2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

Forum für spezifische Themen zum Sprinter (NCV3 Mopf) ab 09-2013
Möms-chen
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 01 Jan 2006 00:00

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#16 

Beitrag von Möms-chen »

 Themenstarter

Danke für die Diskussion!

Für mich noch mal einfach zusammengefasst:

Diesen Booster vor die Wohnwagenbatterie setzen, wäre die beste Möglichkeit?
Gruß aus Ostfriesland - Marc

Mercedes T1 207D - MTW
Mercedes 906 316 CDI - Kombi: 7-G Tronic Plus
WolfgangK
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: 17 Mär 2020 07:41

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#17 

Beitrag von WolfgangK »

Genau, ich denke ein Booster <20A ist die vernünftigste Lösung
Fernwehbus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 181
Registriert: 06 Jun 2015 13:29

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#18 

Beitrag von Fernwehbus »

Ich gebe nur noch mal klugscheißerisch zu bedenken, dass die Leitungen/Dosen/Stecker nach ISO11446 bis 16A belastet werden dürfen, die Absicherung mit maximal 20A zu erfolgen hat und eine andere als die vorgegebene Belegung der Steckkontakte nicht gestattet ist.

Ein Booster, der Batterieseitig saubere 20A liefert, zieht über das Kabel (bedingt durch den hohen Spannungsabfall) mit Sicherheit 25 oder 30A - also nicht gut. Ein 10A-Booster wäre wohl angebrachter, wenn man nichts verbrutzeln will. Dickeres Kabel würde ich trotzdem ziehen - so stark, wie ich in Stecker und Dose (ordentlich!!) klemmen kann.
Matthias aus dem Fernwehbus
218 CDI. 2008 . L2H2 . 4x2 . Neverending-DIY-Ausbau
Benutzeravatar
hymeraner
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 420
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#19 

Beitrag von hymeraner »

Ein 10A-Booster kann nicht mal den Kühlschrank betreiben -- ist also nicht praxisgerecht.
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
WolfgangK
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 305
Registriert: 17 Mär 2020 07:41

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#20 

Beitrag von WolfgangK »

@ Möms-chen: Anstatt die AHk aufzurüsten, die dann doch nicht die gewünschte Leistung hat, könntest Du ja auch einfach ein separates, gut dimensioniertes Plus-Kabel verlegen.

Das muss nicht einmal permanent installiert sein. Wenn Du unter dem Sitz den E-Block anzapfst (natürlich abgesichert) könntest du dort eine Steckdose montieren.
Der Booster kommt an die Batterie im Wohnwagen. Wenn Du in den Urlaub fährst steckst Du eben zusätzlich zum AHK Stecker noch das Pluskabel ein.
Als 'QuickDirty' Lösung könnte man das sogar während der Urlaubs-Fahrt durch den Innenraum verlegen und durch die Hecktüre rausführen.

Das ist einfacher und billiger, als die AHK neu zu verkabeln und du kannst mit genügend Leistung laden.
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1100
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#21 

Beitrag von hljube »

Also nen dickeres Pluskabel durch die Tülle im Fahrersitz zu führen und unterm Auto zu verlegen, wenn man eh in der Sitzkiste abrgreift, dass sollte dann wohl auch gerade noch so drin sein.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
hymeraner
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 420
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#22 

Beitrag von hymeraner »

Eine zusätzliche, hochstromfähige Steckverbindung ist sicher die sauberste Lösung -- dann aber nicht nur für Plus, sondern auch für Masse ...
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1100
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#23 

Beitrag von hljube »

Masse muss man ja nicht mal wider bis nach vorne ziehen, am Unterboden ist ja kurz vor dem Rad links ein Massepunkt am Rahmen.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Möms-chen
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 01 Jan 2006 00:00

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#24 

Beitrag von Möms-chen »

 Themenstarter

@ WolfgangK:
Das wäre auch eine Möglichkeit. Den Wohnwagen mit Kühlschrank brauche ich vielleicht 2x im Jahr. Bei kurzen Strecken muss der nicht an sein…

Danke euch für die gute Einfälle!!
Gruß aus Ostfriesland - Marc

Mercedes T1 207D - MTW
Mercedes 906 316 CDI - Kombi: 7-G Tronic Plus
Möms-chen
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 01 Jan 2006 00:00

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#25 

Beitrag von Möms-chen »

 Themenstarter

Achso…
Gibt es fertige Anschlusskaben und Stecker dafür?

Mir würde spontan eine DEFA Dose einfallen. Die möchte ich zur 230V Einspeisung eh nutzen. Das müsste dann ja auch für 12V gehen?
Gruß aus Ostfriesland - Marc

Mercedes T1 207D - MTW
Mercedes 906 316 CDI - Kombi: 7-G Tronic Plus
rollieexpress
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 384
Registriert: 01 Dez 2017 12:33
Wohnort: Wandlitz

Galerie

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#26 

Beitrag von rollieexpress »

Wir fahren schon jahrelang mit normalem Dauerstrom über die AHSteckdose für den Wohnwagen und der große Kühlschrank bleibt auch auf langen Fahrten kalt. Nur solltest Du den nicht über Nacht ranstecken dann ist morgens die Batterie leer. Das passiert aber meist nur einmal dann weiss man das.

Die Lima schafft auch beides die Dometic Kühlbox im Auto und den Kühlschrank im Wohnwagen ohne Leistungsverlust.

Ich bin kein Elektriker aber mir reicht das alles ohne Probleme läuft.
Gruss Jens

MB 316 CDI Kombi EZ: 03.2013
Möms-chen
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 01 Jan 2006 00:00

Re: 2018er 906 Euro 6: Ladeleitung Wohnwagen

#27 

Beitrag von Möms-chen »

 Themenstarter

Das stimmt auch wieder…bei anderen klappt’s ja auch mit der AHK Dose.
Gruß aus Ostfriesland - Marc

Mercedes T1 207D - MTW
Mercedes 906 316 CDI - Kombi: 7-G Tronic Plus
Antworten