Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
5Droverslane
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 09 Feb 2021 12:42
Wohnort: NRW

Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von 5Droverslane »

Moin ins Forum,

bin neu hier und wollte mich und mein Projekt kurz vorstellen;
nach 25 Jahren Defender habe ich mich schweren Herzens entschlossen auf etwas bequemeres zu wechseln, sicherlich irgendwie dem Alter geschuldet ;-)
Anforderungen an das Fahrzeug lauten wie folgt: Langstreckentauglichkeit, Transportkapazität für zwei Mountainbikes + Gepäck, Platz für zwei Hunde, Übernachtungsmöglichkeit für max. 2 Nächte, bedingt Geländetauglich...
Habe mich für einen 316 4x4 exBW als Doka entschieden + G-Funkkoffer... So, nun steh ich da... :-)
Dateianhänge
IMG_20210206_111610.jpg
IMG_20201031_104231.jpg
906 316CDI 4X4
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 677
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von hljube »

Willkommen im Forum und Geiles Gefährt!
Die fehlende Stehhöhe muss man mögen, aber Flexibilität durch "Absetzkabine" gleicht es denke ich alle mal aus.
Oder wird der Koffer nochmal durch was größeres ersetzt und direkt mit dem Fahrgestell verheiratet?
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
asap
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 434
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von asap »

Willkommen im Forum,

schreib doch noch etwas mehr zu deinem Projekt.
Wie Motor deiner Doka
Wie willst du den Kofferbefestigen?
Wird die Pritsche noch geändert?
Wie baust du den Koffer aus
Und was noch alles zu dem Projekt gehört
Auch was hast du bisher so investiert.
316 cdi, Bj 6/16, noch ein Kastenwagen, wird in ein Womo für 2 Leute
Davor T3 TD Womo mit Hubdach Selbstausgebaut, T4 TDI Multivan Allstar (zu Verkaufen)

BIETE lSRI BEIFAHRERSITZBANK,
Klappe Einstieg rechts mit der Teilenummer A9066860307 Interesse? PN!
5Droverslane
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 09 Feb 2021 12:42
Wohnort: NRW

Re: Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von 5Droverslane »

Bin mir noch nicht sicher, ob ich irgendwann auf den Zwischenrahmen verzichten soll; der Koffer ist selbstragend hat also einen eigenen Leiterrahmen, sehe aber aktuell keinen Gewinn wenn ich die Pritsche demontiere. Würde vielleicht 10cm in der Höhe sparen.
Der Koffer ist aktuell mit der Pritsche verschraubt.
Was größeres ist eigentlich nicht geplant, aber never say never...

Der Ausbau ist relativ simpel und ich habe den Rohbau quasi schon fertig - mache die Tage mal ein paar Bilder...

Der Koffer, den ich zu einem wirklichen Glückspreis aus der Bucht gefischt hatte war recht nackt, ein Dachluk (Lewmar) und ein Seitenfenster (Landrover) habe ich eingebaut und angefangen das Teil zu folieren bis mir die Kälte dazwischen kam. Beim Koffer handelt es sich um einen Funkkoffer für Mercedes G, kommt von der Fa. Hartmann Spezialkarossen und war ein Prototyp für die lybische(?) Armee...

Basisfahrzeug ist ein 2016er 316 CDI 4x4 Ausstattung Bundeswehr, hatte als ich ihn im Oktober kaufte 38.000km gelaufen.

Was ich als nächstes tun möchte:

Ich hätte gerne Airlineschienen auf der Fahrerkabine mit entsprechendem flachen Dachträger.
Weiß allerdings noch nicht ob mich selber traue bei einem komplexeren Fahrzeug (im Vergleich zu Defender) den Dachhimmel und die Innenraumverkleidung auszubauen....

Ich habe gerade die Stoßstange demontiert, weil mir der Böschungswinkel zu ungünstig war. Die Rückleuchten habe ich erst einmal mit einer Bastellösung unter der Pritsche am Zwischenrahmen montiert. Eine bessere Lösung wäre sicherlich ein durchgängiges Abschlußblech/ Lampenträger ( also das Teil, wo die Typbezeichnung dran ist)...
Mein Grundproblem ist ein fehlender oder für mich nicht auffindbarer Ersatzteilkatalog mit Explosionszeichnungen um Bestellnummern zu finden, das ist bei Landrover kein Problem und extrem hilfreich...

Außerdem werde ich wohl nochmal den Radsatz tauschen, die Alufelgen sind mir irgendwie doch zu posh. Ich denke Serienfelge mit BF Goodrich Mts wäre optisch besser...

Also, Frage ans Forum:
Gibt es eine Bestellnummer für die durchgängige Abschlussblende? Und gibt es kurze Airlineschienen fürs Dokadach?

Hier mal noch Bilder vom Koffer im Fundzustand und noch vom aktuellen Bastelstadium:
Dateianhänge
Unbenannt.PNG
IMG_20210206_111645.jpg
IMG_20201025_114320.jpg
IMG_20201025_114310.jpg
IMG_20201025_114257.jpg
IMG_20201025_114238.jpg
906 316CDI 4X4
hljube
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 677
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Lübeck

Galerie

Re: Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von hljube »

Die Stoßstange ist meines Wissens nach gleichzeitig Unterfahrschutz und sollte schleunigst wieder montiert werden, sonst gibts Ärger mit der Rennleitung.

Eine inoffizielle Version des Teilekatalogs kannst du hier finden: http://mb-teilekatalog.info/
Statt der FIN gibst du oben im Suchfeld nur 906233 ein, das ist die Baumusteraufschlüsselung (906=Modellreihe, 2= Doka, 3= 3,5t, 3= Radstand 3.665mm )für dein Fahrzeug nach diesem post: viewtopic.php?p=237350#p237350

Vielleicht hilft es ja weiter

Guck mal vorher ob die Doka überhaupt ne Dachlastzulassung hat. (Grade da unten rein geguckt, seite 64 oben: 100kg)
Hier gibt es die Aufbaurichtlinie Stand 2016

Schienen direkt von Mercedes gibt es für den meines Wissens nach nicht, da beim H1 Dach diese hinter der B Säule erst los gehen.
Vielleicht ist aber wie bei den Kastensprintern sowohl die dafür vorgesehene Sicke als auch die überlackierten Plastikstopfen in den Schraublöchern vorhanden.
Sieht man hier ganz gut: viewtopic.php?p=228861#p228861
Musst dir halt selbst was zusammenstellen, nur als Beispiel: viewtopic.php?p=219245#p219245
Vielleicht bekommst du die schiene auch nen bisschen gebogen, so dass sie der Dachform nach vorne hin folgt (Für ne Quertraverse als Lampenträger)
Den Träger dann aus Aluprofilen in 30*30mm selbser zusammen stellen
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
5Droverslane
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 09 Feb 2021 12:42
Wohnort: NRW

Re: Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von 5Droverslane »

Erst einmal lieben Dank für die Infos und anbei die versprochenen Bilder vom Innenraum des Projekts;

Wie gesagt, unser Ziel ist es das Fahrzeug so flexibel wie möglich zu gestalten. Es soll die Möglichkeit bestehen mit zwei Personen auf Langstrecke ein bis zweimal zu übernachten, aber auch Alltagsfahrzeug sein, d.h ich kann auch mal sperrige Teile und auch mal 10 Sack Rindenmulch transportieren (alles halt limitiert durch die Tür), Stauraum für zwei große Koffer und Platz für zwei Fahrräder bieten. Die Hunde schlafen in der Doppelkabine.

Ich habe jetzt eine Querkoje mit 1,90 Länge an der Stirnwand untergebracht und eine Längskoje mit zwei Meter Länge und dem Kofferstauraum auf der linken Seite. Auflagen kommen nur für die Reisen ins Fahrzeug.
Das Dachluk ist von Lewmar und das Seitenfenster vom Landrover Defender.
Bodenfläche und Flächen der Längskoje habe ich mit EVA Belag in Teakoptik gemacht, ist recht angenehm und trotzdem gut sauber zu halten...
Wird wohl eher recht basisnah bleiben...
Dateianhänge
IMG_20210222_171247.jpg
IMG_20210222_115442.jpg
IMG_20210222_111100.jpg
IMG_20210222_111047.jpg
IMG_20210222_111029.jpg
906 316CDI 4X4
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1864
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von Exilaltbier »

Moin und willkommen.....Armaturenbrett nimmst du genauso leicht auseinander wie beim 110er Td5....wenn nicht sogar einfacher, weil du ausser ein paar Torx den Rest ausclicken kannst...

viewtopic.php?f=7&t=22137

Ansonsten mal in Fahrzeug FAQ dir die entsprechenden Beiträge ansehen...sind gute Beschreibungen dabei..
One day we all have to die.
But not all the other days!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
5Droverslane
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 09 Feb 2021 12:42
Wohnort: NRW

Re: Vorstellung 4x4 Universal-Reisekombi

Beitrag von 5Droverslane »

Gute Anleitung, danke für den Hinweis! Habe mich eigentlich gedanklich auf einen einfacherern Weg gemacht; von oben die Pöpsels entfernen und Einnietmuttern reinnieten, zusätlich die C-Schienen mit Sika einsetzen, sollte auch halten und spart mir den Ausbau der Innenraumverkleidung...
906 316CDI 4X4
Antworten