Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
GoodBeer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 11 Apr 2023 22:27

Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#1 

Beitrag von GoodBeer »

 Themenstarter

Hallo!

Ich bin daran interessiert, einen gebrauchten Mercedes Sprinter zu kaufen, um ihn in einen Camper umzubauen, zwischen den Jahren 2010-2018.
Ich habe im Forum keine Informationen darüber gefunden, welche Jahre empfehlenswert sind oder weniger Probleme machen.
Ich freue mich über jeden Beitrag!

Vielen Dank für das Forum und Ihre Hilfe
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2102
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#2 

Beitrag von asap »

Ab BJ. 2013 sind es meinst schon MOPF (Facelift) Fahrzeuge, diese sind besser bei der Rostvorsorge und habe meist eine höhere EURO Abgas Einstufung
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
Andy1959
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 19 Aug 2022 15:38

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#3 

Beitrag von Andy1959 »

Ab 06/2016 hat man meistens Sprinter mit AdBlue ausgeliefert.
Ob Euro 5 ohne AdBlue reicht, oder Euro 6 besser ist, ist sehr individuell.
V6 ist toll, aber in der Stadt durstig. Empfehlenswert ist 316.
Mittel + Hoch. Keinen Start Stop kaufen.
Benutzeravatar
alexbrickwedde
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 94
Registriert: 13 Nov 2020 17:48
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#4 

Beitrag von alexbrickwedde »

Evtl. ist der Vorbesitzer auch interessanter, als das Baujahr - wenn es in 5 Jahren 500.000km als Paketzusteller-Fzg weg hat oder nur 10.000km für den lokalen Getränkelieferant nur mit kaltem Motor gefahren ist, wäre es für mich weniger interessant.

Ansonsten würde ich soweit möglich eher auf passende Ausstattung achten: Doppelsitzbank auf Einfach, bzw. umgekehrt, umrüsten ist immer lästig. Ebenso Schwingsitz legal auf drehbar umbauen. Beim Trennwand ausbauen bleibt die B-Säule hinten unverkleidet -> es gibt gefühlte 37 verschiedene Teilenummern für neue Verkleidungen. AHK, 270° Türen, Highline-Tacho, Tempomat, Automatik, 4x4. Und natürlich die bereits genannten EURO/AdBlue/Start-Stop.
Horstp
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 138
Registriert: 28 Mai 2019 23:05

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#5 

Beitrag von Horstp »

Auswahl an Jahreswagen war bei mir überhaupt kein Thema, mir war damals u.a. wichtig:
L2H2 316
Euro 6 (Umweltzone Stadt)
maximal 50k km
zumindest PDC wenn schon keine Rückfahrkamera
keine Absenkung Fahrwerk
Fahrwerk mit Stabi hinten
Klimaautomatik
Tempomat

wurde dann Ex-Europcar mit 15k und den oberen Features. Das einzige was eigentlich gefehlt hat und nicht nachzurüsten ist wäre der fehlender Airbag für Beifahrer
316 L2H2 BJ2017
farnham
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#6 

Beitrag von farnham »

Horstp hat geschrieben: 20 Sep 2023 21:30 keine Absenkung Fahrwerk
War mir auch wichtig, wie ich aber inzwischen weiß, ist das sehr schlecht für den Lack :-). Und ist beim MOPF aber nicht leicht zu finden. Letztlich wurde es bei mir ein L2H2-Kasten mit Bär-Ladebordwand, da hier alles zusammen kam: keine Absenkung, Vorderachse 1800kg sowie eine Hinterachse mit 2250kg. Aber totzdem Single-Bereifung und 3.49t zGG und damit keine nervigen Geschwindigkeitslimits etc. Der Verkauf der Ladebordwand ergab zumindest eine kleine Entschädigung für die Schinderei beim Abbau.
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
Der-Chris
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 12 Aug 2019 13:21

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#7 

Beitrag von Der-Chris »

Wieso ist die fehlende Absenkung schlecht für den Lack?

Ich habe damals auf folgendes geachtet:
- kein Vermietungsfahrzeug
- möglichst neu
- kein AdBlue
- großer Tank
- Einzelsitze
- Schwingsitz fahrer
- klima
- kein weiß

Die Absenkung wäre mir mittlerweile egal, weil ich eh alle teile, die damit zusammenhängen getauscht habe. Lenkradverstellung und highline kombi habe ich auch für kleines Geld nachgerüstet.
Benutzeravatar
Darth Fader
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1513
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Fahrerkarte

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#8 

Beitrag von Darth Fader »

Bei 3 oder mehr benötigten Sitzplätzen während der Fahrt auch wichtig: die Bodengruppe bzw. vorhandene Sitze in 2. Reihe.
Nachrüsten ist aufwändig & teuer, allerdings passen die Originalsitze auch nicht immer zum geplanten Ausbau.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
farnham
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#9 

Beitrag von farnham »

Der-Chris hat geschrieben: 20 Sep 2023 22:15 Wieso ist die fehlende Absenkung schlecht für den Lack?
Wenn Du einmal herausgefunden hast, wo Du mit einem hundsnormalen heckgetriebenen Sprinter mit etwas mehr Bodenfreiheit (keine Absenkung, etwas größere Reifen, keine bodenfreiheits-einschränkenden Trittstufen und Tanks) überall hinkommst, machst Du das auch und das hinterlässt halt so seine optischen Spuren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor farnham für den Beitrag:
Der-Chris (21 Sep 2023 12:51)
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5181
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#10 

Beitrag von v-dulli »

farnham hat geschrieben: 21 Sep 2023 10:02
Der-Chris hat geschrieben: 20 Sep 2023 22:15 Wieso ist die fehlende Absenkung schlecht für den Lack?
Wenn Du einmal herausgefunden hast, wo Du mit einem hundsnormalen heckgetriebenen Sprinter mit etwas mehr Bodenfreiheit (keine Absenkung, etwas größere Reifen, keine bodenfreiheits-einschränkenden Trittstufen und Tanks) überall hinkommst, machst Du das auch und das hinterlässt halt so seine optischen Spuren.
Dafür und weil ich auch noch breite Schlappen drauf habe, habe ich gleich nach dem Kauf die originalen Schmutzfänger nachgerüstet :wink:
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Mampfred
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 09 Mai 2021 08:49
Wohnort: NRW

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#11 

Beitrag von Mampfred »

Horstp hat geschrieben: 20 Sep 2023 21:30 [...] Das einzige was eigentlich gefehlt hat und nicht nachzurüsten ist wäre der fehlender Airbag für Beifahrer
Das war für mich noch ein hartes Kriterium und leider gar nicht soooo leicht zu finden.
Im Umbau: VW Crafter 35 Kombi L2H1 von 2016
Benutzeravatar
Monti269
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 07 Jun 2023 12:08

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#12 

Beitrag von Monti269 »

ist bei meinem leider so, dass der Beifahrer keinen Airbag hat. Kann man den nachrüsten und was muss man dafür tun? Welche Kosten entstehen dabei?

BG Kay
GoodBeer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 11 Apr 2023 22:27

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#13 

Beitrag von GoodBeer »

 Themenstarter

Ich danke Ihnen allen sehr für Ihren Rat.
Ich komme aus Spanien und hier gibt es weniger Sprinter-Fahrzeuge. Das große Problem, das ich sehe, ist, dass die meisten von ihnen, die ein Budget von weniger als 27000€ erfüllen, normalerweise viele Kilometer haben (mehr als 150.000 km), weil sie für die Paketzustellung verwendet werden.
Der Beifahrerairbag ist in der Regel nicht in Nutzfahrzeugen eingebaut und sehr kompliziert wieder einzubauen.
Meine Idee ist, wenn ich ihn bekomme, ihn zum Camper meines Vertrauens zu bringen, der bereits die Arbeiten an meinem aktuellen Peugeot Boxer durchgeführt hat, und einen individuellen Beifahrersitz einzubauen.
Schaubi
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 593
Registriert: 02 Jan 2017 17:13
Wohnort: Linz Österreich

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#14 

Beitrag von Schaubi »

Monti269 hat geschrieben: 21 Sep 2023 16:27 ist bei meinem leider so, dass der Beifahrer keinen Airbag hat. Kann man den nachrüsten und was muss man dafür tun? Welche Kosten entstehen dabei?

BG Kay
Kannst nicht nachrüsten da er von MB nicht freigeschaltet wird

Lg
Andi
Benutzeravatar
Monti269
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 07 Jun 2023 12:08

Re: Empfehlungen für den Kauf eines gebrauchten Sprinters

#15 

Beitrag von Monti269 »

OK, das ist ja nicht so erfreulich..., also für meine Beifahrer :D
Antworten