Luft in der Dieselleitung vor dem Dieselfilter!

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
fuchsel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 19 Nov 2007 16:55
Wohnort: Unterfranken

Luft in der Dieselleitung vor dem Dieselfilter!

#1 

Beitrag von fuchsel »

 Themenstarter

Hallo, Startprobleme haben mich gezwungen im Forum nachzulesen was los ist bei meinem 312 D.
Ich habe Luft im Kraftstoffsystem und zwar vom Dieselfilter zur Einspritzpumpe. Hier waren einige Antworten verwertbar und so habe ich den Dieselfilter ( original Mercedes ) Kraftstoffleitung durchsichtig vom Filter zur ESP und vor dem Filter bis zum Steckanschluß erneuert. Der alte Diselfilter hat an der kleinen Dichtung wie abgefressen ausgeschaut. Der originale Filter hat einen Kunststoffring um diese Dichtung. Ich habe auch einen Kupferdichtring um die Schraube die den Filter hält zusaätzlich gemacht obwohl vorher dort keine vorhanden war. Ich denke schaden kann das nicht.

So, nach der Erneuerung habe ich zwar keine Luft mehr vom Filter zur ESP dafür aber vor dem Filter ca. 4 cm im duchsichtigen Kraftstoffschlach nach Abstellen des Motors und einer Wartezeit von ca 20 Minuten.

Dieses Problem habe ich auch schon im Forum gelesen das es vorhanden ist bei dem ein oder anderen aber ich habe nicht herausgefunden ob das normal ist?
Luft sollte eigentlich keine in der Kraftstoffleitung sein, also läuft doch in der Vorlaufleiung der Diesel zurück in den Tank. Kann es an dem Tankanschluß am Tank liegen? Ich weis nicht wie der Anschluß dort ausschaut da müßte ich den Tank ausbauen. Ist von Werk aus ein Rückschlagventil in der Vorlaufleitung? Wenn nicht, müßte ich so ein Rückschlagventil doch dort einbauen wo die Dieselleitung aus dem Tank kommt oder? damit der Diesel nicht zurückläuft.

Würde mich freuen wenn sich Spezialisten zu Wort melden damit ich weiter dem Übel auf der Spur bin.
Gruß Wolfgang
weissnich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 05 Aug 2009 15:31

#2 

Beitrag von weissnich »

also wenn nach dem wechseln des filters der diesel vom filter aus in den tank "zurückfällt" kann man davon ausgehen das am filter irgendetwas nicht dicht ist.. nach deiner beschreibung wohl am anschluss der leitung vom tank.. ein rückschlagventil würde zwar das symptom beheben aber nicht die ursache und wird das luftleck grösser bekommst probleme mit dem motorlauf.. also nochmal alles ordentlich verbinden :wink:
212D Bj.96 490.000km - er rostet nur zusehr..
fuchsel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 19 Nov 2007 16:55
Wohnort: Unterfranken

Schön säuberlich gearbeitet

#3 

Beitrag von fuchsel »

 Themenstarter

Ich habe alles schön säuberlich zusammengebaut und auch mit etwas Öl die neuen Dichtungen an dem Dieselfilter und dort wo die neuen durchsichtigen Leitungen zusammengesteckt sind eingeölt. Auch am Filtergehäuse die beiden Steckanschlüsse die ja ebenfalls neu ( Leitung und Steckanschluß ein Ersatzteil ) sind leicht eingeölt, damit kein O- Ring Schaden nimmt.

Zur Sicherheit habe ich noch einen Kupferdichtring auf die Schraube gelegt die den Dieselfilter hält.

Aber trotzdem läuft der Diesel in der Leitung vor dem Filter ( Vorlaufleitung ) nach ca. 20 Minuten um 3 cm zurück.

Kann das Filtergeäuse an dem der Dieselfilter anschraubt wird vielleicht
einen Riß haben?

Nach dem Dieselfilter bleibt alles schön mit Diesel gefüllt!

Die vorhandene Luft vor dem Dieselfilter kann doch nur vom Filter oder deren Anschlüssen der durchsichtigen Leitungen kommen oder?
Wenn doch nach dem Verbindungsstück der duchsichtigen Vorlaufleitung bis zum Tank was undicht sein sollte läuft doch der Diesel von da aus zurück und nicht wie bei mir vor dem Filter oder?

Freue mich auf Unterstützung von Euch
Gruß Wolfgang
weissnich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 05 Aug 2009 15:31

#4 

Beitrag von weissnich »

kannst mal nen bild von dem teil machen..? das mit der schraube die den filter hält raff ich nicht, bei meinem 212 ist ne filterpatrone verbaut..

es kann übrigens in seltenen fällen sein das die dichtungen eines neuen dieselfilters nicht dicht sind.. :wink:

ansonsten stimmt das schon würd die luft woanders reinkommen zeigt sie sich auch da..
212D Bj.96 490.000km - er rostet nur zusehr..
fuchsel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 19 Nov 2007 16:55
Wohnort: Unterfranken

#5 

Beitrag von fuchsel »

 Themenstarter

Bild kann ich grad keines machen!
Die Filterpatrone die du ansprichts ist mit einer Schraube in der Mitte befestigt. Und diese kannst man rausziehen und einen neuen O- Ring drauf machen der dem neuen Filter beigelegt ist. Und an dieser Schraube habe ich am Bund einen Kupferdichtring draufgelegt, da ich nicht weiß ob hier einer drauf sein soll oder nicht. Schaden kann es denke ich nicht.

Freue mich auf Anworten von Spezialisten oder ist das normal das in der Vorlaufleitung kurz vor dem Dieselfilter ( durchsichtiger Schlauch der in den Dieselfilter geht ) ca. 3 cm abfällt nach dem Abstellen und einer Wartezeit von ca. 20 Minuten.
Der Stand fällt aber auch nicht weiter ab als 3 cm wenn der Wagen eine Woche steht.
Sollte das etwa normal sein?
Bitte um Feedback
weissnich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 05 Aug 2009 15:31

#6 

Beitrag von weissnich »

ach die.. die hab ich noch nie ausgebaut.. ich schraub immer die patrone drunter wech und ne neue rein.. dichtring ist oben keiner drunter - ich denk auch daher rührt dein problem.. also mach ihn halt wieder raus und schau obs dann anders ist :wink:
212D Bj.96 490.000km - er rostet nur zusehr..
fuchsel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 19 Nov 2007 16:55
Wohnort: Unterfranken

#7 

Beitrag von fuchsel »

 Themenstarter

Habe ich schon gemacht und es egal ob die Kupferdichtung drunter ist oder nicht.
Wer kann helfen?
Gruß Wolfgang
fuchsel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 19 Nov 2007 16:55
Wohnort: Unterfranken

Luft in Dieselleitung vor dem Kraftstofffilter

#8 

Beitrag von fuchsel »

 Themenstarter

In der Vorlaufleitung der Kraftstoffleitung sollte eigentlich keine Luft sein.
Beim mir ist aber Luft in der durchsichtigen Leitung vor dem Kraftstofffilter und zwar immer dann wenn ich das Fahrzeug abstellen und ca.30 Minuten warte. Ca. 3 cm fällt der Stand des Kraftstoffes ab. Also fließt doch der Diesel zurück in den Tank oder? Die anderen Leitungen, sprich vom Dieselfilter zur ESP und von dort zurück in den Tank ( Rücklaufleitung ) sind ohne Luft und mit Kraftstoff gefüllt.
Das möchte ich nun gerne beseitigen mit einem Rückschlagventil.
Wo soll ich das aber einbauen?
Direkt am Tank wo die Vorlaufleitung raus kommt, oder direkt vor dem Filtergehäuse in der Vorlaufleitung?

Gruß Wolfgang
beni312d
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 31 Jan 2022 07:28

Re: Luft in der Dieselleitung vor dem Dieselfilter!

#9 

Beitrag von beni312d »

ich bin jetzt auch ganz gespannt ob das normal ist oder nicht. Ich habe das selbe "problem" oder "nicht-problem", das ist mir eben noch nicht klar. Ich habe bei Gelegenheit schon bei ein paar Mechanikern gefragt, die haben mir entweder gesagt: "solange er gut anspringt kein problem" oder "Luft in der Pumpe kann diese kaputt machen".
Da mein Motor manchmal etwas holprig läuft, und an anderen tagen super, interessiert mich ob das thema damit in verbindung stehen könnte.
Weiss jemand ob Luft in der Leitung das i.O. ist, oder unbedingt zu lösen?
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1388
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Luft in der Dieselleitung vor dem Dieselfilter!

#10 

Beitrag von der.harleyman »

Es handelt sich genau genommen nicht um Luft, sondern um kleine Vakuumbläschen,
die sich aufgrund des herrschenden Unterdrucks in der Leitung bilden. Das beruhigt
sich im Filter wieder.
Tatsächlich Luft kannst Du nur im System haben, wenn eine Leckage vorhanden ist.
Leckage bedeutet nicht, dass Diesel nach außen abtropft. Da die Luftmoleküle kleiner
und somit flinker als Diesel sind, quetschen sie sich auch durch kleinste Leckagen und
kommen so ins System bevor an der undichten Stelle Diesel austritt. Wenn Du also an
Deinem System alle Komponenten kontrolliert und ggf. danach abgedichtet hast, ist
alles in bester Ordnung.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 410.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
MainzMichel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 217
Registriert: 17 Dez 2011 22:17

Re: Luft in der Dieselleitung vor dem Dieselfilter!

#11 

Beitrag von MainzMichel »

Das gleiche Phänomen hatte ich nach meiner Motorreparatur auch bemerkt. Zuerst hatte ich die Steckverbinung davor in Verdacht und habe sie durch einen Kraftstoffschlauch mit Schellen ersetzt. Mit dem gleichen Ergebnis wie zuvor. Danach hatte ich die komplette Spritleitung bis zum Tank überprüft und letztendlich auch den Tank ausgebaut. Alles gereinigt (Glibber in den Ecken, besonders in der "Ansaugbox") und alles wieder peinlichst genau zusammengebaut. Und nun? Immer noch Bläschen. Aber den Motor interessiert es nicht, er läuft prima. Seitdem ignoriere ich die Bläschen erfolgreich.

Adios
Michael
99er Sprinter 412D mit Concorde-Wohnmobilaufbau A720G, 2,9l/90KW Schaltgetriebe
Antworten