Differential überholen

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
deimheimer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 23 Feb 2021 13:09
Wohnort: Roding

Differential überholen

Beitrag von deimheimer »

Hallo,

Bin neu hier im Forum, drum stell ich mich kurz vor,
ich komme aus dem Bayrischen Wald, bin an allem interessiert was Räder und Motor hat,
ausserdem bin ich frischgebackener Besitzer eines 316er Sprinters (mittellang hoch) BJ 2005, Schaltgetriebe, geschlossener Kasten.

Leider hat sich bei der Heimfahrt nach dem Kauf ein unangenehmes Geräusch im Schiebebetrieb offenbart (geschwindigkeitsabhängig, wenn ich die Kupplung betätige ist es weg)
Hab zuerst auf die "günstige" Variante Kardanmittellager getippt (gehofft) aber nach dem ich mich unters KFZ gelegt hab, ist mir Spiel bei der Eingangswelle vom Diff
aufgefallen.

Nun blick ich nicht ganz durch welche Achsen ich hier einbauen kann, Tragfähigkeit (3,5to) und Übersetzung is mir schon bewusst, aber passen hier nur Achsen
aus Fahrzeugen mit ESP oder reicht es wenn die ABS-Sensoren haben?

Für Erleuchtung wär ich dankbar ;)

MfG

deimheimer
deimheimer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 23 Feb 2021 13:09
Wohnort: Roding

Re: Differential überholen

Beitrag von deimheimer »

Hab natürlich die Hälfte vergessen :(

bis jetzt bin ich bloß auf Reparaturanleitungen der Achse vom Nachfolger gestoßen, falls da für den 903er einer nen Link hat, würd ich mich freuen.

MfG

deimheimer
pappa
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 127
Registriert: 05 Nov 2016 15:08

Re: Differential überholen

Beitrag von pappa »

Hallo,

die Überholung der Achse ist sehr aufwändig. Ich habe mal irgendwo was darüber gelesen. Das Differntial geht wohl schon ohne spreizen des Gehäuses nicht raus. Dafür brauchts spezielles Werkzeug. Vom Einstellen des Spiels nach der Überholung mal abgesehen.
Es gibt Firmen die sich damit beschäftigen. Die Preise liegen bei um die 1200 € und aufwärts. Ich habe mich damals für eine gebrauchte Achse entschieden.
Soweit ich informiert bin gibt es nur Unterschiede in der Übersetzung und ob die Achse eine Sperre hat. Und natürlich ob es eine Einzel- oder Zwillingsbereifte ist.
Das ESP arbeitet, soweit ich weiß, mit dem ABS-Sensoren. Außer den ABS-Sensoren ist an der Achse nix elektonisches dran.
Bei meiner Achse waren die Eingangslager vom Kardananschluss defekt und machten massive Geräusche, egal ob unter Last oder nicht.
Wenns bei dir noch nicht so schlimm ist ist vielleicht erst mal ein Ölwechsel ein Weg. Zumindest für die Zeit bis du eine andere Achse gefunden hast.
Ich habe bei meiner gebrauchten Achse gleich die Bremsankerplatten, Radlager, Dichtungen, Bremsbeläge, Scheiben, ABS-Sensoren und natürlich das Öl erneuert. Das geht auf der Werkbank deutlich angenehmer als auf dem Hof.

Grüße
Andreas
joethesprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1056
Registriert: 16 Jul 2011 12:22
Wohnort: Riesa

Re: Differential überholen

Beitrag von joethesprinter »

Etwas Spiel ist normal. Dass das nur durch Verschleiß auf der Schubflanke zu groß geworden ist würde ich fast ausschließen.
Ich würde es vor einem Achsenwechsel weiter beobachten/analysieren. Die Schubseite ist eigentlich auch nicht besonders kritisch.
Ist es nicht auszuhalten? Wie sieht das Öl aus? Oft hilft auch viskoseres Öl.
Meine Vorderachse macht nur im Winter Geräusche im Schub. 🙃
413CDI 4x4. T1N aus 2006. Serienallrad mit Sperre auf ZGG 3.0t. Mittlerer Radstand und Normaldach im Umbau zum Fernreisemobil
deimheimer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 23 Feb 2021 13:09
Wohnort: Roding

Re: Differential überholen

Beitrag von deimheimer »

nabend,

danke für die Antworten, 1200 würd ich nehmen, hast du da ne konkrete Adresse, meine ersten Angebotseinholungen sind bei 2500€.
das Prozedere bei der 906er achse hab ich mir schon im netz angeschaut, is eigentlich nicht so tragisch wenn man die Maße hat (bis auf die Messungen unter Federvorspannung)
soweit ich weiß ist es aber bei der Achse vom 903er ne andere Vorgehensweise, da hier ne Quetschhülse verbaut ist (oder wie des Ding heißt)
Höhenspiel sollte eigentlich nicht sein, da die beiden Kegelrollenlager der Eingangswelle ja gegeneinander gespannt sind, oder täusch ich mich da.

Ich werd jetzt mal am WE den Deckel abmachen und nen unqualifizierten Blick rein werfen...

Werd weiter Bericht erstatten, mal sehen was bei der Kiste noch alles im Argen liegt...

Tschö

deimheimer
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6589
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Differential überholen

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Genau , am Flansch ist eine Spannhülse , die muß / sollte neu :roll: Ist aber das Problem das kaum jemand diese Achspresse hat um das Gehäuse zusammen zudrücken.So bekommst du zwar das Tellerrad raus , aber nicht mehr hinein.Und Spiel am Flansch ist nur in Drehrichtung erlaubt , nicht axial :roll:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
deimheimer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 23 Feb 2021 13:09
Wohnort: Roding

Re: Differential überholen

Beitrag von deimheimer »

Servus,
die Achspresse is ja im Grunde nur ein Ring aus Flachstahl mit Gewindestange auf einer Seite und Gegenhalter auf der anderen, sollte jetzt mit Plasmaschneider und Fräse keine Kunst sein...
hab eher des Problem, die Maße für die Distanzkörper zum bestimmen der Unterlegscheiben nicht zu kennen.
Die Reibwertmessung steht im WIS mit Schnur und Zugfederwaage (hab gedacht ich seh nicht recht :))
aber die Lagergrößen bräucht ich auch noch... und wo krieg ich die Unterlegscheiben her :shock:

Meh... bin noch keine 200km gefahren und die Kiste geht mir scho auf den Sack...

Naja die Hoffnung stirbt zuletzt. geh jetzt ins Bett.

Tschüssi deimheimer
deimheimer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 23 Feb 2021 13:09
Wohnort: Roding

Re: Differential überholen

Beitrag von deimheimer »

Mahlzeit,

Hab jetzt mal aufgebockt und ins Diff geschaut, Öl hat massig metallpartikel (nix über 0,2mm würd ich schätzen) Lager vom Kegelrad würd ich schätzen, denn das definitiv Spiel wo es nicht hingehört.

ich könnte ne gebrauchte Achse kriegen, kann mir einer sagen was der Unterschied ist zwischen den Typen A901 350... (Schild ist nicht mehr lesbar) Auf den Diffkörper aussen steht 903 351 00 05
und meiner Alten Achse die hat A903 350...
Übersetzung wär die Gleiche wie bei mir 3,727

Sind die 901er die alten vor 2000 ohne ABS?

MfG

Deimheimer
Benutzeravatar
wuestenhans
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 06 Sep 2016 07:13
Wohnort: Wohne im Nahen Osten südlich Berlin

Re: Differential überholen

Beitrag von wuestenhans »

Gib mal bei Ebay diese Art. Nr. 202174993692
Die haben 2 Standorte in Deutschland.
Hans
Antworten