Vorstellung Crafter L3H2 für 5

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Diesel smoke
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 09 Okt 2017 17:39

Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#1 

Beitrag von Diesel smoke »

 Themenstarter

Hallo Zusammen,

anbei ein paar Impressionen meines Light-Campers, welchen ich 2021 umgebaut habe. Zuvor sind wir im L2H2 Sprinter unterwegs gewesen, welcher aber dann zu klein wurde.

Basis:

Crafter, Bj 2012, 160Ps, Schalter, Schlechtwege, Klima, SH, Mixto 5 Sitzer, L3H2,

Must-have:

- 5 Sitzplätze
- 5 Schlafplatze (2 Erwachsene + 3 kleine Kinder)
- Festbetten ohne Umbau, also Sitzgruppe und Betten parallel nutzbar
- Schränke, Not-Toilette, Schublade + Stauraum für Kinderwagen etc.
- Möglichkeit zur "Renntransporter" Nutzung (Transport des Motorrads innen und außen möglich)
--> untere Betten zum hoch klappen für Motorradtransport
- Fahrradträger
- "leicht" (Zuladung min. 600Kg)
- leise
- schnell
- kühl
- minimale "Rüstzeiten"
- ganz dicke Matratzen und viel Liegefläche im Fullsize-Format! Schlafkomfort ist für mich quasi lebensnotwendig... :D

(Gewichts-) Sparmaßnahmen:

- keine Nasszelle - nur Porta Potti (bisher nicht eingeweiht :lol: )
- kein festes Waschbecken, da in bisherigen Ausbauten nie verwendet - nur Faltwaschbecken vorhanden
- kein Solar, nur Zweitbatterie über Trennrelais
- kein festes Kochfeld, da in bisherigen Ausbauten nie verwendet

Einsatz:

- Renntransporter
- Camper für Jahresurlaub (vorrangig auf Campingplätzen und nur zur Überbrückung auch einmal frei)
- All-around Freizeit- und Reisemobil
- sowie weiterhin Transporter

Mein Crafter:
Gesamtansicht.jpg
Heckträger 1.jpg
Heckträger Motorrad.jpg
Innenansicht vorn.jpg
Innenansicht Betten.jpg
Heckansicht.jpg
Fazit für mich, nach gut zwei Jahren Nutzung und mittlerweile dem 3. Ausbau:

Ich bin sehr zufrieden! Der Crafter an sich ist ein super Reisemobil. Zuverlässig, leise, schnell, komfortabel.
Der Ausbau eignet sich natürlich nicht, um autark eine Weltreise durchzuführen, aber für unser Nutzungsprofil ist es optimal.

Mein Gewichtsziel (2900 KG "Leergewicht") habe ich zwar um 100Kg verfehlt, aber ich komme trotzdem gut mit der verbleibenden Zuladung hin. AHK und Markise hatte ich in der Kalkulation vergessen.

Grüße!
Zuletzt geändert von Diesel smoke am 05 Aug 2022 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Diesel smoke für den Beitrag (Insgesamt 2):
Steffen80 (05 Aug 2022 14:13) • MobilLoewe (09 Aug 2022 08:45)
Diesel smoke
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 09 Okt 2017 17:39

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#2 

Beitrag von Diesel smoke »

 Themenstarter

Anbei noch ein Bild von innen mit der "Arbeitsfläche" zum Kochen oder Waschen und die "Studie":
Innenansicht vorn 2.jpg
Designstudie.jpg
Hier und da fehlten zum Zeitpunkt der Fotos von innen noch die ein oder andere Abdeckleiste bzw. Blende. :oops:

Zum Thema Fenster vielleicht noch ein Absatz:

Ich habe bewusst auf zusätzliche, seitliche Camping-Fenster verzichtet. In den bisherigen Ausbauten hatte ich die Lüftungskapazitäten nie ausnutzen müssen. Teilweise wurden verbaute Fenster nie geöffnet. Somit habe ich diesmal nur in den originalen Fenstern (seitlich und hinten) Schiebefenster nachgerüstet. In Verbindung mit der Dachluke und den ggf. eingesetzten Fenstergittern vorn ist die Belüftung für uns mehr als ausreichend. Im Schlafbereich ist es auch bei Tageslicht schön dunkel, sodass alle richtig ausschlafen können.

Natürlich hat die so mögliche Luft-Zirkulation auch Grenzen. Bei einen Mittagsschlaf bei 38°C (in Kroatien) ohne Schatten wird die Schiebetür nicht mehr verschlossen. Da hilft eigentlich nur noch eine Standklima...
Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 431
Registriert: 29 Jun 2013 20:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#3 

Beitrag von Jeroen_R90S »

Sieht schön aus!
Nür der Tisch sieht mir für 5 etwas klein an ;) Wir sind zu Viert in ein LT46 L2H2 (damals gewählt wegens Schrauberraum bei Freunden) -> die Kinder werden großer, aber alles anderes auch: Kleider, Fahrräder, usw :mrgreen:
Schön gemacht und güte fahrt :)
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Diesel smoke
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 09 Okt 2017 17:39

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#4 

Beitrag von Diesel smoke »

 Themenstarter

Jeroen_R90S hat geschrieben: 05 Aug 2022 22:36 Sieht schön aus!
Nür der Tisch sieht mir für 5 etwas klein an ;) Wir sind zu Viert in ein LT46 L2H2 (damals gewählt wegens Schrauberraum bei Freunden) -> die Kinder werden großer, aber alles anderes auch: Kleider, Fahrräder, usw :mrgreen:
Schön gemacht und güte fahrt :)
Grüße!

Danke! Der Tisch ist wirklich nicht besonders groß - Änderung ist in Planung. Wird auch nur im Ausnahmefall z.B. Schlechtwetter genutzt. Wenn, dann gibt es halt nur Müsli zum Frühstück. :lol:
Bei uns spielt sich alles draußen ab. Sind "Schönwettercamper". Wir selbst haben auch "nur" zwei kleine Kinder (8 und 2). Im Sommerurlaub kommt jedoch mein Neffe (8 Jahre) zusätzlich mit. Deshalb auch als 5-Sitzer geplant.

Wenn die Kinder in ein paar Jahren mehr Platz benötigen, werden wir auf ein "richtiges" WOMO umsteigen. Im schmalen Sprinter sind die Möglichkeiten einfach begrenzt.
Aktuell genieße ich jedoch die Flexibilität, die der Sprinter/Crafter aufgrund seiner Kompaktheit bietet.

Grüße!
Benutzeravatar
rainer k
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 138
Registriert: 18 Nov 2014 22:04
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#5 

Beitrag von rainer k »

Hi, und sag mal, ist der Moped-Träger selbst gebaut? Sieht so aus mit der abgewinkelten Vorderradaufname, chapeau!
Gruß Rainer
Next Exit Afrika ... das Motorrad-Abenteuer-Reisetagebuch unserer Afrika-Auszeit, druckfrisch und bei uns zu bestellen: http://www.bembel-on-tour.de

Sprinter 313 NCV3, Bj.2011, KR, Oberaigner-Ausbau
BARjoo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 12 Nov 2019 18:05
Wohnort: Eberswalde

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#6 

Beitrag von BARjoo »

Alle Achtung, hast Du gut gemacht.
Naja, hast ja auch reichlich Erfahrung - dritter Ausbau ! ....und drei Kinder !!!

Deine Einstellung zu Einrichtung, Nutzung, Fenster ua gleichen sehr den meinen. Außer richtig guten Betten brauchts nicht allzu viel.

Na denne allzeit gute Fahrt und viel Freude mit dem guten Stück
Grüße von Joo
MANtge 130Kw Automatik Camper
Frrroschi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 270
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#7 

Beitrag von Frrroschi »

Bist Du schon einmal auf die Waage gefahren ..mit voller Ausrüstung, vollen Tanks, inkl. Motorrad und Mannschaft ?
BG
Diesel smoke
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 09 Okt 2017 17:39

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#8 

Beitrag von Diesel smoke »

 Themenstarter

rainer k hat geschrieben: 08 Aug 2022 21:20 Hi, und sag mal, ist der Moped-Träger selbst gebaut? Sieht so aus mit der abgewinkelten Vorderradaufname, chapeau!
Gruß Rainer
Hallo Rainer!

Danke für die Blumen. Der Träger ist ein Eigenbau. Der Träger ist mittels Schellen an zwei Stellen um den Querträger der AHK geschraubt (als Stützen) und wird mittig auf die Kupplung gesetzt. Aufgrund der hohen Stützlast der AHK (150 Kg) geht das auch. Das Motorrad wiegt leer ca. 105Kg. Ich benötige somit keine zusätzlichen Aufnahmen am Rahmen. Habe den Träger so schon am 903 im Einsatz gehabt. Funktioniert seit vielen Tausend Km. Bei Bedarf schicke ich dir gerne Detailbilder. Grüße!
BARjoo hat geschrieben: 09 Aug 2022 01:03 Alle Achtung, hast Du gut gemacht.
Naja, hast ja auch reichlich Erfahrung - dritter Ausbau ! ....und drei Kinder !!!

Deine Einstellung zu Einrichtung, Nutzung, Fenster ua gleichen sehr den meinen. Außer richtig guten Betten brauchts nicht allzu viel.

Na denne allzeit gute Fahrt und viel Freude mit dem guten Stück
Grüße von Joo


Danke Joo! Wie schon gesagt, die Betten sind wirklich das Wichtigste. Habe ich nach drei Wochen im T4 mit Klappmatratzen auf Spanplatte "schmerzlich" erfahren.. :lol:
Frrroschi hat geschrieben: 09 Aug 2022 07:57 Bist Du schon einmal auf die Waage gefahren ..mit voller Ausrüstung, vollen Tanks, inkl. Motorrad und Mannschaft ?
BG


Grüße! Ja, mehrmals...

Das Fahrzeugleergewicht lag bei ca. 2550 Kg.

Inklusive Grundausrüstung (2 Kocher + Gas, Tisch + Stühle, Kabeltrommel, Geschirr/Töpfe, Spielzeug, Fahrradträger, Kühlbox, Bettzeug und massig Kleinkram) welcher immer drin/dran bleibt bin ich bei 3050 Kg mit vollem Tank. Exklusive Grundausstattung sind es dann ziemlich genau 3000Kg.

Wenn wir zu 5. in den Urlaub fahren nehme ich das Motorrad nicht mit. "Nur" Fahrräder, Klamotten, Waschtaschen, ein Grundstock an Nahrungsmitteln und Getränken + Passagiergewicht (100+65+25+25+15Kg aktuell, Tendenz steigend) kommen dazu.

Voll (inkl. Passagiere und etwas zu viel von Allem, bei der Abfahrt gewogen) waren es dann insgesamt knapp 3550 Kg.

Im letzten Urlaub habe ich dann von allem Zusätzlichen etwas weniger mitgenommen. Sollte jetzt ziemlich genau passen. Wir haben aber insgesamt nur 6L Wasser dabei. Ein fest verbauter Tank mit 100L Wasser oder so ist einfach nicht mehr drin.
Benutzeravatar
bommel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 158
Registriert: 22 Okt 2012 15:59
Wohnort: Görlitz Niederschlesien

Galerie

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#9 

Beitrag von bommel »

Diesel smoke hat geschrieben: 05 Aug 2022 14:28 Anbei noch ein Bild von innen mit der "Arbeitsfläche" zum Kochen oder Waschen und die "Studie":

Innenansicht vorn 2.jpg
Designstudie.jpg

Hier und da fehlten zum Zeitpunkt der Fotos von innen noch die ein oder andere Abdeckleiste bzw. Blende. :oops:

Zum Thema Fenster vielleicht noch ein Absatz:

Ich habe bewusst auf zusätzliche, seitliche Camping-Fenster verzichtet. In den bisherigen Ausbauten hatte ich die Lüftungskapazitäten nie ausnutzen müssen. Teilweise wurden verbaute Fenster nie geöffnet. Somit habe ich diesmal nur in den originalen Fenstern (seitlich und hinten) Schiebefenster nachgerüstet. In Verbindung mit der Dachluke und den ggf. eingesetzten Fenstergittern vorn ist die Belüftung für uns mehr als ausreichend. Im Schlafbereich ist es auch bei Tageslicht schön dunkel, sodass alle richtig ausschlafen können.

Natürlich hat die so mögliche Luft-Zirkulation auch Grenzen. Bei einen Mittagsschlaf bei 38°C (in Kroatien) ohne Schatten wird die Schiebetür nicht mehr verschlossen. Da hilft eigentlich nur noch eine Standklima...
Hallo,

sieht ja wirklich toll aus.
Ich habe meinen Crafter auch gerade zzum 7 Sitzer umgebaut (gebrauchte Snoecks Kabine) wegen Kindertransport.
Meine Frage - was hast Du für den Dachhimmel genommen ? Das sieht sehr Professionell aus ?
Sperrholzplatten mit Filz bezogen ?
Grüße aus Görlitz
Jochen
VW Crafter 35 2.0 TDI 163 PS L3H2 Tempomat, Parkpiepser vorn+hinten, Multifunktionslenkrad, BC uvm.
Transporterfahrer aus Überzeugung! :D
Diesel smoke
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 09 Okt 2017 17:39

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#10 

Beitrag von Diesel smoke »

 Themenstarter

bommel hat geschrieben: 09 Aug 2022 13:16
Hallo,

sieht ja wirklich toll aus.
Ich habe meinen Crafter auch gerade zzum 7 Sitzer umgebaut (gebrauchte Snoecks Kabine) wegen Kindertransport.
Meine Frage - was hast Du für den Dachhimmel genommen ? Das sieht sehr Professionell aus ?
Sperrholzplatten mit Filz bezogen ?
Grüße aus Görlitz
Jochen
Hallo Bommel!

Danke.. Ich habe für die Verkleidung 9mm Birkensperrholz genommen. Wiegt unter 5Kg pro m² und ist in der Dicke extrem stabil. Damit habe ich alle sichtbaren Flächen (Seiten usw.) verkleidet. Man könnte an der Verkleidung vielleicht sogar Einbauten befestigen, aber ich habe die Einbauten separat an der Karosse mit Nietmuttern verschraubt. Jedes Feld ist ein Separates Element, welches durch die Aluleisten verspannt wird. Im wesentlichen habe ich die vorhandenen Löcher in der Karosse für die Nietmuttern genutzt. Insgesamt habe ich ca. 500 Nietmuttern M6 / M8 verbaut (Verkleidung und Einbauten). Wahrscheinlich hätte die Hälfte auch gereicht... :mrgreen: Ich wollte, dass es in jedem Fall klapper- und knarzfrei ist.

Die Verkleidungselemente habe ich mit Filz bezogen. Die Elemente kann ich auch demontieren bei Bedarf. Der Filz dämpft Schall sehr gut. Ist sehr leise innen. Aber was ich nicht so recht bedacht hatte: Es darf natürlich niemand mit Sonnenstich z.B. im Bett "kotzen". Abwischbar ist es natürlich nicht. In so einem Fall müsste ich die betroffenen Elemente austauschen.
Frrroschi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 270
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#11 

Beitrag von Frrroschi »

Sollte jetzt ziemlich genau passen. Wir haben aber insgesamt nur 6L Wasser dabei
Die Gewichtshochrechnungen sind sicher nicht ganz falsch, aber die Fragestellung war :
Ob Du schon einmal auf der Waage warst , Urlaubsfertig und mit vollen Tanks ?

Mein für 2 Personen ausgebauter 907/319/L3H2 wiegt auch lt. Werksangabe 2540Kg genauso viel wie alle Sprinter. :lol: :lol: :lol: :lol: Wobei meine Vermutung ist das die Werksangabe ohne irgendwelcher Extras und Flüssigkeiten sein muss. Jedenfalls sind alle Sprinter gleich schwer lt. Werk, egal was drinnen ist. Wie ich ihn komplett in original Auslieferungszustand verwogen habe waren es schon 2736kg. Als schwere Extras sind original drinnen : 3,5to Anhängerkupplung, Schwingsitz, Holzboden mit Airliner, Seitenverkleidung mit Airliner, keine Fenster, Reserverad, Elektronik Spielzeug, E- Handbremse, Automatikgetriebe. :lol: :lol:
Diesel smoke
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 09 Okt 2017 17:39

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#12 

Beitrag von Diesel smoke »

 Themenstarter

Frrroschi hat geschrieben: 09 Aug 2022 14:33
...
Die Gewichtshochrechnungen sind sicher nicht ganz falsch, aber die Fragestellung war :
Ob Du schon einmal auf der Waage warst , Urlaubsfertig und mit vollen Tanks ?
...
Hallo!

Wie ich schon geschrieben habe, ich war oft auf der Waage. Meine Angaben sind alles "IST-Werte". Urlaubsfertig dann 3550kg.

Leer hatte ich z.B. keine AHK dran. Die Gewichtsangabe in den Papieren bei mir sind 2450 Kg leer. Im Ist waren es ca. 100 Kg mehr (Dieseltank leer). Der V6 + Automatik (habe ich nicht) wird doch bestimmt schon min. 100Kg mehr wiegen. Kann mir schon gut vorstellen, das ein gut ausgestatteter 907 noch deutlich mehr auf die Waage bringen kann... :wink:

Mein "Ausbau" wiegt im einzelnen grob:

- Schränke ca. 90 Kg
- Verkleidung insgesamt ca. 90 Kg
- Betten + Matratzen + Schublade ca. 120 Kg
- AHK + Markise + Hifi + Drehkonsolen + Zweitbatterie und Kleinkram haben sich dann auch noch einmal auf ca. 150 Kg summiert.

Seit dem ich bei meinem Crafter so genau mitgerechnet und auch nachgewogen habe, was den Ausbau betrifft, staune ich über die Werksausbauten um so mehr... :shock:
Frrroschi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 270
Registriert: 29 Nov 2021 13:05

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#13 

Beitrag von Frrroschi »

Seit dem ich bei meinem Crafter so genau mitgerechnet und auch nachgewogen habe, was den Ausbau betrifft, staune ich über die Werksausbauten um so mehr... :shock:
....nicht nur über die Werksausbauten. Auch über die schönen DIY Youtube Videos der diversen Ausbauten und allgemein über das Gewicht von Wohnmobilen mit allen Extras. Ich weis welchen Aufwand ich betreibe um einen leichten Vollausbau um zu setzen. Das geht von einfach weg lassen bis zur Materialauswahl.
Benutzeravatar
chrafie
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 28 Jul 2022 10:41
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#14 

Beitrag von chrafie »

Hey,

dein Ausbau gefällt mir sehr gut. Da überlege ich schon ob ich nicht in 2-3 Jahren auch statt eines Womos auf einen L3H2 gehe. Ich bin sogar überrascht über deine Gewichtsangabe. Wir sind aktuell auch zu viert (Kinder 5 Monate und 3 Jahre) in einem H1L2 unterwegs. Geht auch mal bei schlechten Wetter da die Kids da hinten im Bett liegen bzw. spielen oder wir vorn was lesen. Aber auch die werden irgendwann größer. Welche Maße haben denn deine Bette und wie viel Abstand ist vom oberen Bett zur Decke?

Kannst dir ja mal unseren anschauen. Vielleicht hast du da noch Ideen für deinen. :-D
Videoroomtour https://www.youtube.com/watch?v=4qJxJK3A5vQ&t
Galerie hier im Forum https://www.sprinter-forum.de/app.php/g ... eigen/5914
Meine Sprinter Ausbau Playlist auf Youtube
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... o3cgN4H_gj
Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 431
Registriert: 29 Jun 2013 20:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Vorstellung Crafter L3H2 für 5

#15 

Beitrag von Jeroen_R90S »

Diesel smoke hat geschrieben: 08 Aug 2022 17:29
Danke! Der Tisch ist wirklich nicht besonders groß - Änderung ist in Planung. Wird auch nur im Ausnahmefall z.B. Schlechtwetter genutzt. Wenn, dann gibt es halt nur Müsli zum Frühstück. :lol:
Bei uns spielt sich alles draußen ab. Sind "Schönwettercamper". Wir selbst haben auch "nur" zwei kleine Kinder (8 und 2). Im Sommerurlaub kommt jedoch mein Neffe (8 Jahre) zusätzlich mit. Deshalb auch als 5-Sitzer geplant.

Wenn die Kinder in ein paar Jahren mehr Platz benötigen, werden wir auf ein "richtiges" WOMO umsteigen. Im schmalen Sprinter sind die Möglichkeiten einfach begrenzt.
Aktuell genieße ich jedoch die Flexibilität, die der Sprinter/Crafter aufgrund seiner Kompaktheit bietet.

Grüße!
Herkenne es wohl ich habe damals unsere Aussentisch modifiziert mit Tisch-schiene (rail?) und so ein WoMo Klappfuß. So können wir 1 Tisch innen und außen benutzen.
Sja, für später... wir haben jetzt ein Dachzelt aufgebaut und ich bin vorsicht noch immer meine Frau zu überzeugen daß wir nach einige Jahren was neues brauchen :mrgreen: :mrgreen:
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Antworten