Vibrationen im Schubbetrieb ab 2500 U/min

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
14:59
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 408
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Vibrationen im Schubbetrieb ab 2500 U/min

#16 

Beitrag von 14:59 »

Wenn du einen Berg auf der Autobahn runter fährst und auskuppelst und es dann trotzdem noch da ist, dürfte es nicht das Getriebe sein weil es dann "still" steht. Motor und Getriebe macht auch nicht wirklich Sinn wenn es nur in einem bestimmten Bereich auftritt.
Sicher dass die Vibrationen vom Lenkrad kommen? Ich dachte auch erst dass es das Lenkrad ist. Stell mal deinen Gasfuss ganz vor zwischen Brems- und Kupplungspedal fast an die Stirnwand. Bei mir kam es von da und fühlte sich daher nach Lenkrad an. Hab dann im Motorraum und überall geschaut ob was locker ist. Schlussendlich hat sich die Unwucht der Kardanwelle (letztes Lager beim Differenzial) über das Chasis bis in den Fußraum übertragen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 14:59 für den Beitrag:
Alkahest (26 Jan 2023 09:23)
315 Mixto L2H1 EZ 05/2009 420tkm
Benutzeravatar
henkhenk
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 233
Registriert: 23 Sep 2022 18:15
Wohnort: Greifswald

Fahrerkarte

Re: Vibrationen im Schubbetrieb ab 2500 U/min

#17 

Beitrag von henkhenk »

Schätze auch eher nicht, daß es an den Reifen liegt, bin aber sonst auch blank: Jedenfalls, hilft halt nichts, aber "mein Beileid" hast. Hölle sowas...! Vibrationen haben mich schon viel Geld und Nerven gekostet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor henkhenk für den Beitrag:
Alkahest (26 Jan 2023 09:23)
w906, 316, PKW, 8-Sitzer, vollverglast, schwarz, om651, 08/2012 vfl, 7g+ Automat

Bild
Benutzeravatar
Alkahest
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 19 Apr 2022 20:23

Re: Vibrationen im Schubbetrieb ab 2500 U/min

#18 

Beitrag von Alkahest »

 Themenstarter

@14:59:
Gute Idee mit dem “Auskuppel-Test”, danke :)
Ergebnis: Vibrationen sind auch nach den Auskuppeln weiterhin vorhanden. Damit dürfte Getriebe bzw. Motor als Ursache rausfallen?
Bezüglich deiner zweiten Frage, das ist jetzt schwer zu sagen, wie die Vibrationen sich ausbreiten. Spüren tue ich die tatsächlich fast nur im Lenkrad. Zum Beispiel ein Kaffebecher im Getränkehalter bleibt da ruhig stehen. Als ich noch die alten Felgen mit Höhenschlag hatte, hat der immer ordentlich mitgewackelt.

@henk:
Danke für die Anteilnahme, ist auch schon eine Hilfe ;)
Ich werde auch die Räder, Radlager und Kardanwelle nochmal prüfen. Ist ja jetzt als Ursache doch wahrscheinlicher, siehe oben….
Grüße!
Viele Grüße, Michael
906 316CDI 4x2 L2H1 Kombi, EcoGear360, I=4,182, 235/65 R16, BJ 2015
270.000 km
Benutzeravatar
14:59
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 408
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Vibrationen im Schubbetrieb ab 2500 U/min

#19 

Beitrag von 14:59 »

Ja wie gesagt bei mir war es so, dass du in der eingebauten Welle absolut nichts gesehen hast (kein Rost o.ä., sah top aus). Selbst ausgebaut war das Spiel an einem Gelenk bzw. auch nur an einem Lager sehr, sehr minimal. Vielleicht solltest du an der Stelle als Erstes ansetzen.
315 Mixto L2H1 EZ 05/2009 420tkm
Benutzeravatar
alexbrickwedde
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 13 Nov 2020 17:48
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Vibrationen im Schubbetrieb ab 2500 U/min

#20 

Beitrag von alexbrickwedde »

alexbrickwedde hat geschrieben: 23 Jan 2023 15:59 Ich soll Differentialgetriebeöl wechseln lassen und das alte auf Späne checken.
Geprüft: Abrieb, aber keine Späne im Öl - also normal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alexbrickwedde für den Beitrag:
Alkahest (27 Jan 2023 15:56)
Antworten