Probleme mit elektischem Tacho

Häufige Fragen Sonstige
Antworten
Klaus Wilde
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Nov 2023 14:57

Probleme mit elektischem Tacho

#1 

Beitrag von Klaus Wilde »

 Themenstarter

Hallo,
habe mich hier neu angemeldet, da ich ein schwerwiegendes Problem an meinem VW LT 35, BJ 2002, 2,8TDI 158 PS habe. Seit geraumer Zeit spinnt mein Tacho total, nicht immer, sporadisch aber dann heftig. Die Tachonadel schlägt unwillkürlich aus, d.h. wenn ich 50 kmh fahre, kann es sein, dass die Nadel bis auf 120 kmh springt. Problematisch wird es dann, wenn ich etwas schneller fahre und die Tachonadel auf über 160 kmh fliegt, dann ruckelt der Wagen und riegelt ab, wenn ich dann mal das Gaspedal durchtrete, kann es sein, das sich der Tacho wieder einpendelt und ich normal weiterfahren kann. War schon beim Boschdienst usw., aber die haben das Problem auch nicht gefunden. Der Geber soll blöde eingebaut sein und es könnte auch am Tacho selber liegen hat der Mechaniker gemeint.
Eigentlich bin ich mit dem LT zufrieden und würde ihn ungern hergeben, aber nervig ist das schon.
Vielleicht hat ja jemand das selbe Problem wie ich schon gehabt und kann mir einen Tip geben, da ich nicht der Schrauber bin, sondern eher im Handwerk unterwegs bin. Für jede Hilfe bin ich dankbar und würde mich über gute Rückmeldungen freuen.
In diesem Sinne allen einen schönen Tag,
Grüße
Klaus
Benutzeravatar
Steffen G.
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 730
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#2 

Beitrag von Steffen G. »

Ich hatte mal ein ähnliches Problem.
Verbaut ist bei mir ein Tacho mit Fahrtenschreiber. Dieser bezieht sein Signal vom Geber im Getriebe.
Ich hatte Motor & Getriebe mal mit nem Hochdruckreiniger gesäubert. Danach spielte mein Tacho auch verrückt. Da über das Tachosignal der Tempomat läuft, ist dieser immer wieder ausgestiegen. Das Problem hat sich aber nach ein paar Tagen wieder von alleine gelöst (wahrscheinlich wieder getrocknet), so das ich dem nicht mehr nachgegangen bin.
Vielleicht hast du ja ein Problem mit dem Stecker zum Geber?

Es gibt aber auch die Anzeige von Fehlern mittels der Tachonadel, aber ich weiß nicht mehr genau was da passiert, außer das die Tachonadel auf einen hohen Wert geht.
Es kann aber sein, das das nur für den bei mir verbauten Tacho von Kinzle gilt.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
Klaus Wilde
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Nov 2023 14:57

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#3 

Beitrag von Klaus Wilde »

 Themenstarter

Hallo Steffen,
erst mal danke für Deine Antwort. Habe mal bei Tacho Bremen angerufen, die reparieren alles mögliche und sind echt fit in solchen Dingen, der muss das aber erst mal abklären ob die Problematik ( Tacho ) bekannt ist. Bei mir ist auch ein Fahrtenschreiber verbaut, welcher Hersteller kann ich Dir leider nicht sagen, komisch ist nur, das die Wetterverhältnisse keine Rolle spielen, ob trocken oder nass, irgendwann fängt der Tacho zu spinnen an. Notfalls bohre ich ein Loch und stecke einen kleinen Stift durch, damit die Nadel nicht über 120 kmh läuft*lach. Ne Quatsch, muss ich mal schauen ob es evtl. am Fahrtenschreiber liegen kann, auf jeden Fall Fehlersuche pur
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5447
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

#4 

Beitrag von Rosi »

Wenn der Motor auch hochdreht, liegt´s eher am Signalgeber, statt dem "Abnehmer" Tachoanzeige. :arrow: Ich würde intuitiv beim Geber und allen weiteren Steckern Richtung Motorsteuerung, ergo von vorne suchen, statt von hinten (an der Anzeige).
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 161tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
Klaus Wilde
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Nov 2023 14:57

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#5 

Beitrag von Klaus Wilde »

 Themenstarter

Moin,
ich denke ich muss wirklich alle Steckverbindungen Richtung Motorsteuerung kontrollieren. Muss mal nachfragen, ob man das irgendwie durchmessen kann,
erst mal danke für Deinen Rat
Klaus Wilde
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Nov 2023 14:57

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#6 

Beitrag von Klaus Wilde »

 Themenstarter

So Leute,
habe mir heute mal meinen Tachograph näher angeschaut und das Problem scheint auch an diesem zu liegen. Habe mir einen anderes gebrauchtes Kombiinstrument gekauft und werde dies mal tauschen, dann mal sehen, ob die Problematik immer noch besteht, was ich aber eher bezweifle. Komisch nur, das der Freundliche beim Bosch Dienst nicht auch mal auf die Idee gekommen ist den Tachographen zu checken. Habe das durch Zufall in der Betriebsanleitung gelesen, die ich gefunden habe, das bei Tachonadelausschlägen der Fahrtenschreiber gecheckt werden sollte :roll:
Werde Euch Wissen lassen, ob nach dem Tausch der Tacho immer noch spinnt oder nicht,
Grüße
Klaus
4allrad
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 22 Jan 2016 09:39
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#7 

Beitrag von 4allrad »

Hallo Klaus,

ich war auch beim VW-Händler der leider den Fehler nicht finden konnte, weil er auch nicht wußte, woher nun das Tachosignal beim LT2 AUH mit Tachograph kommt und erzählte etwas daß normalerweise die ABS-Sensoren dafür genutzt werden.

Er empfahl, den Wegstreckensensor zu tauschen VW-OE-Nr. 2D0 919 149 A, konnte ihn aber nicht besorgen.

VW scheint viele Teile gar nicht auf Lager zu haben, daher wäre für mich auch die MB-OE-Nummer interessant.

Wenn Du etwas rausfindest - laß es mich wissen!

LG, mat
2x 2002er VW LT35 mit AUH 2.8l 116kW Commonrail Diesel - der beste VW-Diesel kommt nicht von VW :-)
MWM Sprint Typ TCA 4.07 (Grundmotor T9Y)
Warum gibt es seinen Nachfolger nicht im T6? Er hat doch auch 4 Zylinder :-)
Klaus Wilde
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Nov 2023 14:57

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#8 

Beitrag von Klaus Wilde »

 Themenstarter

Hallo Mat,

also wir haben den Tacho getauscht und eine Probefahrt gemacht, leider keine Besserung, Tacho schlägt immer noch unwillkürlich aus, das heißt weitersuchen :-(.
Mein angehender Schwager versucht nun die Teilenummer vom Getriebegeber heraus zu finden, das ist dann die nächste Option das Teil zu tauschen. Aber bei VW gibt es den Geber nicht mehr. Das mit dem ABS Sensor habe ich auch schon gehört, das wäre nach dem Geberwechsel dann die nächste Option. Falls es Neues zu berichten gibt, werde ich mich melden,
Grüße
Klaus
Klaus Wilde
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Nov 2023 14:57

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#9 

Beitrag von Klaus Wilde »

 Themenstarter

Guten Morgen Mat,
also die VDO Nummer stimmt und den Wegstreckensensor bekommt man auch noch, kostet ca. 80€, gebe einfach die Nummer mal bei google ein, dann erscheinen viele Anbieter :-). Das Gebersignal führt vom Getriebe zu einem dicken zusammengelegten Kabelstrang, der links in den Motorraum und von dort in den Innenraum führt.
Da nicht ersichtlich ist, wo da Kabel genau hinläuft werden wir es ca. 40-50cm am neuen Geber kappen und mal provisorisch mit einer Lüsterklemme anklemmen und dann testen, ob es funktioniert. Sollte auch dort keine Besserung auftreten, liegt es am Geber im Getriebe selber und das werde ich definitiv nicht ausbauen.
Kann Dich ja Wissen lassen ob es funktioniert hat,
Grüße
Klaus
Benutzeravatar
hljube
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1773
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#10 

Beitrag von hljube »

Gibt es auch noch direkt von VW Classic Parts (so alt ist die Karre schon)
https://www.volkswagen-classic-parts.co ... %20149%20A
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Klaus Wilde
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 30 Nov 2023 14:57

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#11 

Beitrag von Klaus Wilde »

 Themenstarter

Hi Julian,

stimmt, habe schon einen bestellt. Wenn der getauscht ist gebe ich Rückmeldung. Gute Rutsch Euch allen
faye_groen
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 06 Feb 2024 14:34

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#12 

Beitrag von faye_groen »

Es ist wichtig, dass sowohl der Sensor als auch die Verkabelung zum Tacho überprüft werden, um festzustellen, wo das Problem liegt. Ein detaillierter elektrischer Check könnte notwendig sein, um die genaue Ursache zu identifizieren.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6681
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Probleme mit elektischem Tacho

#13 

Beitrag von Vanagaudi »

Klaus Wilde hat geschrieben: 30 Dez 2023 09:16Da nicht ersichtlich ist, wo da Kabel genau hinläuft werden wir es ca. 40-50cm am neuen Geber kappen und mal provisorisch mit einer Lüsterklemme anklemmen und dann testen, ob es funktioniert. Sollte auch dort keine Besserung auftreten, liegt es am Geber im Getriebe selber und das werde ich definitiv nicht ausbauen.
Die Adern vom Geber Tachograf G3 gehen direkt ohne Umwege oder weitere Steckkontakte in den Flachtachografen Stecker 2 Pin B1 bis B4:

Code: Alles auswählen

Stecker 2 Flachtachograf P9
Pin Farbe  Verwendung
B1  sw     Kl.30
B2  br     Kl.31a
B3  bl
B4  ws
B5  frei
B6  frei
B7  frei
B8  frei
An den Geber kommst du auch ganz einfach heran. Er sitzt von außen rechtsseitig neben der Getriebeausgangswelle gleich über der Startermotor und links der Abgasanlage.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Antworten