"Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
man_in_bleeck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 222
Registriert: 03 Jan 2018 10:14

Galerie
Fahrerkarte

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von man_in_bleeck » 14 Feb 2019 19:23

carverroli hat geschrieben:
14 Feb 2019 19:13
Mal da nachschauen ebkl 982667991-220-3874. Bin leider nicht in der Lage ein Bild einzufügen...
Was soll das für eine Zahlenfolge sein? Was ist ebkl?
VW Crafter 2E BJ. 2011 2,5 TDI 120 KW
Mixto, Roofrack, Umfeldbeleuchtung, Led-Lightbar, Markise

hljube
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 326
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von hljube » 14 Feb 2019 19:27

Das ist ne Ebay Kleinanzeigen Inseratsnummer zu günstigen GFK Flares. Scheinbar in Eigenproduktion zuhause gemacht. Ob nun Eigenwerbung oder nicht, der Preis ist interessant.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 397
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Schnafdolin » 15 Feb 2019 07:07

Oder gleich die ganze Form, falls noch einige Leute mehr abstehende Ohren brauchen. Der Verkäufer brauchte die Form wohl nur für seinen eigenen Sprinter.

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1059
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: München

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von destagge » 15 Feb 2019 18:38

Schnafdolin hat geschrieben:
15 Feb 2019 07:07
Der Verkäufer brauchte die Form wohl nur für seinen eigenen Sprinter.
Er verkauft das Positiv, nicht die Form. Damit kannst du Dir dann ne Form bauen und dann Teile laminieren...

Grüße
Michael
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Offroad Westalpen: Vinadio, Mt. Cenis
Video-BLOG: Irland

Hano619
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 21 Mär 2019 22:20

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Hano619 » 21 Mär 2019 22:31

Hallo,
bin neu hier und bin dabei meinen Sprinter Kurz Bj. 2014 auszubauen.
Die Ohren interessieren mich sehr.
Daher die Frage wie ich meine Schiebetür weiter aufstellen kann.
Es ist hier die Rede von einen Laufwagen der mir dann hinten zusätzlich Luft verschafft.
Wo kann man den bestellen und wieviel zusätzliche cm werden dadurch erreicht?
Ich hoffe es gibt hier jemanden der mir weiterhelfen kann

Gruß Andreas

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 900
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Mopedfahrer » 21 Mär 2019 23:26

Hallo Andreas,

geh auf den Link mit mit der Kleinazeige in der Bucht - da steht die Originalnummer drin.
Nachdem der Verkäufer sie erwähnt, gehe ich davon aus, dass sie die Tür weit genug vom Auto wegbringt.
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Hano619
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 21 Mär 2019 22:20

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Hano619 » 22 Mär 2019 11:07

Danke für den Hinweis.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Hab ich glatt überlesen.
Gruß Andreas

MrChiliCheese
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 02 Mai 2019 08:49

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von MrChiliCheese » 15 Mai 2019 11:35

Wie sieht es denn bei solchen Sachen mit der Zulassung aus? Materialgutachten ist das eine, aber wie überzeuge ich den TÜV davon, dass die Steifigkeit/Festigkeit der Karosserie noch gegeben ist?

Benutzeravatar
Surfsprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 643
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Surfsprinter » 15 Mai 2019 12:10

Der Fensterausschnitt hat keinen Einfluß auf die Steifigkeit der Karosserie. Das interessiert den Tüv nicht.
316 CDi, 05/2018, L2H2, 5 Sitze, 5 Betten, 4x Airbag, Klima, Navi Becker, Rückfahrkamera, Graphitmetallic, 160 Ah AGM-Batterie, 100 Wp Solar. WOMO-Ausbau, Diesel-Standheizung, Warmwasser
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter 213, Ford Nugget HD

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 946
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Darth Fader » 15 Mai 2019 12:15

MrChiliCheese hat geschrieben:
15 Mai 2019 11:35
[...]wie überzeuge ich den TÜV davon, dass die Steifigkeit/Festigkeit der Karosserie noch gegeben ist?
Du darfst eben nur die Blechflächen zerstückeln, keine "tragenden Strukturen".
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

MrChiliCheese
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 02 Mai 2019 08:49

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von MrChiliCheese » 15 Mai 2019 12:21

Habe vorhin mit dem TÜV telefoniert.
Vielleicht habe ich mein Anliegen auch schlecht beschrieben, aber am Telefon wurde auf die Steifigkeit verwiesen. Nach Möglichkeit sollte ich mir eine Freigabe von Mercedes besorgen und mit mehr Informationen in petto nochmal Kontakt aufnehmen.

Ich gehe mal davon aus, dass genau dieser Ausschnitt dafür entfernt werden muss:
Seite.jpg

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2284
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Vanagaudi » 15 Mai 2019 13:22

Besorge dir die Aufbaurichtlinien zu deinem Fahrzeug. Dort steht genau drin, was du heraus schneiden darfst, und in welchen Fällen du eine Zusage vom Fahrzeughersteller einholen musst. Die Aufbaurichtlinie sollte auch dem TÜV genügen, sofern du die Vorgaben einhältst.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 397
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Schnafdolin » 15 Mai 2019 13:47

Es ist immer wieder das gleiche Theater...
warum soll man denn da die Steifigkeit nachweisen? Wenn die Karre an dieser Stelle ein Fenster drin hat, ist der doch auch steif genug, oder? Wenn dann noch die "Ohren" eingeklebt werden, ist der Karren nachher steifer als vorher. Das sollte auch dem Inschenör klar sein. Bei meinem hab ich die originalen Fenster durch Dibondplatten ersetzt und zwei solcher versteifenden Profile hinterklebt, damit die Dibondplatten nicht allzusehr vibrieren können. Gottlob hat das der Prüfer gar nicht gesehen, sonst hätte der gleich wieder nach einem Festigkeitsgutachten gefragt. Nervensäge... :oops:

Ich hab mittlerweile soviel schlechte Erfahrungen mit Prüfern gemacht, die wahrscheinlich Angst vor ihrem eigenen Schatten haben und nachts mit dem Fuß am Lichtschalter schlafen, die Flinte unterm Kopfkissen..... und in den letzten Jahren ist das wirklich immer schlimmer geworden. Eigentlich könnten wir einen eigenen Thread nur für TÜV/DEKRA- Bockmist aufmachen :twisted:

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2284
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von Vanagaudi » 15 Mai 2019 14:09

Der abnehmende Inschnör muss gegebenenfalls seine Ohren hinhalten, wenn sein abschließendes Urteil nicht fundiert ist. Gern greift er dann auf andere Gutachten zurück, mit denen er seinen Rücken frei halten kann.
Schnafdolin hat geschrieben:
15 Mai 2019 13:47
Wenn die Karre an dieser Stelle ein Fenster drin hat, ist der doch auch steif genug, oder? Wenn dann noch die "Ohren" eingeklebt werden, ist der Karren nachher steifer als vorher. Das sollte auch dem Inschenör klar sein.
Mit den Fenstern ist das so eine Sache. Originalfenster sind eingeklebt, die tragen zur Steifigkeit mit bei. Und das ist mittels Versuche getestet und geprüft worden. Die Fensterprofile innen sind beim Kastenwagen unter Umständen nicht mit dem Außenblech steif verbunden, beim Kombi ist dies jedoch der Fall. Und das Material der Ohren spielt auch eine Rolle, ist es steif genug? Kollabiert es früher als das ursprüngliche Blech? Splittert es womöglich bei Bruch? Da sind noch mehr Fragen, der Job des beurteilenden Inschnörs ist nicht so einfach.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
usmo
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 22 Apr 2019 08:25
Wohnort: Bad Homburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: "Ohren" für´s Querbett zur Verbreiterung

Beitrag von usmo » 15 Mai 2019 14:27

dada313 hat geschrieben:
23 Jan 2017 22:54
Toolman hat geschrieben:Die Fahrerseitige ragt weiter heraus als die BF-seitige. Sind also ungleich dick.
Es gibt für die Schiebetüre auch längere Laufwagen die die Türe ein wenig weiter vom Wagen wegdrücken beim Öffnen.
Oh - alles klar...
Da ich ja eher der "symmetrische" - Typ bin: Wo bekommt man die längeren Laufwagen her? :)
Servus!

Soweit ich weiß, werden dafür die Laufwagen/Rollenführung der 4-Tonnen-Version verwendet. Die 4-Tonner haben Zwillingsbereifung (hatten zumindest bei 904) und eine hintere Kotflügelverbreiterung. Der mittlere Laufwagen muss getauscht werden.

Antworten