Albanien

Forum für Umfragen im Bereich Fahrzeug
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 922
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Albanien

#16 

Beitrag von Schnafdolin »

Ich muss mich korigieren:


Schnafdolin hat geschrieben: 31 Mai 2022 08:03 Du kannst beide Routen gleichermaßen fahren.
Die westlichere Route über Koplik ist wohl die bessere, die östliche über die kleinen Dörfchen wie Nicaj-Shosh ist meiner Meinung nach reizvoller.
Die Einheimischen fahren mit jeder Art von Transporter oder LKW da lang, also solltest du das auch schaffen. 4x4 ist nicht erforderlich.

Gruß aus der Lausitz
Martin




Ich bin die Strecke über Nderlysaj in Richtung Skhodra letztmalig 2010 mit einem LR Defender gefahren, damals fuhren die Einheimischen tatsächlich mit dem Bremer und PKWs da lang.

Vor zwei Wochen haben wir die Tour mit dem Sprinter 4x4 gemacht/versucht. Es ist aber eine Materialschlacht ohne Ende und macht keinen Spaß. Uns hats wie wild in der Hütte herumgeschmissen, dabei sind wir nur im 1. gefahren.

Ca. 5Km nach Nderlysaj haben wir gewendet und sind zurückgefahren nach Theth. Der Weg ist so grottenschlecht geworden, der ist nur noch mit Geländewagen vernünftig fahrbar. Uns kam auch nur eine Enduro entgegen, deren Fahrer stehend fuhr und eine in eine Staubwolke gehüllte, aus Tschechien stammende Ente; ein 2CV! Allerdings auch nur in Schrittgeschwindigkeit- und die Strecke ist bis zum nächsten Asphalt rund 80km lang.

Ich weiß allerdings nicht, ob die gesamte Strecke in einem derart schlechten Zustand ist oder nur diese ersten Kilometer, nach denen wir umdrehten! Ich kenne sie noch so wie im angegebenen Video auch zu sehen, mal mit Abbrüchen, mal mit Auswaschungen, mal sehr eng, aber fahrbar. Mitte Juli war sie zumindest auf den ersten Kilometern in katastrophalem Zustand.



Die Tour von Koplik hoch nach Theth ist durchgängig asphaltiert und sehr gut zu fahren. Von Theth nach Nderlysaj sind Straßenbauarbeiten im Gange. Eben waren die Bauleute darüber her, die Stützmauern zu bauen, ich denke, auch dort folgt dann Asphalt.

Ich denke, seit die Straße nach Koplik so gut zu fahren ist, nehmen die Einheimischen die Südroute gar nicht mehr und wenn, dann nur mit ihren alten Toyos und Mitsu-Geländewagen, um in die paar kleinen Dörfer im Tal zu gelangen. Ich bin viel Offroad gefahren, aber so etwas materialmordendes muss es dann doch nicht sein.

Grüße aus der Lausitz- mit immer noch top funktionierendem 903/2005/4x4/L2H1
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schnafdolin für den Beitrag:
Jan1 (14 Aug 2022 05:40)
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

Bin ich ölich, bin ich fröhlich :D
Schaubi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 450
Registriert: 02 Jan 2017 17:13

Re: Albanien

#17 

Beitrag von Schaubi »

 Themenstarter

Hallo Martin

Danke für die Info, da bin ich ja froh dass das Wetter so schlecht wurde. Das wäre mit dem langen nicht unbedingt lustig geworden. Will ihn ja nicht ruinieren :D

Lg
Andi
mandør
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 600
Registriert: 06 Feb 2017 12:25

Re: Albanien

#18 

Beitrag von mandør »

Moin,
bin die Südroute auch vor ca. 3 Wochen gefahren. Geht schon ordentlich ans Material.
Vor mir war ein T5, dem hat es den Wassertank unterm Heck angepickt. Dazu hatte er noch nen fetten Reifenschaden. Ohne AT-Reifen würde ich das nicht versuchen.
Mein Lack ist kpl. i.A. besonders auf der rechten Seite vom ausweichen.
Trotzdem schöne Strecke, aber durch die Länge schon fordernd.
Crafter 35 Bitd Aut 4Mo Sperre L3H2. 2020. Geseikelt.
Schaubi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 450
Registriert: 02 Jan 2017 17:13

Re: Albanien

#19 

Beitrag von Schaubi »

 Themenstarter

mandør hat geschrieben: 08 Aug 2022 21:50 Moin,
bin die Südroute auch vor ca. 3 Wochen gefahren. Geht schon ordentlich ans Material.
Vor mir war ein T5, dem hat es den Wassertank unterm Heck angepickt. Dazu hatte er noch nen fetten Reifenschaden. Ohne AT-Reifen würde ich das nicht versuchen.
Mein Lack ist kpl. i.A. besonders auf der rechten Seite vom ausweichen.
Trotzdem schöne Strecke, aber durch die Länge schon fordernd.
Bist das mit dem Vrafter L3 gefahren?
Schaubi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 450
Registriert: 02 Jan 2017 17:13

Re: Albanien

#20 

Beitrag von Schaubi »

 Themenstarter

Crafter :D
mandør
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 600
Registriert: 06 Feb 2017 12:25

Re: Albanien

#21 

Beitrag von mandør »

Ja, aber nach neuer VW Lesart..Bei Sprinter war das L2H1, also 6m Flachdach :D

Die Länge war hier ausnahmsweise Mal nicht so entscheidend gewesen, eher die Bodenfreiheit.
Die Einheimischen unterhalten auf der Strecke einen Minibusverkehr mit uralten "Bremer" Fensterbussen. Und ein oller IFA Holzlaster hat mich auch noch überholt :mrgreen: :mrgreen:
Crafter 35 Bitd Aut 4Mo Sperre L3H2. 2020. Geseikelt.
Schaubi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 450
Registriert: 02 Jan 2017 17:13

Re: Albanien

#22 

Beitrag von Schaubi »

 Themenstarter

Frechheit :D :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schaubi für den Beitrag:
mandør (09 Aug 2022 14:14)
jobici
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 16 Sep 2022 23:07

Re: Albanien

#23 

Beitrag von jobici »

Du kannst beide Routen gleichermaßen fahren.
Hindruin
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 06 Dez 2020 14:54

Re: Albanien

#24 

Beitrag von Hindruin »

Sind gerade auf der Südroute unterwegs und konnte bis auf eine Stelle alles durch rollen mit L2H2, 4x4 und AT Reifen.
Ohne Allrad vllt. Möglich aber Spass macht das keinen.

//von Ndelysaj bis Theth wird gerade geteert
Antworten