Ölkühler, dichtungen austauschen

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Luettis
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 02 Apr 2020 09:10

Ölkühler, dichtungen austauschen

Beitrag von Luettis »

Hallo,
bei meinem VW Crafter 2,5 Tdi 109 PS, BJ 2008, ist der wassergekühlte Ölkühler undicht.
Ich wollte jetzt einfach die Dichtungen ersetzen und hoffen, dass damit die Undichtigkeit behoben ist.
Aus Langeweile habe ich dann im Internet nach dem Aufbau eines entsprechenden Ölkühlers geforscht, aber keine
informativen Bilder gefunden.
Einzig was mich sehr stutzig gemacht hat ist der mehrfach gefundene Hinweis, dass das Kühlwasser abgelassen werden muss.

Damit steht die Frage, dessen Antwort ich im Internet zu finden erhofft hatte, verstärkt im Vordergrund.
Wird das Öl im Ölkühler mit Leitungen durch das Kühlwasser geführt? Oder wird das Kühlwasser mit Leitungen durch das Öl geleitet?
Letzteres macht für mich wegen das stark verölten Kühlers mehr Sinn.
Sollte allerdings Frage 1 richtig sein, reicht doch das Abklemmen der Wasserschläuche mit Klemmschellen. Warum soll man das komplette oder eine große Menge des Kühlwassers ablassen?

Für eine Erleuchtung danke ich euch vielmals.

VG

Antworten