Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
BastianFrenzen
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 10 Jun 2019 17:57

Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von BastianFrenzen » 10 Jun 2019 18:35

Moin zusammen,

da es der erster Beitrag ist, vorab ein paar Infos über mich, bzw. uns :-] und ein „Hallo“ in die Runde!

Wohnhaft in Krefeld - NRW hat das Reisefieber meine Frau und mich im Australienurlaub vor einigen Jahren gepackt, dort waren wir mit einem kleinen Camper unterwegs. Nun möchten wir uns für Europareisen gerne ein 4x4 Reisefahrzeug zulegen.

Die Wahl des Basisfahrzeuges ist auf den T1N gefallen. Der Ausbau soll in Eigenarbeit erfolgen.
Im Forum freuen wir uns auf Erfahrungsaustausch und nützliche Infos.

Da wir aktuell noch auf der Suche nach einem geeigneten Fahrzeug sind und dabei des Öfteren auch Fahrzeuge dabei sind, die noch keinen Dieselpartikelfilter haben interessiert es mich, inwieweit ältere Sprinter 313, oder 316 CDI noch mit einem solchen nachgerüstet werden können bzw. ab welcher Baureihe schon einer in Serie verbaut wurde.

Der DPF ist für uns ein notwendiges Übel, da wir in NRW was Umweltzonen betrifft ziemlich gelackmeiert sind - also eine grüne Plakette benötigen und diese erhält man meines Wissens nur mit einem DPF. Die Option einfach Plakette drauf Pappen haben wir auch schon in Erwägung gezogen, so richtig anfreunden können wir uns damit aber nicht. Grundsätzlich soll das Fahrzeug zum Reisen genutzt werden, es wäre aber dennoch schön wenn man es ab und an auch im Alltag nutzen kann, bzw. wenn man das Fahrzeug in der Nähe der Wohnung parken könnte (auch wenn das Auto „nur“ steht braucht es die blöde Plakette, sonst gibt es eine Knolle).

Hat jemand Erfahrung mit der Nachrüstung bei einem T1N? Unser Mercedes Händler vor Ort konnte nur auf den Zulieferer Twintec verweisen. Dieser hat aber anscheinend nichts mehr im Programm - so zumindest die Auskunft.

Aktuell geht es um ein Fahrzeug mit den folgenden Spezifikationen - siehe Bild

Freuen uns über jede Info zu dem Thema

LG Basti und Alex
Dateianhänge
4886AC77-226E-4FAA-A395-662C33DED8CC.jpeg

Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6081
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Opa_R » 11 Jun 2019 21:17

Hallo und Willkommen im Forum :D

Ob es noch DPF für die 903er (313/316er) gibt , .....Hmmm gute Froge.Hab schon ewig keinen mehr Nachgerüstet ! Den 906 er Sprinter gibt es ja nun auch schon seit 2006 :roll: Hast mal "Tante" Googel bemüht ?
Z.b. diesen https://www.pkwteile.de/autoteile/merce ... 5B0%5D=118
Um genaue zu suchen braucht man aber die Schlüsselnummer´n :roll:
Und "Orginal" gab´s noch nie einen , nur Zubehörteile :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D , 209 D , 312 D , 316 CDI , 318 CDI

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2351
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Vanagaudi » 11 Jun 2019 22:39

Einen DPF zu finden ist eine Sache, der muss ja noch rechtskräftig eingetragen werden. Da sehe ich ein Problem, einmal ist das ein 4x4, zum Anderen hat der Wagen eine Einzelgenehmigung. Da wird man sich schwer tun, die zugehörige Schadstoffeinstufung zu finden.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Wolfgangfox
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 134
Registriert: 19 Jan 2017 16:50
Wohnort: im schönen Eichsfeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Wolfgangfox » 12 Jun 2019 10:16

BastianFrenzen hat geschrieben:
10 Jun 2019 18:35
hat das Reisefieber meine Frau und mich im Australienurlaub vor einigen Jahren gepackt, dort waren wir mit einem kleinen Camper unterwegs.
Hallo Basti

So hat es bei mir auch angefangen. In einem bunten "Wicked-Camper" in 4 Wochen ca 5.000 km durch Südaustralien.
Würd' ich gerne nochmal machen....

Gruß Wolfgang
Willst du, dass es perfekt wird ? Dann mach es selbst !

BastianFrenzen
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 10 Jun 2019 17:57

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von BastianFrenzen » 12 Jun 2019 18:57

Vanagaudi hat geschrieben:
11 Jun 2019 22:39
Einen DPF zu finden ist eine Sache, der muss ja noch rechtskräftig eingetragen werden. Da sehe ich ein Problem, einmal ist das ein 4x4, zum Anderen hat der Wagen eine Einzelgenehmigung. Da wird man sich schwer tun, die zugehörige Schadstoffeinstufung zu finden.
Huhu und vielen Dank für die Antwort! Das es insbesondere für 4x4 nochmal komplexer wird hatte ich mir halt auch schon gedacht und gehofft hier einige Experten auf dem Gebiet zu finden.

Inwieweit ist das mit der Einzelzulassung denn problematisch? Kenne mich mit der Materie leider nicht so gut aus. Wann wird den so eine Einzelzulassung überhaupt gemacht? Kann es damit zusammenhängen, dass bei dem Fahrzeug andere Reifen zugelassen wurden?

LG Basti

BastianFrenzen
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 10 Jun 2019 17:57

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von BastianFrenzen » 12 Jun 2019 19:05

Opa_R hat geschrieben:
11 Jun 2019 21:17
Um genaue zu suchen braucht man aber die Schlüsselnummer´n :roll:
Und "Orginal" gab´s noch nie einen , nur Zubehörteile :wink: [/b]

Moin und danke für die Rückantwort. Gegoogelt habe ich schon einmal, auch mit der Schlüsselnummer aus dem Fahrzeugschein, - das Abbild hatte ich ja angehängt - aber ich habe jetzt auch schon mehrfach gehört das es in Bezug auf 4x4 nochmal weniger Auswahl gibt ... oder ist das mit der Schlüsselnummer auch berücksichtigt.

Wer kann so ein Teil denn am Ende auch überhaupt einbauen? Die Mercedes Niederlassung ist auf meine Nachfrage ob sie es machen würden im Grunde überhaupt nicht eingegangen ...

Eigentlich schade, dass es so etwas nie original gab ... da sieht man mal wieder das es eigentlich nur immer darum geht neue Autos zu verkaufen ...

LG Basti

BastianFrenzen
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 10 Jun 2019 17:57

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von BastianFrenzen » 12 Jun 2019 19:15

Moin Wolfgang,

Australien mit dem Camper ist wirklich ein Traum ... nen bunten hatten wir zwar nicht, aber auch so ne kleine Kiste von Britz, leider ohne Allrad ... bislang hat es uns zweimal jeweils 5 Wochen dorthin verschlagen.

Beim ersten Mal 2015 mit den Etappen Brisbane - Cairns, Uluru - Alice Springs, Sydney, Adelaide - Kangoroo Island - Melbourne beim zweiten Mal 2016 waren wir ca. 6.000 km im Westen und Südwesten unterwegs ... leider ist es so weit weg, aber in Europa gibt es ja auch eine Menge zu entdecken ... können es kaum abwarten loszulegen ... brauchen da halt nur noch ein Fahrzeug für

LG Basti

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2351
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Vanagaudi » 12 Jun 2019 19:43

BastianFrenzen hat geschrieben:
12 Jun 2019 18:57
Vanagaudi hat geschrieben:
11 Jun 2019 22:39
Einen DPF zu finden ist eine Sache, der muss ja noch rechtskräftig eingetragen werden. Da sehe ich ein Problem, einmal ist das ein 4x4, zum Anderen hat der Wagen eine Einzelgenehmigung. Da wird man sich schwer tun, die zugehörige Schadstoffeinstufung zu finden.
Inwieweit ist das mit der Einzelzulassung denn problematisch? Kenne mich mit der Materie leider nicht so gut aus. Wann wird den so eine Einzelzulassung überhaupt gemacht? Kann es damit zusammenhängen, dass bei dem Fahrzeug andere Reifen zugelassen wurden?
Das Fahrzeug hat eine Einzelzulassung, weil es entweder
  • kein 4x4 von der Stange ist, sondern ein Sonderumbau, oder
  • ein Wohnmobil ist, ebenfalls ein Sonderaufbau. (allerdings steht an dieser Stelle "Lastkraftwagen N1")
Das Problem ist, dass es keine Listen gibt, nach der die jetzige Schadstoffeinstufung ohne DPF vorgenommen werden könnte, als auch dieser Sonderauf-/-umbau nie auf den Schadstoffausstoß untersucht wurde, würde dort ein DPF eingebaut. Es fehlt ein entsprechendes Gutachten für dein Fahrzeug, nachdem es eingestuft werden könnte. Glaube mir, du möchtest kein solches Gutachten in Auftrag geben, ein gebrauchtes 4x4 Womo mit der erforderlichen Einstufung wäre günstiger.

Alternativen: Warten bis das Fahrzeug ein H-Kennzeichen bekommt, oder eine außergewöhnliche Gehbehinderung. Beides wird derzeit aller Wahrscheinlichkeit nicht in Frage kommen, letzteres hoffentlich nie.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Gmog421
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 122
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Gmog421 » 12 Jun 2019 19:49

Ruf einfach mal bei dieser Adresse an .
https://www.sk-handels-gmbh.de/shop/
Mfg Jürgen

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2351
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Vanagaudi » 12 Jun 2019 19:54

Gmog421 hat geschrieben:
12 Jun 2019 19:49
Ruf einfach mal bei dieser Adresse an .
https://www.sk-handels-gmbh.de/shop/
Und was will man denen ohne HSN/TSN sagen, was für ein Fahrzeug/Motor man hat? Welches Gutachten sollten sie ziehen, welches wäre gültig?

Ich habe mich mal schnell durch deren Web-Angebot geklickt. Zu dem betroffenen Motor gibt es genau eine Auswahl für den 3t Kasten-Sprinter:
  • HSN (zu 2.): 0710
  • TSN (zu 3.): 768
  • Motornummer: 611981
  • Emissionsnummer: 0653
Während HSN und Motornummer noch übereinstimmen könnten, wird es an der TSN scheitern, und die voraussetzende Emissionsnummer ist in den Papieren schon gar nicht hinterlegt. Und nun?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Gmog421
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 122
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Gmog421 » 12 Jun 2019 20:25

Macht es doch nicht immer komplizierter als es schon ist .
Fahrzeug sollte man sich schon selber raussuchen .
Wenn man dann sich ein Fahrzeug rausgesucht hat ,ruft man da an und informiert sich ob ein Diesel partikelfilter mit entsprechender Plakette geliefert werden kann .Wenn sie das können fährt man da am besten hin läßt sich den Diesel partikelfilter einbauen und am besten gleich eintragen , das machen die als Fachwerkkstatt auch . Man kann sich auch eine andere Werkstatt raussuchen, ich bin weder verwandt oder Befreundet mit denen und bekomme auch keine Provision, war nur ein Tipp .Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2351
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Vanagaudi » 12 Jun 2019 20:54

Gmog421 hat geschrieben:
12 Jun 2019 20:25
Macht es doch nicht immer komplizierter als es schon ist .
Doch, ich mache es noch komplizierter, ich bin der Problemfinder :mrgreen:

Im ersten Post oben handelt es sich um eine österreichische Zulassung. Ich gehe davon aus, dass der Wagen bisher noch nicht in Deutschland zugelassen wurde. Dies wird aufgrund der Einzelzulassung auch noch etwas komplizierter. Hätte der Wagen eine EG-Zulassung, wäre alles ganz easy. Aber so muss der Importeur erst noch eine Deutsche Einzelzulassung über ein Vollgutachten nach §21 StVZO erreichen. Was dabei als Abgasklasse herauskommt, steht in den Sternen. Womöglich muss des Wagen erst noch durch eine Abgasuntersuchung. Die könnte man auf gut Glück gleich mit einem DPF machen.

Die österreichische Zulassung sieht vollständig so wie in diesem Bild aus, und wären alle notwendigen Daten zur Abgasklasseneinstufung eingetragen, wie hier erklärt, könnte man in Feld V5 die Plaketteneinstufung ablesen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Lars72
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 20 Aug 2009 17:07

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Lars72 » 13 Jun 2019 04:36

Als Fazit kann man also herauslesen:
Man muß viel Zeit und Geld in die Umrüstung stecken, und ob man dann die grüne Plakette bekommt, ist nicht mal klar. Ob das Auto mit DPF noch so unkompliziert und zuverlässig fährt wie jetzt, ist auch nicht klar.
Wie oft wird man noch mal kontrolliert und muß ein Knöllchen wegen keiner Plakette zahlen? Ich behaupte mal: fast nie.

BastianFrenzen
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 10 Jun 2019 17:57

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von BastianFrenzen » 13 Jun 2019 10:56

Hallo zusammen und danke für die Informationen. Das ist wohl echt eine Wissenschaft für sich und alles ziemlich kompliziert wie ich das so lese.

Aktuell ist das Fahrzeug in Österreich als LKW zugelassen und war auch noch nie in Deutschland zugelassen. Dies bedeutet also, das beim Import eine Komplettabnahme in Deutschland gemacht werden muss und diese sehr teuer und kompliziert sein wird richtig?

Also laut Info des jetzigen Besitzers ist es ein Oberaigner Werksallrad und es wurde nichts nachträglich diesbezüglich umgebaut, lediglich größere Reifen wurden zusätzlich eingetragen.

Hmmm dann heißt das wohl, das ich mir den Wagen abschminken sollte :|
Das ist wirklich schade, weil er sonst ziemlich gut darsteht und man gefühlt kaum noch an so etwas ran kommt ...

Och menno

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2351
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Nachrüstung Dieselpartikelfilter Mercedes T1N

Beitrag von Vanagaudi » 13 Jun 2019 11:28

BastianFrenzen hat geschrieben:
13 Jun 2019 10:56
Dies bedeutet also, das beim Import eine Komplettabnahme in Deutschland gemacht werden muss und diese sehr teuer und kompliziert sein wird richtig?
Möglich, muss aber nicht. Oberaigner (KBA Hersteller Schlüsselnummer HSN 1515) hat seine Fahrzeuge auch nach Deutschland exportiert. Daher sollten dort entsprechende Unterlagen verfügbar sein, die du benutzen könntest. Setz dich mit der deutschen Niederlassung in Laage in Verbindung, Kontaktinfo hier, und erklär dein Vorhaben. Vielleicht unterstützen sie dich, und damit wäre der Import schon mal einfacher.

Problem bleibt noch der Partikelfilter. Da wird vermutlich kein Gutachten existieren, das eine Verbesserung des Schadstoffausstoßes beurkunden könnte. Bei der HSN 1515 streicht auch die SK-Handels-GmbH (siehe oben) die Segel. Da wirst du mit der ursprünglichen Einstufung ohne DPF leben müssen.

Eine Typschlüsselnummer TSN wurden für die alten Oberaigner-Fahrzeuge anscheinend nie vergeben. Erst ab 2012 werden OA-Fahrzeuge unter der Mercedes-Benz-HSN mit einer eigenen TSN in den KBA-Unterlagen gelistet: Die Suche nach "Oberaigner" spült die typisierten Fahrzeuge hervor. Der T1N ist leider nicht darunter.
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 13 Jun 2019 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten