903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 512
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Schnafdolin »

Ich hatte doch letzte Woche das Theater mit der umsonst ausgebauten Gelenkwelle. Nun sind die Ersatzteile vom Daimler eingetroffen und die ebenfalls im www bestellte neue Welle auch. Heute war Wellenwechsel in meiner Werkstatt.

Von MB hatte ich beide Manschetten mit Zubehör (Sicherungsringe, Fettfüllung) neu, zwei Sicherungsbleche (eins zur Reserve), zwei Nutmuttern. Dafür musste ich 123,-€ löhnen. :shock:

Aus der Bucht hatte ich eine komplette neue Welle für 119,-€. Erstausrüsterqualität, Made in France. :D
Diese wird mit Verstemmmutter geliefert; ich nutzte aber wie im Original die zwei neuen Nutmuttern mit Sicherungsblech.

Nochmal mache ich wohl keine Welle mehr auf, wechsele die Manschetten und saue mich mit dem Hochtemperaturfett ein. Bei dem Preis für eine neue Welle muss das nicht sein. Dazu kommt, dass die ET ja wesentlich teurer sind, als die komplette Welle. Aber ich habe ein paar Bilder gemacht, die vielleicht dem einen oder anderen nützen. Die hänge ich hier an. Aus- und Einbau alte/neue Welle mit Ausbohren einer abgerissenen Schraube und Gewinde nachschneiden (vom Federwegbegrenzer) 3,5 Stunden. Aufarbeitung der alten Welle mit neuen Manschetten, Fettfüllung, Seegeringen 1,5 Stunden.
Die alte Welle hatte ja intakte Gelenke und dient mir jetzt als Reserve.

Ach ja: Die Befestigung Federbein/Achschenkel soll mit 300Nm angezogen werden. Das halte ich für zu viel. Beim Anziehen mit dem Drehmomentschlüssel spürte ich, wie es "weich" wurde. 250 NM und Sicherung blau müssten meiner Ansicht nach reichen- es sind immerhin 4 Schrauben.

Grüße aus der fettverschmierten Lausitz
Martin

Entschuldigt die schlechte Qualität. Meine Baukamera hat wohl einen Treffer bekommen.

Alt und neu nebeneinander:
Bild

Die alte Welle mit der gerissenen inneren Manschette:
Bild

Die Neue hat eine Dichtung zur Steckwelle verbaut:
Bild

Die Unterlegbleche müssen im Radius ca.1mm weggeschliffen werden, sonst liegen sie nicht am Gehäuse an:
Bild

Die Neue ist drin:
Bild

Nun gehts an die Aufarbeitung der alten Welle:
Bild

Neue innere Manschette mit integriertem Blechflansch, der auf das Gelenk aufgeschraubt wird:
Bild

Fett ist drin und die Schrauben gehen dank der angepassten Unterlegbleche jetzt auch rein:
Bild

Seegering nicht vergessen!
Bild

Inneres Gelenk, noch ohne Fett:
Bild
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003

Axel
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 550
Registriert: 01 Nov 2002 00:00
Wohnort: Linz/Österreich

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Axel »

bei der welle aus frankreich - ist da der ABS-geberring auch aufgeschrumpft oder aus dem vollen gefräst? die augezogenen ringe platzen gern auf, wenn der rost drunter reinkriecht.
die inneren manschetten halten nicht allzu lang, so alle 3 bis 5 jahre tausch ich die. liegt offenbar daran, daß die welle nicht gerade aus dem getriebe rauskommt, sondern nach unten zeigt, da wird die manschette immer schön durchgewalkt. die homokintischen gelenke sind nach 23 jahren und 300.000 km noch immer ok bei mir.
kannst du vielleicht einen link auf den webshop mit der welle reingeben?
Axel

312D Fensterbus 4x4 (Oberaigner zuschaltbar ohne Untersetzung, ohne HA-Sperre)
BJ 1997, Kauf 2000, niedrig, mittlerer Radstand, rot, 300.000 km

Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig.
(Michail T. Kalaschnikow)

joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 813
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von joethesprinter »

Axel hat geschrieben:
31 Jul 2020 06:51
bei der welle aus frankreich - ist da der ABS-geberring auch aufgeschrumpft oder aus dem vollen gefräst? die augezogenen ringe platzen gern auf, wenn der rost drunter reinkriecht.
die inneren manschetten halten nicht allzu lang, so alle 3 bis 5 jahre tausch ich die. liegt offenbar daran, daß die welle nicht gerade aus dem getriebe rauskommt, sondern nach unten zeigt, da wird die manschette immer schön durchgewalkt. die homokintischen gelenke sind nach 23 jahren und 300.000 km noch immer ok bei mir.
kannst du vielleicht einen link auf den webshop mit der welle reingeben?
Hauptsächlich laufen die inneren Gelenke in einem Knick nach unten. Die werden konstruktiv bei jedem Auto in der Normalstellung einen Winkel haben. Ein leichter Winkel ist auch gewollt gegen Einlaufen.

Ich denke die Manschetten innen sind einfach Mist. Die ersten originalen halten ja auch.

Einfach bei ebay "Antriebswelle 903" eingeben. Würde mich echt interessieren, wie die für einen Bruchteil des Preises von revidierten Wellen neu anbieten können. Alle Härtungen wie original? Wäre cool wenn da jemand mal - noch in der Garantiezeit ordentlich Kilometer drauf fahren könnte.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 512
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Schnafdolin »

Axel hat geschrieben:
31 Jul 2020 06:51
bei der welle aus frankreich - ist da der ABS-geberring auch aufgeschrumpft oder aus dem vollen gefräst? die augezogenen ringe platzen gern auf, wenn der rost drunter reinkriecht.
Bei älteren und neuer Welle sind die Ringe aufgeschrumpft. Rosten tut da aber nix bei mir und ich fahr auch im Winter.
Die Welle ist von ebay und hatte einen französischen Lagerschein dabei. Als ich für meinen VW LT 4X4 damals neue Achgwellen brauchte, die bei VW nicht mehr lieferbar waren, zauberte die der Welleninstandsetzer aus Frankreich herbei. Die Welle sieht genau so aus wie die alte, auch an den gleichen Stellen blau angelassen. Ich seh da keinen Unterschied.

Gruß aus der Lsusitz

Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003

Bobil
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 393
Registriert: 08 Apr 2010 20:44

Galerie

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Bobil »

Hallo zusammen,

"Ach ja: Die Befestigung Federbein/Achschenkel soll mit 300Nm angezogen werden. Das halte ich für zu viel. Beim Anziehen mit dem Drehmomentschlüssel spürte ich, wie es "weich" wurde. 250 NM und Sicherung blau müssten meiner Ansicht nach reichen- es sind immerhin 4 Schrauben."

Ich habe mir mit 300 Nm tatsächtich mal ein Gewinde ruiniert, kam dann ein Helicoil rein. Der Instandsetzer (son "alter" Motorenspezialist) sagte, dass 300 Nm viel zu viel sind, er riet mir zu 200 Nm mit Schraubensicherung. Vielleicht ein Fehler im Handbuch? Ich weiß es nicht ...
Grüße, Andreas
316 CDI 4x4 Bj. 2006
519 CDI Bluetec Bj. 2014, OA 4x4 ZG4 2019

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3942
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Vanagaudi »

Bobil hat geschrieben:
31 Jul 2020 08:54
Vielleicht ein Fehler im Handbuch?
Welches Handbuch? Ich habe für alle Varianten 901 bis 905 inklusive der 4WD für die Schraube 14 x 1,5 Dämpferbein an Achsschenkel ein Anzugsmoment von 185Nm gefunden.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

kammler
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 128
Registriert: 16 Okt 2015 15:00
Wohnort: Thüringen

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von kammler »


joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 813
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von joethesprinter »

Ich kenne auch nur die 185Nm aus den Unterlagen von MB.

Sicher dass die Dichtung zum Getriebe hin gehen soll und nicht auf Seite des Blechs?
Eine Seite sieht nur etwas Druck, während die andere auch Moment übertragen soll.
Ich habe damals die Dichtungen auf beiden Seiten und mit dem Deckel verbaut (weils halt so im Kit kam). Extra noch andere (5mm längere Schrauben verbaut)... Und jetzt nach etwas drüber nach denken hab ich Bedenken den vorderen Triebstrang zu belasten. War ja auch ab Werk auch ohne Dichtungen dicht... :roll:
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 813
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von joethesprinter »

Die Welle ist nicht mehr verfügbar und das Angebot wieder raus.
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 512
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Schnafdolin »

Hab dem Verkäufer geschrieben, ob er nicht bitte dankenswerter Weise für das Forum für Nachschub sorgen könne.

Gruß aus....ja wo bin ich eigentlich? Irgendwo hinter Wiesbaden Richtung Metz :)
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003

Axel
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 550
Registriert: 01 Nov 2002 00:00
Wohnort: Linz/Österreich

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Axel »

danke, ich nehm auf jeden fall zwei stück.
Axel

312D Fensterbus 4x4 (Oberaigner zuschaltbar ohne Untersetzung, ohne HA-Sperre)
BJ 1997, Kauf 2000, niedrig, mittlerer Radstand, rot, 300.000 km

Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig.
(Michail T. Kalaschnikow)

AllradFan
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 01 Mai 2019 11:41

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von AllradFan »

oh ja,
ich würde auch 2 Wellen nehmen

Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 512
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Schnafdolin »

Hallo iaus Lothringen n die Vierradrunde :)

Der Verkäufer hat geantwortet:

ja bin seit gestern schon dabei, nur im Moment nicht lieferbar
habe alle meine Lieferanten angefragt
der früheste Liefertermin wird sein letzte August Woche

vielen Dank und Grüsse

...und ich hab ihm geantwortet, dass Ende August immer noch reicht, um alle 4x4-Sprinter-Fahrer glücklich zu machen.

Ich denke, das wird schon.

Gruß aus F
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003

joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 813
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von joethesprinter »

Hat die Welle nun schon ordentlich Kilometer gemacht? :D
Erste Einsätze mit 4x4?
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil

Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 512
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: 903 4x4 Vorderachse: Das ist die perfekte Welle...

Beitrag von Schnafdolin »

Ca 2200 Km bisher, mehrfach sehr steil mit 4x4, auch böse scherend um die Kurve...alles gut. Ich bin bisher sehr zufrieden mit der Welle. Ich wünsche mir jeden zweiten Tag eine RICHTIGE Untersetzung wie beim LT oder den Defis :(

Gruß aus der französischen Lausitz ;)
Martin

PS: irgendwo las ich hier, dass die innere Manschette eher kaputt geht, weil sie stärker knickt. Das stimmt nicht. Beide Gelenke/Manschetten haben den gleichen Knickwinkel. Beide liegen bei 0°. Egal, was die Welle für einen Winkel einnimmt, die Flansche haben jeweils diese 0°, die Manschetten knicken innen wie außen im gleichen Winkel, dem der Welle.
Früherer Verschleiß ist eher auf der Außenseite zu erwarten: Hier kommt zum Knickwinkel durch das Einfedern noch der Lenkeinschlagswinkel dazu. Den hat die innere Manschette nicht.

...und jetz is wieder Urlaub...
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003

Antworten