BF Goodrich und Spurverbreiterung

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
spaik
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 23 Aug 2018 12:36
Wohnort: bei Flensburg

Fahrerkarte

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von spaik »

Keine Ahnung warum du dir die Preise von denen antust, und auch den langen Weg. Mercedes macht die Codierung für 120€ und dazu auch noch den Tüv. Selbst Räder und Reifen montieren sie dir, würde ich aber beim Reifenhändler machen.
70er 16 schleift am Innenkotflügel -> rausschneiden und gut
75er 16 weiß ich nicht genau aber warum sich für einen halben Zentimeter mehr extra den Stress antun, und dann auch noch extra Spurplatten oder andere Felgen kaufen....
[/quote]

Na, weil man hier oben in Flensburg keine fähige MB-Werkstatt hat, die sowas machen.
Wenn man hier fragt, heißt es Können wir nicht, keine Ahnung, geht nicht, usw.

Auch der Tüv wollte von dem Thema nichts wissen. Ich habe hier oben einen Kontakt, der zwar Steuergeräte optimieren kann und auch meine 120 km/h Begrenzung raus nehmen kann, aber Tachocodieren kann hier in Schleswig-Holstein wohl keiner.
Dazu kommt die Problematik, das wenn es jemanden gibt, hängt es letztentlich noch am Tüv.

Wenn du Tipps für mich hast, bin ich immer offen für sowas. Ich würde mir sehr gern den Aufwand sparen.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1852
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Exilaltbier »

..das merkst du im Verbrauch auf der Autobahn nicht....das siehst du von der Seite nicht...das hilft dir auf einem Feldweg nicht...davon bekommst du keinen Höhenkoller....und ruhig schlafen vor dem Blaukittel-Rendezvous kannst du auch..
und zusätzlich sparst du Kohle und Diskussionen und Rennerei.....und Nerven und gewinnst Lebensqualität und Gelassenheit.
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 254
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von 14:59 »

spaik hat geschrieben: 21 Feb 2021 17:39
Na, weil man hier oben in Flensburg keine fähige MB-Werkstatt hat, die sowas machen.
Wenn man hier fragt, heißt es Können wir nicht, keine Ahnung, geht nicht, usw.

Auch der Tüv wollte von dem Thema nichts wissen. Ich habe hier oben einen Kontakt, der zwar Steuergeräte optimieren kann und auch meine 120 km/h Begrenzung raus nehmen kann, aber Tachocodieren kann hier in Schleswig-Holstein wohl keiner.
Dazu kommt die Problematik, das wenn es jemanden gibt, hängt es letztentlich noch am Tüv.

Wenn du Tipps für mich hast, bin ich immer offen für sowas. Ich würde mir sehr gern den Aufwand sparen.
Hatte mein Freundlicher auch nicht, aber hier gibt es wertvolle Beiträge im Forum wo man sich durchlesen kann. Da kann man viel lernen.
Ich bin zu ihm und hatte gebeten den Austattungscode RG8 oder RH8 wars einzuprogrammieren, das ist 225 75 16. Er hatte zwar keine Ahnung, weil noch nicht gemacht aber meinen Wunsch umgesetzt. Ist allerdings auch ein engagierter Mitarbeiter. Also einprogrammiert und mir die neue Austattungsliste ausgedruckt.
Damit bin ich zur Dekra. Prüfer hat kurz in sein Handy die alten und neuen Reifendaten eingegeben, gecheckt um wie viel der Reifenrollumfang größer geworden ist, kurz die Räder angeschaut und alles eingetragen (225/75/16 und 245/70/16).
Wenn meine Räder runter gefahren sind versuche ich es erneut mit 245/75/16 in der Hoffnung dass der Tüv es nicht checkt das ich ursprünglich von 235/65 16 komme.

1.5cm stimmt nicht ganz. Von 235/65/16 zu 245/70/16 sind es 1,85cm Höherlegung, zu 245/75/16 sind es 3,1cm. Sind also 1,25cm.
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
Benutzeravatar
spaik
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 23 Aug 2018 12:36
Wohnort: bei Flensburg

Fahrerkarte

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von spaik »

Ja, die Beiträge kenne ich alle. Auch die Codes für die Reifengrößen. Die hat @rosi ja auch schon des öffteren hier aufgeführt.
Dennoch brauche ich hier nicht zum Freundlichen fahren, weil die es einfach schlicht weg nicht können, oder wollen.

Für hilfreiche Tipps, wo ich das machen kann, wäre ich sehr dankbar.
Aber irgendwie rückt da keiner mit raus.

Ich weiß, das es in Neuss noch jemanden gibt, der einen Satz BF Goodrich in 245/75 16 mit neuen Felgen in ET54 anbietet und auch die Tachocodierung mit Tüv-Termin anbietet. Aber da muss man dann eben den Satz für 1290 € kaufen und für 240€ wird bei MB das Tacho codiert incl Tüv-Abnahme.
Ostseecamper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 20 Feb 2021 15:29

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Ostseecamper »

Hallo zusammen,

also die 225/75/R16 darf ich angeblich nicht fahren, denn ich habe die Traglast 115/113.

Wir hatten den Bus jetzt oben und es schleift nicht am Träger, sondern nur an einem kleinen Stück der Plasteschale des Radkasten.

Laut Aussage brauch ich nur passende Spurverbreiterungen und die finde ich nicht passend zu meinem 906.635 / 906KA35.

Ich habe welche gefunden bei Spurverbreiterung, in dessen Teilegutachten wird nur vom AC35G / AC30 unsd AC35 geredet und die
Reifengröße 245 / 75 / R16 wird nicht erwähnt.

Rückmeldung BF Goodrich war toll, Einzelabnahme mit passenden Distanzscheiben und Tachoanpassung möglich.

Vielleicht hat von Euch da draußen jemand Hilfe für mich .. meine Familie wollte mir was Gutes tun und hat schon 750€ jetzt ausgegeben.

Ich danke Euch
Benutzeravatar
ernstl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von ernstl »

Ostseecamper hat geschrieben: 26 Feb 2021 09:39 Hallo zusammen,

also die 225/75/R16 darf ich angeblich nicht fahren, denn ich habe die Traglast 115/113...
Ich hatte zwar auf der 1.Seite des Themas schon mal gefragt, aber vielleicht wurde es übersehen:
ernstl hat geschrieben: 21 Feb 2021 10:08 ...Interessant wären neben der Übersetzung des Autos auch die max. Achslasten, denn ich befürchte fast, dass der 245/70 rausgefallen ist, weil nur der Lastindex (z.B. der 235/65) aber nicht die tatsächlichen Lasten verglichen wurden.

Tragfähigkeitsindex 115 = 1215Kg = für max. zul. Achslast von 2430Kg pro Achse. Hast du so hohe Werte in der Zulassung stehen? Welche Werte sind dort bei dir unter 7.1 / 7.2 (technisch zulässige maximale Achslast; 7.1 = Vorderachse; 7.2 = Hinterachse) angegeben?

Tragfähigkeitsindex 113 = 1150KG = 2300Kg -> Diese doppelte Angabe (115/113) auf dem Reifen bezieht sich auf den Einsatz als Zwillingsreifen. Heißt also: im Einzelbetrieb: 1215Kg und wenn zwei Reifen nebeneinander stehen: 1150Kg pro Reifen.

BF Goodrich KO2 225 / 75 R16 115/112 S = 1215Kg pro Reifen / 2430Kg pro Achse
BF Goodrich KO2 245 / 70 R16 113/110 S = 1150Kg pro Reifen / 2300Kg pro Achse
BF Goodrich KO2 245 / 75 R16 120/116 S = 1400Kg pro Reifen / 2800Kg pro Achse
Ostseecamper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 20 Feb 2021 15:29

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Ostseecamper »

Hallo,

Sry das hatte ich überlesen.

7.1. 1800
7.2. 2250

Vielen lieben Dank für die Hilfe
Benutzeravatar
ernstl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von ernstl »

Somit kannst du alle 3 von mir gelisteten KO2 (gewichtstechnisch) fahren. Du brauchst keinen 115er Index, bei dir würde schon der 113 reichen (2250 / 2 = 1125 -> Mindestanforderung: LI 113 = 1150Kg) und somit wäre auch der 245/70 R16 KO2 machbar gewesen.
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3262
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von jense »

Ostseecamper hat geschrieben: 26 Feb 2021 09:39 Hallo zusammen,

also die 225/75/R16 darf ich angeblich nicht fahren, denn ich habe die Traglast 115/113.
Das ist Unsinn, guck die Achslast an und die Traglast der Reifen, das passt, fahre ich genau so! Ohne Einttrgung wohlgemerkt, coc Kopie liegt im Handschufach, hat beim TÜV aber keinen interessiert (GTÜ Lübeck).

Edit: Da war jemand schneller :-)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
Benutzeravatar
hymeraner
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 310
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von hymeraner »

Ostseecamper hat geschrieben: 26 Feb 2021 09:39 also die 225/75/R16 darf ich angeblich nicht fahren, denn ich habe die Traglast 115/113.
Wer sagt das?

Deine aktuellen Reifen haben Traglastindex 115/113? Dann darfst Du alle mir bekannten 225/75 R16 fahren, denn die haben 116 aufwärts.

Selbst wenn Deine aktuellen Reifen Traglastindex 118 hätten, gäbe es passende 225/75 R16 mit 118 oder 121.

Also an der Traglast liegt es sicher nicht, wenn Du die nicht fahren darfst.
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1852
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Exilaltbier »

.....und wenn möglich, dann nimm den höchsten verfügbaren Traglastindex, denn dann ist der Reifen für deine Beanspruchung zwar überdimensioniert aber auch langlebiger, weil robuster ausgelegt und weniger beansprucht...
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4281
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

Beitrag von Rosi »

..... nimm den höchsten verfügbaren Traglastindex, denn dann ist der Reifen für deine Beanspruchung zwar überdimensioniert aber auch langlebiger, weil robuster ausgelegt und weniger beansprucht...
Um Gottes Willen; damit fährt/hoppelt der Sprinter noch unruhiger, als so schon :!:
Halbierte Achslast = Radlast :arrow: Lastindex des Reifens marginal darüber wäre ausreichend + ggf. Reserve je nach Nutzung.
Nach wie vor / um so mehr ich mich damit beschäftige, kann ich diesen rudimentären Hype um den BF-Goodrich T/A KO² immer weniger verstehen/nachvollziehen, weil es alternativ bessere und preiswertere Reifen gibt, der BF-Goodrich T/A KO² hingegen schlechter geworden zu sein scheint, als dessen Vorgänger :!:
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 146tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 64tkm
Benutzeravatar
-AL-
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 28 Okt 2019 15:18
Wohnort: Franken / Bayern

Re:

Beitrag von -AL- »

Rosi hat geschrieben: 27 Feb 2021 08:40 ...Nach wie vor / um so mehr ich mich damit beschäftige, kann ich diesen rudimentären Hype um den BF-Goodrich T/A KO² immer weniger verstehen/nachvollziehen, weil es alternativ bessere und preiswertere Reifen gibt, der BF-Goodrich T/A KO² hingegen schlechter geworden zu sein scheint, als dessen Vorgänger :!:
Was wäre denn eine bessere + preisgünstigere Alternative?
Gruß AL

2016 - 316 CDI - 2x4 - L2H2
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1852
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: BF Goodrich und Spurverbreiterung

Beitrag von Exilaltbier »

Nokian Rotiva AT Plus z.B.
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Antworten