Bergeösen Bergehaken T1N

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
kammler
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 142
Registriert: 16 Okt 2015 15:00
Wohnort: Thüringen

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von kammler »

Nicht falsch verstehen, ich möchte hier keinen raushängen lassen aber die originale Abschleppöse bei meinem T1N 313 4x4 ist / war nur gepunktet. Habe sie am Wochenende erst entfernt, um den Vorderwagen zu modifizieren.
Das Ding ist U-förmig, über das Rahmenende gestülpt und mit ordentlichen Punkten durch vorhandene Löcher, mit dem Rahmen Punktgeschweißt.
Ach übrigens bin ich vom Beruf Metallbauer und schweiße so gut wie alles auf Arbeit. Hatte sogar mal Prüfungen aber ohne ständige Wiederholungen verfallen diese...
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4652
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von Vanagaudi »

Mein Vater, von Beruf Schmied, hatte vor dem Schweißen immer einen Spruch auf den Lippen:
"Klebe, klebe, solange ich lebe.
Wenn ich nicht mehr lebe,
brauchst du nicht mehr klebe."
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 649
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von Schnafdolin »

kammler hat geschrieben: 06 Apr 2021 16:26 ...die originale Abschleppöse bei meinem T1N 313 4x4 ist / war nur gepunktet.
Sorry, wir haben aneinander vorbeigeredet:

du meinst das am vorderen Rahmenteil mittels Punktschweißung verschweißte U-förmige Blechteil, an dem die Zugöse mit zwei außen sichtbaren Kehlnähten angeschweißt ist. Diese wiederum meinte ich. Eine Punktschweißung in dieser Größenordnung (die Punkte haben ca 8-10mm Durchmesser, was eine fette Schweißquelle + Punktschweißzange voraussetzt, die kaum einer haben dürfte) ist vom Selbermachen wahrscheinlich ausgeschlossen. Als Metallbauer kannst du aber sicher auf ordentliche Technik zugreifen.

Alternativ kann man sicher ca. 12er Löcher bohren und da ringsum jeweils Kehlnähte mit MAG ziehen. Das hält bestimmt- oder die Frau erschrickt halt wieder :?

Gruß aus der Lausitz
Martin

PS: Ein Bild von der winzigen VW LT- Abschleppöse, um die es im Beitrag ging, gibts HIER
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
kammler
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 142
Registriert: 16 Okt 2015 15:00
Wohnort: Thüringen

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von kammler »

Da die Öse, wie auf dem Bild zu sehen, fast mittig sitzt, kann sie nicht mit einem Rahmenende verbunden sein.
Da muss noch eine Quertraverse vorhanden sein. Ein Bild oder eine schematische Darstellung von unten, wäre sicher hilfreich.
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 649
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von Schnafdolin »

Die LT- Öse ist mit einem Kastenprofil verschweißt, dass die Rahmenenden verbindet. Zusätzlich ist beim LT der Boden mit dem nach oben offenen Rahmenprofil verschweißt.. (LT 28, 31 und 35 offen, darüber [LT 40, 45] ist er geschlossen)
Das kann schon was abhalten...

Gruß aus der Lausitz
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
Benutzeravatar
Many
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 150
Registriert: 14 Jul 2015 13:00
Wohnort: Ulm

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von Many »

Hallo Zusmmen,
da ich die Bilder damals nur für mich gemacht habe, ist die Aussagekraft für eine Dokumentation hier etwas schwach, bzw erfordert Phantasie :D .
Die jetzt aufgenommenen Bilder sind leider auch nur nur mit begrenztem Blickwinkel aufgenommen.
Beide Begeösen sind gleich aufgebaut und hinter der Stoßstange versteckt, die unter den Trittstufen aufgeschnitten wurden um sie dann nutzen zu können. Die Bohrung ist so groß, dass ein 3,75 to Schäkel rein passt.
Als erstes ein Überblick des Vormaterials:
20160617_171009[1].jpg
Die Ösen selbst sind zum einen mit zwei Schrauben durch den Rahmen verschraubt, hängen aber zusätzlich noch am Bolzen, der die 40*40*2 Halterung des UFS hält. Der Vorbesitzer hatte hier bereits eine Halterung für eine Winde angebaut. Den Hersteller kenn ich jedoch nicht.
IMG_20210410_181331_9[1].jpg
IMG_20210410_181256_0[1].jpg
IMG_20210410_181212_4[1].jpg
Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

Grüße
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Many für den Beitrag (Insgesamt 2):
Nordmann (11 Apr 2021 00:09) • joethesprinter (11 Apr 2021 09:38)
T1N 313 Bj 2003 4x4 mittel niedrig
Adixxl
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 24 Sep 2017 21:59
Wohnort: Südlich von Heilbronn

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von Adixxl »

Jetzt wird wieder der Gute Schnafdolin sagen:
"Das sieht nicht nur so aus, das ist auch søppel"
(ich musste erst mal gguuggeellnnn, um zu wiesen was er meint)
Ich persönlich find es GUT.
Grüsse Adam. W904, 416, Ex Feuerwehr, Bj 2003, Zwillingsbereifung, im umbau .
Benutzeravatar
Hennessy
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 15 Feb 2021 11:12
Wohnort: Rheinland

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von Hennessy »

Vielleicht trifft das ja das Bedürfnis einer stabilen Bergeöse!? Auch wenn es nicht ganz billig ist, so werde es doch bei unserem 5t-Wohnmobil demnächst die im Rahmen verschraubte Bergeöse von relleum-design installieren.
Da ich als Novize noch keine externen Links veröffentlichen darf, musste ich das https:/..... leider wieder löschen, aber über die Suchmaschine mit "relleum" und "Bergeöse sprinter crafter" kommt ihr auf das Objekt der Begierde.
Käthe
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 148
Registriert: 01 Mär 2019 12:36

Re: Bergeösen Bergehaken T1N

Beitrag von Käthe »

Hallo Hennessy,

als Novize sei Dir verziehen, das Du den T1N mit dem 906/907 verwechselst. Ich habe auf jeden Fall bei dem von Dir genannten Herstellers Gene passenden Bergeösen gefunden.

Ich frage mich, und auch die anderen hier, was dagegen spricht, die Serienöse zu nehem? Bei unserem Sprinter ist sie Rechts und Links mit einer Kechlnaht am Rahmen verschweißt.

Steht irgendwo, wieviel dies Konstruktion verkraftet?

VG Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Käthe für den Beitrag:
Schnafdolin (11 Apr 2021 17:23)
Heike & Martin mit
Käthe: W903 311CDI 4x4 ZG3 L2H1, EZ 06.2006
Antworten