Anhängersteckdose totlegen

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
OlliG
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 24 Feb 2012 20:19
Wohnort: 47589

Anhängersteckdose totlegen

#1 

Beitrag von OlliG »

 Themenstarter

Hallo!

Ich hab gestern von Trittstufe mit AHK auf Trittstufe ohne AHK umgebaut und die Steckdose unter dem Fahrzeug fixiert.

Reicht es, aus dem Sicherungskasten unterm Fahrersitz Sicherung 14 Anhängersteckdose zu ziehen oder sollte ich sonst noch etwas beachten?

Danke für kurzes Feedback

Gruss
Olli
319 CDI 2014 Mopf L3H2 - obsidianschwarz metallic - Insta: my_sprintervan - life is simple in a van!
Benutzeravatar
14:59
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 386
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Anhängersteckdose totlegen

#2 

Beitrag von 14:59 »

Die Frage ist vielleicht seltsam aber warum stillegen? Ich hatte das Gleiche wie du gemacht und die Anschlussdose an die Trittstufenschraube (es gibt ja 2 auf jeder Seite) befestigt. Sonst nichts gemacht. Nach 2 Jahren habe ich eine NachrüstAHK nachgerüstet und war froh, dass ich die Dose einfach und unkompliziert wieder nutzen konnte. Was ich sagen will, 2 Jahre war das kein Problem. Was sind deine Befürchtungen? Sicherungen findest du ja in der Bedienungsanleitung. Weiß nicht ob es nur 1 oder 2 sind. Unter Umständen bekommst du Probleme wenn du die Sicherung raus nimmst, weil noch was dran hängt.
315 Mixto L2H1 EZ 05/2009 415tkm
Benutzeravatar
OlliG
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 234
Registriert: 24 Feb 2012 20:19
Wohnort: 47589

Re: Anhängersteckdose totlegen

#3 

Beitrag von OlliG »

 Themenstarter

14:59 hat geschrieben: 20 Nov 2022 19:56 Weiß nicht ob es nur 1 oder 2 sind.
ich auch nicht - daher die Frage!

Ich möchte die Steckdose einfach nur elektrisch "ausser Funktion" setzten da sie m.E. unterm Auto weniger geschützt ist als hinter der AHK.
319 CDI 2014 Mopf L3H2 - obsidianschwarz metallic - Insta: my_sprintervan - life is simple in a van!
gonzlav
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1153
Registriert: 23 Jul 2010 20:32
Wohnort: Südschwarzwald

Galerie

Re: Anhängersteckdose totlegen

#4 

Beitrag von gonzlav »

Hallo,
ich baue meine Anhängerkupplung, pro Jahr 3-4 mal ein und aus ( in 10min drin und raus ).
Ich spare mir damit 30kg im womo.
Die Steckdose hänge ich bei ausgebauter Anhängerkupplung einfach mit Kabelbinder an den Unterboden.
Ich werde mir aber jetzt eine große Verteilerdose besorgen an den Unterboden schrauben und dann meine Steckdose darin verstecken damit sie Spritzwassergeschützt ist.
Aber ich werde sie NIE deaktivieren, warum auch?

Gruß Gonzo
Ich fahr den Sprinter nur zum Spass
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2817
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Anhängersteckdose totlegen

#5 

Beitrag von Exilaltbier »

Gibt doch für Kabelstecker im Garten so Tupperdosen, wo die Steckerkupplungen wasserfest drin verschwinden. So ein Teil mit ner Schraube von innen am Heckbumper angebracht und Kabel mit Dose rein...feddich...
Sowas hier in schwarzblau oder rot....
https://palleon.de/products/2-stuck-sic ... lverbinder
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Exilaltbier für den Beitrag:
Rosi (22 Nov 2022 09:51)
Wer am Lack packt kommt im Heim!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Antworten