Sammelthema Hersteller von Großtanks

Antworten
Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3095
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Kühltaxi »

Da es viele Themen zu Großtanks hier im Forum gibt und keins richtig "allumfassend" ist starte ich mal ein neues. Beschäftige mich gerade damit und habe aktuell fünf Hersteller herausgefunden:

Trucksystems Interkorn https://trucksystems.de

Deutscher Hersteller und wohl am bekanntesten, sehr teuer. Hat einen ganzen Haufen Größen für Sprinter 1 und 2, alle möglichen Radstände und Konfigurationen. Keinerlei Probleme mit Lieferung und Eintragung bei jedem TÜV.

ACGB https://acgb.com

Französischer Hersteller, etwas billiger als Trucksystems. Hat drei Typen für Sprinter 2, der mittlere und große nur ab mittlerem und langem Radstand. Lieferung und Eintragung sollen ähnlich problemlos wie bei Trucksystems sein, aber man kriegt wie in Frankreich üblich wohl nicht immer Kontakt zu deutsch- oder englischsprachigen Mitarbeitern bei Fragen.

Arhen http://zbiornikipaliwa.com.pl

Polnischer Hersteller JWD (janz weit draußen :mrgreen: ). Billig, hat aber nur größere Tanks für mittleren und langen Radstand bei Sprinter 1 und 2. Sollen gut englisch können aber auf E-Mails oft nicht antworten. Außerdem gibt es mit manchen TÜVs in D Probleme bei der Eintragung.

Hewea http://zbiorniki.biz

Polnischer Hersteller in der Nähe von Breslau, gibt's anscheinend noch nicht lange. Preise vermute ich wie bei Arhen. Baut auch die kleineren Tanks auch für die kurzen Radstände von Sprinter 1 und 2 die bei Arhen fehlen, dafür keine ganz großen. Wenn ich das nächste Mal nach Polen fahre werde ich da wohl mal hinfahren.

Außerdem noch eine Firma CRT in Oppeln/Polen die keine Homepage hat und über eine Adresse in Görlitz nach D exportiert, zu finden nur in der Bucht. Angebot wie Arhen, aber teurer. Vielleicht kein Hersteller sondern nur Wiederverkäufer von Arhen-Tanks.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 954
Registriert: 07 Aug 2014 14:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Mopedfahrer »

Hallo Kühltaxi,

ich brauch zwar keinen großen Tank - meine 100 Liter reichen mir.

Ich finde aber die Idee richtig gut, dass sich hier jemand die Arbeit macht und die vielen Informationen in einen Thread zusammenfasst :D
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3095
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Kühltaxi »

Die Tanks für den Sprinter 1 passen natürlich alle auch beim entsprechenden LT 2 und die für den Sprinter 2 beim entsprechenden Crafter 1.
Für Crafter 2/TGE und Sprinter 3 gibt's momentan offiziell noch nix, wobei Sprinter 2 und heckgetriebener Sprinter 3 bei ihrer Karosserieähnlichkeit die gleichen Serientanks haben könnten und somit auch die Großtanks passen könnten.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3095
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Kühltaxi »

Wo ich jetzt selbst einen Sprinter 2 (NCV3/906) mit kurzem Radstand "offenes Baumuster" (Kühlkoffer) habe habe ich mal den Platz ausgemessen, da paßt auch der 180-l-Tank von Hewea rein.
Hier ein Bild dieses Tanks, anklicken zum Vergrößern
Dieser Tank hat nur vier Schraublöcher wo die Diagonalbänder des originalen kleinen Tanks sind, der aufgeschweißte Bügel rechts stützt gegen eine Traverse die genau dort am Sprinter ist.
Die 180-l-Tanks der anderen Hersteller haben teilweise noch zwei zusätzliche Schraublöcher wo das dritte Querband des großen Originaltanks der ja bekanntlich bei kurzem Radstand nicht paßt ist. Sie sind auch alle ein wenig länger und schlanker.
Kann natürlich sein daß dieser Tank bei "geschlossenem Baumuster" (Kawa/Bus) nicht paßt, es ist ziemlich knapp, er endet kurz vor dem Federbock.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3095
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Kühltaxi »

Hewea in Polen ist leider doch kein Hersteller sondern nur Wiederverkäufer von irgendwelchen westlichen Tanks, Preise sind so hoch wie bei Interkorn, hat also keinen Sinn da was zu kaufen. :(
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Exilaltbier
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 658
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Exilaltbier »

...dem Franzosen kann man auch auf deutsch Fragen und Infos entlocken. Die haben eine Vertretung in Wiesbaden.

ACGB GmbH - Deutschland
Hagenauer Strasse 59
65203 WIESBADEN
T 05663/939122
F 05663/939123
Email : info@acgb.com
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Gelöschter User

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Gelöschter User »

Reicht den nicht der original Tank + 20L Kanister oder ist einer von euch schon mal liegen geblieben?

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3095
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Kühltaxi »

Bei der heutigen Praxis des ständigen Rauf und Runter der Spritpreise der Tankstellen ist ein etwas größerer Tank schon gut wenn man keine Lust hat alle Nase lang nur ein paar Liter zu tanken. Falls 2021 die Grünen an die Macht kommen ist eh Tanktourismus im großen Stil angesagt, oder vielleicht besser gleich Auswandern....
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Exilaltbier
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 658
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Exilaltbier »

Ich könnte einen 200L Tank vertragen, aber die Dinger sind mir zu teuer... da mach ich lieber weiterhin 2 Zwanziger Kanister in Andorra voll...
https://de.globalpetrolprices.com/diesel_prices/

Wie ist das bei den großen Tanks mit der Füllstandsanzeige beim Mopf?
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Kühltaxi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3095
Registriert: 25 Mai 2007 20:45
Wohnort: Mechernich
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Kühltaxi »

Wie, in Venezuela gibt's Diesel geschenkt, und im Irak fast? Da ist doch sogar in beiden Bürgerkrieg, kann ich mir auch ansonsten irgendwie nicht vorstellen, selbst wenn denen das Rohöl an den Ohren rauskommt, es muß ja auch raffiniert werden was Geld kostet.
Ich war dabei:

SprinterTreffen: 2010, 2018
Weihnachtstreffen Lauf: 2007, 2008, 2010, 2012, 2013, 2014
Treffen in Bonn: 2007
Werksbesichtigung Düsseldorf: 2008, 2013

Exilaltbier
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 658
Registriert: 07 Jan 2019 18:29
Kontaktdaten:

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Exilaltbier »

Ich habe keine Ahnung von den Preisen und Gepflogenheiten in den einzelnen Ländern, könnte mir aber vorstellen, dass entweder keine Meldungen aus Venezuela vorliegen oder aber Diesel spielt da keine Rolle sondern nur Benzin... wie es in USA auch noch vor 1-2Jahrzehnten üblich. Mit Dieselfahrzeugen hat da doch wohl erst der Deutsche angefangen.... vorher sind doch sogar die LKWs mit Benzin und Benzin mix gefahren.
CamperVan, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 genannt PARPAING :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Gelöschter User

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Gelöschter User »

…wenn sauberes Trinkwasser mehr kostet als Sprit.

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: Sammelthema Hersteller von Großtanks

Beitrag von Schnafdolin »

Was zum Nachdenken:

beim VW LT 4x4, den ich vor Jahren fuhr, hatte ich den Serientank am Heck von 75 Litern auf 150 Liter umschweißen lassen. Bei der rieseigen Bodenfreiheit des LTs kein Problem, der hatte immer noch mehr als reichlich Überhang.
Dann riß mir eine Schweißnaht und der Tank tropfte unablässig.... ein...zwei mal in der Minute. Zum kotzen, alles war verseucht und der Dieselduft war auch nicht schön. Nach zwei Reparaturen an dem umgeschweißten Tank habe ich rückgerüstet auf den originalen Tank und dafür 4 Kanister unterm Rahmen mitgenommen. So hatte ich zusätzlich noch 80 Liter, die ich reinkippen konnte, wann immer ich sie brauchte.
Hätte ich mir im Gelände den umgeschweißten Tank zerstört, wären im Extremfall 150 Liter Diesel ins Erdreich oder einen Fluß gelaufen. Außerdem war da noch das Gewichtsproblem: 80 Liter zusätzliches Gewicht kosten auch Sprit, wenn man sie nur spazieren fährt. Wenn wir mit dem Monster auf Reisen gingen, nahmen wir 4 Kanister mit, die an der billigsten Tanke gefüllt wurden und wenn wir Glück hatten, nahmen wir den Sprit am Ende der Tour wieder mit in Richtung Heimat. Den Rest des Jahres reichte der Serientank und die Kanister blieben leer.

Bild

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Antworten