Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
mr_bus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 06 Jun 2013 01:26

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von mr_bus »

Vanagaudi hat geschrieben: 08 Jun 2021 16:06
mr_bus hat geschrieben: 08 Jun 2021 15:34 Gibt es bekannte Problemstellen VOR dem Kraftstofffilter?
Ungehinderter Rücklauf des Kraftstoffs in den Dieseltank. Probleme treten dann aber nur nach längerem Stillstand auf.
Meinte jetzt konkret wegen der Luftblasen, dass es bekannte Stellen gibt an denen die Kraftstoffleitung oder z.B. die Entnahme am Tank irgendwie Luft zieht.
Die sind ja immer da, egal ob kurz oder lang gestanden und ja auch während er läuft.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5824
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von Vanagaudi »

Das ist anders. Wenn der Kraftstoff aus der Hinlaufleitung in den Tank zurück fließt, dann zieht er Luft über die Lager der Einspritzpumpe. Das war bei einer älteren VP37 gern mal so. Dazu hatte der Saugrüssel im Tank eine Rückflusssperre. Das Teil ist aber aus Nylon und reißt schon mal. Das sind dann kleine Haarrisse, durch die der Kraftstoff langsam in den Tank zurückfließt. Am oberen Ende entsteht so eine Luftblase, mit der die Flügelradpumpe der VP37 so rechts nichts mit anfangen konnte. Es fehlte zunächst der Einspritzdruck und der Startvorgang wurde länger.

Beim CDI kann das anders sein. Aber auch hier kann am oberen Ende etwas undicht sein, dass dem Kraftstoff erlaubt, zurück zu fließen. Ich bin mit aber fast sicher, dass beim CDI im Tank ebenfalls eine Rückflusssperre zu finden ist. Jedenfalls kann man die Idee mal nachverfolgen, ob das bei deinem Wagen möglich wäre.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
mr_bus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 59
Registriert: 06 Jun 2013 01:26

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von mr_bus »

Vanagaudi hat geschrieben: 08 Jun 2021 18:36 Das ist anders. Wenn der Kraftstoff aus der Hinlaufleitung in den Tank zurück fließt, dann zieht er Luft über die Lager der Einspritzpumpe. Das war bei einer älteren VP37 gern mal so. Dazu hatte der Saugrüssel im Tank eine Rückflusssperre. Das Teil ist aber aus Nylon und reißt schon mal. Das sind dann kleine Haarrisse, durch die der Kraftstoff langsam in den Tank zurückfließt. Am oberen Ende entsteht so eine Luftblase, mit der die Flügelradpumpe der VP37 so rechts nichts mit anfangen konnte. Es fehlte zunächst der Einspritzdruck und der Startvorgang wurde länger.

Beim CDI kann das anders sein. Aber auch hier kann am oberen Ende etwas undicht sein, dass dem Kraftstoff erlaubt, zurück zu fließen. Ich bin mit aber fast sicher, dass beim CDI im Tank ebenfalls eine Rückflusssperre zu finden ist. Jedenfalls kann man die Idee mal nachverfolgen, ob das bei deinem Wagen möglich wäre.
Ah, ich war irgendwie bei Rücklaufleitung, das er da zurück fließt...
Das wäre natürlich eine Erklärung, wenn die Startvorgänge mit zunehmender Standzeit, zunimmt.
Aber in meinem Fall sehe ich ja die Luftblasen, auch wenn der Motor schon 20min gefahren wurde.

Wie ist denn beim 903er Sprinter die Dieselentnahme am Tank realisiert? Gibt es unten einen Auslass oder hängt von oben ein fester oder flexibler Saugkopf in den Tank?
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5824
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von Vanagaudi »

Ich kann es nur für den OM646 beschreiben, für dem OM612 könnte es ähnlich sein:

Die Niederdruckkraftstoffpumpe sitzt von oben im Kraftstoffbehälter. Oben ein Nylondeckel, unten ein Nylontopf, der vom Deckel über Federn gegen den Boden des Tanks gedrückt wird. In dem Nylontopf sind Pumpe und Tankgeber integriert. Ebenso Vor- und Rücklauf und gegebenenfalls eine Zusatzentnahme für Standheizung.

Die Vorlauf-Verbindung zwischen Deckel und Topf ist das Problem. Wenn das Nylon hier Risse bekommt, kann der Kraftstoff in den Tank zurückfließen.

Für den 316CDI findest du ein Bild der Kraftstoffentnahme von VDO 221-824-057-009Z (Mercedes A 901 542 2217).
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 08 Jun 2021 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2952
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von v-dulli »

Der T1N hat noch keine elektrische Kraftstoffpumpe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
Vanagaudi (08 Jun 2021 19:52)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5824
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von Vanagaudi »

v-dulli hat geschrieben: 08 Jun 2021 19:43 Der T1N hat noch keine elektrische Kraftstoffpumpe.
Weist du zufällig, ob die Kraftstoffentnahme bei dem T1N CDI ein Rückschlagventil hat?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2952
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von v-dulli »

Vanagaudi hat geschrieben: 08 Jun 2021 19:53
v-dulli hat geschrieben: 08 Jun 2021 19:43 Der T1N hat noch keine elektrische Kraftstoffpumpe.
Weist du zufällig, ob die Kraftstoffentnahme bei dem T1N CDI ein Rückschlagventil hat?
Nicht dass ich wüsste.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5824
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von Vanagaudi »

v-dulli hat geschrieben: 08 Jun 2021 19:54
Vanagaudi hat geschrieben: 08 Jun 2021 19:53
v-dulli hat geschrieben: 08 Jun 2021 19:43 Der T1N hat noch keine elektrische Kraftstoffpumpe.
Weist du zufällig, ob die Kraftstoffentnahme bei dem T1N CDI ein Rückschlagventil hat?
Nicht dass ich wüsste.
Aber zumindest der Sammeltopf müsste ein Rückschlagventil besitzen, damit bei leerem Tank und scharfer Kurvenfahrt die Kraftstoffzufuhr nicht unterbrochen wird.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
pappa
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 05 Nov 2016 15:08

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von pappa »

Ich muss das Thema noch mal aufgreifen. Würde gerne die Dichtungen um den Raildrucksensor wechseln, habe aber weder einen Plan wo der Sensor sitzt, noch welche Dichtungen überhaupt gemeint sind :roll:
Wäre bitte jemand so nett eine Zeichnung oder Foto von der Lage des Sensors einzustellen?

Ich habe einen 2,7 l 316 aus 2005.

Ich würde gerne mit diesen Dichtungen anfangen und mich dann weiter vorarbeiten.

Danke und Grüße
Andreas
speeedi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 16 Jul 2017 17:28

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von speeedi »

pappa hat geschrieben: 13 Okt 2021 15:14 Ich muss das Thema noch mal aufgreifen. Würde gerne die Dichtungen um den Raildrucksensor wechseln, habe aber weder einen Plan wo der Sensor sitzt, noch welche Dichtungen überhaupt gemeint sind :roll:
Wäre bitte jemand so nett eine Zeichnung oder Foto von der Lage des Sensors einzustellen?

Ich habe einen 2,7 l 316 aus 2005.

Ich würde gerne mit diesen Dichtungen anfangen und mich dann weiter vorarbeiten.

Danke und Grüße
Andreas
Der Raildrucksensor sitzt vorne oben am Raildruckrohr. Ich denke aber du meinst das Druckregelventil das wiederrum sitzt ganz am Ende vom Motor ist etwas tricki da ran zu kommen aber es geht .
https://www.sprinter-forum.de/viewtopic ... or#p190026
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor speeedi für den Beitrag:
pappa (13 Okt 2021 16:18)
pappa
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 05 Nov 2016 15:08

Re: Sprinter 316CDI 2004 - Springt manchmal sehr schlecht an

Beitrag von pappa »

Super, danke. Ich bestelle die Dichtungssätze nächste Woche und mach mich da mal ran.
Antworten