Motorhaube Lackabrieb

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Creeebexo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 11 Jun 2020 12:39

Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Creeebexo »

Servus zusammen...ich hab heute mal bisl geputzt und musste dabei feststellen, dass an mehreren Stellen meiner Motorhaube offensichtlich das blanke Metall durchscheint. Es sind allerdings keine Abplatzer, zu fühlen ist auch nix. Ich hab den Wagen erst seit ein paar Monaten als Junge Sterne und bin mir nicht sicher ob das

a) normal ist
b) wie sowas entsteht und
c) ob ich das irgendwie ändern kann oder meinem Händler was kann?

Ursprünglich wollte ich demnächst mal einen Politurgang machen. Von meiner Finishpolitur ist meine Motorhaube gänzlich unbeeindruckt was die Verschmutzungen angeht, aber bei solchem Abrieb ist halt die Frage wie der Lack auf gröbere Politur reagiert.

Offtopic: habt ihr Politurtipps für den Arktikweiss Unilack? Ich hab echt Angst mir den ganz Lack runterzuschleifen, aber der Lack sieht halt echt scheiße aus.
DSC_1355.JPG
DSC_1357.JPG
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 12 Aug 2020 16:37

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Pitcher »

Würde mich wundern wenn du schon auf dem Metall wärst.
In der Regel sind die Teile dunkel grundiert,- davon sieht man auf den Fotos aber nichts!
Creeebexo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 11 Jun 2020 12:39

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Creeebexo »

Also einfach mal mit ner Politur und Maschine versuchen?
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4353
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Vanagaudi »

Ist es möglich, dass der Wagen mal beklebt war? Dann würde es mich nicht wundern, wenn es da einer bei der Klebstoffentfernung übertrieben hat und den Lack womöglich mit Verdünnung abgerieben hat. Eine anschließende Politur erledigt den Rest.

Die Farbe ist sowieso nur dünn drauf, schlimmsten Falls musst du das Bauteil nachlackieren lassen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Creeebexo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 11 Jun 2020 12:39

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Creeebexo »

Vanagaudi hat geschrieben: 16 Feb 2021 19:45 Ist es möglich, dass der Wagen mal beklebt war? Dann würde es mich nicht wundern, wenn es da einer bei der Klebstoffentfernung übertrieben hat und den Lack womöglich mit Verdünnung abgerieben hat. Eine anschließende Politur erledigt den Rest.

Die Farbe ist sowieso nur dünn drauf, schlimmsten Falls musst du das Bauteil nachlackieren lassen.
Die Idee ist natürlich nicht schlecht! Weiß ich natürlich jetzt auch nicht, der vorbesitzende Betrieb war ein Fertigmonteur und das Fahrzeug ein Leasingrückläufer.

Neu lackieren lohnt ja egtl fast nicht....dafür bekomm ich ja fast schon ne neue Motorhaube aus der Bucht
Michael1342
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 03 Apr 2020 13:03

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Michael1342 »

Wenn die Haube rostfrei ist, dann ist wahrscheinlich die Neulackierung besser. Denn dann hat man endlich einen ordentlichen Lackauftrag zusätzlich zum originalen und nicht nur die hauchdünne Lackdusche aus dem Werk.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1864
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Exilaltbier »

...oder mattschwarz folieren ?!
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
asap
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von asap »

Creeebexo hat geschrieben: 16 Feb 2021 18:47 Ich hab den Wagen erst seit ein paar Monaten als Junge Sterne und bin mir nicht sicher ob das
Na, da hast du einen ordentlichen Aufpreis bei MB für den jungen Stern bezahlt ...daher würde ich bei MB auch das als Mangel reklamieren .... lass MB das mal bezahlen ...
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)

BIETE lSRI BEIFAHRERSITZBANK,
Klappe Einstieg rechts mit der Teilenummer A9066860307 Interesse? PN!
Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Darth Fader »

Exilaltbier hat geschrieben: 17 Feb 2021 07:40 ...oder mattschwarz folieren ?!
Hammerschlag.
Rollen.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 314
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Lack_Rick »

Pitcher hat geschrieben: 16 Feb 2021 19:05 Würde mich wundern wenn du schon auf dem Metall wärst.
In der Regel sind die Teile dunkel grundiert,- davon sieht man auf den Fotos aber nichts!
Seit wann sind weiße Lacke mit schwarz grundiert!? Das widerspricht sich komplett. Mein 9147er war auch weiß bze hell Grundiert. Alles andere ist auch unsinnig.


Das schaut auf den schlechten bildern wirklich wie Metall aus. Mach mal Spaßeshalber ne Lackschichtdickenmessung. Kannst für nen nettes Danke bei fast jedem Lackierer.
Das wäre meine erste Wahl bevor ich da jetzt mit ner Abrasiven Politur zu gehe. Ich meine auf meinem war, durch das enorme Auskreiden und dem eh schon spärlichen Auftrag ab Werk, keine 50my mehr. Normal sollte es das doppelte sein.

Ansonsten wie asap schon empfohlen hat. Dir wurde da wohl ein Schwarzes Schaaf untergemogelt.


Grüße
P.s.: Oder wie es gerade alle machen, der neue Trend....Raptor wohin das Auge reicht. Irgendwann saufen die das Gelumpe noch mal. :twisted:
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:
Creeebexo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 11 Jun 2020 12:39

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Creeebexo »

na ja schwarzes Schaf - es geht ja wirklich nur um die Motorhaube. Der Rest des Wagens sieht gut aus. Natürlich ist das mit Gebrauchten Transportern halt so ne Sache - den perfekten Wagen findet man da wohl nicht, in Anbetracht der jetzigen Preise wars trotz Junger Sterne ein Schnäppchen. Und für den Preis eines andersfarbig lackierten gebrauchten Sprinters kann ich auch nen weißen neu lacken lassen. Außerdem fahr ich den eh, bis er auf dem Zahnfleisch kriecht. Ist halt schade, dass sowas bei nem Leasingrückläufer aus erster Hand nicht erwähnt wird. Werd' da noch ein ernstes Wörtchen mit MB führen, aber der Lack ist wahrscheinlich aus gutem Grund kein Thema für die Garantie - zumindest von außen.

Ne Steinschlagschutzfolie in Carbonoptik sieht da sicher auch ganz nett aus. Lackieren ist halt beim Lackierer und professionell gemacht gleich echt ordentliches Geld, dafür dass an diesen Stellen wahrscheinlich erstmal nix passiert. Kann ich immer noch später machen lassen.

Danke für eure Einschätzung.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1864
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Exilaltbier »

Dann hast du immer noch den sichtbaren Unterschied von Alt zu Neu, sprich weisser und glänzender....
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 12 Aug 2020 16:37

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Pitcher »

[/quote]
Lack_Rick hat geschrieben: 17 Feb 2021 15:19
Pitcher hat geschrieben: 16 Feb 2021 19:05 Würde mich wundern wenn du schon auf dem Metall wärst.
In der Regel sind die Teile dunkel grundiert,- davon sieht man auf den Fotos aber nichts!

Seit wann sind weiße Lacke mit schwarz grundiert!? Das widerspricht sich komplett. Mein 9147er war auch weiß bze hell Grundiert. Alles andere ist auch unsinnig.


Wer hat denn was von schwarz gesagt !? 😳

In Bezug auf die Weiße Farbe ist im Prinzip jede Grundierung dunkler... Es sollte beim abschleifen auf jeden Fall deutlich zu sehen sein!

Zur Info:
Die original MB Blech-Ersatzteile sind übrigens fast alle schwarz grundiert,- auch wenn sie Weiß lackiert werden sollen 😉
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4353
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Vanagaudi »

Zum Lackaufbau findet man Näheres in diesem Beitrag. Auch die nachfolgenden Beiträge sind äußerst lesenswert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lack_Rick (18 Feb 2021 10:46) • Schnafdolin (18 Feb 2021 11:37)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Creeebexo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 11 Jun 2020 12:39

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Creeebexo »

es ist faszinierend. Was ich an diesen Stellen bereits alles ausprobiert habe:

1. Autoshampoo mit Schwamm und Waschhandschuh
2. Lackknete
3. feine Politur

mit keiner dieser Sachen hat sich an den Flecken irgendwas bewegt. Eine gröbere Politur hatte ich nicht im Haus. Nachdem ich dann durch die Beiträge dachte, ok ist eh wurscht, rubelste halt mal mit dem Finger - siehe da: der Einsatz von Menschenhaut und etwas Druck kann den Fleck mit etwas Geduld entfernen. Darunter kommt weißer Lack zum Vorschein.

Mea Culpa! Es sah wirklich wie abgeriebener Lack aus, scheinbar sind es aber nur sehr sehr sehr sehr zähe Flecken. Entsprechend wird also doch ne maschinelle Politur zum Einsatz kommen.

Trotzdem danke liebes Forum.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Creeebexo für den Beitrag (Insgesamt 2):
MaSchu (18 Feb 2021 09:01) • Lack_Rick (18 Feb 2021 11:01)
Antworten