Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#1 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

Hallo zusammen

Seid 3 Wochenschraube ich an meinem MB-Sprinter rum. Der Motor ist ein OM602er. Vorab hatte er sehr starke Rauchentwicklung. Diese Rauch/Qualm Entwicklung kam nicht auf einmal, sondern schleichend. Es wurde immer mehr und mehr bis ich die Karre dann schlussendlich ein Jahr stehen liess.
Wie im Standgas so auch bei hoher/höherer Drehzahl (nicht unter Last) dampfte er wie ein Vulkan, in der Regel nur in weisser Rauchfarbe.
Der Geruch des Qualmes duftet/stinkt nach Parafin.

Nun, nach getätigter Reparatur Qualmt er immer noch. Zwar nicht mehr so stark wie vor dem Eingriff, aber trotzdem hinterlässt er eine für den Strassenverkehr unzulässige Rauchsäule.

Was wurde gemacht:
  • Ansaugbrücke wurde gereinigt (war schwarz schwer versifft mit schmieriger Ölpampa)
  • Das AGR Ventil wurde gereinigt (teilsversifft)
  • Turbo auf Spiel kontrolliert (Alles im Lot)
  • Alle Düsen ausgebaut, in Ultraschallbad gereinigt und dann Drucktest gemacht (Alle öffnen bei 170 Bar)
  • Das neue Spritzbild der Düsen kontrolliert (Wie aus einer Haarlackspray Flasche, schön zerstäubend)
  • Den Kompressionsdruck der Zylinder kontrolliert (jeder Zylinder weisst über 20 Bar auf, Abweichungen liegen bei max. 2 Bar voneinander)
  • 20Liter neuen Diesel reingekippt
  • Vor den frischen 20 Liter Diesel habe ich noch denn Dieselfilter ausgekippt und gegen Verunreinigungen im Treibstoff/Tank kontrolliert (Alles soweit sauber ohne Flocken)
  • Versuchte noch den Einspritzzeitpunkt zu ändern (Dieselverteilerpumpe lässt sich nicht lösen, Zugangsproblem)
Wie verhielt er sich während dem Eingriff:
  • Ein Problem mit dem Turbo schliesse ich aus, weil ich an den Ausgang des Abgaskrümmers, wo das Verbindungsrohr zum AGR führt umgekehrt daran befestigte und den Rohrauslass in Fahrrichtung positioniert habe. Damit die Abgase nicht im Motorraum verteilt werden wenn man ihn so laufen liess. Aus diesem AGR Rohr kam der selbe Qualm wie aus dem Auspuff.
  • Habe keinen Kühlwasser Verlust. Auch im Kühlwasser selbst befindet sich weder eine Spur von Öl noch Dieselähnlicher Geruch.
  • Habe keinen Ölverlust. Das Öl stinkt auch nicht nach Diesel und hat auch kein Wasser im Öl, das lässt sich rückführen, dass der Öl Deckel keine braune schlammähnliche Rückstände aufweist.
  • Defekte Düsen schliesse ich auch aus. Das Spritzbild stimmt, der Öffnungsdrück bei 170ar stimmt, kein Nachtropfen an der Düsenspitze.
  • Ich schliesse auch aus, dass die ZKD irgendwo eine Undichtheit aufweissen könnte, das der Kompressionsdruck bei allen 5 Zylindern nahezu gleich ist
  • Der Motor springt sofort an, ohne jeglichen Protest... und das mit oder ohne angeschlossenen Glühkerzen. Wie warm, so auch kalt.
  • Der Motor läuft absolut rund und ruhig ohne zu vibrieren oder zu stottern. Ob mit oder ohne Turbo, ob mit oder ohne Dieselleitung an den Düsenstock (Rückführleitung), ob mit oder ohne Ansaugbrücke

Das einzige was ich noch machen könnte, ist das verdrehen der Verteilerpumpe. Damit könnte ich den Einspritzzeitpumkt verändern. Ich sehe es aber als unwahrscheinlich, dass sich die Verteilerpumpe selber verstellen könnte. Das andere ist der Zugang zu der einen Schraube, damt man den Verteiler in Achse drehen könnte.


Ich habe hier im Forum schon viele solche Beiträge durchgelesen... Aber niemand veröffentlicht schlussendlich die Ursache, an was sein Problem gelegen hat.

Nun... wer weiss was?
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Axel
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 643
Registriert: 01 Nov 2002 00:00
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#2 

Beitrag von Axel »

hrt man im leerlauf viellecht ein ventil klickern und flackert da die öldruckkontrolle?
Axel

312D Fensterbus 4x4 (Oberaigner zuschaltbar ohne Untersetzung, ohne HA-Sperre)
BJ 1997, Kauf 2000, niedrig, mittlerer Radstand, rot, 300.000 km

Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig.
(Michail T. Kalaschnikow)
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#3 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

Hallo Axel... Danke für deine Anfrage. Nun das mit dem Ventil klickern kann ich nicht genau beurteilen, hin und dann Klackt es, ja... aber es ist kein Dauerzustand... und nein, die Öldruckkontrollampe flackert nicht. Ich habe auch ein Video wie es so qualmt in verschiedenen Drehzahlen, aber es lässt sich hier kein YouTube Link einfügen weil die externe Links blockiert haben.
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Axel
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 643
Registriert: 01 Nov 2002 00:00
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#4 

Beitrag von Axel »

bei den OM60x - motoren gibts eine schwachstelle bei der ZKD zwischen 1. Zyl. und kettenkasten der steuerkette. da geht die ölleitung für die hydro-stößel rauf. meistens ist das leck vom steg richtung kettenkasten. kein ölverlust, da das öl wieder in die ölwanne fließt. irgendwann gehts dann auch richtung zylinder.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Axel für den Beitrag (Insgesamt 2):
Bronkokiller (05 Feb 2024 22:07), Vanagaudi (12 Feb 2024 01:19)
Axel

312D Fensterbus 4x4 (Oberaigner zuschaltbar ohne Untersetzung, ohne HA-Sperre)
BJ 1997, Kauf 2000, niedrig, mittlerer Radstand, rot, 300.000 km

Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig.
(Michail T. Kalaschnikow)
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#5 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

Ok... Danke für den Tipp... nach weiterem Untersuch tippen wir nun auf den Turbo.
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#6 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

Also... Nach langer Pause habe ich heute den MB wieder zusammen gebaut.

Der Turbo wurde gegen neuen ausgetauscht, dann ließ ich den Sprinter an und siehe da... Er qualmte immer noch (weiss/hellgrau)... Danach wechselte ich den Diesel-Filter gegen einen neuen, ab dem Moment qualmt er mit Dunkelgrauem oder eher ins Schwarzem Qualm...

Die ZKD kann ich mir fast nicht vorstellen. Da die Kompression bei allen 5 Zylindern zwischen 20 - 22 Bar beträgt. Ab Werk sollten diese Motoren nämlich 22 Bar haben... Also ist der. Motor nahezu mit neuwertigen Daten unterwegs.
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#7 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

So... ZK ist unten und siehe da... Axel hatte mit seiner Vermutung Recht gehabt. Die ZKD ist zwischen Zylinder 1. und dem Kettenkasten durchgebrannt.
Durchgebrannte ZKD 1
Durchgebrannte ZKD 1
Dateianhänge
Durchgebrannte ZKD 2
Durchgebrannte ZKD 2
Durchgebrannte ZKD 3
Durchgebrannte ZKD 3
Durchgebrannte ZKD 4
Durchgebrannte ZKD 4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bronkokiller für den Beitrag (Insgesamt 3):
Vanagaudi (12 Feb 2024 01:14), zizibusi (12 Feb 2024 08:53), jora (15 Feb 2024 10:01)
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#8 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

Des weiteren füge ich mal die Fotos rein von der Unterseite des Zylinderkopfes und der einzelnen Kolben ein.
Dateianhänge
IMG_20240211_235259~2.jpg
IMG_20240211_235253~2.jpg
IMG_20240211_235248~2.jpg
IMG_20240211_235242~2.jpg
IMG_20240211_235236~2.jpg
Zuletzt geändert von Bronkokiller am 12 Feb 2024 02:18, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bronkokiller für den Beitrag (Insgesamt 2):
Vanagaudi (12 Feb 2024 01:14), zizibusi (12 Feb 2024 08:53)
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#9 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

.... Der Kolben Nr. 1 ist wortwörtlich mit Öl gefüllt.
Dateianhänge
IMG_20240211_234549~2.jpg
IMG_20240211_234553~2.jpg
IMG_20240211_234557~2.jpg
IMG_20240211_234603~2.jpg
IMG_20240211_234607~2.jpg
Zuletzt geändert von Bronkokiller am 12 Feb 2024 07:12, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bronkokiller für den Beitrag (Insgesamt 5):
Vanagaudi (12 Feb 2024 01:14), speeedi (12 Feb 2024 07:09), Axel (12 Feb 2024 07:13), Schnafdolin (12 Feb 2024 07:26), zizibusi (12 Feb 2024 08:53)
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Benutzeravatar
speeedi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 192
Registriert: 16 Jul 2017 17:28

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#10 

Beitrag von speeedi »

Vielen Dank für die Auflösung. Ich hoffe die Kiste läuft wieder mit neuer Dichtung die Zylinderwände sehen optisch ja noch super aus . Gib mal Bescheid wenn alles wieder zusammen gebaut ist .
Danke
Nicht Aufregen nur Wundern :wink: . Unterwegs mit Frankia T7000 auf Sprinterbasis 416 Cdi Bj.2003
Axel
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 643
Registriert: 01 Nov 2002 00:00
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#11 

Beitrag von Axel »

hatte ich zweimal bisher, vor vielen jahren bem 190er eines freundes und so vor 5, 6 jahren bei meinem sprinter, da wußte ich dann schon, was da los ist ...
Axel

312D Fensterbus 4x4 (Oberaigner zuschaltbar ohne Untersetzung, ohne HA-Sperre)
BJ 1997, Kauf 2000, niedrig, mittlerer Radstand, rot, 300.000 km

Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig.
(Michail T. Kalaschnikow)
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#12 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

Hmmm... Mir ist heute beim Reinigen des Motor-Blocks folgendes aufgefallen. Es gibt wie auf den Kolben so auch auf dem Motorblock Prägungen. Und zwar in folgender Zusammenstellung.
  • Zylinder 1: Kolben = X / Motorblock = X
  • Zylinder 2: Kolben = X / Motorblock = B
  • Zylinder 3: Kolben = X / Motorblock = X
  • Zylinder 4: Kolben = X / Motorblock = X
  • Zylinder 5: Kolben = X / Motorblock = X
Alle bis auf eine Markierung haben ein X, warum steht beim Zylinder 2 auf dem Block ein B???
Dateianhänge
IMG_20240219_212726~2.jpg
IMG_20240219_212722~2.jpg
IMG_20240219_212718~2.jpg
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Axel
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 643
Registriert: 01 Nov 2002 00:00
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#13 

Beitrag von Axel »

das einzige, was mir dazu einfällt: am 2. zylinder ist die einspritzdüse mit dem nadelfühler. warum das auf der dichtfläche markiert sein sollte, weiß ich auch nicht.
Axel

312D Fensterbus 4x4 (Oberaigner zuschaltbar ohne Untersetzung, ohne HA-Sperre)
BJ 1997, Kauf 2000, niedrig, mittlerer Radstand, rot, 300.000 km

Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig.
(Michail T. Kalaschnikow)
Bronkokiller
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 15 Aug 2023 12:50

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#14 

Beitrag von Bronkokiller »

 Themenstarter

Diesen Gedanken hatte ich nämlich auch. Obwohl ich den Düsenstock mit dem Kabel dran, am Zylinder Nummer 1. angebracht hatte bevor ich den Motor zu zerlegen anfing.
Der Düsenstock mit Kabel war seid Anfang schon am Zylinder Nummer 1. Montiert, so habe ich den Sprinter auch damals gekauft.
Heißt das also, dass der Düsenstock mit Kabel seid Anfang im falschen Loch steckte?
Mercedes Sprinter 310D (W903) / Bj. 1996 / Motortyp OM602 / Km: ca. 200000
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1398
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: Sprinter 310D (W903) qualmt immer noch weiss

#15 

Beitrag von der.harleyman »

Mach Dir über die Buchstaben keine Gedanken. Das sind Kennzeichnungen zur Zuordnung von Kolben zur Bohrung.
So wie es dort ist, ist alles ok. Also kannst Du die X vs. B-Gedanken vergessen.
Was mir sonst so in den Kopf kommt...
Kontrolliere die Dichtflächen an Kopf und Motorblock im Bereich der kaputten Kopfdichtung akribisch auf Schäden!
Das Pleuel Zyl. 1 könnte durch einen Flüssigkeitsschlag krumm sein. Du solltest also den Kolbenüberstand messen und
mit den restlichen Zylindern vergleichen. Beispiel-Videos dazu findest Du z.B. bei YT.
Im Kopf ist eine bogenförmige, offene Nut, die dann von der Kopfdichtung abgedeckt wird. Das ist ein Ölkanal. Wird
der Motor auf Betriebstemperatur gebracht, dehnen sich Motorblock und Kopf unterschiedlich stark aus, da es zwei
verschiedene Materialien sind. Die Kopfdichtung muss dies ausgleichen. Achte darauf, dass an der Nut, also dem
Ölkanal keine scharfe Kante besteht. Dies könnte zu einem vorzeitigen erneuten Ausfall der Kopfdichtung führen.
Sofern die Nut scharfkantig sein sollte, "entschärfe" sie ein wenig. Arbeite dabei aber keinesfalls eine Fase an die Nut,
da dies die Nut nur unnötig verbreitern könnte. Hier ist also viel Fingerspitzengefühl angesagt.
Dein Kühlsystem zeigt z.T. Rostspuren. Wurde der Motor ohne Frostschutz gefahren? Achte hier auf Einhaltung der
Herstellervorgaben. Frostschutz = Rostschutz. Wenn Dir irgendwann Rostpartikel den Kühler oder die Heizung zusetzen,
hast Du auch nüscht gewonnen... Mische 1:1, damit Du wieder die 37°C-Marke im Kühlsystem erreichst.
Viel Erfolg bei den weiteren Arbeiten! Frag bei Experten nach, bevor Du hier wegen Montagefehlern den Motor schrottest! :shock:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag (Insgesamt 3):
Bronkokiller (21 Feb 2024 01:03), Vanagaudi (21 Feb 2024 01:16), speeedi (22 Feb 2024 13:49)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 410.000km, na und?! :)
Antworten