Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Antworten
fraank
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2021 20:30

Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von fraank »

Hallo, liebe Leute im Forum

Unser neuer 319 4x4 entwickelt ein starkes Brummgeräusch zwischen 115 und 125 km/h. Ich habe das Gefühl, dass es Leistungsabhängig ist, dass heißt beim Gasgeben nimmt es noch mehr zu. Ab 125km/h wird es wieder deutlich leiser. Ich denke nicht, dass es vom Antrieb an sich stammt. Jemand ähnliche Erfahrungen?

Besten Dank für Rückmeldung.
Almaric
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 638
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von Almaric »

Moin,
Welchen Motor hast du (den 3l V6 oder den neuen 2l 4 Zyl. wenn es den schon gibt?) und bei welcher Drehzahl in etwa tritt das auf?

Tiefes Brummen hätte ich jetzt auf Anhieb gesagt er brennt den Partikelfilter aus, aber das hört man am besten bei etwa 1600-1800 Umdrehungen und da dürftet ihr bei 120km/h eigentlich deutlich drüber sein. Zumal das natürlich nicht immer ist. Er brennt etwa alle 800km aus bei mir, ich fahre aber viel Langstrecke, sonst kommt das auch alle 600km vor. Mehr fällt mir gerade nicht ein.

Gruß,
Marcel
Benutzeravatar
Liffi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 25 Mär 2020 07:37
Wohnort: Schweden

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von Liffi »

sehe ich auch so wie Almaric, beim Abrennen des Partikelfilters macht der auch bei höheren Drehzahlen deutlich lautere Geräusche.
Siehst du am Momentanverbrauch der dann so fuer 15 Minuten sehr hoch ist und dass die Prozentanzeige des P-filters gegen 0 wandert.
Meiner brennt alle 600 - 650 km aus. Und wenn du danach austeigst stinkt und knistert es :D

Ansonsten kann es die Strecke sein auf der du fährst in Verbindung mit den Reifenabrollgeräuschen. Ich hab hier auch ne Strecke da rappelt es bei 70 - 80 richtig ordendlich. Darunter oder darueber aber nicht.

Alle anderen möglichen Ursachen wären wohl leider was ernsters :shock:
Duocar S 319, 3500kg, 4x4 BF Goodrich AT 245-75 R16, Tenoritgrau
Benutzeravatar
brown-mouly
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 721
Registriert: 01 Feb 2005 00:00
Wohnort: MZ

Galerie
Fahrerkarte

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von brown-mouly »

Hallo,
Habe gerade deine Konfiguration einmal durchgelesen.
ich tippe auf den fehlenden Schwingungstilger CT1 an der hinteren Blattfeder.
Das Problem ist aber bekannt. 319 + Automatikgetriebe bringt die Hintere Blattfeder in einen bestimmten Geschwindigkeitsbereich zum
Schwingen und das erzeugt dieses Brummgeräusch.
Egal ob das Auto leer oder voll beladen ist.
Gebe in der Suche einmal ,,Schwingungstilger ,,ein . Da findest du einige Artikel
Ich hatte das Problem beim Neukauf 2013. Noch in der Garantie wurde die Blattfeder HA gegen eine mit Schwingungstilger getauscht.Aber erst nach
viel Tamm tamm mit dem Werkskundendienst.
Übrigens bin ich nicht der einzige gewesen mit dem Problem.
Gruß Olaf
Sprinter 319 /2013 H1-L2
fraank
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 05 Jan 2021 20:30

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von fraank »

Besten Dank an alle, die sich bisher beteiligt haben. Drehzahl ist bei ca.2500 Umdrehungen. Das Ausbrennen sehe ich als wenig realistisch an, weil es bei jeder Fahrt in diesem Geschwindigkeitsband brummt.

Blattfedern wäre möglich, aber warum wird es beim Gasgeben dann stärker ?

Danke für mögliche Ideen...
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5682
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von Vanagaudi »

fraank hat geschrieben: 13 Sep 2021 22:52Blattfedern wäre möglich, aber warum wird es beim Gasgeben dann stärker ?
Durch die Drehmomentbelastung dreht sich die Achse und damit die Blattfedern ein wenig, denke ich. Zur Probe kannst du mal Stoffgewebe auf die offenen Federenden der zweiten Lage stecken. Das Brummen sollte verschwinden, wenn es daher rührt.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
cappulino
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 823
Registriert: 18 Okt 2014 20:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von cappulino »

Kreuzgelenk Kardanwelle, gab schon diverse Threads mit anderen Baumustern aber Brummen und Vibrieren sind sich wohl recht ähnlich in der Wahrnehmung
VSnfD
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 01 Jan 2021 23:42
Wohnort: NRW / OWL

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von VSnfD »

Moin zusammen,

das gleiche Problem habe ich bei meinem 319 4x4 von 2021 (1.300Km (noch im Umbau)) auch !
Die Mitarbeiter (und der Chef) meiner Werkstatt haben bei einer Probefahrt angeblich nichts hören können ... warum auch immer ?!?
Die Prüfung der Kardanwelle wurde mit der Begründung wenn es das nicht ist, übernimmt Mercedes die Kosten nicht abgelehnt.

Folgendes interessantes Video habe ich dazu gefunden:
youtube com / watch?v= dunoOjyGaZM

Bin sehr gespannt, wo die Lösung liegt.

MfG ... Toto
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2915
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Tiefes Brummen 319 4x4 bei ca. 120km/h

Beitrag von v-dulli »

VSnfD hat geschrieben: 17 Sep 2021 12:39 Die Mitarbeiter (und der Chef) meiner Werkstatt haben bei einer Probefahrt angeblich nichts hören können ... warum auch immer ?!?
Die Prüfung der Kardanwelle wurde mit der Begründung wenn es das nicht ist, übernimmt Mercedes die Kosten nicht abgelehnt.
Das "warum auch immer" ist hier das Problem! Der Vertragsüartner ist dazu verpflichtet dem Fehler/ der Beanstandung auf den Grund zu gehen.
Wenn Du aber sagst dass die Kardanwelle geprüft werden sollte/ müsste dann ist das ein Auftrag den Du eventuell bezahlen musst!
Den Mangel, wenn nötig, mehrfach anzeigen und auf Beseitigung bestehen. Sollte sich der Händler/ die Werkstatt weigern, das CAC in Maastricht einschalten.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Antworten