Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 194
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von VW LT 35 » 14 Apr 2019 20:12

Hallo,

welchen Hersteller soll ich wählen für einen Zahnriemensatz mit Wasserpumpe für meinen VW LT TDI?

Ich möchte etwas vernünftiges, muss aber nicht vom freundlichen sein.

Mir ist aufgefallen das es Händler gibt die Markenriemen anbieten aber dann je nach Verfügbarkeit Spannrollen und Wasserpumpen dazu versenden.

Bosch wäre bisher mein Favorit.

Hat jemand einen Tipp?

Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von Vanagaudi » 14 Apr 2019 20:17

Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 198
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von man_in_bleeck » 14 Apr 2019 20:32

Wenn du einen bei VW kennst, frag doch mal was die nehmen. Es gibt von zwei drei Herstellern komplette Sätze, die nehmen die auch nur, allerdings für den doppelten Preis...
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Dreheinzelsitze vorne, 3er Bank hinten, Roofrack Alu Selbstbau sw matt gepulvert, Dachterasse, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise, 235Wp PV, Motorradgarage...

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von Vanagaudi » 14 Apr 2019 20:57

man_in_bleeck hat geschrieben:
14 Apr 2019 20:32
Wenn du einen bei VW kennst, frag doch mal was die nehmen.
Nur zugelassene Lieferanten und davon den gerade am billigsten :wink: Muss nicht die beste, aber ausreichende Qualität sein.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 198
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von man_in_bleeck » 14 Apr 2019 21:06

ich hab mir letztes Jahr nen SKF Satz in der Bucht geholt, nur um kurze Zeit später zu erfahren, dass die auch nix anderes nehmen. Kauf das Zeug im Netz und lass es einbauen. Da sparste nen Tausender.
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Dreheinzelsitze vorne, 3er Bank hinten, Roofrack Alu Selbstbau sw matt gepulvert, Dachterasse, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise, 235Wp PV, Motorradgarage...

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von Vanagaudi » 14 Apr 2019 21:34

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen (-> Produkte). Aber Zahnriemen?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 198
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von man_in_bleeck » 14 Apr 2019 21:55

ja mei... Zu dem Set gehört halt auch die Wasserpumpe und die Spannrolle (Lager, Dichtungen etc).... Ich hab ja auch nur dargestellt was ich benutzt habe. Es geht hier zwar um einen LT, aber der Unterschied wird marginal sein. Wer kann einem schon sagen, was besser oder schlechter bei sowas ist? Wenn der Zahnriemen reißt, dann reißt er. Da steckt niemand drin. Oder hat schonmal jemand nach einem Riss der Firma xyz, denselben nochmal verbaut, der dann auch gerissen ist? Wahrscheinlich nicht... Bau ein was du denkst oder bezahlen willst, und wechsel vor der angegebenen Laufleistung wieder, falls es so lange hält.
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Dreheinzelsitze vorne, 3er Bank hinten, Roofrack Alu Selbstbau sw matt gepulvert, Dachterasse, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise, 235Wp PV, Motorradgarage...

man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 198
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von man_in_bleeck » 14 Apr 2019 21:57

Vanagaudi hat geschrieben:
14 Apr 2019 21:34
Aber Zahnriemen?
Schon auf dem ersten Bild in dem Link, ist ein Zahnriemen im Portfolio erkennbar...
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Dreheinzelsitze vorne, 3er Bank hinten, Roofrack Alu Selbstbau sw matt gepulvert, Dachterasse, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise, 235Wp PV, Motorradgarage...

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1013
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von Uwe B. » 14 Apr 2019 21:59

Gates und Conti haben sicherlich eigene Zahnriemenproduktionen...dagegen hätten Ina und SKF eigene Lager...Bosch hat natürlich auch Markenware...wenn vielleicht auch nicht alles selbst produziert.
Je nach Lieferumfang bist ab gut 100€ dabei.

...bei meinem letzten Zahnriemenwechsel beim Freundlichen hat man mir für den vorderen Riemen plus Zubehör schon soviel berechnet wie im Netz ein kompletter Satz gerne hätte :-(

Gruß, Uwe.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von Vanagaudi » 14 Apr 2019 22:45

man_in_bleeck hat geschrieben:
14 Apr 2019 21:57
Schon auf dem ersten Bild in dem Link, ist ein Zahnriemen im Portfolio erkennbar...
Tatsache, SKF war mir noch nicht als Antriebsriemenhersteller bekannt -> Produktkatalog Antriebsriemen
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 194
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von VW LT 35 » 15 Apr 2019 10:33

Super, danke für die Rückmeldungen.

Einbauen werde ich wieder selbst, habe es im vergangenem Jahr schon bei dem LT vom Freund meiner Tochter erledigt.

Gruß Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 194
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von VW LT 35 » 15 Apr 2019 21:09

Ich habe mich jetzt für einen Komplettsatz von Bosch entschieden.

Besten Dank und Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 194
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von VW LT 35 » 21 Apr 2019 18:26

So,

die Zahnriemen sind beide erneutet, ich musste feststellen das der Riemen der ESP
nur noch etwa 2/3 der ursprünglichen Breite hatte. Der Riemen hatte offensichtlich an
der Schwungscheibe der ESP geschliffen, ich vermute das eine der Rollen verantwortlich waren, von der Spannrolle war das Stück mit dem Zeiger für die Einstellung abgebrochen. Komisch!

Übrigens, es gab nur zwei Bauteile welche tatsächlich den Herstellerstempel von Bosch trugen, es waren die zwei Riemen, alle sind andere war von anderen Herstellern. War fast klar, Bosch produziert nun einmal nicht alles.....

Jetzt nach dem Wechsel schnurrt der LT wieder wie ein Kätzchen.....


Gruß Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 271
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von phantompilot » 22 Apr 2019 05:38

Wer einen LT mit AHD Motor hat, bekommt einen Zahnriemenwechsel gratis (sofern noch nicht geschehen), das gibt es einen alten Rückruf wegen der Spannrolle. Mal beim freundlichen im Computer überprüfen lassen. Im Jahr 2007 habe ich das zufällig erfahren und kostenlos gemacht bekommen. Ich weis nicht, ob nur der AHD betroffen ist, gilt gff. auch für andere Motorversionen.
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 194
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Welchen Hersteller sollte ich für einen Zahnriemensatz wählen?

Beitrag von VW LT 35 » 22 Apr 2019 09:01

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis, aber diese Mühe mache ich mir nicht. Baujahr 2002 und keinen lückenlosen Nachweis der Inspektionen beim freundlichen.....

Danke und Gruß
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Antworten