Relais für Verbraucher auf Dach

Steffem
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 19 Jan 2021 20:34

Relais für Verbraucher auf Dach

#1 

Beitrag von Steffem »

 Themenstarter

Liebe Foren-Mitglieder,

ich möchte gern eine Lastleitung (6mm2) hoch aufs Dach legen, die dort verzweigt wird und zwei verschiedene Verbraucher speist. Nach der Zweigung möchte ich die Lasten gern mit einem Signaldraht schalten können (mit einem 1-0-2-Schalter (oder jeweils mit zwei Siganldrähten und zwei 0-1-Schaltern).

Weiß bitte jemand ein konkretes Bauteil (Relais, oder dergleichen), welches dafür geeignet ist und ca. 15 Ampere mit einem sehr geringen Signalstrom schalten kann? (spritzwassergeschützt, oder zumindest klein, um in kleine Verteilerbox zu passen, etc.)

Würde mich sehr über Input von euch freuen. Vielleicht hat ja schon jemand eine ähnliche Lösung in der Praxis am Start.

VG, Steffen
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1027
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Mittelrhein

Fahrerkarte

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#2 

Beitrag von Crafter277 »

Stromstoßrelais :wink:

Gruß Wolfgang
2,5 L Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
Steffem
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 19 Jan 2021 20:34

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#3 

Beitrag von Steffem »

 Themenstarter

Hi Wolfgang,

vielen Dank für deinen qualifizierten und aussagekräftigen Einwurf. :)

Vielleicht hätte ich eher schreiben sollen, dass ich nach einem "konkreten PRODUKT" mit den oben genannten Eigenschaften suche. Kann da jemand eines empfehlen?

Zusatzfrage um meinen Praxismissstand etwas zu verringern: Mit 5-poligen Relais können ja zwei Arbeitskreise geschaltet werden.. Wieso will man das, wenn es kein "Aus" für beide gibt? Oder stehe ich hier auf dem "Kabel"? :)

Viele Grüße
Steffen

PS: Wie schauts mit anderen Schaltern aus? Funk(relais), Transistoren, Thyristoren etc.) Hat jemand so etwas verwendet?
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1027
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Mittelrhein

Fahrerkarte

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#4 

Beitrag von Crafter277 »

Hab doch selbst keine Ahnung :wink: bringe aber (bisher) alles zum laufen :wink: .
Zum Beispiel: https://www.ebay.de/itm/311988116240?ha ... SwD6Fe1oIg

Gruß Wolfgang
2,5 L Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
Steffem
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 19 Jan 2021 20:34

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#5 

Beitrag von Steffem »

 Themenstarter

Naja, dafür ist ja dieses Forum da. Zum Austausch von Informationen..

Danke für deinen Link Wolfgang. So richtig ist das ja aber eben immer noch nicht das, was ich suche, da weder besonders klein, noch wasserfest. Außerdem fände ich eine Lösung zum Schalten von beiden Arbeitskreisen in einem Bauteil charmanter.

Zum Beispiel so etwas hier: https://www.ebay.de/itm/184189806091?ch ... gJqr_D_BwE

Aber auch dieses Relais ist eben nicht sonderlich klein, oder wassergeschützt.

Vielleicht hat ja noch jemand etwas in peto?

Über eine günstige Tranistoren-Lösung (ist wesentlich kleiner) würde ich mich auch noch freuen.

Noch eine Frage: Woran erkannt man wie hoch der Spulenstrom (also der Steuerstrom) ist? Ich möchte herausfinden, wie dick mein Steuerkabel sein muss. Finde die Angabe bei den Produkten irgendwie nicht.

Viele Grüße und Dank im Voraus.
Steffen
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 921
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#6 

Beitrag von Schnafdolin »

Wieso sollte das Relais selbst wassergeschützt sein? Dazu gibt's doch wasserdichte Gehäuse. Die Anschlüsse bekommst du doch sonst nie wasserdicht. Ich würde außerdem die Arbeitsstromkreise mit einem Funkempfänger schalten. Erspart viel Kabelei.

Gruß aus der Lausitz
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

Bin ich ölich, bin ich fröhlich :D
Steffem
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 19 Jan 2021 20:34

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#7 

Beitrag von Steffem »

 Themenstarter

Hallo Martin,

das ist eine tolle Idee mit dem Funkempfänger. Jetzt noch bitte ein passendes Produkt. Ich habe leider bisher nichts gefunden. Konkrete Produkte zu empfehlen ist der Sinn dieses Themas. :)

Was das Kriterium des "Wasserschutzes" angeht.. Wie in einer vorherigen Nachricht geschrieben, müsste das Relais nicht unbedingt spritzwassergeschützt sein (gibts aber übrigens auch.. https://www.ebay.de/itm/123290432063?ch ... gKK8PD_BwE), wenn es denn klein genug wäre, um in eine kleine! wasserdichte Verteilerbox zu passen.

VG, Steffen
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 921
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#8 

Beitrag von Schnafdolin »

Funkschalter 12V bei ebay


Sowas?

Gruß aus der Lausitz
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

Bin ich ölich, bin ich fröhlich :D
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1100
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#9 

Beitrag von hljube »

Warum erläuterst du nicht im Anfangspost was genau du vor hast und schalten willst? Statt dessen wir es möglichst kryptisch gehalten.
Von der Anfrage gehe ich jetzt mal davon aus es sollen Zusatzfernscheinwerfer sowohl gleichzeitig mit Hauptfernscheinwerfer als auch gesondert schaltbar sein?
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Steffem
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 19 Jan 2021 20:34

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#10 

Beitrag von Steffem »

 Themenstarter

Liebe(r) hljube,

ich weiß nicht weshalb diese Themen sich immer so aufplustern, aber ich dachte ich hätte mein Anliegen klar formuliert.. Sorry. :)

Hier nochmal, was ich vor habe..

"ich möchte gern eine Lastleitung (6mm2) hoch aufs Dach legen, die dort verzweigt wird und zwei verschiedene Verbraucher speist. Nach der Zweigung möchte ich die Lasten gern mit einem Signaldraht schalten können (mit einem 1-0-2-Schalter (oder jeweils mit zwei Siganldrähten und zwei 0-1-Schaltern).

Welche Lasten das sind, ist doch für das Relais völlig irrelevant. Die Stromstärke war noch wichtig.. "und ca. 15 Ampere mit einem sehr geringen Signalstrom schalten kann."

Herzliche Grüße,
Steffen

@Martin. Vielen Dank für den Funkschalter-Vorschlag. Es ist natürlich super charmant und effizient die Signalkabel sparen zu können. Ich finde nur die Fernbedienung äußerst schrullig. :) Daher würde ich doch die konventionelle Lösung bevorzugen.

Weiß noch jemand wie man heraus bekommt, wie groß der Signalstrom ist?
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1027
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Mittelrhein

Fahrerkarte

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#11 

Beitrag von Crafter277 »

Mit der Suche nach Spulenstrom kannst du eine Antwort finden.
Und wenn du nicht bereit bist höflich und nett die Gegenfragen zu beantworten .....enden die Anworten auf deine Fragen ganz schnell :wink:

Grüße Wolfgang
2,5 L Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
Benutzeravatar
Steffen G.
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 632
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#12 

Beitrag von Steffen G. »

Steffem hat geschrieben: 07 Aug 2022 20:27
Welche Lasten das sind, ist doch für das Relais völlig irrelevant. Die Stromstärke war noch wichtig.. "und ca. 15 Ampere mit einem sehr geringen Signalstrom schalten kann."
Leider ist das nicht so einfach. Es gibt ohmsche und induktive Lasten. gerade wenn man mit Halbleitern (Transistoren, Fet's ect.) schalten will spielt das schon eine Rolle bei der Auswahl.

Ich würde dir aber vorschlagen die Schaltelemente im Fahrzeug zu verbauen, und dafür die Arbeitsstromkreise doppelt aufs Dach zu verlegen. Ggf. kann man hier auch auf eine gemeinsame Rückleitung setzen, so das man nur 3 Adern auf Dach legen muss. Diese muss dann so ausgelegt sein, das er den Arbeitsstrom beider (geheimer) Lasten verträgt. Alternativ kannst du auch die Karosserie als Rückleiter verwenden, was ich aber nicht empfehle.
Meiner Meinung nach ist der Aufwand so geringer, und selbst die Kosten sollten günstiger sein, da du nicht auf Wassserdichtigkeit achten musst, und auch keine Steuerleitungen brauchst.

Gruß Steffen
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
Steffem
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 19 Jan 2021 20:34

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#13 

Beitrag von Steffem »

 Themenstarter

Hallo Steffen,

hab vielen Dank für deine Tipps.

Ich habe mich nun gegen Halbleiter und für ein Doppelrelais entschieden und werde zum Schluss vier Steuerkabel aufs Dach legen, deren Rückleiter an den Rückleiter des Lastkreises angeschlossen wird.

Was die Verbraucher angeht.. Ich weiß es einfach noch nicht, was ich letzten Endes damit schalten möchte. Ziemlich sicher ist bisher nur ein Zusatzscheinwerfer.. Weiterhin in der Auswahl sind zwei weitere Scheinwerfer, eine Sirene, ein USB-Anschluss!. Manchmal ist es einfach noch nicht klar, was man machen will, sodass ich einfach vorbereitet sein wollte.

Für alldiejenigen die Antworten zu meinen Fragen suchen:

Doppelrelais: https://shop.impulse-innovation.de/MAHL ... -12V-2x40A
Spulenstrom: circa! 150mA
Kabelquerschnitt für Signal(Steuer)kabel: 0,5mm2 (0,3 würden wahrscheinlich auch völlig reichen, ist dann aber schon ganz schön dünn).

Zu den 5 poligen Relais: Damit schaltet man beispielsweise Blinker (an-aus) soweit ich jetzt weiß. Ich benutze also zwei 4-polige.

Wasserdichtheit: Es gibt wasserdichte Relais. Dennoch sollten (meiner Meinung nach) diese in wasserdichte Abzweigdosen. Anschlüsse kann man so gut es geht mit Schrumpfschläuchen abdichten. Zusätzlich ist auch Vasiline hilfreich. In die Abzweigdosen gehts natürlich mit wasserdichten Durchführungen.

Ich hoffe irgendjemand findet das irgendwann hilfreich.

VG, Steffen
Benutzeravatar
Fachmann
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1647
Registriert: 08 Sep 2007 20:41

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#14 

Beitrag von Fachmann »

Tut mir leid aber so viel Blödsinn auf einmal habe ich schon lange nicht mehr gelesen. :shock:
5 polige für Blinker und 4 polige nicht? :shock:
Relais Schaltung für USB? :shock:
Wozu die doppelten Relais? :?
Auch wenn die Relais dicht sind, Problem sind immer die Anschlüsse.
Da die Themen offen im Internet zu finden sind kommt bald noch mehr Blödsinn dazu vor allem von den jenigen die sowieso nur die Hälfte lesen.
NORMALERWEISE:
- 1 - macht man sich Gedanken was man haben will.
- 2 - macht man einen Plan von der Verkabelung
- 3 - wurde bereits geschrieben evtl. die Verteilung nach innen legen und man sieht was man braucht, welch Querschnitte usw.
Deswegen erstmal überlegen und dann noch mal überlegen, dann jemanden fragen der sich mit dem Thema auskennt und dann erst machen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fachmann für den Beitrag (Insgesamt 3):
Crafter277 (22 Aug 2022 21:25) • WolfgangK (22 Aug 2022 22:23) • JanN (22 Aug 2022 22:36)
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 921
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Relais für Verbraucher auf Dach

#15 

Beitrag von Schnafdolin »

Danke :wink:

Gruß aus der logischen Lausitz
Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

Bin ich ölich, bin ich fröhlich :D
Antworten