Alb Wasserfilter Set

Alle Themen rund ums Reisemobil und um deren Ausbau
Antworten
Max907
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 47
Registriert: 08 Dez 2019 07:50

Alb Wasserfilter Set

#1 

Beitrag von Max907 »

 Themenstarter

Hallo

Hatte bis dato immer die Lilie Filteranlagen für Frischwasser im Einsatz und wurde jetzt aber auf die Angebote der Fa ALB aufmerksam, die auch für die Bundeswehr liefert.

Konkret geht es mir um das Camper Pro Set, dass Vorfilter und Hauptfilter als Kombination für die Betankung und Festeinbau liefert. Das Befüllen des Wassertanks wird mit dem Mobil Active Vorfilter durchgeführt. Nach dem Wassertank und hinter der Pumpe, wird dann das sog. Travel Nano Set verbaut, das Bakterien bzw. Mikrokeimen aus Wassertank weg filtert - so die Idee.

Habt Ihr Erfahrung mit ALB?

Grüße
Max
Alex S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 29 Aug 2007 09:27

Re: Alb Wasserfilter Set

#2 

Beitrag von Alex S »

Hallo Max,

Ich hab den Hauptfilter seit einem Jahr verbaut und in sehr zufrieden. Der Filtereinsatz war jetzt 7Monate im Einsatz, Durchfluss noch immer sehr gut. Allerdings sollte die Pumpe mindestens 3bar haben. Bei längeren Reiseunterbrechungen Filtereinsatz trocknen und im Kühlschrank zwischen lagern.
Einziger Nachteil, die Filterelemente sind recht teuer beim Austausch .
Vg
Alex
Fange niemals an fertig zu sein....
Sprinter 316 4x4
Benutzeravatar
MobilLoewe
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 332
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Alb Wasserfilter Set

#3 

Beitrag von MobilLoewe »

Alex S hat geschrieben: 20 Nov 2022 19:05 Hallo Max,

Ich hab den Hauptfilter seit einem Jahr verbaut und in sehr zufrieden.
Hallo Alex, woran misst du denn die Zufriedenheit? Welches Wasser tankst du? Welche Länder hast du bereist?

Gruß Bernd
Hymer ML-T 580 auf Sprinter 907, 419, V6, 4x4, 7-Gang Automatik, 4,4 t, MBUX, Assistenten fast volle Hütte, 200/220 Ah LifePO4, 300 wp Solar, 18 Zoll AT.
Mehr auf https://www.mobilloewe.de
Alex S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 29 Aug 2007 09:27

Re: Alb Wasserfilter Set

#4 

Beitrag von Alex S »

Moin zusammen,

Zufriedenheit= einfache Installation, einfacher Austausch der Filterelemente und keine Magen - und Darmprobleme. Bereiste Länder waren von Marokko bis Georgien. Wasser haben wir aus Quellen, Brunnen und auch städtischen Leitungen getankt. Kein trübes Wasser aus Bächen oder Seen.

Vg
Alex
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Alex S für den Beitrag:
MobilLoewe (21 Nov 2022 09:51)
Fange niemals an fertig zu sein....
Sprinter 316 4x4
Benutzeravatar
MobilLoewe
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 332
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Alb Wasserfilter Set

#5 

Beitrag von MobilLoewe »

Alex S hat geschrieben: 21 Nov 2022 09:14 keine Magen - und Darmprobleme. Bereiste Länder waren von Marokko bis Georgien.
O.K. Alex, in Marokko war ich kürzlich auch, Wasser aus den Leitungen der dortigen Camps getankt. Kaffeewasser/Trinkwasser wurde gekauft. In Griechenland auch mal an Quellen getankt. Tunesien, Libyen... Keine Magen - und Darmprobleme seit rund 35 Jahren ohne teure Filter, ohne chemischen Zusätze im Wasser.

Aber auch bei unserem Hobby gilt: "Wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall"

Gruß Bernd
Hymer ML-T 580 auf Sprinter 907, 419, V6, 4x4, 7-Gang Automatik, 4,4 t, MBUX, Assistenten fast volle Hütte, 200/220 Ah LifePO4, 300 wp Solar, 18 Zoll AT.
Mehr auf https://www.mobilloewe.de
Benutzeravatar
Alkahest
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 158
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: Alb Wasserfilter Set

#6 

Beitrag von Alkahest »

MobilLoewe hat geschrieben: 21 Nov 2022 10:09 Kaffeewasser/Trinkwasser wurde gekauft. ... Keine Magen - und Darmprobleme seit rund 35 Jahren ohne teure Filter, ohne chemischen Zusätze im Wasser.
Naja, wenn du das Trinkwasser in Flaschen kaufst, brauchst du natürlich keinen Filter, logisch :wink:
Es geht wohl darum, davon unabhängig zu werden. Wie nötig und sinnvoll das ist, steht aber auf einem anderen Blatt. Trinkwasser gibt’s nun wirklich überall mehr oder weniger billig zu kaufen…
Aus Umweltsicht aber bestimmt sinnvoll, Plastik vermeiden.
906 316CDI 4x2 L2H1 Kombi, EcoGear360, I=4,182, 235/65 R16, BJ 2015, 270.000 km
Benutzeravatar
MobilLoewe
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 332
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Alb Wasserfilter Set

#7 

Beitrag von MobilLoewe »

Alkahest hat geschrieben: 21 Nov 2022 22:13 Trinkwasser gibt’s nun wirklich überall mehr oder weniger billig zu kaufen…
Aus Umweltsicht aber bestimmt sinnvoll, Plastik vermeiden.
Erwischt, das ist der Pferdefuß wenn man Trinkwasser in Plastikkanister kauft. Da hilft nur ordnungsgemäß entsorgen, was in Afrika allerdings fraglich ist. In Marokko sind die 5 Liter Wasserkanister leer sehr beliebt, als Aufbewahrungsbehälter für alles mögliche. Geben wir regelmäßig weiter.

Zuhause sprudeln wir unser Trinkwasser aus dem Wasserhahn mit einem Sodastream und vermeiden Mengen von Plastik. Aber das ist ein anderes Thema... :wink:

Um halbwegs beim Thema zu bleiben, in Europa sehe ich keinen Grund für Wasserfilter im Reisemobil.

Gruß Bernd
Hymer ML-T 580 auf Sprinter 907, 419, V6, 4x4, 7-Gang Automatik, 4,4 t, MBUX, Assistenten fast volle Hütte, 200/220 Ah LifePO4, 300 wp Solar, 18 Zoll AT.
Mehr auf https://www.mobilloewe.de
wlfnkls
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 292
Registriert: 20 Aug 2020 14:23

Re: Alb Wasserfilter Set

#8 

Beitrag von wlfnkls »

MobilLoewe hat geschrieben: 21 Nov 2022 10:09 Kaffeewasser/Trinkwasser wurde gekauft.
Warum genau solltest du filtern?

Ich nutze seit 3,5 Monaten folgendes Setup im Dauerbetrieb, um Trinkwasserqualität zu erzeugen (Kaffeewasser/Trinkwasser):
* vor dem Wassertank wird mit einer Kombination aus Alb Protect und Active gefiltert
* vor der Entnahme mit einem Alb Nano Filter

Bereiste Länder waren bisher alle skandinavischen Länder sowie das Baltikum und Polen. Südeuropa steht noch aus.

Keine gesundheitlichen Probleme, keine Ablagerungen oder Filme, selbst offensichtlich gechlortes Wasser trinken wir mit diesem Setup.

Pauschal zu behaupten, man müsse in Europa das Wasser (um Trinkwasserqualität zu erreichen) nicht filtern, sehe ich anders, wenn man bedenkt wie selten man im Baltikum Wasseranschlüsse findet, die halbwegs trinkbares Wasser bieten.
Ja, die gibt es, aber leicht zu finden sind sie nicht. Mit dem Setup habe ich auch an Wasserhähnen ein gutes Gefühl, dessen Wasser ich nicht direkt daraus trinken würde.

Vom eingesparten Plastik ganz zu schweigen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wlfnkls für den Beitrag (Insgesamt 2):
fuzzy-baer (22 Nov 2022 06:29), MobilLoewe (22 Nov 2022 08:06)
Gruß
Niklas
Benutzeravatar
Steffen G.
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 648
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Alb Wasserfilter Set

#9 

Beitrag von Steffen G. »

Ich sehe das auch so, das ein Filter überall Sinnvoll ist. Ich verwende ein Filterkombi von famous-water im Betankungszweig. Genau ist es ein "water-jack fresh assembly 2h SC" mit Keramikfilter (0,2 µ Porengröße) und optionalen Aktivkohlefilter in der zweiten Stufe. Letztere nur wenn ich aus Flüssen oder Wasserquellen mit unbekannter Qualität tanke.
Aber allein das ich das Trinkwasser welches in D aus der Leitung kommt beim Betanken nochmals durch den Keramikfilter leitet, führt dazu, das ich den Wassertank noch nie reinigen musste (jetzt seit 3,5 Jahren). Oft wird hier ja von Algen ect. gesprochen, welche dann mittels Chemikalien wieder entfernt werden müssen.
Einziger Nachteil, die Betankung dauert je nach vorhandenem Wasserdruck. Gerade an Bezahlsäulen nicht so optimal, da hier meist nach zeit und nicht nach Litern abgerechnet wird, obwohl oft was anderes bei der Preisangabe suggeriert wird (z.B. 100l für 1€)
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
Kurier66
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 97
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Alb Wasserfilter Set

#10 

Beitrag von Kurier66 »

MobilLoewe hat geschrieben: 21 Nov 2022 22:51 Um halbwegs beim Thema zu bleiben, in Europa sehe ich keinen Grund für Wasserfilter im Reisemobil.

Gruß Bernd
Das kann man glaub ich nicht so Pauschal sagen außer man ist nur auf Campingplätzen und Stellplätzen mit Trinkwasserversorgung. Ich hab es diesen Sommer anders erlebt. Wir haben in Tschechien an einer Tankstelle Wasser aus dem Wasserhahn geholt das nicht nur relativ trüb war, nein, es roch auch komisch. Es war bald so als hätten sie das Regenwasser der Tankstelle aufgefangen, Trinkwasser war das mit Sicherheit nicht. Wir haben umgehend einen Supermarkt angesteuert und stilles Wasser gekauft und bei nächster Gelegenheit die Kanister grob gesäubert und neu befüllt. Bis wir wieder zu Hause waren wurde trotzdem nur noch geduscht und aufgewaschen damit. Ob allerdings bei so einer Brühe ein Filter hilft wage ich zu bezweifeln.
Ansonsten, wir sind seit fast 20 Jahren Beruflich und Privat in Europa unterwegs, bis jetzt auch ohne Filter, noch nie Probleme gehabt. Wie das allerdings in Sizilien oder im Südlichen Spanien aussieht weiß ich nicht, dort könnte ich mir vorstellen das Trinkwasser für den Kaffee usw. im Supermarkt zu holen.
Wenn wir nächstes / übernächstes Jahr umbauen kommt aber ein Filter mit rein, nur für das gute Gewissen. :mrgreen:
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Antworten