Klimakompressor schaltet nicht ein

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Civlo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 141
Registriert: 04 Apr 2019 10:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#16 

Beitrag von Civlo »

 Themenstarter

20200907_211257.jpg
Also habe ich den Trockner kurzerhand aufgesägt
20200907_211427.jpg
Der Trockner wird auf zwei Anschlüsse auf den Kondensator aufgesteckt und über eine Schraube in Position gehalten.
20200907_211449.jpg
Ein Anschluss ist der Zulauf und wird über die Mitte des Kunststoffeinsatzes auf der Rückseite geführt. Über den Rand verlässt das Kältemittel wieder den Trockner.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Civlo für den Beitrag:
Crafter277 (01 Jun 2021 20:46)
Viele Grüße, Tarek

Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, langer Radstand
Civlo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 141
Registriert: 04 Apr 2019 10:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#17 

Beitrag von Civlo »

 Themenstarter

20200907_211517.jpg
Auf der gegenüberliegenden Seite des 1. Kunststoffeinsatzes befindet sich ein weiterer Einsatz. Über die Mitte wird weiterhin das Kältemittel in den Trockner geführt und hier sieht man am Rand einen feinen Filter, durch den das Kältemittel durchströmen muss, bevor es am Rand den Trockner wieder verlassen kann.
20200907_211637.jpg
Diesen zweiten Einsatz habe ich auch ausgebaut. Dieser besitzt innen eine große Druckfeder, welche mit diesem gröberen Sieb die Silikatkugeln hinter dem 2. Einsatz zusammendrückt.
20200907_211730.jpg
Diese Kügelchen sind nach dem Ausbau des 2. Einsatzes zum Vorschein getreten. Sehen für mich alles sehr trocken aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Civlo für den Beitrag:
Crafter277 (01 Jun 2021 20:47)
Viele Grüße, Tarek

Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, langer Radstand
Civlo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 141
Registriert: 04 Apr 2019 10:05
Wohnort: Braunschweig

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#18 

Beitrag von Civlo »

 Themenstarter

20200907_211921.jpg
Hinter den Siilikatkugeln, befindet sich ein letzter Kunststoffeinsatz. Den habe ich hier auf dem Bild allerdings schon ausgebaut. Er ist auf dem nächsten Bild sichtbar. Dann befindet sich dahinter nur noch "leerer" Raum. Dieser dient als zusätzlicher Platz für das Kältemittel -> Kältemittelreservoir.
20200907_212031.jpg
Die Teile habe ich nun neben dem Trockner angeordnet. In etwa so, wie sie im zusammengebauten Zustand zueinander angeordnet und positioniert sind.
20200907_212037.jpg
I like perspectives.

Fazit:
Ich würde den Trockner auf "Verdacht" nicht noch einmal tauschen. Nach 8 Jahren sieht der Trockner für mich immernoch super aus. Die Silikatkugeln sind alle staub trocken. Aus meiner Sicht ist die Gefahr, dass bei einem Trocknertausch irgendetwas am System undicht wird, größer als irgendein Mehrgewinn.

So, Thema ist für mich erstmal durch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Civlo für den Beitrag (Insgesamt 3):
Vanagaudi (08 Sep 2020 21:16), Lack_Rick (15 Sep 2020 11:15), Crafter277 (01 Jun 2021 20:47)
Viele Grüße, Tarek

Mixto 313 CDI, W906, Bj: 2012, langer Radstand
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2099
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#19 

Beitrag von asap »

Gestern war der erste sehr warme Tag seit ich den Sprinter habe und ich musste feststellen das kaum kalte Luft aus den Ausströmern kam.
Hatte die Klima auf 18 Grad eingestellt und draußen war es laut Thermometer 20 - 21 Grad warm.

1. Liegt es am Kältemitte und welches kommt genau rein
2. Liegt es am Druckschalter

Wie kann ich den Fehler besser eingrenzen ?
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#20 

Beitrag von Vanagaudi »

Bei mir war mal das System undicht. Der Druck im Klimasystem war zu gering. Erst einmal Kontrastmittel beigemischt und später auf Austrittsstellen geprüft. War tatsächlich undicht. Der defekte Anschluss wurde ausgetauscht und Klima arbeitet seitdem einwandfrei.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2099
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#21 

Beitrag von asap »

Meine Klimaanlage gibt immer noch Rätsel auf, eine Werkstatt sagt der Klimakondensator ist undicht.
Eine anders hat das System mit Stickstoff gefüllt und dann den Druck eine Stunde gemessen, der Druck blieb stabil ...
Er tippt auf den Kompressor, da das Kühlmittel wohl nur beim Betrieb verloren geht und das ein zigste Teil welches sich dreht ist der Kompressor ...
Jetzt ist die Frage, Kompressor oder Kondensator ....

Laut XENTRY ist der Druck im System 1,5 bar, zu gering als dass das System funktionieren könnte ...
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
Gabiko
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10 Mai 2021 08:59

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#22 

Beitrag von Gabiko »

Moin! Mein Klimakompressor war im Eimer! Habe einen neuen eingebaut und er springt nicht an....Sicherung usw alles ok. Man kann hören wie er einen Impuls bekommt aber er läuft nicht. War jetzt schon 2x in der Werkstatt zum befüllen......Hat jemand eine Ahnung oder Erfahrung was das sein kann?

Vielen Dank schonmal.
Gruß aus HL
Gabiko
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10 Mai 2021 08:59

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#23 

Beitrag von Gabiko »

..........ach so....ich habe einen 316 CDI mit 163 PS
Benutzeravatar
14:59
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 519
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#24 

Beitrag von 14:59 »

Da Civlo hier im Beitrag seinen Trockner getauscht hat und ich sonst keinen passenden Beitrag finden konnte, stelle ich meine Frage hier.

Ich möchte meinen Klimakompressor tauschen, da ich denke, dass die Magnetkupplung - speziell das Lager - langsam den Geist aufgibt. Ich habe so ein metallisches klackern was relativ rhytmisch zu hören ist. Es kommt aus Richtung Klimakompressor. Jetzt habe ich mich gefragt ob ich tatsächlich den Trockner mit wechseln sollte. Rein theoretisch kenne ich die Aussage dass man es machen sollte, aber Civlo meinte er würde es nicht nochmal machen. Ich sehe da jetzt nicht so die gefahren, wenn ich die Kanäle sofort wieder nach dem demontieren verschließe. Oder wie seht ihr das? Kommt man da überhaupt gescheit ran?

Und so klingt es (seit über 40tkm):

https://uploadnow.io/f/jPwBBLn
315 Mixto L2H1 EZ 05/2009 440tkm
JanN
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1173
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Fahrerkarte

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#25 

Beitrag von JanN »

Vanagaudi hat geschrieben: 26 Aug 2020 10:27 Wenn die Klimaanlage abgestellt ist, liegt die Taumelscheibe nahe bei 0°. Die Reibebelastung ist also gering. Ich denke, für sehr kurze Strecken werden keine Schäden zu erwarten sein. Dafür kann ich allerdings meine Hand nicht ins Feuer legen. Da musst du das Risiko eines Schadens gegen die gesparten Reparaturkosten abwägen.
Als es neulich mal wirklich heiß war, musste ich feststellen, dass meine Klimaanlage nicht funktioniert - seit ich den Wagen habe, hat sie wohl noch nie funktioniert. Beim auslesen kam ein Anlagendruck von 0 bar heraus, womit der Kompressor natürlich nicht anläuft.
Gestern hatte ich endlich den vor Wochen erhaltenen Werkstatttermin. Ergebnis: Anlage komplett leer. Sie wurde dann mit Lecksuchmittel und Stickstoff für eine Stunde mit 20 bar abgedrückt, und hielt erfreulicherweise den Druck. Nach der Wiederfüllung mit 800 Gramm Kältemittel läuft sie nun wieder, als ob nichts war, wobei der Langstreckentest allerdings noch aussteht.
Der Meister der freien Werkstatt, wo sie viele Sprinter machen, meinte auf Nachfrage, dass sich das Kältemittel langfristig über die Dichtungen aus dem System verflüchtigen würde.
Augenscheinlich scheint mein Kompressor den längerfristigen "Trockenlauf" überlebt zu haben.
Mein DEKRA-Ing. meinte neulich beim Schnack nach der HU meines Moppeds, dass die meisten Klimaanlagen sterben würden, weil sie wegen des Spritmehrverbrauchs zu selten angeschaltet würden, und man dann das, was man an Spritkosten gespart hat, in die Instandsetzung investieren muss - meist sogar deutlich mehr. Der Werkstattmeister hat empfohlen, die Kühlung wenigstens alle paar Wochen Mal eine Weile anzuschalten - schon damit das Kondensat rauskommt, bevor es anfängt zu gammeln.
Klimamittel sei übrigens im Zuge der Energiepreisexplosion deutlich teurer geworden, sagte mir der Werkstattmeister. Die Prüfung und Neubefüllung hat mich 210€ gekostet, was günstiger war, als der ursprüngliche Kva. Ich bin froh, diese Werkstatt gefunden zu haben, die mir sowohl fachkundig wie auch seriös vorkommt. "Klimaservice" wird zwar auch billiger angeboten ("ab 79€"), kann dann aber auch schnell viel teurer werden, wenn vorschnell ein Kompressor oder Kondensator totgesagt wird, der gar nicht kaputt ist. Da zahle ich lieber einen reellen Preis, mit dem die Werkstatt auch ohne Tricks überleben kann... :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JanN für den Beitrag:
Vanagaudi (22 Aug 2023 22:38)
313CDI, 7G-tronic plus, I=3,923, L2H2 , Bj 5/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
JanN
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1173
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Fahrerkarte

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#26 

Beitrag von JanN »

Leider war der Langzeittest nicht erfolgreich: nach etwa zwei Stunden Funktion kühlte die Klimaanlage wieder nicht mehr (Druck ist nun laut Delphi wieder bei 0). Erstaunlich, wo sie doch in der Werkstatt für über zwei Stunden ohne Druckverlust abgedrückt wurde. Für mich heißt das, dass das Kältemittel im Betrieb irgendwo in den beweglichen Bauteilen (Kompressor) entfleucht, die aber dichthalten, solange sich nichts bewegt. Oder hat jemand eine andere, plausiblere Idee wieso der Kältemitteldruck nun wieder bei 0 bar stehen kann? Ich würde gern mit einer guten Idee (mit hoffentlich nicht allzu teurer Prognose) zur Werkstatt fahren - obwohl die auch UV-Leuchtmittel mit eingefüllt haben, damit man eine Leckage leichter finden kann...
@Vanagaudi ?
313CDI, 7G-tronic plus, I=3,923, L2H2 , Bj 5/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
DriverRLP
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 02 Aug 2023 23:13
Wohnort: Rheinhessen

Fahrerkarte

Re: Klimakompressor schaltet nicht ein

#27 

Beitrag von DriverRLP »

Das UV-Mittel ist ganz gut, 2 Stunden sind für so einen Test weder lange noch aussagekräftig... normaler weise füllt man formiergas ein und kann dann mit einem Feinlecksuchgerät die Leckage findeb oder mit dem UV-Mittel. Das Feinlecksuchgerät erkennt im optimalfall Leckagen bei denen 1 oder 3gramm pro Jahr entweichen - wenn das nicht anschlägt würde ich die Anlage als dicht genug einstufen. Bei mir zuletzt (kein Sprinter) hatten sie gleich 2 Leckagen eingeschlichen. Ein mal an einem Flexiblen stückchen Schlauch im Bereich Saugleitung und am korrosionsgeschwächten Verflüssiger ist ein Insekt eingeschlagen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DriverRLP für den Beitrag:
JanN (06 Sep 2023 18:42)
Antworten