Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3487
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#31 

Beitrag von Exilaltbier »

Kannst ja mal bei einem hiesigen Gussteil-Hersteller anfragen....evtl. tun sich ja ein paar Interessenten zusammen....

z.B. hier:
https://www.dueker.de/kundenguss-herstellung/

PS: Kenne die nicht, reines Google-Suchergebnis...gibt bestimmt noch Mitbewerber, aber irgendwo muss man ja anfangen....

PS: alternativ könnte man um den Blechrand des Originaldeckels als zusätzliche Sicherung/ Schutz auch eine gr. Bandeisenschelle setzen....
Bild

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !

1St.gebr. WetWiperSys. kompl.2xArm 2x Balkenwischer/Schläuche Zust. 1A zu verk.
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#32 

Beitrag von der.harleyman »

Klar, ich kann mir auch ´ne Sandform backen, 500 Coladosen einschmelzen und mir den Deckel selbst gießen... :D
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 410.000km, na und?! :)
Der-Chris
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 12 Aug 2019 13:21

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#33 

Beitrag von Der-Chris »

Man könnte auch beim Hersteller der mechanischen Sperre in Tschechien nachfragen, der hat ja eh einen Aludeckel und von dem öffnungen wegzulassen sollte nicht allzu schwer sein und beim Preis des orangenen sollte nahezu jeder mithalten können 😉
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#34 

Beitrag von der.harleyman »

Welcher Hersteller ist das?
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 410.000km, na und?! :)
Der-Chris
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 12 Aug 2019 13:21

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#35 

Beitrag von Der-Chris »

Der Mann, der die Sperre von Iglhaut entwickelt hat und die auch fertigt. Difflocker carparts heißt die Firma glaub und sitzt in Vrato. Ist ein sehr netter Mann.
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3487
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#36 

Beitrag von Exilaltbier »

...muss man da wieder tschechisch können!?😁☝️
Bild

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !

1St.gebr. WetWiperSys. kompl.2xArm 2x Balkenwischer/Schläuche Zust. 1A zu verk.
mpetrus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#37 

Beitrag von mpetrus »

Alternativ könnte man ein Versteifungsring anfertigen lassen.
Den als Druckstück auf den Blechdeckel legen und durch die vorhandenen Schraubenlöcher verschrauben.
Dann kann man unten den Bördelrand, am Blechdeckel, soweit abschleifen das der nicht mehr übersteht.

Wo sind die "3D-Drucker" die mit geeignetem Kunststoff, oder die "CNC Programmierer", die diesen Ring mit den passenden Schraubenlöcher (aus 4-5mm ALU) anfertigen können?
Grüße Michael
Hymer ML-T 560 (4x4) auf Sprinter 319, 3l V6 und 5 Gg Automatik, Bj 2018
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#38 

Beitrag von der.harleyman »

mpetrus hat geschrieben: 30 Nov 2023 21:46 Alternativ könnte man ein Versteifungsring anfertigen lassen.
Den als Druckstück auf den Blechdeckel legen und durch die vorhandenen Schraubenlöcher verschrauben.
Dann kann man unten den Bördelrand, am Blechdeckel, soweit abschleifen das der nicht mehr übersteht.

Wo sind die "3D-Drucker" die mit geeignetem Kunststoff, oder die "CNC Programmierer", die diesen Ring mit den passenden Schraubenlöcher (von mir aus aus 6mm ALU) anfertigen können?
Diesen Gedanken hatte ich auch schon... Mal sehen, vielleicht wird da was draus.
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 410.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3487
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#39 

Beitrag von Exilaltbier »

Gerade auf dem Telefon ein entsprechendes Foto gefunden.....es sieht hier zumindest so aus, der Deckelrand ist nicht der tiefste Punkt des Gehäuses. Er liegt also, überspitzt formuliert, im toten Winkel hinter dem tiefsten Punkt des Korpus.

Bild
Bild

CamperVan, 2014 Mopf, 216CDI, 7G+, L2H1, 2x4, 100L, 245/70/16 AT
Stete Skepsis wennmanim Netzis !

1St.gebr. WetWiperSys. kompl.2xArm 2x Balkenwischer/Schläuche Zust. 1A zu verk.
Windy-ZX
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 23 Jan 2023 10:55
Wohnort: Chiemsee

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#40 

Beitrag von Windy-ZX »

mpetrus hat geschrieben: 30 Nov 2023 21:46 .................... oder die "CNC Programmierer", die diesen Ring mit den passenden Schraubenlöcher (aus 4-5mm ALU) anfertigen können?
Sie haben gerufen :D
Ich habe zwar kein persönliches Interesse an dem Teil, aber bin euch gerne behilflich.
CAD und Prototyp bis zur Kleinserie in einer Fräserei mit Rechnung. Auch lasern und eloxieren kann ich vermitteln.
Gruß
Michael
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Windy-ZX für den Beitrag (Insgesamt 2):
Thomas135 (01 Dez 2023 07:22), der.harleyman (01 Dez 2023 11:19)
W906, 313, L4 H2, 2014 (Mopf), 7G plus
Benutzeravatar
Duocar.Vanlife
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 51
Registriert: 23 Jan 2022 12:56

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#41 

Beitrag von Duocar.Vanlife »

Hallo In die Runde,

mittlerweile gibt es den orangenen Diff-Deckel von AO über Oryx Solutions hin Deutschland zu beziehen...

https://www.oryxsolutions.de/fahrzeugte ... -907?c=331

Das zur Info.

Grüße Andy
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Duocar.Vanlife für den Beitrag:
der.harleyman (01 Dez 2023 11:19)
Andy&Andi
(Nähe Würzburg)
Hymer DuoCar S (W907-319CDI,V6, 2WD) EZ08/2020
Höherlegung, Marquart Dämpfer und BF Goodrich 245x75R16
Benutzeravatar
hljube
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1787
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#42 

Beitrag von hljube »

Und das zum gleichen Preis wir von AO direkt nach Steuern Zoll Versand.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1396
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#43 

Beitrag von Schnafdolin »

Zitat: "...Die OEM Sprinter Differenzialabdeckung ist aus leichtem gestanztem Metall gefertigt, hängt niedriger als das eigentliche Differenzial, besitzt eine Lippe, die sich an Hindernissen verfangen kann und ist allgemein dafür bekannt, anfällig für Schäden zu sein."

So oder noch schlimmer hätte ich es auch formuliert, wenn ich das kleine Stück Gusseisen für so ein Schweinegeld verkaufen möchte. Ist doch völliger Nonsens. Wer mit Köpfchen fährt, kann sich diesen Blödsinn sicher sparen. Ich hab mal meinen Jüngsten intervievt, ob der schon mal was "...allgemein dafür bekannt, anfällig für Schäden zu sein" gehört hat. Der hat beim Daimler gelernt und dann jahrelang nur Sprinter, Unimogs und Busse gemacht. Da war kein einziger "anfälliger" Diffdeckel dabei. Dabei waren zahlreiche 4x4, weil ESAG, Wasserwerke, GaLa- Bauer....etc ihre Fahrzeuge bei MB warten lassen.

Wie hab ich gestern gelesen, als die Leute bei drei Schneeflocken auf der Landstraße mit Tempo 40 fuhren....?
"Es gibt Leute, die können Auto fahren. Und es gibt Leute mit Fahrerlaubnis"

Aber wer es gern hübsch mag, der kann das auch einfacher haben .

Gruß aus der Lausitz
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schnafdolin für den Beitrag (Insgesamt 4):
OM18 (01 Dez 2023 10:14), hymeraner (01 Dez 2023 10:55), der.harleyman (01 Dez 2023 11:19), Exilaltbier (01 Dez 2023 15:57)
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

Bin ich ölich, bin ich fröhlich :D
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5457
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

#44 

Beitrag von Rosi »

Schnafdolin hat geschrieben: 01 Dez 2023 09:37 ... "Es gibt Leute, die können Auto fahren. Und es gibt Leute mit Fahrerlaubnis" ...
:lol: :lol: :lol: 👉🏻🖋️✔️
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 161tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
JoachimG
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 131
Registriert: 14 Mär 2022 16:55
Wohnort: Ulm

Re: Deckel aus Gussstahl für HA-Diff von Agile Offroad - Alternative zu Unterfahrschutz?

#45 

Beitrag von JoachimG »

Hallo Martin,

dein Humor gefällt mir!
Gruß in die Lausitz

Joachim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JoachimG für den Beitrag:
Schnafdolin (01 Dez 2023 16:14)
GCS, Bj 2022, OM654, Iglhaut Sperre
Antworten