AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Sprinterklops
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Sprinterklops »

Moin zusammen!

Bin ganz neu hier im Forum und wollte einmal nachfragen, wie ich beim Ausbau des AGR Ventils bei meinem Sprinter vorgehen sollte.
Habe einen Sprinter Baujahr 2009, OM646, 88PS. Da er nie wirklich gepflegt wurde (gebraucht gekauft dieses Jahr mit 160.000km) - vermutlich viel gestanden, möchte ich mir ansehen, ob das Ventil verkorkst ist und evtl. für den Fehlercode und sogar für das leichte "pfeiffen" oder "aufheulen" beim Gas geben verantwortlich ist. Muss ich dafür einen Schlauch abklemmen oder kann ich einfach ohne Probleme alles abmontieren und reinigen, anschließend wieder zusammensetzen. An das Ventil kommt man ja zum Glück ohne Probleme ran.

Fehlercode ist: P1955

Den Dieselfilter möchte ich auch einmal tauschen. Hat keinen Sensor dran, sollte also schnell gemacht sein. Was sagt ihr - jetzt oder vor dem nächsten Winter?

Zum Geräusch: Es ist weg, wenn ich im Leerlauf rolle und/oder die Kupplung trete. Ansonsten hat der Wagen volle Leistung und fährt gut bis 135kmh.

Vielleicht könnt ihr mir ja schnell helfen :)

Hier noch zwei Bilder.
AGR.jpeg
Dieselfilter.jpeg
Beste Grüße aus Hamburg,
Lukas
Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1224
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Mopedfahrer »

Sprinterklops hat geschrieben: 21 Apr 2021 19:50 Den Dieselfilter möchte ich auch einmal tauschen. Hat keinen Sensor dran, sollte also schnell gemacht sein. Was sagt ihr - jetzt oder vor dem nächsten Winter?
Hallo Lukas,

wenn das Auto so schlecht gepflegt war und du nicht weißt, wann der Filter das letzte mal getauscht wurde: gleich wechseln.
Warum länger warten?
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008
Lucjon
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 05 Mär 2020 06:05
Wohnort: Rheinfelden (Baden)

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Lucjon »

Hi,
das Pfeifen beim Gas geben könnte ein gerissener Stehbolzen am Abgaskrümmer sein. Sollte einer gerissen sein bildet sich ein kleiner Spalt in dem die Krümmerdichtung „flattert“, ähnlich dem Pfeifen mit einem Grashalm.
Hatte ich bereits bei meinem Vito und bei meinem Sprinter. Das Pfeifen tritt dann beim Gasgeben auf, also bei Druckanstieg im Abgastrakt.
Wenn dem so ist muss der Krümmer ab und du musst eine Mutter auf den abgerissenen Stehbolzen schweißen. Danach kannst du den Restbolzen rausschrauben.

Der Krümmer sollte dann auf Planheit geprüft werden und wenn nötig gefräst oder plangeschliffen werden.

Dann mit einer neuen Dichtung und neuen Stehbolzen inkl. Kupfermuttern wieder zusammenbauen.

Viel Erfolg beim beheben deiner Probleme!
Sprinter 313 4x4 BJ2010 Mittelgang Faceliftumbau
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4937
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

906: Montagearbeiten am OM646: Abgasrückführventil aus-, einbauen

Beitrag von Vanagaudi »

Abgasrückführventil aus-, einbauen

Diese Beschreibung gilt für die Motoren OM646.984, OM646.985 und OM646.986
  1. Kühlmittel ablassen. Beim Einbau zum Schluss Kühlmittel einfüllen und Kühlsystem anschließend auf Dichtheit prüfen.
  2. Luftfiltergehäuse ausbauen.
  3. Unterdruckleitung Bremskraftverstärker an der Unterdruckpumpe abbauen. Dazu Rasten am Anschluss der Unterdruckleitung Bremskraftverstärker zusammendrücken und Leitung abziehen.
  4. Unterdruckleitung Bremskraftverstärker an der Abdeckung ausklippsen und zur Seite legen.
  5. Kühlmittelschlauch am Abgasrückführventil abbauen.
  6. Elektrische Steckverbindung am Abgasrückführsteller trennen.
  7. Drei Schrauben des Abgasrückführstellers aus dem Ladeluft-Verteilerrohr herausschrauben. Beim Einbau die Schrauben mit 8Nm anziehen.
  8. Abgasrückführventil aus dem Ladeluft-Verteilerrohr herausnehmen. Beim Einbau ist die Dichtung zu erneuern.
  9. Einbau in umgekehrter Reihenfolge.
Edit: Typo
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 22 Apr 2021 08:37, insgesamt 1-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Sprinterklops
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Sprinterklops »

Moin zusammen,

besten Dank für eure schnellen Antworten!

@Vanagaudi - super Beschreibung - Danke!

@Lucjon - lässt sich ein gerissener Stehbolzen von außen erkennen, oder muss ich den Krümmer demontieren?

Grüße!
Lucjon
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 05 Mär 2020 06:05
Wohnort: Rheinfelden (Baden)

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Lucjon »

Hi,
das lässt sich super von aussen erkennen.
Wenn der Stehbolzen gerissen ist, dann fehlt an der Stelle der Bolzen und die Mutter.
Am oberen Teil vom Krümmer kann man das sehen, am unteren Teil kann man es ertasten. Uffpasse!! Nur tasten wenn der Krümmer klat ist!
Sprinter 313 4x4 BJ2010 Mittelgang Faceliftumbau
Sprinterklops
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Sprinterklops »

Super - ich werde mir das mal bei der nächsten Gelegenheit (besseres Wetter) anschauen!

Vielleicht noch eine Frage zum Vorgehen für das AGR-Ventil.
Sollte/muss ich das ganze Kühlmittelablassen oder reicht auch nur einen Teil abzulassen und das dann später wieder nachzufüllen?

Grüße
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4937
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Vanagaudi »

Es reicht, wenn der ARG-Kühler ohne Kühlmittel ist. Da löst du ja auch den Kühlmittelschlauch. Der sollte dann trocken sein, damit nicht alles über den Motor seicht. Aber wo ist der Unterschied, ob du 5L oder 10L Kühlmittel ablässt?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von 14:59 »

Habs heute auch mal gemacht, hatte ich schon länger vor.

Kühlmittel habe ich am dicken Schlauch vom Kühlmittelbehälter abgelassen.
Der Unterdruckschlauch vom Bremskraftverstärker muss nicht zwingend ab, da ist genug Platz.
Mit einer 1/2 Zoll Verlängerung (30cm) in das Loch vom Kühlwasser gefahren und das AGR mit ein paar Hammerschlägen von oben/unten locker gedreht, ginge ganz gut.
Mit Reinigung hat es nur 30 Minuten gedauert, keine große Sache.
Hatte das Gefühl, dass wie ein Steinchen im Propeller war, wenn man das AGR manuell geöffnet hat. Ruß hat sich im Rahmen gehalten. Auf jeden Fall war nach der Reinigung das "wuuummm wumm wuuumm" Geräusch weg, dass ich hatte wenn das Ventil von 16 auf 5% schließt. Also hat die Aktion was gebracht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 14:59 für den Beitrag:
Vanagaudi (22 Apr 2021 23:07)
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
Sprinterklops
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Sprinterklops »

Top!
Danke für die vielen Tipps.

Kühlmittel kann ich G48 verwenden? MB 325.0 zugelassen. Wenn ich die Datenblätter richtig gelesen habe, sollte das korrekt sein, oder?
Kann ich das Kühlmittel sonst wahlweise wiederverwenden?
Benutzeravatar
14:59
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von 14:59 »

Schau mal in den Behälter rein. Es gibt rotes und blaues/grünes Kühlmittel. Grün und blau kannst du mischen, rot nicht mit den anderen. Nimm das was vorher drin war, bei mir war es blau/grün. Marke und Bezeichnung ist da eigentlich ziemlich egal nach meiner Recherche, Farbe ist hauptsächlich wichtig. Wiederverwenden würde ich nur, wenn es noch nicht so alt ist. Kostet nicht die Welt bei 50/50 Mischverhältnis...
Ich habe z.b. BASF G48 genommen.
315 Mixto L2H1 BJ2008 395tkm
gonzlav
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1123
Registriert: 23 Jul 2010 20:32
Wohnort: Südschwarzwald

Galerie

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von gonzlav »

Hallo,
ich gebe auch noch meinen Senf dazu.
Bei einem Fahrzeug von 2009 ist das Kühlmittel jetzt 12 Jahre alt, als da macht man ein komplette Neubefüllung und diskutiert nicht lange!
50% Frostschutz zu 50% Wasser (möglichst kalkarm oder sogar dest. Wasser)
Das Pfeifgeräusch kommt kaum vom Abgaskrümmer, bei einem defekt der Abgaskrümmerdichtung ensteht eher ein rytmisches Geräusch das meist von einem Zylinder bei der Abgasausstoßung erzeugt wird.
Der Rytmus erhöht sich analog zur Drehzahl.
Beim entfernen des AGR mit der Taschenlampe in die Ansaugbrücke schauen, wenn viel Schmodder sichtbar, Ansaugbrücke abbauen und mit Dampfstrahler innen reinigen ( ensteht bei Kurzstrecke).
Beim Pfeifgeräusch muß man auch unterscheiden:
Klingt es eher wie eine Orgelpfeife, dann ist es vermutlich ein Luftpfeifen und der Fehler zwischen Turbo, Ladeluftkühler und Ansaugbrücke.
Aber auch ein Kugellager kann Pfeifen zbs. Lima, Wapu oder Getriebe usw.

Also viel Glück und Erfolg beim suchen

Gruß Gonzo
Ich fahr den Sprinter nur zum Spass
Sprinterklops
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 21 Apr 2021 19:22

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Sprinterklops »

Habe jetzt mal nachgeschaut nach einer längeren Fahrt ob man irgendetwas sieht..
Habe folgendes gefunden. Ist das hier die Abgaskrümmerdichtung oder die Ansaugbrücke?

Vielleicht kann das ja jemand von euch "ferndiagnostizieren"?
1619804257320.jpg
PS: Ich weiß nicht, warum er das Bild falschherum anzeigt, wenn man drauf klick.. leider bekomme ich es anders nicht gedreht.

Beste Grüße,
Sprinterklops
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4937
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Vanagaudi »

Ich habe das Bild mal ein wenig durchgeschüttelt:
.
Anlasser.png
.
Das läuft was von oben am Motorblock herunter, aber das ist nicht mehr im Bild.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Lucjon
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 05 Mär 2020 06:05
Wohnort: Rheinfelden (Baden)

Re: AGR Ventil ausbauen OM 646 Sprinter W906

Beitrag von Lucjon »

Hi,
auf dem Bild ist nicht wirklich was zu erkennen...
Bau am besten mal den Luftfilter weg und fotografiere den Motor. Am besten wäre es wenn mann die gesamte linke Seite (vor dem Motor stehend) des Motors sieht also Turbo, Krümmer und am besten den Zylinderkopf. Du solltest die Kamera oder das Hndy am besten ausserhalb des Motorraums positionieren um möglichst viel auf das Bild zu bekommen.

So könnte man dir auf dem Bild markieren, von was man eine Nahaufnahme benötigt.

Meiner Erfahrung nach löst ein gerissener Stehbolzen beim Gas geben ein sehr hohes Pfeifen aus, hatte das bei meinem Vito und auch bei meinem Sprinter. Das Pfeifgeräusch war bei beiden Autos genau gleich.
Sprinter 313 4x4 BJ2010 Mittelgang Faceliftumbau
Antworten