Differential-Sperre beim 312D

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
PapaSito
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2019 19:30

Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von PapaSito »

Hallo zusammen und einen guten Sonntag!

Werde jetzt doch hier einen neuen Thread bezgl. der Diff-Sperre an unserem Wohnmobil aufmachen. Die Suche hat mir leider keine "Erleuchtung" gebracht, sollte das verkehrt sein - Asche auf mein ohnehin graues Haupt!
Fahrzeug: Wochner-Mobil, Bj. 99, 148Tkm, 312D und langer Radstand.

2x konnte ich die Sperre in den letzten 2 Jahren einsetzen, das entsprechende Leuchtfeld im Armaturenbrett und die Lampe im Schalter leuchteten und sie hat einwandfrei funktioniert. Jetzt sind die Signallichter weg (auch eben das beim einschalten der Zündung unter dem Tacho und nichts geht mehr.) Sicherung unter dem Fahrersitz ist i.O. Ich möchte ungern alles auseinanderreißen, wenn es nur eine Kleinigkeit wäre. Vielleicht hat jemand eine Idee oder es ist nicht unbekannt. (Entschuldigt die vielleicht umständliche Beschreibung)
Beste Grüße, Gottfried
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 6810
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von Opa_R »

Hy :wink:
Hast du die Unterdruckversorgung des Betätigungsventil schon geprüft ? Bzw schon nachgesehen ob überhaupt Unterdruck in der Steuerung ist .Z.B. gehen Scheinwerferhöhenverstellung und Umluftklappe ? ?
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
Schnafdolin
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 728
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von Schnafdolin »

Leuchtet wenigstens die Anforderungskontrolle noch oder Anforderung und Bestätigung nicht? Das hilft die Suche einzugrenzen.

Gruß aus der Lausitz
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

6m² Wohnfläche und einen Kontinent vor der Tür. Was will ich mehr?
PapaSito
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2019 19:30

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von PapaSito »

Hallo, danke für eure Hinweise.
@Opa_R Die Unterdruckverläufe muss ich mal komplett kontrollieren, ich hoffe ich blick da durch.
@ Schnafdolin Die Signallampe beim Zündungseinschalten unter Tacho und die Birne im eigentlichen Kippschalter zum aktivieren leuchten leider nicht mehr. Waren aber bei dem 2maligen Gebrauch intakt. Ist schon merkwürdig.
Beste Grüße,
Gottfried
PapaSito
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2019 19:30

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von PapaSito »

Nochmal @Schnafdolin:
Ich muss mich korrigieren, sorry, habe gerade noch mal nachgeschaut:
Das Leuchtensymbol für das Sperrdiffertial im Instrumentenpanel leuchtet erst auf, wenn die Differentialsperre mit dem Schalter eingeschaltet wird. Bei dem 312D leuchten beide Lampen leuchten nicht, wenn geschaltet wird und eben die Sperre rastet nicht ein. Das Lämpchen im Schalter kann natürlich defekt sein, mal sehen wie ich den Schalter rausbekomme. Ich vermute, das ein Absperrventil den Unterdruck nach hinten freigibt und als Rückmeldung das Leuchtensymbol einschaltet. Liege ich richtig?
Schönen Abend,
Gottfried
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2915
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von v-dulli »

Wenn ich es noch richtig im Kopf habe ........

Nach Einschalten der Zündung muss die Kontrollleuchte kurz leuchten - Funktionsprüfung
Der Schalter der Sperre schaltet einen Druckumsetzer - Unterdruck/ Hydraulik - der Bremsflüssigkeit auf den Betätigungszylinder an der Achse pumpt.
Ist die Klauensperre eingerückt, meldet der Kontrollschalter den Vorgang an die Lampe im KI.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
Opa_R (14 Sep 2021 21:01)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
PapaSito
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2019 19:30

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von PapaSito »

Guten Abend zusammen, hier mein Stand der Dinge und leider weitere Fragen (zwischenzeitlich habe ich vertieft in diverse Beiträge zum Unterdruck, Turbolader etc. gelesen).

Nach starten des Motors funktioniert die LWR aber nicht die Umluftverstellung. Anschlüsse dort sind wohl alle ok. Unterdruckdose defekt? (Hat jemand eine Teilenummer? kann diese einzeln ersetzt werden?)
Beim Turbo hatte ich in letzter Zeit den Eindruck er würde weniger Leistung ermöglichen. Zumal er im oberen langen Plastikrohr Öl geschmissen hatte. Nach einem Tipp aus einem Forum hatte ich den Ölstand etwas verringert (also etwas mehr als die Hälfte beim Messstab) und seitdem war Ruhe. Der Motor verbraucht kein Öl. Heute habe ich erstmal die dicken Schläuche am Lader abgezogen und die Schaufeln begutachtet bzw. das Spiel nochmal geprüft (mit den Fingern). Schaufeln sind leicht dunkel, laufen ohne Kontakt, kein Achsialspiel, ganz leichtes radiales Spiel. Ansonsten alles trocken. Beim Hochdrehen des Motors wird der dicke Schlauch Richtung AGR von weich über stabiler bis prall. Wenn ich unter dem Wagen mir das Gestänge von der Laderdose anschaue, habe ich keine Bewegung gesehen, meine Frau hat Gas gegeben. Dann auf der Bahn mal das WoMo ausgefahren (mit dem Alkoven, 7m und ca.4to eine fahrende Schrankwand). Bei 125kmh in der Ebene habe ich dann Schluss gemacht, die Normalität ist eigentlich um die 100. Da drüber säuft er, ansonsten 12-13L. Vom Gefühl ist der Lader ok. Oder seid ihr anderer Meinung?
Ich werde mir jetzt erst mal eine Hand-Unterdruckpumpe zulegen um die Leitungen, Dosen etc. durchzuprüfen (sind die Teile in der Bucht brauchbar, nennen sich Vakuum/Druckpumpenset?)
Beim Diff-Problem (war ja der Ausgangspunkt) hat sich leider bis jetzt nichts getan, kein Lämpchen, kein einrücken. Wird eigentlich mit Unterdruck über ein Ventil der Bremsdruck nach hinten zum einlegen der Diff-Sperre weitergeleitet? Gibt es eigentlich Pläne für die Unterdruck/Diff-Sperre?

So, jetzt habe ich für kurzweilige Lesezeit gesorgt, bitte um Entschuldigung, wenn ich jemanden nerve.
Schönen Abend und danke für die tolle Hilfe hier.
Gottfried
PapaSito
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2019 19:30

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von PapaSito »

...schnell hinterher geschoben und gefragt: nach Recherche scheinen diese Vakuum/Druckpumpensets für um 30€ ja nicht so der Hit zu sein. Hat jemand mit z.B. MITYVAC MV8500 Erfahrungen oder kann etwas preislich erschwingliches empfehlen?
Beste Grüße,
Gottfried
PapaSito
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 30 Jun 2019 19:30

Re: Differential-Sperre beim 312D

Beitrag von PapaSito »

@ v-dulli
Sorry, wer lesen kann ist im Vorteil. Du hattest mir ja schon geschrieben, das Bremsflüssigkeit nach hinten freigegeben wird, wenn die Diff-Sperre einrasten soll!
Beste Grüße,
Gottfried
Antworten