Dachluke die tausendste...

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 245
Registriert: 26 Jun 2016 11:53
Wohnort: Ulm

Dachluke die tausendste...

#1 

Beitrag von Mat »

 Themenstarter

Servus!

Ich habe mich jetzt in der Sufu bis 2011 gewühlt.
Weiter in die Vergangenheit wollte ich nicht mehr, da sich die am Markt verfügbaren Produkte sicher auch hin und wieder mal ändern...

Naja, jedenfalls hier meine Überlegungen:

Wir haben unsere Küche samt Kocher entgegen der Mehrheit nicht direkt an der Schiebetür, sondern an der festen Wand.
Nun würden wir auch gerne bei geschlossenem Fahrzeug (Winter und/oder Regen) kochen.
Bei gutem Wetter machen wir das über eine Gassteckdose draußen.
Jedenfalls gibt es massig Wasserdampf der lustig im ganzen Auto kondensiert.
Um diesen nach draußen zu befördern möchte ich (mindestens) eine Dachluke einbauen.
Diese soll direkt über dem Kocher platziert werden und sollte entsprechend auch bei Regen zu öffnen sein.
Um die Entlüftung/Entfeuchtung zu optimieren habe ich an ein Model mit integriertem Ventilator gedacht (z. Bsp. Fiamma Vent).
Allerdings sind diese ganzen Womo-Luken alle aus Plastik und somit ja irgendwie nicht sooo der Hit.

Die Luken aus dem Yachtbereich sind deutlich stabiler ausgeführt, haben aber
- kein integriertes Moskitonetz (habe nur son Überwurf-Ding gefunden - kommt nicht in Frage!)
- lassen sich nicht oder nur dürftig bei Regen offen stehen lassen

Hat jemand Erfahrung mit "aktiv-lüftenden" Dachluken?

Die mindestanforderung für meine Traumluke wären:
- stabil
- bei Regen kann sie geöffnet bleiben

Ich denke Lüfter und Moskitonetz sollte man auch nachträglich noch installieren können.
Beim Netz vermutlich mit einiger Fummelei verbunden - oder kennt jemand vielleicht so fertige Rahmen in denen man das Netz auf und zu schieben kann?

Idealerweise ist die Luke nicht zu groß (es sollte kein Mensch durchpassen - im Notfall könnte ich sie aber unterhalb eines Dachträgerholms montieren - wenn das von der Bauhöhe und der Öffnungshöhe hinhaut).

Ich hoffe ich konnte halbwegs verständlich schildern, wie mein Plan aussieht und vielleicht kann mir ja jemand ein wenig helfen :-)


Reichen vielleicht auch zwei Pilzlüfter für mein Vorhaben?
Je einen direkt über den Flammen des Gaskochers.
Können die was, oder ist das eher eine "Langzeitlüftung" als eine kurzfristige Powerlüftung?
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett
Benutzeravatar
Nightliner
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1116
Registriert: 30 Mär 2016 16:09
Wohnort: Freystadt im Freistaat

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Dachluke die tausendste...

#2 

Beitrag von Nightliner »

Ich weiß jetzt nicht ob dir das weiterhilft, in meinem Bürstner Wohnmobil und aktuell in meinem Wohnwagen sind Dunstabzugshauben verbaut, die sind in den Hängeschränken verbaut und blasen ordentlich nach oben in eine Art Pilz nach draußen. Kann das bei Bedarf auch Fototechnisch darstellen :wink:
Gruß aus Bayern, der Michl

Fremdfabrikat :D
Benutzeravatar
Toolman
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 663
Registriert: 12 Aug 2016 16:32
Wohnort: NÖ-Süd
Kontaktdaten:

Re: Dachluke die tausendste...

#3 

Beitrag von Toolman »

Ich hab den großen Fantastic Vent 7350 mit Regensensor. Das Teil ist einfach super. Wahlweise push-pull, die Luke bleibt motorgesteuert in jeder Stellung offen und bei Regen schließt sie sich automatisch. Mittels Fernbedienung von jedem Platz im Auto steuerbar obendrein. Ein Mückengitter aus Metall ist fix verbaut. Der Lüfter auch somit kann da niemand reinsteigen. ;-)
Mittig auf der Höhe der Schiebetüre eingebaut. (Hier noch vor dem Einbau der 2. Luke)
1.jpg
Die Saugleistung ist großartig, der schafft einen ordentlichen Luftaustausch, in Kombination mit einer kleinen 28x28er Haube am Heck ist es auch in der Kleschsonne sommers schön kühl im Wagen. Das war mir wichtig da wir 2 Hunde haben und die beim Einkaufen auch mal im Auto bleiben.
Bei nicht all zu schneller Fahrt ist er auch schon mal geöffnet gewesen um rasch die Hitze raus zu bekommen, lässt sich ja einfach mit der FB schliessen.

Meine Top Empfehlung.
cheers Martin!

2017 316 4x4
1993 W124 400E V8
1980 Citroen Mehari
2021 Seat Mii electric
Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 434
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Dachluke die tausendste...

#4 

Beitrag von nomadpix »

Wenn es sowas wie den Fantastic Vent in flach und unauffällig gibt, dann würde ich mir das auch zulegen. Ich habe auch schon an eine Kombi aus Ventilator und Ufo- oder Pilzlüfter überlegt. Aber wenn man die mit einem Ventilator kombiniert, dann kann man sie nicht mehr 100% verschließen und ohne Ventilator macht es keinen Sinn, weil ich auch Dachluken habe. Die Pilz- und Ufolüfter haben übrigens in der Regel auch Moskitonetze, zumindest die aus dem Yachtbedarf.

Vielleicht kann man den Fantastic Vent in dem Rahmen einer schlanken Yachtluke integrieren? Das wäre doch was ;)
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dachluke die tausendste...

#5 

Beitrag von Vanagaudi »

Schau mal beim Happich Katalog rein, neben Dachluken für Wohnmobile gibt es auch solche für Reisebusse und Sonderfahrzeuge. Teilweise besitzen sie auch eingebaute Ventilatoren. Wegen dem Fliegengitter kann man auch Rollos für Seitenfenster unterbauen. Die halten ebensogut wie die integrierten.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 245
Registriert: 26 Jun 2016 11:53
Wohnort: Ulm

Re: Dachluke die tausendste...

#6 

Beitrag von Mat »

 Themenstarter

@Nightliner: Bilder wären toll! An Dunstabzugshauben habe ich bisher noch gar nicht gedacht. Die hatte ich irgendwann mal komplett aus meinem geistigen Sichtfeld verbannt.
Würde aber für den Kocher alle Kriterien erfüllen und ist auch nicht so hässlich wie diese riesigen Lüfter bei den Dachluken.
Pluspunkt: Licht integriert :-)

@toolman: Ab er ich möchte ja gar nicht, dass sie bei Regen schließt. Bei Regen bin ich ja gezwungen im Auto zu kochen und möchte dann die Feuchtigkeit aus dem Auto raus bekommen.

@nomadpix: Ich blicke durch deinen Post nicht ganz durch - sorry!

@vanagaudi: Sieht ganz interessant aus. Aber so ohne weiteres kann man die Teile nicht einfach irgendwo bestellen?


Ich bin jetzt zufällig über eine "Gebraucht - sehr gut" Dometic CK400 Dunstabzugshaube bei Amazon gestolpert. Verkauft durch Amazon direkt.
Die habe ich für 140€ jetzt einfach mal bestellt und schaue mir das ganze mal an.

Für das Kopfende vom Bett wird`s dann wohl ne normale Dachluke mit integriertem Fliegengitter und integriertem Rollo.
Wobei ich da noch nicht so recht weiß, wie ich das mache.
Habe eigentlich geplant ganz hinten im Auto unterm Dach Quer einen Schrank zu bauen. Sowas in die Richtung, nur entsprechend größer:
http://www.zillka-mobile.de/images/stor ... %20002.jpg
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett
Benutzeravatar
Darth Fader
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1500
Registriert: 14 Okt 2016 11:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Dachluke die tausendste...

#7 

Beitrag von Darth Fader »

Mat hat geschrieben: @toolman: Ab er ich möchte ja gar nicht, dass sie bei Regen schließt. Bei Regen bin ich ja gezwungen im Auto zu kochen und möchte dann die Feuchtigkeit aus dem Auto raus bekommen.
Ich will dich ja nicht desillusionieren - aber Regen heißt meist gesättigte Luft außerhalb des Autos. Da bringst auch du so schnell keine weitere Feuchtigkeit unter 8)
Zumal: kochen = Wärme Luft mit mehr Wasseraufnahmekapazität, Regen = kühlere Luft = abkühlende Abluft = Kondenswasser im Auto.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"
Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 245
Registriert: 26 Jun 2016 11:53
Wohnort: Ulm

Re: Dachluke die tausendste...

#8 

Beitrag von Mat »

 Themenstarter

Nur weil es regnet, heisst das noch lange nicht, dass die Luftfeuchtigkeit bei 100% liegt!
Diese Aussage ist einfach komplett falsch!
Die Luftfeuchtigkeit – oder kurz Luftfeuchte – bezeichnet den Anteil des Wasserdampfs am Gasgemisch der Luft. Flüssiges Wasser (zum Beispiel Regentropfen, Nebeltröpfchen) oder Eis (zum Beispiel Schneekristalle) werden der Luftfeuchtigkeit folglich nicht zugerechnet. Die Luftfeuchtigkeit ist eine wichtige Kenngröße für zahlreiche technische und meteorologische Vorgänge sowie für Gesundheit und Behaglichkeit.[1]

In Abhängigkeit von Temperatur und Druck kann ein gegebenes Luftvolumen nur eine gewisse Höchstmenge Wasserdampf enthalten. Die relative Luftfeuchtigkeit, die das geläufigste Maß für die Luftfeuchtigkeit ist, beträgt dann 100 %. Allgemein gibt die relative Luftfeuchtigkeit, ausgedrückt in Prozent (%), das Gewichtsverhältnis des momentanen Wasserdampfgehalts zu dem Wasserdampfgehalt an, der für die aktuelle Temperatur und den aktuellen Druck maximal möglich ist. Durch die Aufnahme von Wasserdampf wird die Luftdichte verringert, da bei gleich bleibendem Gesamtdruck eine hinzugefügte Anzahl von H2O-Molekülen dieselbe Anzahl von schwereren N2- und O2-Molekülen verdrängt.[2]
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Luftfeuchtigkeit

Lt. deiner Aussage würde bei Regen keine Dunstabzugshaube dieses Planeten funktionieren.

Wenn ich der Meinung bin mit einem Gebläse meine warme & feuchte Luft aus dem Auto in die Atmosphäre zu drücken, dann kann der Planet sich da nur schwer gegen wehren.
Im Ausgleich kommt dann wieder irgendwo kühlere Luft ins Auto rein. Diese erhitzt sich und entsprechend fällt die relative Feuchte dieser Luftmasse und analog steigt die Aufnahmekapazität. Ich kann diese Luft also wieder mit dem Wasserdampf vom Kochen vollstopfen und nach draußen drücken. Und immer wieder im Kreis.
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett
Benutzeravatar
nomadpix
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 434
Registriert: 10 Jan 2017 00:18

Re: Dachluke die tausendste...

#9 

Beitrag von nomadpix »

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Dachluke die tausendste...

#10 

Beitrag von Vanagaudi »

Mat hat geschrieben:@vanagaudi: Sieht ganz interessant aus. Aber so ohne weiteres kann man die Teile nicht einfach irgendwo bestellen?
Guckst du zum Beispiel bei Walter Schork Kraftfahrzeug- und Industriebedarf.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
destagge
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1341
Registriert: 25 Feb 2014 20:17
Wohnort: Süddeutschland

Re: Dachluke die tausendste...

#11 

Beitrag von destagge »

Hi,
ich würde eine Abzugshaube bauen und auf's Dach einen Pilzlüfter setzen. Hab ich bei unserer Toilette gemacht: https://youtu.be/aGb2tlvCEOA
Der ist auch bei kräftige Regen dicht. In der Videobeschreibung sind Pilzlüfter verlinkt.
Grüße
Michael
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor destagge für den Beitrag:
Nightliner (09 Dez 2017 09:49)
2014er 316CDI 4x4 ZG4 i2,85+LSP+HA-QSP + VBAir
Selbstausbau: LiFeYPO4 selber bauen, Polster selber machen
Reise: Offroad in Lettland
Crafter277
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1027
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Mittelrhein

Fahrerkarte

Re: Dachluke die tausendste...

#12 

Beitrag von Crafter277 »

Wir haben eine (von drei) Dachluke direkt über der Herdplatte und das reicht dicke aus.
Und je nach Wetter kochen wir mal das mal jenes.................. :mrgreen:

Gruß Wolfgang
2,5 L Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin
Mat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 245
Registriert: 26 Jun 2016 11:53
Wohnort: Ulm

Re: Dachluke die tausendste...

#13 

Beitrag von Mat »

 Themenstarter

Ich kram das mal wieder raus hier.

Ich hab jetzt hier eine Micro-Heki (die soll direkt über den Herd) und zwei Mini-Heki liegen.

Wie habt ihr das mit den Sicken auf dem Dach gemacht?
Kann man die zumindest etwas plattdrücken?
Schlitzen, runterbiegen und den Schlitz zuschweißen muss nicht unbedingt sein.

Die andere Lösung wären wohl 1cm dick Dichtmittel großflächig unter der gesamten Breite der Auflagefläche der Dachluke.
Crafter EZ 2012, L3H2, 163PS, Wasserstandheizung, Einzelsitze vorne, Drehkonsole Fahrersitz, 2er Rückbank, Tempomat, PDC v+h, Fiamma Biketräger, Fiamma Heckleiter, Rhino Dachträger, 160x200cm Bett
Benutzeravatar
hljube
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1100
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Dachluke die tausendste...

#14 

Beitrag von hljube »

Mit PVC oder HPL Streifen in den Zwischenräumen unterfüttern...
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Hallenser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 338
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: Dachluke die tausendste...

#15 

Beitrag von Hallenser »

Schau mal in die „Bucht“, da fertigt jemand Adapterrahmen auf Wunsch.
Ich habe mir 3 Rahmen anfertigen lassen für nen Maxxair Lüfter (außermittig der Sicken) und ner Gebo-Luke.
Sehr flexibel, freundlich, schnell und preislich angemessen - habe eine Woche auf meine 3 Sonderanfertigungen gewartet und inklusive Versand für die 3 Rahmen 180,- gezahlt. Für die Micro-Heki nehmen die Jungs glaube 55,-€, wobei der Einbauort frei wählbar ist - also die Sicken entsprechend Euren Wünschen eingearbeitet werden. Die Rahmen sind 1,3cm dick.
So genug Werbung :mrgreen: NEIN, ich habe mit den Jungs nichts zu tun, außer das ich ein zufriedener Kunde bin :wink:
Kann auf Anfrage auch gern die Mailadresse per PN weiter geben.
Antworten