Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
speeedi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 16 Jul 2017 16:28

Re: Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Beitrag von speeedi » 08 Okt 2019 07:18

joethesprinter hat geschrieben:
07 Okt 2019 11:56

Danke! Gilt das auch in unteren Gängen, wenn er sehr dynamisch beschleunigt? Ein x13cdi wäre auch nochmal besonders interessant.
Also wenn ich das Gaspedal voll durch trete und das Wohnmobil beschleunigt ( egal welcher Gang) habe ich immer 1,1 Bar . Bei konstant 100 Kmh oder wars 90 Kmh gestern? (weis nicht mehr genau) habe ich 0,7 Bar.
=vereist.info Hallo. Hab ich schon gemacht , also Druckschlauch abgezogen dann lief er ohne Probleme. Aber irgendwann kommt die motorleuchte oder?
Hast Du das denn schon mal eine Weile mit dem AGR ausprobiert ? Kommt die Motorkotrolleuchte?
mfg Dieter

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 619
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Beitrag von joethesprinter » 08 Okt 2019 11:48

Meiner wurde als LKW ausgeliefert. Daher hatte er vermutlich nie ein AGR.

Den höchsten Ladedruck hat er eigentlich nur bei Volllast im unteren Drehzahlbereich - das geht mit steigender Drehzahl oder Rücknahme der Last (Gasfuß) recht schnell zurück.
Der fünfte Gang ist unkritisch. Aber besonders im dritten Gang (mit meinen 16" Rädern und 4,375er Achse) beschleunigt er möglicherweise so schnell, dass die VTG in der Regelung zu langsam ist und dann schlagartig den Ladedruck (und/oder Einspritzung) ganz weg nimmt was dann ein Ruckeln ergibt (könnte mir vorstellen, dass dies eine Art Schutzfunktion ist).
Im zweiten Gang ist er in der Ebene wieder zu schnell in hoher Motordrehzahl, so dass ich vermute er bräuchte noch eine Sekunde um erst den Turbo auf Drehzahl und Maximaldruck zu bringen. Also im 2. und 4. Gang tritt das Phänomen wenn überhaupt nur sehr schwach auf. Komisch ist auch das Zischen beim Gas zurück nehmen aus hoher Last in unteren Drehzahlen. Als ob es dann durch den Turbo wieder zurück drückt oder sowas in der Art. Würde zumindest erklären, warum ich Ölnebel in Richtung LuFi habe. Das Öl kommt dabei vermutlich eher aus dem Entlüfter als aus dem Turbo selbst. Aber sicher weiß ich das natürlich nicht.

Bevor die Frage kommt, ja es sind alle Filter erneuert. 😁

Ich denke ich werde nun doch mal das Gestänge am VTG zurück drehen. Vielleicht wurde es ja genau auf die AGA mit DPF eingestellt und nun ist es daneben. 🤦‍♂️
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

speeedi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 16 Jul 2017 16:28

Re: Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Beitrag von speeedi » 09 Okt 2019 07:26

Ich denke ich werde nun doch mal das Gestänge am VTG zurück drehen. Vielleicht wurde es ja genau auf die AGA mit DPF eingestellt und nun ist es daneben. 🤦‍♂️
Kann denn da einer von den Profis was zu schreiben ? Ist das wirklich so das das Gestänge verschiedene Einstellugen hat ( mit oder ohne AGR ).
Werden die Turbo nicht einmalig eingestellt (Grundeinstellung) unabhängig davon ob nun AGR oder nicht .
Das mit dem dritten Gang , da habe ich aber auch manchmal das Gefühl das der Turbo etwas ruppig kommt . Ich bin auch der Meinung diese ganze Ansteuerung mit Unterdruck und dem Druckwandler u.s.w. ist nicht optimal .
Mich würde mal interessieren obs die elektrisch gesteuerten genauso Anfällig sind .

Meiner ist auch als LKW (ohne AGR) ausgeliefert worden. Im Moment läuft unser aber sehr gut .
mfg Dieter

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 619
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Beitrag von joethesprinter » 09 Okt 2019 08:11

Mein Auto wurde Monate nach Auslaufen des T1N an Daimler Stuttgart ausgeliefert... Keine Ahnung was sie da verbastelt haben.
Es war ein DPF von Twintec drin. Der ist meines Wissens aber nur beim 4x2 frei gegeben. Passt aber anscheinend auch ohne Probleme beim 4x4... Nun ist er raus und verkauft.

Also ich habe ihn ohne AGR aber mit diesem Twintec erhalten.
Die Probleme gingen etwas zeitversetzt nach dem Ausbau des DPF (nicht AGR!) los. Nicht sofort!

Im dritten ist es nicht das Einsetzen des Turbos sondern viel mehr das Abbauen des bestehenden Drucks mit zunehmender Drehzahl (Vermutung). Nach der knappen Gedenksekunde ist er ja bei geschätzten 1500/min gut dabei. Ruckeln kommt dann wenn er mit Schwung gegen geschätzte 2500/min läuft. Das gleiche im 5. Gang scheint kein Problem zu sein, weil er nicht so schnell hoch dreht. Da sehe ich dass die VTG einfach schon eher - also bei niedrigerer Drehzahl - zurück gestellt wird. 🤔
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 619
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Beitrag von joethesprinter » 09 Okt 2019 09:48

Am Turbo lässt sich der Endanschlag und das Gestänge verstellen.
Mit ersterem könnte man mehr oder weniger genau den maximalen Ladedruck limitieren und mit letzterem über den Regelbereich den Druck verstellen (sozusagen einen Versatz herstellen). Wenn es erstmal verstellt ist hab ich allerdings bestimmt ein größeres Problem 😳
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1425
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Beitrag von v-dulli » 09 Okt 2019 10:08

Der maximale Ladedruck beim OM611 liegt bei 1,15 bar(dauerhaft) mit Spitzen bis 1,25 bar.
Bei gemessenen 1,1 inkl. Messtoleranz sollte alles im grünen Bereich sein.
Gruß
v-dulli

joethesprinter
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 619
Registriert: 16 Jul 2011 11:22
Wohnort: Riesa

Re: Sprinter Rußt, ruckelt ,pfeift bitte um hilfe

Beitrag von joethesprinter » 10 Okt 2019 21:40

Bevor ich am Gestänge was verstelle, hab ich nochmals den alten originalen Regler verbaut. Damit ist das Ruckeln bei Volllast wieder weg.
Es fehlen aber ganz unten auch ein paar Nm. Der originale Regler war also vermutlich nie defekt, auch wenn er immer wieder als häufige Fehlerquelle genannt wird: Bei mir an der Stelle wohl nicht.
Das China-Teil steuert den Turbo aggressiver an während das alte Teil wirklich recht genau nur den maximalen Unterdruck für den Anschlag stellt und kaum mal etwas mehr. Teilweise fast der doppelte Wert mit dem Chinesen. Ließe sich aber vielleicht sogar mit Anpassung am Gestänge entsprechend justieren.

Nun hab ich nur noch das Ausgangsproblem: Das Zischeln beim Gas weg/zurück nehmen aus hoher Last in unteren Drehzahlen. 🙄
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Antworten