Frittenfett ersetzt Diesel

Antworten
Benutzeravatar
MobilLoewe
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 894
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Frittenfett ersetzt Diesel

#1 

Beitrag von MobilLoewe »

 Themenstarter

Autofahrer in Deutschland können künftig auch Diesel tanken, der zu 100 Prozent aus Altspeiseölen wie Frittenfett hergestellt wurde. Derlei paraffinischen Dieselkraftstoffe seien nun auch als Reinkraftstoff zugelassen, teilte das Bundesumweltministerium nach einem Kabinettsbeschluss am Mittwoch mit. Sie werden zum Beispiel aus Abfallstoffen und Pflanzenölen oder auf Basis von Erdgas hergestellt.
Quelle Spiegel online

Gruß Bernd
Hymer B-MC T 600 auf Sprinter 910, 170 PS, 9-Gang Automatik, SLC Fahrwerk 4,5 t, MBUX, Assistenten fast volle Hütte. Geliefert Anfang Februar 2024, früher als erwartet.

MobilLoewe.de existiert nicht mehr,
folge https://mobilloewe.blogspot.com
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1388
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#2 

Beitrag von Schnafdolin »

Wunderbarski :lol:

Jetzt wird von Seiten der Regierung DAS erlaubt, was erst verboten wurde. Böse, böse PÖL-Fahrer! (Ich gehörte da auch jahrelang dazu) Diesem Sauhaufen haben wir es zu verdanken, dass der Pflanzenölpreis beim Discounter staatlich verordnet in den Himmel geschossen wurde- und nun macht der Staat daraus auch noch einen Gewinn, in dem er es wieder "offiziell" macht.

In Dresden gabs vor ca. 20 Jahren sogar eine PÖL-Tankstelle, an der es Pflanzenöl ganz normal aus der Zapfpistole gab. Der Betreiber war die "Grüne Liga Sachsen", ein Ableger der Grünen. Der Preis: lächerliche 30 Cent/Liter.
Da aber Lebensmittel wie Pflanzenöle nicht für die Verbrennung in Autos verwendet werden dürfen, wie die Regierung dann feststellte, als immer mehr Dieselfahrer das Zeug tankten, war damit nach zwei Jahren wieder Schluss. Soweit kommts noch! Steuern sparen wollen und dabei noch nachwachsende Rohstoffe verfeuern!? Das geht ja mal gar nicht. Landwirte dürfen das heute immer noch. Da ist das Rapsöl auf einmal kein Lebensmittel. Macht der normale Autofahrer das gleiche, ist es wieder ein Lebensmittel und damit illegal.

Guggsdu hier, wie sie das Rad noch einmal erfinden. Bravo!

Ich denke mal, für 30 Cent wirds den Liter nicht mehr geben. Wie wäre es mit 2,30€ damit das grüne Gewissen beruhigt ist? :twisted:

Gruß aus der Lausitz
Martin

Bei diesem Beitrag bitte nicht über meinen Avatartext hier unten meckern!
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

Bin ich ölich, bin ich fröhlich :D
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4794
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#3 

Beitrag von v-dulli »

Schnafdolin hat geschrieben: 22 Nov 2023 18:26 Wunderbarski :lol:

Jetzt wird von Seiten der Regierung DAS erlaubt, was erst verboten wurde. Böse, böse PÖL-Fahrer! (Ich gehörte da auch jahrelang dazu) Diesem Sauhaufen haben wir es zu verdanken, dass der Pflanzenölpreis beim Discounter staatlich verordnet in den Himmel geschossen wurde- und nun macht der Staat daraus auch noch einen Gewinn, in dem er es wieder "offiziell" macht.

In Dresden gabs vor ca. 20 Jahren sogar eine PÖL-Tankstelle, an der es Pflanzenöl ganz normal aus der Zapfpistole gab. Der Betreiber war die "Grüne Liga Sachsen", ein Ableger der Grünen. Der Preis: lächerliche 30 Cent/Liter.
Da aber Lebensmittel wie Pflanzenöle nicht für die Verbrennung in Autos verwendet werden dürfen, wie die Regierung dann feststellte, als immer mehr Dieselfahrer das Zeug tankten, war damit nach zwei Jahren wieder Schluss. Soweit kommts noch! Steuern sparen wollen und dabei noch nachwachsende Rohstoffe verfeuern!? Das geht ja mal gar nicht. Landwirte dürfen das heute immer noch. Da ist das Rapsöl auf einmal kein Lebensmittel. Macht der normale Autofahrer das gleiche, ist es wieder ein Lebensmittel und damit illegal.

Guggsdu hier, wie sie das Rad noch einmal erfinden. Bravo!

Ich denke mal, für 30 Cent wirds den Liter nicht mehr geben. Wie wäre es mit 2,30€ damit das grüne Gewissen beruhigt ist? :twisted:

Gruß aus der Lausitz
Martin

Bei diesem Beitrag bitte nicht über meinen Avatartext hier unten meckern!
Bei den alten Diesel ist das reine Pflanzenöl kein Problem, bei den modernen Hochdrucksystemen funktioniert es nicht und so muss es weiter verarbeitet werden.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
Schnafdolin
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1388
Registriert: 15 Nov 2010 11:57
Wohnort: Nordöstlich von Dresden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#4 

Beitrag von Schnafdolin »

Ich weiß. Doch die Technologie, Pflanzenöle und Frittenfett, Margarine oder was auch immer zu Kraftstoff zu machen, besteht nicht erst seit gestern. Traktoren fahren ja auch seit langem damit herum und die haben im Prinzip keine anderen Motoren da drin als "neumodische" Autos. Früher war es für Laien einfach, mit Zweitanksytem und/oder Vorwärmung PÖL zu fahren. Beim CDI wird das nichts. Zumindest möchte ich das nicht versuchen.

Martin
Sprinter 313 CDi 4x4, 2003, 4x4 seit 1985

Bin ich ölich, bin ich fröhlich :D
Benutzeravatar
MobilLoewe
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 894
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#5 

Beitrag von MobilLoewe »

 Themenstarter

Schnafdolin hat geschrieben: 22 Nov 2023 19:09 Beim CDI wird das nichts. Zumindest möchte ich das nicht versuchen.

Martin
Ich auch nicht. :wink:

Ich bin eh noch misstrauisch, wie sich der doch hochgezüchtete OM 654 in meinem neuen Reisemobil demnächst bewährt.

Gruß Bernd
Hymer B-MC T 600 auf Sprinter 910, 170 PS, 9-Gang Automatik, SLC Fahrwerk 4,5 t, MBUX, Assistenten fast volle Hütte. Geliefert Anfang Februar 2024, früher als erwartet.

MobilLoewe.de existiert nicht mehr,
folge https://mobilloewe.blogspot.com
mpetrus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 462
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#6 

Beitrag von mpetrus »

Vielleicht wird der Dieselmotor plötzlich doch wieder "ÖKO".
Der fährt dann ja zu 100% Umweltfreundlich aus nachwachsende Rohstoffe.
Ist dann wie mit der Pelletheizung Zuhause. Die Schadstoffe die später aus dem Auspuff (Kamin) kommen, wurden vorher im Baum gebunden.
Das Frittenfett stammt ja auch aus Pflanzen, welches CO und andere Schadstoffe zum wachsen gebraucht haben.

Also ihr Damen und Herren ab zur nächsten Frittenbude und ordentlich Currywurst mit Pommes futtern. Nur so könnt ihr für Treibstoff sorgen.
Zumal ja die MwSt. für Lebensmittel in Restaurants wieder steigt, freuts dann den Lindner.
Grüße Michael
Hymer ML-T 560 (4x4) auf Sprinter 319, 3l V6 und 5 Gg Automatik, Bj 2018
Benutzeravatar
MobilLoewe
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 894
Registriert: 07 Jun 2022 10:43
Wohnort: Metropole Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Frittenfett ersetzt normales Kerosin

#7 

Beitrag von MobilLoewe »

 Themenstarter

Eine britische Virgin-Maschine ist mit nachhaltigem Treibstoff (Kerosin aus Biomasse) am Dienstag von London aus in Richtung New York gestartet.

Gruß Bernd
Hymer B-MC T 600 auf Sprinter 910, 170 PS, 9-Gang Automatik, SLC Fahrwerk 4,5 t, MBUX, Assistenten fast volle Hütte. Geliefert Anfang Februar 2024, früher als erwartet.

MobilLoewe.de existiert nicht mehr,
folge https://mobilloewe.blogspot.com
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4794
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Frittenfett ersetzt normales Kerosin

#8 

Beitrag von v-dulli »

MobilLoewe hat geschrieben: 29 Nov 2023 17:44 Eine britische Virgin-Maschine ist mit nachhaltigem Treibstoff (Kerosin aus Biomasse) am Dienstag von London aus in Richtung New York gestartet.

Gruß Bernd
Aus Biomasse macht aber nur so lange Sinn so lange die Biomasse nicht in Konkurrenz zu Nahrungs- und Futtermittel steht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
MobilLoewe (29 Nov 2023 20:43)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Almaric
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 834
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#9 

Beitrag von Almaric »

Moin,
eigentlich ist das doch schon wieder ein (ur)alter Hut. HVO 100 gibts seit Jahren, nebenan in den Niederlanden gibts davon schon 150 Tankstellen oder so wo man das Zeug seit Jahren tanken kann. Soweit ich mich erinnern kann, gab es hier vor Jahren auch eine Firma die das produziert und mit wenigen eigenen Tankstellen vertrieben hat, die mussten den Verkauf aber aus irgendwelchen rechtlichen? Grundlagen einstellen...irgend sowas schwachsinniges, ich finde den Artikel den ich vor nem Jahr oder so mal gelesen habe aktuell gerade nicht, hier steht aber auch Einiges: https://www.zieglmeier.de/tanken/hvo_diesel/ Das war mein ich die Firma mit den Tankstellen die das schon verkauft haben. Von deren Seite:
Seit 1. November 2022 ist die „Inverkehrbringung von HVO-100 unter den Voraussetzungen des § 16 Absatz 2 10. BImSchV“ möglich – also unter gewissen Einschränkungen. Die finale Aufnahme des Kraftstoffes soll laut Presseberichten noch 2023 erfolgen. Bis dahin gilt aber:

Der Verkauf von HVO Diesel ist an öffentlichen Tankstelle bundesweit untersagt und somit auch an unseren Tankstellen! Allerdings darf HVO Diesel in Kanistern, Fässern oder mobilen Tankanlagen gekauft werden und auch geliefert werden – und das per Spedition FREI HAUS.
Und jetzt ist es eeeendlich durch - wo andere Länder schon wieder ein ganzes Tankstellennetz in der Zeit aufgebaut haben :roll: Letztendlich gibt es damit aber 2 große Probleme: 1. hat sich unsere liebe Regierung ja komplett auf Strom eingeschossen bei den kleineren Autos, egal was es da noch Sinnvolles an Alternativen gibt und 2. gibt es wohl gar nicht genug "Rohstoff" zur Produktion in größeren Mengen. Überlegt hatte ich mir das auch schon, kenne das von LKWs, einige Speditionen aus NL fahren fast nur damit und das seit Jahren. Abwarten, zumindest im Atego dürfte man das Zeug so tanken (Info von MB), bei DAF generell in allen Modellen. Im Trapobereich habe ich leider keine Info.

Edit: Und was v-dulli vor mir gesagt hat!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Almaric für den Beitrag:
MobilLoewe (29 Nov 2023 23:01)
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1966
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#10 

Beitrag von asap »

Almaric hat geschrieben: 29 Nov 2023 22:36 zumindest im Atego dürfte man das Zeug so tanken (Info von MB), bei DAF generell in allen Modellen. Im Trapobereich habe ich leider keine Info.
Für uns Sprinter Fahrer wäre es ja sehr interessant ob man das Zeug auch im Euro 5 / 6 fahren darf und was dann der Liter kostet ....
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
mpetrus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 462
Registriert: 01 Mär 2018 13:34

Re: Frittenfett ersetzt normales Kerosin

#11 

Beitrag von mpetrus »

v-dulli hat geschrieben: 29 Nov 2023 19:55
MobilLoewe hat geschrieben: 29 Nov 2023 17:44 Eine britische Virgin-Maschine ist mit nachhaltigem Treibstoff (Kerosin aus Biomasse) am Dienstag von London aus in Richtung New York gestartet.

Gruß Bernd
Aus Biomasse macht aber nur so lange Sinn so lange die Biomasse nicht in Konkurrenz zu Nahrungs- und Futtermittel steht.
Gestern, war ein Bericht im Zusammenhang mit der Klima Konferenz im TV.
Da ging es auch um die Subventionen des Kerosin (keine Steuerbelastung). Die Flugzeughersteller würden viel schneller entsprechende Triebwerke anbieten, wenn die Fluggesellschaften höhere Treibstoffkosten hätten. Aber auch das wurde gesagt: Nur für die Herstellung des "Bio Kerosin" würden 1/5 der jetzt vorhandenen Ackerfläche benötigt. Das ist also absolut unrealistisch Biotreibstoffe aus landwirtschaftlichen Anbau zu erzeugen, deshalb setzen alle auf Wasserstoff, welcher wohl in geschätzte 20-25 Jahre ausreichend zur Verfügung stehen könnte.
Grüße Michael
Hymer ML-T 560 (4x4) auf Sprinter 319, 3l V6 und 5 Gg Automatik, Bj 2018
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1118
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Mittelrhein

Fahrerkarte

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#12 

Beitrag von Crafter277 »

Ein guter Rat, ruft doch erst mal z.B. bei der Firma an https://boschservicesteitz.de/dieseltechnik/und fragt was die zu dem Thema zu sagen habe. :mrgreen:
Obwohl es mindesten 10 Jahre her ist, hab ich es noch immer in den Ohren:
Finger weg - das Wasser in dem Biodiesel schrottet unsere Einspritzpumpen. :mrgreen:

Grüße Wolfgang
2,5 L Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
farnham
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: Frittenfett ersetzt normales Kerosin

#13 

Beitrag von farnham »

mpetrus hat geschrieben: 30 Nov 2023 10:54 Gestern, war ein Bericht im Zusammenhang mit der Klima Konferenz im TV.
Da ging es auch um die Subventionen des Kerosin (keine Steuerbelastung).
Das ist wirklich eine merkwürdige Sichtweise. Und der Taschendieb, der mir mein Portemonaie mit 100 EUR drin nicht geklaut hat, weil ich aufgepasst habe, hat mich auch mit 100 EUR subventioniert?

Ansonsten: esst mehr Fritten, sonst geht uns bald auch noch der Diesel aus :D
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
Eisbär
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 605
Registriert: 23 Mär 2022 19:34

Re: Frittenfett ersetzt Diesel

#14 

Beitrag von Eisbär »

Erst wollen alle keinen Bio Anteil und nun wollt ihr das Pur tanken? Auch in Schweden gibt es schon jahrelang HVO . Beim 907 gab es wenn ich mich recht erinnere eine Option bei der Bestellung, steht zumindest was von in der Betriebsanleitung. Haben dann wohl nen Aufkleber auf dem Typenschild oder in der Tankklappe. Kann grade nicht nachlesen steht mal wieder in der Werkstatt.
Sprinter 419 4x4 2021 Kabe Van 2022
Do what you want but do it with style :wink:
Benutzeravatar
Kurier66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 167
Registriert: 20 Mär 2018 14:33

Re: Frittenfett ersetzt normales Kerosin

#15 

Beitrag von Kurier66 »

farnham hat geschrieben: 01 Dez 2023 17:31 Das ist wirklich eine merkwürdige Sichtweise. Und der Taschendieb, der mir mein Portemonaie mit 100 EUR drin nicht geklaut hat, weil ich aufgepasst habe, hat mich auch mit 100 EUR subventioniert?
Vergiss auch ja nicht die 100,-€ in deiner Jahressteuererklärung als Einnahme anzugeben, nicht das du dann noch ein Steuerstrafverfahren am Hals hast. :wink:
Du weißt, Steuhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt und du sitzt Ruck Zuck in Landsberg am Lech. Auch einige Prominente waren oder sind noch da wie z.B. Uli Hoeneß und Alfons Schuhbeck, es gab auch noch einen anderen der auch dort war, aber das ist nun schon 100 Jahre her und hatte, glaub ich, nichts mit Steuerhinterziehung zu tun. :roll:
Viele Grüße, Micha

Sprinter 316 CDI Bj 11/2019
Antworten