Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
mr_lif
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 13 Okt 2021 15:41

Re: Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Beitrag von mr_lif »

Stimmt! Ich habe mich eigentlich nur gefragt ob der 216er Sprinter hier vielleicht doch nochmal einen anderen hat, da er ja in diesem Thema nicht explizit mit behandelt wurde.
2012er 216CDI L2H2 WoMo 3,45t aufgelastet
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6208
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Beitrag von Vanagaudi »

Schau mal in deine Fahrgestellnummer. Die fängt mit WDB906 an und geht mit xxx weiter. Das xxx findest du auch in meiner Tabelle oben und die zugehörige Teilenummer am Zeilenanfang dann zu deinem Wagen. Näheres zur Fahrgestellnummer, und was man davon ableiten kann, findest du in der Fahrzeug-FAQ in diesem Thema.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1349
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Beitrag von Uwe B. »

...da kann ich wiedermal nur auf die Lösung am LT verweisen: die Bremsen des 4,6Tonners haben anders als die 3,5Tonner Doppelkolbensättel...die logischerweise länger sind...und damit andere vordere Achschenkel erfordern. Die Scheiben bleiben identisch, die bessere Bremsleistung ergibt sich aus der deutlich größeren Belagfläche.
Gab mal 'nen Test/Vergleich der Promobil mit einem Karmann Missouri dazu: 3,5To Serienanlage (0€) gegen Umbau auf ATE-Powerdisks vorne (200€), gegen Umbau auf 4,6To-Anlage vorne (2600€), gegen Umbau auf Mov'it 16"-Anlage vorne (4000€).
Preise sind von 2010...meine Powerdisks haben im Sommer 120€ gekostet.
https://www.dropbox.com/s/blq9kedotby3n ... 8.pdf?dl=0

Gruß, Uwe
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6208
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Beitrag von Vanagaudi »

Uwe B. hat geschrieben: 25 Nov 2021 18:17...da kann ich wiedermal nur auf die Lösung am LT verweisen
Dein Beitrag gehört zur Abteilung Sprinter 1 (T1N) & VW LT 2. Wer den Bericht aus dem Link genau liest, stellt fest, dass alle getesteten Anlagen nicht die Werte eines vergleichbaren Crafters erreichen. Da müsste man in diesem Forum Sprinter 2 (NCV3) & VW Crafter 1 die Sechskolbenanlage für den 906 als Vergleich heran ziehen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1349
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Beitrag von Uwe B. »

...jupp, bekannt...diente dazu um die Verbesserungsmöglichkeiten durch Umbau zu zeigen...auch beim NCV3 wird die wirksamere Vorderbremse der 4,6Tonner durch Doppel- statt Einzelkolbensättel erreicht...und die erfordern eben andere Achsschenkel.
Und wenn das nicht so ist, kannst du es gerne korrigieren.
Davon, dass die Meßwerte der NCV3er sich auf höherem Niveau befinden...sollte man ausgehen...wäre ja traurig, wenn sich da nichts getan hätte...obwohl Ford seinen Transit immer noch eher zum stehen bringt.
Meine Umrüstung auf die vertrauenserweckenderen Powerdisk hatte jedenfalls ein nicht zu toppendes Preis/Leistungsverhältnis da ja die Scheiben eh hin waren.

Gruß, Uwe.
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 236
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Marktplatz

Re: Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Beitrag von MLCrafter »

Uwe B. hat geschrieben: 25 Nov 2021 19:27 ...jupp, bekannt...diente dazu um die Verbesserungsmöglichkeiten durch Umbau zu zeigen...auch beim NCV3 wird die wirksamere Vorderbremse der 4,6Tonner durch Doppel- statt Einzelkolbensättel erreicht...und die erfordern eben andere Achsschenkel.
Und wenn das nicht so ist, kannst du es gerne korrigieren.
Erste Seite, gleich der erste Beitrag in diesem Thread:
3,5t und 4,6t haben vorn einen Doppelkolbenbremssattel. Der Bremskolbendurchmesser ist unterschiedlich. :roll:
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (bald)

Grüße Matthias
Malermeister
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 12 Jan 2021 07:15

Re: Unterschied Bremsanlage 3,5t vs 4,6t

Beitrag von Malermeister »

Hoi,

hat denn diesen Umbau schon jemand selber gemacht?
Beim T4 hatte ich selber ( bis auf die Bohrung der Schenkel) die Bremse von 15 auf 16 Zoll getauscht mit Stahlflex war dort schon etwas zu merken. Der WOW Effekt blieb aber aus. Was jedoch merklich zu spüren war, war die längere Belastbarkeit der Bremsanlage, gerade bei bergab Fahrten.

Mir wären stärkere Bremsen auch ganz recht. Aber nicht von RAW . Evtl kleines Basteltreffen?
Antworten