Beplankungs Nopsis verkleben

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
hljube
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1967
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#16 

Beitrag von hljube »

Hast du die für den 906 oder für 907 bekommen? Wie ist die Teilenummer auf dem Paket?
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3613
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#17 

Beitrag von Exilaltbier »

Haben die Neuesten vom Sprinter 3 nicht schon so ein Dichtgummiteller um den Plastikdübel!?
Bild

Glück ist für mich, wenn mir niemand auf den Sack geht. ( Zitat vom großen deutschen Heidedichter Klaus Kinski)

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
mister2
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 02 Apr 2022 14:54

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#18 

Beitrag von mister2 »

Sind die mit der Nummer A0029918570. Sollten die richtigen sein für Sprinter 906 und Crafter 1.
Haben auch keine Dichtung dran.
Benutzeravatar
hljube
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1967
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#19 

Beitrag von hljube »

Exilaltbier hat geschrieben: 15 Mär 2023 12:06 Haben die Neuesten vom Sprinter 3 nicht schon so ein Dichtgummiteller um den Plastikdübel!?
Deswegen frag ich ja, die haben meines wissens auch ne andere Ausführung richtung Planken...
mister2 hat geschrieben: 15 Mär 2023 13:13 Sind die mit der Nummer A0029918570. Sollten die richtigen sein für Sprinter 906 und Crafter 1.
Haben auch keine Dichtung dran.
Die Nummer hatte ich auch beim verkleben gekauft, sollte passen.
Bei mir haben die auch in der Beplankung mäßig gehalten, ist die Planke aber erstmal an die Karosse gedrückt hielt das alles.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
Mitschi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: 20 Mär 2018 21:27
Wohnort: Reutlingen

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#20 

Beitrag von Mitschi »

Ich habe noch eine Frage zu diesen anderen "Nopsis" oder Dübel an der Beplankung. Nämlich diese die vom Radhaus aus verschraubt werden. Weiß von euch zufällig jemand wie die Dinger korrekt benannt werden bzw. noch besser gar eine Teilenummer bekannt?

Und damit das hier nicht völlig offtopic ist, ich habe meine Clips mit Sika eingeklebt.

Danke euch schon mal für al
IMG_20230325_113724.jpg
IMG_20230325_113659.jpg
le Infos!
W906 315er Mixto L2H2 Bj 2006,

Motor: OM646 mit 150PS, Euro 4, ca. 11 - 12 Liter Diesel pro 100km, Kilometerstand 2024 rund 350tkm
Getriebe: 5-Gang Automatik

2018 erworben und zum Womo umgebaut, 2019 offiziell zum Womo zugelassen :mrgreen:
Benutzeravatar
Chr1stoph
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 696
Registriert: 21 Dez 2020 14:32
Wohnort: Oberbayern

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#21 

Beitrag von Chr1stoph »

Befestigungsklammer A0029918870
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Chr1stoph für den Beitrag:
Mitschi (25 Mär 2023 12:21)
Benutzeravatar
ernstl
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 302
Registriert: 01 Jan 2018 16:52

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#22 

Beitrag von ernstl »

mister2 hat geschrieben: 14 Mär 2023 16:06 ... Dafür habe ich neue Clipse bei Mercedes gekauft.
Diese halten jetzt allerdings nicht richtig in den Kunststoffteilen und sie lassen sich leicht per Hand wieder abziehen. Die alten Clipse saßen deutlich fester drin...
Könnte es sein, dass die Clips nicht richtig in der Verkleidung eingerastet waren / sind? Als Neuteile wollen die meistens nur mit Gewalt richtig sitzen. Drückt man sie nicht richtig rein, dann klappt sich das "Dach" nicht auf und die Verkleidungen halten nur mäßig. Das Gleiche passiert auch, wenn man sich nicht an den Rat vom "alten Opa" hält und die Clips zuerst ins Auto steckt. Auch dann sitzen sie nur halb in der Verkleidung. Hilfreich ist auch ein kleiner Schraubendreher, den man von "innen" vorsichtg in den Clip steckt und diesen so noch weiter nach innen hebelt. Bei gebrauchten Clips ist das alles kein Problem, die rasten auch so ordentlich ein.

Hier mal in Bildern:

Links: "Dach" richtig aufgeklappt - Clip hält gut. Rechts: Clip wird nur mäßig halten.
Clips1.JPG
Links: Clip war richtig montiert. Rechts: Clip war nicht richtig eingerastet.
Clips2.JPG

Die Kombination aus Verkleidung, Clips und Blechüberlappung innen ist ab Werk sicher nicht ideal. Man sollte aber auch aufpassen, das man die Sache (in guter Absicht) nicht noch schlimmer macht. Gern platzt beim entfernen oder einsetzen der Clips der Lack ab - auch wenn man vorsichtig arbeitet. Beim abdichten darauf achten, das man nicht zu viel Dichtmasse aufträgt, da der Teller vom Clip sonst nicht richtig aufliegt (besonders, wenn man zähflüssiges Dichtmaterial verwendet) - deshalb ist mehr Kraft nötig, um ihn im Fahrzeug einzurasten - dabei drückt man die Verkleidung schnell zu doll auf den Lack, der beschädigt werden kann. Einkleben würde ich sie keinesfalls, denn wenn man doch mal wieder ran muss, wird es unschön. Leider versteckt sich auch immer mal Rost außen an der vertikalen Blechkante, besonders, wenn ab Werk die Dichtmasse so aufgetragen war, das Wasser und Dreck nicht abfließen können. Hier im Forum gibt es auch Leute, die oben eine Dichtnaht zwischen Verkleidung und Fahrzeug gezogen haben. Inzwischen finde ich diese Variante gar nicht mehr so schlecht.


Vielleicht noch zur Vollständigkeit, auch wenn es hier im Thema schon erwähnt wurde, die Teilenummern:
Clips:
MB: A0029918570
VW: 2E0853139A

Gegenstücke für Verschraubung:
MB: A0029918870
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ernstl für den Beitrag (Insgesamt 3):
mister2 (07 Apr 2023 16:42), f54 (07 Jun 2023 10:53), Sprinter_213_CDI (08 Jun 2023 05:07)
mister2
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 02 Apr 2022 14:54

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#23 

Beitrag von mister2 »

Danke für die detaillierte Antwort. Ich werde es mir nochmal genau anschauen, aber deine Erklärung klingt plausibel und ich kann mir gut vorstellen, dass es daran liegt.
JanN
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1173
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Fahrerkarte

Re: Beplankungs Nopsis verkleben

#24 

Beitrag von JanN »

der.harleyman hat geschrieben: 06 Nov 2021 17:38 Und noch einer...
Ich habe hier mit Butylschnur gearbeitet. Das Zeugs gibt es als Meterware im Dachdecker- / Baubedarf im Netz relativ preiswert zu kaufen. Konistenz ist irgendwo zwischen Knete und Kaugummi. Ich habe mir dann eine kleine Wurst mit dem Finger abgeknipst und als Ring von hinten auf den Nüpsi gelegt. Dann alle Nüpsis in die Planken gedrückt und die Planken mit den eingedichteten Nüpsis wieder ans Auto ran.
Das Zeugs kann arbeiten, ist ebenfalls wieder demontierbar, preiswert und einfach in der Anwendung.
Die sogenannte "Bärenkacke" ist der Top-Tipp - vielen Dank!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JanN für den Beitrag:
der.harleyman (07 Jun 2023 15:46)
313CDI, 7G-tronic plus, I=3,923, L2H2 , Bj 5/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
Antworten