 2021 12:21 ..So lange der Lack dort o.k. ist, kann da ruhig Wasser rein,durch und drunter fließen ....
Das Wasser läuft auch bei intaktem Lack (unter den Clipsen) mininmal in den Innenraum. Es läuft zwar unten aus dem Schweller wieder raus, aber auf dem Weg dort hin ist die ein oder andere Blechüberlappung, bei der das Wasser auch dazwischen läuft - egal ob Seitenteil(e) oder Schiebetür. Dann gammelt es dort über die Jahre, auch unter der Dichtmasse.
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 875
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Crafter277 »

ernstl hat geschrieben: 27 Feb 2021 11:50
Pitcher hat geschrieben: 23 Feb 2021 12:21 ..So lange der Lack dort o.k. ist, kann da ruhig Wasser rein,durch und drunter fließen ....
Das Wasser läuft auch bei intaktem Lack (unter den Clipsen) mininmal in den Innenraum. Es läuft zwar unten aus dem Schweller wieder raus, aber auf dem Weg dort hin ist die ein oder andere Blechüberlappung, bei der das Wasser auch dazwischen läuft - egal ob Seitenteil(e) oder Schiebetür. Dann gammelt es dort über die Jahre, auch unter der Dichtmasse.
Das was der Exilaltbier weiter oben geschrieben hast, hast du aber schon gelesen oder?

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
Benutzeravatar
ernstl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Rost-Beratung

Beitrag von ernstl »

Leider weiß ich nicht genau, was du meinst, da er "oben" mehrere Beiträge geschrieben hat.
Mir ging es um die Aussage von Pitcher (daher habe ich sie zitiert), aus der man rauslesen könnte, das es selbst ohne abgedichtete Clips (und mit intaktem Lack) "nicht schlimm" wäre, wenn das Wasser hinter die Planken und damit zwangsläufig in den Innenraum läuft, sofern man an den Clips nichts ändert.
Das man sie abdichten sollte, ist mir lange bekannt und daher habe ich da bei mir auch schon vor Jahren vorgesorgt. Zudem habe ich hier im Forum mehrmals auf die Problematik hingewiesen. Ich denke, da hast du dich sicher vor deinem Beitrag ausreichend informiert bzw. recherchiert, oder? Also: nein, ich weiß nicht, was du meinst (auch wenn ich mir sicher bin, das ich seine Beiträge gelesen habe), da dein Beitrag leider sehr allgemein und mit kleiner Unterstellung (aufgrund der Fragestellung) gehalten ist. :o :wink:
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 875
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Crafter277 »

Huch :?:
Die bessere Lösung ist immer die, die verhindert das Wasser eindringen kann.
Und wenn ich das Erreiche indem ich vorab die Clipse mit einem Dichtmittel einschmiere ist das die bessere Lösung :wink:

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 12 Aug 2020 16:37

Re: Rost-Beratung

Beitrag von Pitcher »

Natürlich ist es am besten wenn so wenig Wasser wie möglich dazu kommt.
Bei der nächsten Seitenwand die ich neu mache, schiesse ich mal 1-2 Fotos vom inneren . Gerade im unteren Bereich der Seitenwand ist schon ordentlich Wachs drin,- so dass das Wasser ohne großen Schaden anzurichten, durch den Schweller laufen kann.
Mir ist auch tatsächlich selten ein Sprinter untergekommen der Rost zwischen den Blechen am Schweller hatte oder sogar an der Überlappungen zwischen oberer und unterer Seitenwand ( es sei denn, die Seitenwand wurde schon mal erneuert)
Man sieht aber oft das die Clipse den Lack rund um die Löcher aufscheuern und dort dann den Rost verursacht.
Festkleben bringt da die Abhilfe , weil sich die Clipse dann nicht mehr so in den Lack arbeiten können....
Antworten