Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

Umbau- und Reparaturanleitungen + Erfahrungsberichte
Antworten
GF777
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 16 Jul 2022 11:44

Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#1 

Beitrag von GF777 »

 Themenstarter

Hallo,

ich bin neu im Sprinter-Universum und habe folgendes Anliegen:

Vor einem Monat habe ich einen 313 CDI 906 gebraucht gekauft und bin soweit absolut zufrieden mit dem Kauf.

Gelaufen hat er nun ca. 175000km. Im kommenden Jahr (Januar) steht laut Anzeige der große Service an (Service B).

Ich habe ein Angebot bei MB angefordet und habe es auch erhalten.

Enthalten sind folgende Punkte:
- Wartungsdienst inklusive lnnenraum-,Kraftstoff-und Luftfilter ern. (Premiumöl)
- Scharniere der Hecktür schmieren
- Dieselpartikelfilter (DPF): Füllungsgrad prüfen
- Flüssigkeit der hydraulischen Bremsanlage erneuern (bei Wartungsarbeiten)

Nun mein eigentliches Anliegen:
Ist es notwendig all dies bei einem Gebrauchten bei MB durchführen zu lassen? Mir ist natürlich wichtig, den Sprinter so lange es geht fahren zu können. Daher ist mir die Wartung natürlich sehr wichtig. Allerdings habe ich es nicht so dicke im Geldbeutel und suche nach Alternativen.

Gibt es von Eurer Seite eventuelle Erfahrungswerte im Hinblick auf den Service B?
Ich selbst traue mir den Ölwechsel, Schaniere fetten zu, sehe jedoch kein Licht bei dem Rest im Protokoll (Bemsflüssigkeit usw.)

Gibt es Anleitungen die mir dabei eine Stütze sein können? Bremsflüssigkeit usw.
Angaben zu Mengen, Material usw wären sehr hilfreich.

Alternativ kommen auch freie Werstätten in Frage. Eventuell kommt jemand aus Berlin / Brandenburg und hat einen guten und zuverlässigen Partner bei dem Er/Sie seinen Service machen lässt. Quasi eine Empfehlung auf die man sich verlassen kann.

Auch hinsichtlich der Preisgestaltung hätte ich gern ein paar Infos.
MB möchte laut dem Angebot ca. 730,00 Euro für den Service B haben (inkl. Öl).
Wenn ich eigenes Öl mitbringe reduziert sich das Angebot um ca. 135,00 Euro.

Eigene Filter akzeptiert MB leider nicht, das wurde mir so mitgeteilt. Kann ich verstehen und sehe hier keinen Grund zu meckern.

Kurz um:
- Wie geht ihr in solchem Fall an die Sache?
- Wo lasst ihr den Service machen?
- Mit welchen Kosten habt ihr Erfahrungen gemacht?

Eine Zusatzfrage noch:
Wie sieht das mit den Kupplungen beim Sprinter im Allgemeinen aus?
Zuverlässig oder auch absehrbar "durch" bei einer Laufleistung von ca. 180000km?
Der Kopf steuert komischer Weise immer wieder auf das Thema "Kupplung" zu, daher meine Frage diesbezüglich.

Ich bedanke mich recht herzlich für Eure Mühe im Voraus!

Beste Grüße
Gunnar

Fahrzeug:
Sprinter 313 CDI 906
Baujahr 2016
Laufleistung 175000km
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1744
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#2 

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

Moin
Meine Meinung ;
wenn er schon immer die Wartungen bei MB gemacht hat, dieses lückenlos nachweißbar ist, kann man es weiterhin bei MB machen lassen. Meiner war auch erst bei 190.000 km beim MB Service. Und ich mache das schon seit 12 Jahren.

Fehlt aber der Nachweiß, bringt es nichts den Service bei MB machen zu lassen. Wenn mal was ist, gibt es eh keine Kulanz.

Wichtig ist aber, das du den Service überhaupt machst. Und meine Meinung !, verwende das richtige Öl, auch wenn es teuer ist.
Sachen wie Schaniere abfetten, Luftfilter usw. kann man selber machen.

Gruß Holgi
Bj. Juli / 2010, 196.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4921
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie
Marktplatz

#3 

Beitrag von Rosi »

Grundsätzlich gewährt der Freundliche quasi nach dessen Belieben lediglich einen Bruchteil des von ihm zuvor kassierten Service, ruft jedoch phantastische Preise auf. Wenn der Vorbesitzer den/die Service bezahlte und man selbst keinerlei Ahnung davon hat, mag´s noch halbwegs Sinn machen, aber rein statistisch/mathematisch rechnet sich das nicht :!: Welche Kulanz will/sollte man nach 6 Jahren bei 175tkm noch erwarten; Durchrostungsgarantie (nicht Rost; sondern erst wenn´s <10 Jahren durchgerostet war/ist) :!: :oops:
https://www.sprinter-forum.de/viewtopic ... 27#p288327
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 154tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 74tkm
GF777
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 16 Jul 2022 11:44

Re: Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#4 

Beitrag von GF777 »

 Themenstarter

Moin Rosi,

besten Dank für den Support.

Ja, ich denke ich werde das mal selbst in die Hand nehmen. Habe entsprechendes Tutorial auf Y-Tube gefunden, was mich absolut verständlich durch den Ablauf bringen wird. Eventuell auch interessant für Neulinge wie mich, die eventuell in Zukunft über diesen Eintrag stolpern (ich hoffe es ist erlaubt dies hier zu teilen):
https://www.youtube.com/watch?v=Ts-T-jiTP60


Die Liste die Du verlinkt hast wird nun ebenfalls studiert und abgearbeitet. Auch werde ich mir das Reparaturhandbuch bestellen und studieren. Auch werde ich das Getribeöl tauschen, so sollte das dann auch alles rund sein für die nächsten 20.000km. Die habe ich mir nun als meinen persönlichen Intervall festgelegt.

Wie gesagt, verstehe ich den Standpunkt bei MB auch dort werden Fachkräfte bezahlt. Ich denke aber auch nach der Laufleistung und den Jährchen bedarf es keines neuen Scheckhefteintrages oder ähnlicher "Sicherheit". Ich schraube gern und möchte auch in Zukunft auf mein eigenes Handeln vertrauen und wissen was zu tun ist.

Nochmals, besten Dank für Deine Unterstützung!
luckykay
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 316
Registriert: 29 Nov 2007 14:22
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#5 

Beitrag von luckykay »

Tach,
Wenn man keine Lust auf Ölwechsel selber machen hat,
MacÖl, dauert 15 min, gibt es dreimal in Berlin!
Hab 166,- inklusive Ölfilter, Luftfilter und Pollenfilter bezahlt, für einen 316!
Mach ich schon seit Jahren da!

Gruß
Kay
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor luckykay für den Beitrag:
Rosi (25 Sep 2022 19:05)
Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1744
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#6 

Beitrag von Sprinter_213_CDI »

luckykay hat geschrieben: 23 Sep 2022 13:31 Tach,
Wenn man keine Lust auf Ölwechsel selber machen hat,
MacÖl, dauert 15 min, gibt es dreimal in Berlin!
Hab 166,- inklusive Ölfilter, Luftfilter und Pollenfilter bezahlt, für einen 316!
Mach ich schon seit Jahren da!

Gruß
Kay
Nabend
Kann ich bestätigen, die machen gute Arbeit. Und die verwenden gutes Öl, kein Zeug.
Ein Standort ist Rhinstr. , gleich neben MB. Sehr makaber ... aber so ist die Marktwirtschaft.

Gruß und .... Nachti
Bj. Juli / 2010, 196.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4x100 Ah Batterien, Sitzbank 3-5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 D+, Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung
GF777
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 16 Jul 2022 11:44

Re: Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#7 

Beitrag von GF777 »

 Themenstarter

Moin,

vielen Dank für den Hinweis! Werde ich mir kommende Woche anschauen fahren.

War bei MB hier in der City. Sehr entgegenkommender älterer Herr gab mir Teilenummern
für vom Kraftstoff- und Ölfilter. Gleich bei MB online bestellt und gut gespart.
Freigabe vom Öl wollte er mir noch geben, hat er dann aber vergessen mir mitzuteilen.
In meinen 20er Jahren war das alles nicht so kompliziert mit den Ölen. 25 Jahre später
seh ich da nur bedingt durch.

Wie sieht es mit Wechsel der Kupplungsscheiben aus? Ggf. auch das Ausrücklager?
Macht das der Berliner auch? Hat das von Euch schon jemand machen lassen
und kann mir eventuell Erfahrungswerte hinsichtlich der Kosten geben?

Immo plane ich alle relevanten Dinge zu erneuern bzw instandzusetzen bevor es mit dem Ausbau losgeht.

Besten Dank noch einmal und einen entspannten Sonntag.
luckykay
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 316
Registriert: 29 Nov 2007 14:22
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#8 

Beitrag von luckykay »

Moin,
Macöl, macht nur Ölwechsel, ist ja wie nen Drive In bei McDonalds.
Man bleibt im Auto sitzen und die machen den Wechsel in 15 min und fährt wieder los.
Der grösste Vorteil ist halt neben den Preis, dass man sein Auto nicht abgeben muss.Gerade bei gewerblichen Autos ein grosser Vorteil.
Der in der Rhinstrasse ist meistens ziemlich voll, da kann man schon mal ne Stunde warten bis man rankommt.
Der in der Ollenhauerstrasse in Reinickendorf, ist immer leer gewesen und man kommt da sofort ran.
Das Öl bei denen ist übrigens von Shell.
Meiner braucht glaube ich 10,5 Liter, da kostet der reine Ölwechsel 110 Euro inclusive Ölfilter.

Kupplung ist da ne andere Hausnummer, dass macht man ja nicht in ner halben Stunde, da muss ja das Getriebe ab.
Das macht man ja eigentlich auch nur wenn sich die Kupplung bemerkbar macht oder das ZMS anfängt zu schlagen.
Obwohl ich persönlich, bei Kupplung auch immer gleich das ZMS mitmachen würde, das Getriebe muss sowieso runter und ne Kupplung macht man ja auch nicht jedes Jahr neu. Bei mir halten die in der Regel 200000 km bei fast nur Stadtbetrieb.
Bei mittlerweile drei 906, weiss man was wann kaputt geht!!! :shock:

Da kannste ab ca. 700.- inclusive ZMS im Zubehör für die Teile ausgehen.
Ne freie hat um die 2000,- mit Einbau genommen, dass ist aber schon Jahr her.
Beim Stern bekommste für die 2000.- nichtmal die Teile. :D

Gruss
Kay
GF777
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 16 Jul 2022 11:44

Re: Sprinter 313 CDI 906 - Servicefrage

#9 

Beitrag von GF777 »

 Themenstarter

luckykay hat geschrieben: 25 Sep 2022 11:25 Kupplung ist da ne andere Hausnummer, dass macht man ja nicht in ner halben Stunde, da muss ja das Getriebe ab.
Das macht man ja eigentlich auch nur wenn sich die Kupplung bemerkbar macht oder das ZMS anfängt zu schlagen.
Obwohl ich bei Kupplung auch immer gleich das ZMS mitmachen würde, das Getriebe muss sowieso runter.
Da kannste ab ca. 700.- inclusive ZMS im Zubehör für die Teile ausgehen.
Ne freie hat um die 2000,- mit Einbau genommen, dass ist aber schon Jahr her.
Beim Stern bekommste für die 2000.- nichtmal die Teile. :D

Gruss
Kay
Moin Kay,

danke Dir für die Infos!

Werde mich in Sachen Kupplungs-Renovierung noch weiter schlau machen.
Die Kosten für Teile waren mir soweit klar. Sachs werde ich dann nehmen.

In Sachen Einbau schaue ich mich um und hole Angebote ein. Im Grunde bräuchte ich
einen Schrauber der sich auskennt. Dann in eine Hilf-Dir-Selbst-Werkstatt und gemeinsam loslegen.
Tagträumerei ;)

Wie genau macht sich das ganze bemerkbar, wenn es Zeit für eine Kupplungs-Renovierung ist?
Beim letzten MB-Besuch hatte ich, wie schon geschrieben, einen netten alten Herren vor mir,
der mir Einblicke in die bei MB beauftragten Kupplungen offenbart hat und das war im
einstelligen Bereich in 2019, 2020 und 2021. Vielleicht rede ich mir gerade auch etwas ein.

Ich höre ein sehr sehr leichtes "Rauschen" bzw Schleifen im Stillstand bei nichtbetätigter Kupplung.
Trete ich die Kupplung durch, ist das leise "Schleifgeräusch" weg. Komme vom PKW und habe
keine Erfahrungen mit Geräuschpegeln im Sprinter. Gänge gehen fluffig rein und nichts springt raus.


Grüße und einen angenehmen Sonntag!
Gunnar
Antworten