245/70R16

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Jupp62
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 03 Mär 2022 10:56

Re: 245/70R16

#31 

Beitrag von Jupp62 »

greyhound hat geschrieben: 03 Mär 2022 16:56 Hallo Jupp,
ich habe ebenfalls eine solche Umrüstung vor, sobald ich mein Fahrzeug wieder vor Ort habe. Da ich schon eine
Weile dieses Thema hier verfolge, habe ich den Eindruck, dass die Zulassung und die Bedingungen dafür von Bundes-
land zu Bundesland und von Prüfer zu Prüfer verschieden sind. Selbst in der gleichen Gemeinde bekommst Du von
DEKRA was anderes gesagt als vom TÜV, von einem TÜVler wieder was anders wie vom nächsten TÜVler. Vmtl. muss
man seine Wünsche VOR der Umrüstung dem Blaukittel vorstellen und vorab was vereinbaren. Wenn der zickt, muss
man halt zum nächsten Blaukittel. Zweite Möglichkeit (so werde ich es machen) eine renommierte Mercedes-Werk-
statt (NICHT die MB-Niederlassung, das sind "Beamte": Das haben wir noch nie so gemacht!), die solche Umrüstungen
schon gemacht haben, aufsuchen. Das kostet Geld, aber ist mir lieber als der Hinterhofschrauber oder die Allradgeier
mit Ihren Mondpreisen.
Eine Musterlösung, die für alle passt, erscheint mir eher unwahrscheinlich.
Gruß
Hallo Wolfgang,
den Eindruck mit den unterschiedlichen Zulassungsbedingungen habe ich auch bekommen, das heißt, man könnte sich die Reifengröße bei einem wohlgesonnen Blaukittel ( falls man Diesen findet), ohne eine Tachoanpassung eintragen lassen. Wo wäre dann der Unterschied, wenn man sich z.b. ein Wenning Modul zu Mehreren teilt, jeweils für die Eintragung nutzt, dann wieder herausnimmt? Das wäre wahrscheinlich nicht die eleganteste Lösung, aber das Resultat wäre dasselbe. Markus und Peter scheinen bisher ja auch noch keine Lösung gefunden zu haben.
Also deine Lösung würde ich durchaus bevorzugen,
du schreibst, du wirst es so machen , kann ich daraus schließen, dass du eine solche renomierte Mercedes Werkstatt, die solche Umrüstungen schon gemacht haben, kennst?
Gruß Jupp
907 RWD
Arnd100
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 05 Mär 2020 15:53
Wohnort: Münsterland

Re: 245/70R16

#32 

Beitrag von Arnd100 »

Peter23 hat geschrieben: 03 Mär 2022 06:45
Arnd100 hat geschrieben: 01 Mär 2022 08:11 Hallo zusammen,
ich habe bei meinem 907 RWD die Größe 245/70R16 eintragen lassen.
Hallo,
ich möchte mir für die 245/70 r16 einen zweiten Satz Felgen zulegen, am liebste die originalen A 907 401 4800.
Laut Reifenkombi sind diese auch für den 4x4 mit der Schlechtwegebeeifung geeignet, jedoch habe ich kein Gutachten für diese Felge gefunden.
Du erwähnst einen zu geringen Abrollumfang, bezog sich der auf die originale Felge?
Viele Grüße Peter
Hallo Peter,

ich wollte die Alcar Felge in ET54 kaufen, dazu findet man auch ein Gutachten mit der Beschränkung auf den Abrollumfang.
Ob es ein Gutachten für die Mercedes Felge gibt, weiß ich nicht, bzw. wie man an das Gutachten kommt.

So wie ich die Freigabe (zulässige Rad/Reifen Kombination) von Mercedes lese, ist eine Bereifung 225/75 auf dieser Felge möglich, nur nicht im
Schlechtwegebetrieb.
Du kannst diese Felge kaufen und nutzen, meine Meinung.

Ich sehe auch kein Problem bei der Garantie. Bei vielen Fahrzeugen kann man Alternative Felgen
mit entsprechender Reifengröße montieren, und bekommt diese eingetragen. Damit ist das
legal. Mein Mercedes Händler hat auch kein Problem mit der Eintragung, und danach ausgeführter
Garantie Arbeiten.

Edit: Es macht es natürlich einfacher bei der Suche nach einem TÜV Prüfer, wenn man ein Gutachten von einer Felge
mit der entsprechenden Reifengröße vorweisen kann. Ich habe die Stahlfelgen nicht genommen, weil 245/70
nicht freigegeben war. Es war aber 225/75 freigegeben, diese Reifengröße war damals nicht lieferbar, sonst
hätte ich diese genommen.

Gruß Arnd
Freundliche Grüße aus dem Münsterland

Arnd
Peter23
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 26 Feb 2022 12:21

Re: 245/70R16

#33 

Beitrag von Peter23 »

 Themenstarter

Hallo Arnd,
gefunden, danke!
Gruß Peter
W907 - 317 - 4x2 - L3H2 - 2021
Peter23
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 26 Feb 2022 12:21

Re: 245/70R16

#34 

Beitrag von Peter23 »

 Themenstarter

Hallo,
habe dieses Jahr das Thema Umbereifung von 235/65/16 auf 245/70/16 auf Mercedes Stahlfelgen nocheinmal aufgegriffen.
Die Ungewissheit ob eine Tachoanpassung notwendig sein wird, bestand weiterhin, daher entschloss ich mich, die Sache einfach auszuprobieren.
Bin vorher zum TÜV, um mein Anliegen mit dem Prüfer abzusprechen, dieser gab mir nach ca. 30 Minuten eine Liste mit allen Prüfungen, welche durchgeführt werden müssten, z.B. Festigkeitsnachweis Karosserie, Fahrwerk, Orginalfelgen... . Prüfkosten ca. 4500€.
Habe mich bedankt und bin zu einem anderen Standort der gleichen Organisation gefahren, um mein Anliegen vorzutragen.
Der Prüfer meinte nur, Lastindex, Freigängigkeit und Tachoanzeige müssen stimmen.
In der Bucht gibt es Orginal Mercedes Felgen, neuwertig, für 45,50€ das Stück, also vier Stück bestellt, ebenso vier BF Godrich KO2 beim Reifenhändler um die Ecke.
Eine GPS Fahrt gab Gewissheit, dass keine Tachoanpassung notwenig ist, bei gefahrenen 40 km/h zeigt der Tacho 42km/h an, bei 80km/h 80,5km/h und bei 120km/h 120,5 km/h.
Also Termin beim TÜV zur Einzelabnahme, der Prüfer hat alles überprüft, gut befunden und das Gutachten augestellt (knapp 160€).
Bin am nächsten Tag zur Zulassungsstelle und habe für 11,90€ eine neu ZB Teil 1 bekommen.
Eigentlich ganz einfach, wenn man auf einen fähigen nich verbamteten Prüfer trifft.

Gruß Peter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Peter23 für den Beitrag:
greyhound (18 Mär 2023 11:04)
W907 - 317 - 4x2 - L3H2 - 2021
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5493
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

LT245/70R16 113/110S TL BFGOODRICH ALL-TERRAIN T/A KO2

#35 

Beitrag von Rosi »

Peter23 hat geschrieben: 18 Mär 2023 10:44 ... 245/70/16 ...
Der Prüfer meinte nur, Lastindex, Freigängigkeit und Tachoanzeige müssen stimmen.
... vier BF Godrich KO2 ...
Hat Deinem Prüfer der Lastindex 113 = 1.150kg pro Reifen / 2.300kg pro Achse :arrow: > 2.250kg HA-Last ohne Bemerkung "einfach so" ausgereicht :?:
https://www.tyrelabelling.eu/EU/2020-74 ... fcs_de.pdf
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 162tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
Peter23
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 26 Feb 2022 12:21

Re: 245/70R16

#36 

Beitrag von Peter23 »

 Themenstarter

@Rosi, die Reifen vertragen mehr als die max. zul. Hinterachslast,
was hätte er denn deiner Meinung nach anmerken sollen?
W907 - 317 - 4x2 - L3H2 - 2021
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5493
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

245/70R16 113/110S

#37 

Beitrag von Rosi »

Peter23 hat geschrieben: 18 Mär 2023 11:57 ... was hätte er denn deiner Meinung nach anmerken sollen?
Es gab, resp. ich hatte schon Prüfer, die/der Li 116 forderte(n), obwohl der Li des/der montierten Reifen(s) ausgereicht hätte :!:
Konkret war´s an/bei meinem WoMo mit 2.400kg HA-Last und 225/75R15 115S, denn im Gutachten stand Li 116, obwohl 115 vom Gewicht ausgereicht hätte :arrow: "Machst Du beim nächsten Wechsel Reifen mit 116 drauf." :?
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 162tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
Peter23
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 26 Feb 2022 12:21

Re: 245/70R16 113/110S

#38 

Beitrag von Peter23 »

 Themenstarter

"Machst Du beim nächsten Wechsel Reifen mit 116 drauf."

Das hätte ich gerne getan, habe in dieser Größe aber keine Reifen mit höheren Lastindex gefungen, zumindest nicht als Ganzjahersreifen.

Gruß Peter
W907 - 317 - 4x2 - L3H2 - 2021
Antworten