Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Benutzeravatar
Andy312
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 21 Jun 2023 15:48
Wohnort: Bayern

Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#1 

Beitrag von Andy312 »

 Themenstarter

Hallo,

Nachdem mein 312D immer noch ein paar Krankheiten hat, suche ich einen motivierten Schrauber (oder eine kompetente Werkstatt), der mir dabei hilft diese zu bewältigen.

Ich vermute, dass die Injektoren gewechselt werden müssen. Der Sprinter nagelt und stößt schwarzen Russ aus.
Außerdem nimmt er manchmal ruckelnd das Gas an. Das könnte die Drosselklappe sein, oder?
Und zu guter Letzt klemmt der Allrad. Auch das habe ich alleine leider noch nicht hinbekommen.
Mir fehlt einfach das nötige Know How.

Generell suche ich jemanden, der mir dabei hilft den Sprinter fit für die Weltreise zu machen. Das Fahrzeug ist in 25 Jahren nur 30.000km gefahren und läuft hier und da leider nicht mehr so rund.

Natürlich könnte ich auch einfach in die lokale Werkstatt gehen, mir wäre es aber lieber wenn ich das Ganze etwas persönlicher und mit mehr Sprinter bzw. 312D Expertise lösen könnte. Und evtl. auch ein klein wenig günstiger.

Bayern als Standort wird bevorzugt, ich bin aber auch bereit weiter zu fahren.

Ich bin wirklich für jegliche Tipps dankbar und freue mich auf die Antworten.

Vielen Dank,
Andy
903 - 312D 4x4 - BJ 1999
906 - 316 CDI - BJ 2011
Benutzeravatar
Fachmann
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2028
Registriert: 08 Sep 2007 20:41

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#2 

Beitrag von Fachmann »

1. Injektoren hat dein Sprinter nicht sondern klassische Einspritzdüsen. Repariert und prüft jeder Bosch Betrieb
2. Drosselklappe hat der nicht - kann auch nicht kaputt gehen
3. klemmt der Allrad - sehr gute Problem Beschreibung
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fachmann für den Beitrag:
der.harleyman (01 Feb 2024 21:51)
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#3 

Beitrag von Vanagaudi »

Fachmann hat geschrieben: 01 Feb 2024 21:18 3. klemmt der Allrad - sehr gute Problem Beschreibung
Ist aber auch normales Verhalten. Stehen die Getrieberäder unter Spannung, oder nicht passend gegenüber, lassen sie sich von der Pneumatik nicht verschieben. Bei echten Problemen klemmen die Schieber, die per Pneumatik in Bewegung gesetzt werden. Entweder fehlt genügender Unterdruck, die Belüftung ist verstopft oder sie sitzen einfach fest.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Marius-HH
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 139
Registriert: 12 Feb 2023 15:46

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#4 

Beitrag von Marius-HH »

Moin Andy,

Ohne zu wissen wie alt du bist, kennst du dich mit so alten Dieseln (vor Comonrail aus)? Kannst du einschätzen ob er übermäßig nagelt? Ich finde, dass der sich immer sehr rau anhört.

Ansonsten mal checken, ob das AGR freigängig ist, Luftfilter frei? Das bei der Laufleistung was defekt ist glaube ich nicht, eher Standachaden ( Komponenten fest). Evtl. noch alter Diesel drin?

Zum ruckeln, wann passiert das? Bei bestimmten Drehzahlen oder immer mal irgendwann? Wenn er ruckelt kommt dann auch irgendeine Art von Wolke aus dem Auspuff?
Wenns reproduzierbar bei einer bestimmten Drehzahl ist, evtl. Gaspedal Poti defekt.

Gruß Marius
2000 - 2003 VW T2
2003 -2022 VW LT1
seit August 2022 Sprinter 412D Concorde Wohnmobil
BJ 99 original 98tkm (Belegbar mit allen Tüv Berichten der letzten 20 Jahre...)
Benutzeravatar
Andy312
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 21 Jun 2023 15:48
Wohnort: Bayern

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#5 

Beitrag von Andy312 »

 Themenstarter

Fachmann hat geschrieben: 01 Feb 2024 21:18 1. Injektoren hat dein Sprinter nicht sondern klassische Einspritzdüsen. Repariert und prüft jeder Bosch Betrieb
2. Drosselklappe hat der nicht - kann auch nicht kaputt gehen
3. klemmt der Allrad - sehr gute Problem Beschreibung
1. Danke für die Info mit dem Bosch Service.
2. Da sieht man mal wie "gut" ich mich mit dem Fahrzeug auskenne. Deswegen suche ich auch jemanden, der mir hilft.
3. Das war eher als Zusatz gedacht. Ich habe ihn bereits zwei mal selbst einlegen können. Hauptsächlich geht es mir um den Motor.

Marius-HH hat geschrieben: 02 Feb 2024 12:33 Moin Andy,

Ohne zu wissen wie alt du bist, kennst du dich mit so alten Dieseln (vor Comonrail aus)? Kannst du einschätzen ob er übermäßig nagelt? Ich finde, dass der sich immer sehr rau anhört.

Ansonsten mal checken, ob das AGR freigängig ist, Luftfilter frei? Das bei der Laufleistung was defekt ist glaube ich nicht, eher Standachaden ( Komponenten fest). Evtl. noch alter Diesel drin?

Zum ruckeln, wann passiert das? Bei bestimmten Drehzahlen oder immer mal irgendwann? Wenn er ruckelt kommt dann auch irgendeine Art von Wolke aus dem Auspuff?
Wenns reproduzierbar bei einer bestimmten Drehzahl ist, evtl. Gaspedal Poti defekt.

Gruß Marius
Sehr gut kenne ich mich nicht aus. Es ist aber nicht das typische Diesel Nageln, da bin ich mir ziemlich sicher. Es kommt bei einem bestimmten Drehzahlbereich vor und sobald ich mehr auf's Gas drücke, ist es sofort weg und er stößt eine schwarze Wolke aus.

Die AGR wurde bereits von der Werkstatt gereinigt. Den Luftfilter habe ich getauscht. Diesel wurde komplett mit Premium Diesel erneuert.

Zum Ruckeln: Ich weiß nicht ob "ruckeln" das richtige Wort ist. Es kommt nur vor wenn ich ganz wenig Gas gebe und es ist reproduzierbar. Es wechselt im 0,5s Takt zwischen "Gas - kein Gas - Gas - kein Gas - Gas - ..."
Eine Rauchwolke kann ich in dem Fall nicht fest stellen.
Es fühlt sich (wie du vermutest) eher and wie wenn das Gaspedal defekt ist.

Ich versuche heute von beiden Geräuschen eine Tonaufnahme zu machen.

Danke für den bisherigen Input!
903 - 312D 4x4 - BJ 1999
906 - 316 CDI - BJ 2011
Benutzeravatar
Andy312
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 21 Jun 2023 15:48
Wohnort: Bayern

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#6 

Beitrag von Andy312 »

 Themenstarter

Ich habe bereits Audioaufnahmen von den beiden Hauptproblemen gemacht.

1. Gas: http://sndup.net/qbzq
So hört sich das an wenn ich nur minimal auf's Gas gehe.

2. Nageln: http://sndup.net/vddw
Auch das tritt bei minimalem Gas auf und zwar eigentlich nur im 4. Gang. Also beim "Mitschwimmen" bei ca. 100km/h.
Bei Sekunde 5 gehe ich etwas mehr auf's Gas und das Nageln ist sofort weg. In dem Moment kommt auch die schwarze Wolke aus dem Auspuff.
903 - 312D 4x4 - BJ 1999
906 - 316 CDI - BJ 2011
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#7 

Beitrag von Vanagaudi »

Marius-HH hat geschrieben: 02 Feb 2024 12:33[...] kennst du dich mit so alten Dieseln (vor Comonrail aus)?
Der 312D aus 1999 ist kein Commonrail-Diesel. Die Einspritzpumpe fördert den Kraftstoff bei diesem Wagen über jeweils eine eigene Leitung zu den Einspritzdüsen.

Wieviele km hat der Wagen auf dem Buckel? Oft braucht die Einspritzpumpe eine Überholung. Dort sind zwei Regelelemente eingebaut, die sich abnutzen oder auf denen sich Dieselrückstände ablagern. Diese Elemente dienen dazu, den Zustand der Einspritzpumpe an das Motorsteuergerät zurück zu melden. Dieses regelt dann den Einspritzdruck bzw. den Pumpenhub und den Einspritzzeitpunkt.

Bei dir könnte es sein, dass der Pumpenhub zu groß ist oder der Einspritzzeitpunkt bei Drehzahlerhöhung nicht oder nicht rasch genug nach Früh verschoben wird. Dann raucht es ordentlich, weil der Diesel nicht vollständig verbrannt wird.

Eine Überholung der Einspritzpumpe ist keine Eigenarbeit! Und das kann ins Geld gehen. Wenn du Glück hast, braucht nur der statische Einspritzzeitpunkt korrigiert werden. Aber dazu benötigst du entsprechende Messmittel, die eine Hobbywerkstatt normalerweise nicht hat.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Marius-HH
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 139
Registriert: 12 Feb 2023 15:46

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#8 

Beitrag von Marius-HH »

Moin Vanagaudi,

Du hast mich falsch verstanden. Ich habe ja gefragt, ob er sich mit vor Commonrail auskennt. Also bevor es das gab. Also mit klassischen Einspritzpumpen. Deswegen nagelt er ja auch von Haus aus mehr als ein Commonrail. Und deswegen die Frage wie alt er ist. Also der TO.
Wenn er nur moderne Diesel kennt und dann so einen alten kauft, kann man ja meinen, das der unnatürlich viel nagelt….

Er hat auch im ersten Threat geschrieben, dass der erst 30tKm gelaufen ist.

Nichts für ungut. :wink:

Gruß Marius
2000 - 2003 VW T2
2003 -2022 VW LT1
seit August 2022 Sprinter 412D Concorde Wohnmobil
BJ 99 original 98tkm (Belegbar mit allen Tüv Berichten der letzten 20 Jahre...)
Benutzeravatar
Andy312
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 21 Jun 2023 15:48
Wohnort: Bayern

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#9 

Beitrag von Andy312 »

 Themenstarter

Vanagaudi hat geschrieben: 02 Feb 2024 19:07
Marius-HH hat geschrieben: 02 Feb 2024 12:33[...] kennst du dich mit so alten Dieseln (vor Comonrail aus)?
Der 312D aus 1999 ist kein Commonrail-Diesel. Die Einspritzpumpe fördert den Kraftstoff bei diesem Wagen über jeweils eine eigene Leitung zu den Einspritzdüsen.

Wieviele km hat der Wagen auf dem Buckel? Oft braucht die Einspritzpumpe eine Überholung. Dort sind zwei Regelelemente eingebaut, die sich abnutzen oder auf denen sich Dieselrückstände ablagern. Diese Elemente dienen dazu, den Zustand der Einspritzpumpe an das Motorsteuergerät zurück zu melden. Dieses regelt dann den Einspritzdruck bzw. den Pumpenhub und den Einspritzzeitpunkt.

Bei dir könnte es sein, dass der Pumpenhub zu groß ist oder der Einspritzzeitpunkt bei Drehzahlerhöhung nicht oder nicht rasch genug nach Früh verschoben wird. Dann raucht es ordentlich, weil der Diesel nicht vollständig verbrannt wird.

Eine Überholung der Einspritzpumpe ist keine Eigenarbeit! Und das kann ins Geld gehen. Wenn du Glück hast, braucht nur der statische Einspritzzeitpunkt korrigiert werden. Aber dazu benötigst du entsprechende Messmittel, die eine Hobbywerkstatt normalerweise nicht hat.
Wie schon geschrieben, hat er 30.000km drauf.

Das klingt auf jeden Fall danach, dass ich sowieso in eine Werkstatt muss.

Danke für die Infos!
903 - 312D 4x4 - BJ 1999
906 - 316 CDI - BJ 2011
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#10 

Beitrag von Vanagaudi »

Andy312 hat geschrieben: 03 Feb 2024 09:52Wie schon geschrieben, hat er 30.000km drauf.
Ich habe auch an anderer Stelle gelesen: Ehemaliges Feuerwehrfahrzeug, BJ1999, 30Tkm.

Da wird nichts abgenutzt oder verstellt sein. Aber da werden sicher einige Stellelemente fest sitzen, und ein paar Ablagerungen können in der Einspritzpumpe trotzdem vorhanden sein. Aber darauf würde ich noch nicht setzen. Den Einspritzzeitpunkt würde ich auf den korrekten statischen und dynamischen Zeitpunkt prüfen, den statischen gegebenenfalls einstellen lassen. Vielleicht kommt dabei auch heraus, dass der Nadelhubgeber nicht in Ordnung ist, der für den dynamischen Einspritzzeitpunkt verantwortlich zeichnet. Mit der Überholung der Einspritzpumpe würde ich aber warten und den Wagen rauchen lassen, bis du längere Strecken hinter dir gebracht hast.

Aufgrund des Alters würde ich pro forma erst einmal alle Gummischläuche und -dichtungen austauschen. Die werden mit den Jahren porös sein und die Probleme des Allradgetriebes könnten von daher rühren. Der Turbolader wird auch mit Unterdruck gesteuert. Dort kannst du auch einen Blick drauf werfen, ob das Gestänge noch leichtgängig läuft.
Zuletzt geändert von Vanagaudi am 04 Feb 2024 02:12, insgesamt 1-mal geändert.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
pappa
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 407
Registriert: 05 Nov 2016 15:08

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#11 

Beitrag von pappa »

Ich würde erst mal ne gute Dosis Systemreiniger (hab mit dem Zeugs von Liqui Moly gute Erfahrungen gemacht) und den Wagen bewegen. Evtl bewirkt das ja schon was.
316er Fernweh-Einsatzfahrzeug (ex RTW-Koffer von WAS) mit Wandlerautomatik und 225-75-16 auf Felgen vom "G"

Biete:
Bremsklötze hinten von Bosch für die kleine Ate-Bremsanlage.
Benutzeravatar
Andy312
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 21 Jun 2023 15:48
Wohnort: Bayern

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#12 

Beitrag von Andy312 »

 Themenstarter

Kleines Update.

Ich habe den Luftfilter gewechselt und Liqui Moly Systemreiniger verwendet.
Anfangs dachte ich es wird besser aber er raucht nach 200km immer noch extrem und auch das Nageln ist ebenfalls noch da.

Der Sprinter wird jetzt aber häufiger bewegt und ich hoffe, dass die Probleme etwas zurück gehen.
903 - 312D 4x4 - BJ 1999
906 - 316 CDI - BJ 2011
Benutzeravatar
Andy312
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 21 Jun 2023 15:48
Wohnort: Bayern

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#13 

Beitrag von Andy312 »

 Themenstarter

Großes Update.

Nachdem sich die Situation mit diversen Additiven nicht verbessert hat, bin ich noch mal zu Werkstatt und habe den Tipp bekommen, dass es nur das AGR Ventil sein kann. Vor allem weil das Klackern und der Ruß nur im Teillast Bereich auftreten.
Das hat mich erstmal verwundert, da das Ventil bereits gereinigt/überholt wurde. Der Mechaniker meinte aber, dass Reinigen gar nichts bringt.
Wir haben dann den Unterdruckschlauch des Ventils abgemacht um das AGR Ventil zum Test außer Betrieb zu setzen. Den Schlauch muss man mit einer Schraube oder Ähnlichem dicht machen, damit weiterhin Druck auf dem Unterdruck System ist.
Und siehe da: Er nagelt nicht mehr und stößt keine Rußwolke mehr aus.
Außerdem ist der andere Fehler auch verschwunden. Das Hin und Her bei wenig Gas hatte auch mit dem Ventil zu tun. Anscheinend hat das ständig auf und zu gemacht.
Der Sprinter fährt jetzt auch insgesamt viel ruhiger.

Ich habe sofort ein neues Ventil bestellt und werde das baldmöglichst einbauen.
903 - 312D 4x4 - BJ 1999
906 - 316 CDI - BJ 2011
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#14 

Beitrag von Vanagaudi »

Du hast doch ein Luftmassenmesser. Über diesen wird die vorausberechnete Einspritzmenge auf den endgültigen Wert korrigiert. Wenn der abgesteckt ist, rußt das Fahrzeug im Volllastbetrieb. Andererseits wird über den Luftmassenmesser geprüft, ob sich das AGR-Ventil geöffnet hat, und die Einspritzmenge wird nach unten korrigiert.

Du solltest beide Bauelemente prüfen, bevor du dich auf eins als Ursache festlegst. Es hilft nicht, an einem Symptom herum zu doktorn, ohne die Ursache zu beheben.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Andy312
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 21 Jun 2023 15:48
Wohnort: Bayern

Re: Suche Schrauber/Werkstatt für meinen 312D

#15 

Beitrag von Andy312 »

 Themenstarter

Vanagaudi hat geschrieben: 10 Apr 2024 11:40 Du hast doch ein Luftmassenmesser. Über diesen wird die vorausberechnete Einspritzmenge auf den endgültigen Wert korrigiert. Wenn der abgesteckt ist, rußt das Fahrzeug im Volllastbetrieb. Andererseits wird über den Luftmassenmesser geprüft, ob sich das AGR-Ventil geöffnet hat, und die Einspritzmenge wird nach unten korrigiert.

Du solltest beide Bauelemente prüfen, bevor du dich auf eins als Ursache festlegst. Es hilft nicht, an einem Symptom herum zu doktorn, ohne die Ursache zu beheben.
Okay, die 50€ für das neue AGR Ventil sind jetzt nicht die größte Investition gewesen und das sollte ich auf Empfehlung der Werkstatt sowieso tauschen.

Als nächstes werde ich mir den LMM anschauen, reinigen.

Danke!
903 - 312D 4x4 - BJ 1999
906 - 316 CDI - BJ 2011
Antworten