Motorhaube Lackabrieb

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 70
Registriert: 12 Aug 2020 16:37

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Pitcher »

Ich konnte mir auch nichts anderes vorstellen....!
Das freut mich für dich 👍🏻
Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 310
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Lack_Rick »

Pitcher hat geschrieben: 17 Feb 2021 17:25
Wer hat denn was von schwarz gesagt !? 😳

In Bezug auf die Weiße Farbe ist im Prinzip jede Grundierung dunkler... Es sollte beim abschleifen auf jeden Fall deutlich zu sehen sein!

Zur Info:
Die original MB Blech-Ersatzteile sind übrigens fast alle schwarz grundiert,- auch wenn sie Weiß lackiert werden sollen 😉
Das ist ne KTL Grundierung und auf diese wird nicht direkt der Basislack oder Decklack aufgetragen. Auf die KTL (dient in dem Fall zur Transport-, Lagerkonservierung) kommt eine Grundierung/ein Füller, der dann eine Haftbrücke zwischen der KTL und der anschließenden Beschichtung darstellt sowie die spätere Farbgebung stark beeinflusst.

Bis ein weißer Decklack mit dunkler Grundierung den identischen Farbton trifft wie ein weißer Decklack mit heller Grundierung benötigst massiv mehr Farbe. Ergo eine viele viel höhere Trockenschichtdicke. Weiter wirkt das weiß sonst eher wie ein Grau im direkten Vergleich auf Kante.


Eine helle Grundierung ist in der Regel strahlendes weiß! Ich könnte Dir jetzt hier sofort 10 verschiedene Grundierungen/Füller in weiß öffnen und Fotos dieser Posten, alle sind strahlend weiß. Daher ergeben sich ja gerne mal die Probleme mit der vollständigen umlackierung der Kanten. In der Lackierkabine ist es besonders hell und da kann ein ungeübter schon mal ne Kante übersehen weil diese ja weiß zu sein scheint, eben aber nur mit der Grundierung.


Grüße
Lack_Rick

P.s.: Wie der Vanagaudi schon schrieb, in dem anderen Beitrag ist schon gut was dazu geschrieben. Übrigens war ich bei dem Martin zeitweise zum lernen! :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lack_Rick für den Beitrag:
Schnafdolin (18 Feb 2021 11:37)
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 70
Registriert: 12 Aug 2020 16:37

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Pitcher »

STANDOX deckt so gut, da brauchst du das E-Teil vorher nicht hell grundieren...,- über Jahre erprobt 😉

Mit Sicherheit haben die hellen Grundierungen die bessere Basis für verschiedene Farbtöne, da gebe ich dir vollkommen recht!
Bei vielen ist sie aber auch nicht nötig bis hin zu unvorteilhaft..

Das große Problem in der heutigen Zeit sehe ich eher in der Lackdicke. Diese ist im Rep. Fall aber noch relativ „flexibel“,-

Was aus den Werken kommt ist schon echt verdammt dünn 🙈
Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 310
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Lack_Rick »

Nenne mir bitte mal das Produkt von Standox welche die Herstellerseitige Freigabe hat den Basis bzw Decklack direkt auf KTL zu appliziert zu werden.

Meinst Du den StandoFleet der ja ein 2K Decklack ist und in der NFZ Beschichtung angesiedelt ist.



Grüße
Lack_Rick
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:
ruptech
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Chiemsee

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von ruptech »

In diesem Thread kann es nur um die Farbei "weiss" gehen - so verstehe ich es.

Und MB-weiss wird auf dunklem Grund aufgetragen. Der Vorteil des dunklen Grundes ist, dass das weiss sehr hell leuchtet, weil die Pigmente sich sozusagen vom dunklen Grund abheben (müssen). Zudem isoliert der dunkle Grund besser. Und bei dem Sparwillen des Fahrzeugwerkes zählt dies beim billigen Sprinter ganz wesentlich. Daher niemals einen weißen bestellen, sondern den billigen Sprinter durch ein Metallic-Lack aufwerten.

Was auch immer wieder bei der Gebrauchtwagenaufbereitung passiert: Es werden Säuren als Reinigungsmittel verwendet. Und danach ein besonders gutes Hartwachs. Säuren nehmen aber nicht nur den Dreck weg, sondern auch den Teil des verwitterten Lackes. Und natürlich ist dann kaum mehr pigmentöser Lack vorhanden und der Grund lacht hervor.
ruptech

316 CDI
Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 310
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Lack_Rick »

Selbst bei StandoBlue Basecoat steht in der Formel das "FC1 = White or White Grey Filler" vorzulegen ist für die Farbtongenauigkeit.



Weiterhin bin ich sehr gespannt auf die Erklärung weshalb ein dunkler Grund besser Isolieren soll! Bitte mit Nachweis denn dies ist mir gänzlich neu.
Des Weiteren möchte ich bitte eine Erklärung weshalb der weisse Lack heller leuchtet wenn dieser auf einen DUNKLEN Grund aufgetragen wird.



Nun bin ich gespannt
Lack_Rick
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:
Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 310
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Lack_Rick »

Ich lege hier mal meine stark vereinfachte Ansicht dar:

Ob eine Grundierung oder ein Füller besser isoliert hängt nicht von der Farbgebung ab denn dies sind Pigmente die keine andere Aufgabe erfüllen. Ob eine Grundierung/ein Füller gut isoliert hängt von den Zuschlagstoffen ab. Ganz vorne weg sind bei Korrosionsschutz die Säuren.
Schwarz ist ein reines künstlich Pigment welches sozusagen Ruß ist und bei einer kontrollierten Verbrennung gewonnen wird. Ruß ist sehr weich und hat die Eigenschaft die Haftung zu stören. Schleifriefen und ähnliches sind hier mikroskopisch viel intensiver gegenüber hellen Pigmenten.
Weiß wird aus Titandioxyd gewonnen, einem natürlichen Rohstoff. Titandioxyd hat mit ~1,65KG pro Liter eine enorm hohes spezifisches Gewicht und ist dadurch hygroskopisch dichter als so ziemlich alle anderen Pigmente. Die hohe hygroskopische Dichte ist beim Korrosionsschutz sogar vom Vorteil da hier im Vergleich weniger Wasserdampf hindurch kommt. Außerdem ist dieses Pigment um ein wesentliches härter und für Schleifriefen unempfindlicher.

Zum Thema sparen, ein weißes Pigment ist in der Herstellung günstiger als schwarzes.


Grüße
Lack_Rick
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:
Pitcher
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 70
Registriert: 12 Aug 2020 16:37

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Pitcher »

So lange du einem Worte in den Mund legst, die nicht gesagt wurden, macht es keinen Sinn dir weitere Umstände zu erklären...
Ich denke diese Diskussion ist für den Themenersteller wenig hilfreich und auch für viele andere im Forum macht es wenig Sinn noch tiefer in die Materie einzusteigen....
Die Lösung für diesen Thread war ja denkbar einfach,-
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 608
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Schnafdolin »

Pitcher hat geschrieben: 18 Feb 2021 12:32 STANDOX deckt so gut, da brauchst du das E-Teil vorher nicht hell grundieren...,- über Jahre erprobt 😉

Mit Sicherheit haben die hellen Grundierungen die bessere Basis für verschiedene Farbtöne, da gebe ich dir vollkommen recht!
Bei vielen ist sie aber auch nicht nötig bis hin zu unvorteilhaft..

Das große Problem in der heutigen Zeit sehe ich eher in der Lackdicke. Diese ist im Rep. Fall aber noch relativ „flexibel“,-

Was aus den Werken kommt ist schon echt verdammt dünn 🙈

Wenn du es richtig machen willst und nicht solche Eier in die Welt setzen möchtest von wegen "...über Jahre erprobt..." und von großen Problemen in der heutigen Zeit aufgrund der Lackschichtdicke sprichst und dass es unvorteilhaft ist, wenn man eine Grundierung im zu lackierenden Ton vorlegt, oder wenn du wissen willst, ob es tatsächlich Unterschiede macht, ob man Standox, Glasurit, Akzo, Spies Hecker oder Weißderdeibelwas verwendet:

Fahrzeuglackiererforum hilft dir weiter.
Das hat sonst keinen Sinn, wenn du glaubst, Lackierer zu sein ist so bissel ein Juxberuf wie Karnevalsprinz.

in diesem Sinne:

Gruß aus der Lausitz
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schnafdolin für den Beitrag:
Lack_Rick (18 Feb 2021 16:34)
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
Benutzeravatar
Lack_Rick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 310
Registriert: 31 Jul 2019 08:23
Wohnort: Sachsen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Lack_Rick »

Schnafdolin hat geschrieben: 18 Feb 2021 16:29

Fahrzeuglackiererforum

Dieses Forum ist von meinem Arbeitgeber, einer Person welche Lack nicht nur kann sondern auch bis ins kleinste Detail versteht, geführt. :wink:


Grüße
Lack_Rick
Zuletzt geändert von Lack_Rick am 18 Feb 2021 19:07, insgesamt 2-mal geändert.
Gut geglüht ist halb gestartet :D

#SieFahrenVerdächtigLangsam :mrgreen:
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4304
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Motorhaube Lackabrieb

Beitrag von Vanagaudi »

Creeebexo hat geschrieben: 18 Feb 2021 08:57Es sah wirklich wie abgeriebener Lack aus, scheinbar sind es aber nur sehr sehr sehr sehr zähe Flecken.
Sind das Fett- oder Ölflecken? Die bekommt man gern, wenn man im Windschatten von LKWs hinterher zockelt. Diese Flecken bekommt man mit Fett weg, mit Butter und ähnlichen Fetten, auch pflanzliche Fette wie Margarine. Anschließend mit Spülmittel und reichlich Wasser nachspülen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Antworten