Rückrufaktion: Falsche Bedienhebel in der Unterbaugruppe der Türschlösser

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Falsche Bedienhebel in der Unterbaugruppe der Türschlösser

#1 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Ein falscher Bedienhebel in der Unterbaugruppe der Türschlösser kann dazu führen, dass sich die Türen auf der rechten Fahrzeugseite auch beim Entriegeln nicht öffnen. Im Falle eines Unfalls besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko für die Insassen.

Freiwillige Maßnahme: Rückruf des Produktes vom Endverbraucher

Es sind Fahrzeuge mit der Verkaufsbezeichnungen Sprinter, Vito, V-Klasse in dem Produktionszeitraum 04.07.2018 bis 19.07.2018 betroffen. Die Aktion wird unter dem Rückrufcode: VS3TUERSCH / NC3TUERSCH / VS2TUERSCH durchgeführt.

Typgenehmigungsnummern: e1*2001/116*0354* e1*2007/46*0301*, *0296*, *1760, *1763*, *0300*, *0294*, *1761*, *1762 e1*2001/116*0353*18, *0354*20, *0424*14, e1*2007/46*0279*11, *0301*15, *0280*10, *0300*13, *0296*08, *0294*08, *0298*10, *0297*09, *0295*11, *0299*11, *0305*10, *0307*08, *0312*11, *0311*08, , *0310*07, *0304*05, *0309*07, *0308*05, *0569*06, *0556*07, *0557*08, *1093*05, e1*2007/46*0457*, *0458*, *0459* Typen: 906AC35, 906BB35, 906BB50, KL3A4, FL3A5, 906BA35, 906BA50, FL3A4, KL3A5, 906AC30, 906AC35, 906BB30, 906BA30, 906AC35G, 906BB35G, 906BA50G
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:48)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Fehlende Schweißpunkte an der vorderen Seitenwand

#2 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Es fehlen Schweißpunkte an der vorderen Seitenwand. Dies kann das Risiko einer Verletzung der Insassen des Fahrzeugs im Falle eines Unfalls erhöhen.

Es sind Fahrzeuge des Typs Sprinter im Produktionszeitraum 11.09.2017 bis 11.10.2017 betroffen. Code der Rückrufmaßnahme: NC3BEPLANK

Typgenehmigungsnummern: e1*2001/116*0353, 0354, 0424, e1*2007/46*0279*, 0280, 0294 - 0301, 0304, 0305, 0307 - 0312, 0566
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:49)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Sicherheitsgurt eines Sitzes der hinteren Sitzreihe rastet möglicherweise nicht ein

#3 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Der Sicherheitsgurt für den mittleren linken Sitz in der hinteren Sitzreihe kann aufgrund eines Fehlers im Gurtbandgehäuse nicht richtig einrasten. Folglich könnte ein auf dem Sitz sitzender Passagier im Falle eines Unfalls einem größeren Verletzungsrisiko ausgesetzt sein.

Es sind Fahrzeuge des Typs Sprinter im Produktionszeitraum 28.09.2017 bis 29.09.2017 betroffen. Code der Rückrufmaßnahme: NC3SIGUDOP

Typgenehmigungsnummern: e1*2007/46*0280*, e1*2007/46*0294, e1*2007/46*0299*, e1*2007/46*0300, e1*2007/46*0308*, e1*2007/46*0557*, e1*2007/46*1093*
Typen: 906BA30, 906BA50, 906BA35, 906BA50/4x4, 906BA35G, 906BA50G
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:49)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Klebenaht der Windschutzscheibe möglicherweise defekt

#4 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Die Klebenaht der Windschutzscheibe ist möglicherweise defekt. Dies kann die Verletzungsgefahr der Fahrzeuginsassen im Falle eines Unfalls erhöhen.

Es sind Fahrzeuge des Typs Sprinter im Produktionszeitraum 03. September 2017 bis 13. September 2017 betroffen. Code der Rückrufmaßnahme: NC3WINDSS

Typgenehmigungsnummern: e1*2007/46*0279, 0295, 0296, 0298, 0301, 0304, 0305, 0307, 0310, 0556
Typen: 906BB30, 906BB35, 906BB35/4x4, 906BB35G, 906BB50, 906BB40/4x4
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:49)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Fehlerhafte Aktualisierung der Steuergeräte

#5 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Eine nicht der Spezifikation entsprechende Aktualisierung der Steuergeräte kann u. a. zu Fehlfunktionen des Airbag-Steuergerätes, des Elektronischen Stabilitätsprogramms oder der Abstandsregelung führen.

Es sind Fahrzeuge vom Typ Sprinter betroffen, die zwischen dem 03. bis 05. Dezember 2016 einen Werkstattaufenthalt hatten und deren Steuergeräte aktualisiert wurden. Code der Rückrufmaßnahme: V2SCNCODE

Typgenehmigungsnummer: e1*2001/116*0353*, e1*2001/116*0354*, e1*2001/116*0424*, e1*2007/46*0279*, e1*2007/46*0280*, e1*2007/46*0294*, e1*2007/46*0295*, e1*2007/46*0296*, e1*2007/46*0297*, e1*2007/46*0298*, e1*2007/46*0299*, e1*2007/46*0300*, e1*2007/46*0301*, e1*2007/46*0304*, e1*2007/46*0305*, e1*2007/46*0307*, e1*2007/46*0308*, e1*2007/46*0309*, e1*2007/46*0310*, e1*2007/46*0311*, e1*2007/46*0312*, e1*2007/46*0556*, e1*2007/46*0557*, e1*2007/46*0569*, e1*2007/46*1075*, e1*2007/46*1076*, e1*2007/46*1093*
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:49)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Bruch der Blattfederauflagen kann zu einem Bruch der Hinterachs-Blattfeder führen

#6 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Ein Bruch der Blattfederauflagen kann zu einem Bruch der Hinterachs-Blattfeder selbst führen und den Verlust der Fahrstabilität zur Folge haben.

Es sind Fahrzeuge des Typs Sprinter im Produktionszeitraum 14.04.2016 bis 29.11.2016 betroffen. Code der Rückrufmaßnahme: NC3BLAFEDU

Typgenehmigungsnummer: e1*2007/46*0280*, e1*2007/46*0300*, e1*2007/46*0557*
Genehmigungstyp: 906BA30, 906BA35, 906BA35G
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag (Insgesamt 2):
Crafter277 (14 Dez 2018 19:49) • Tabou (16 Dez 2018 14:41)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Unzureichende Verschraubung am Lagerbock

#7 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Die möglicherweise unzureichende Verschraubung Schrauben am Lagerbock könnte zu einer Überbeanspruchung der restlichen Schrauben führen, wodurch sich im ungünstigsten Fall der Lagerbock vom Fahrzeug lösen und zum Verlust des Anhängers führen könnte.

Es sind Fahrzeuge des Typs Sprinter im Produktionszeitraum 14.03.2008 – 12.09.2016 betroffen. Code der Rückrufmaßnahme: NCV3KUKOKU

EG-Typgenehmigungen: e1*2007/46*0279, e1*2007/46*0294, e1*2007/46*0295, e1*2007/46*0299, e1*2007/46*0304, e1*2007/46*0308, e1*2001/116*0353
Typen: 906BB30, 906BA50, 906BB50, 906BB50/4x4, 906BA50/4x4, 906AC30
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:50)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Ungenügenden Lackhaftung

#8 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Aufgrund einer ungenügenden Lackhaftung können sich bei einem Unfall die Scheiben und evtl. montierte Zurrschienen lösen.

Die betroffenen Fahrzeuge des Typs Sprinter wurden zwischen dem 25. August und 13. Oktober 2015 produziert.

Typ:906 EG-Typgenehmigung: e1*2007/46*0279*, e1*2007/46*0294*, e1*2007/46*0295*, e1*2007/46*0299*, e1*2007/46*0304*, e1*2007/46*0308*, e1*2001/116*0353
Typen: 906BB30, 906BA50, 906BB50, 906BB50/4x4, 906BA50/4x4, 906AC30
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:50)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Hochdruck-Kraftstoffleitungen außerhalb der Spezifikation

#9 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Bei bestimmten Fahrzeugen mit Vierzylinder-Dieselmotor können die Hochdruck-Kraftstoffleitungen außerhalb der Spezifikation gefertigt worden sein. In diesem Fall könnte es möglicherweise zur Rissbildung in einer Hochdruck-Kraftstoffleitung und infolgedessen zu Kraftstoffaustritt kommen.

Die betroffenen Fahrzeuge des Typs Sprinter wurden zwischen dem 27. Oktober und dem 16. November 2015 hergestellt.

Typgenehmigungsnummern: e1*2007/46*0279, e1*2007/46*0294, e1*2007/46*0295, e1*2007/46*0299, e1*2007/46*0304, e1*2007/46*0308, e1*2001/116*0353
Typen: 906BB30, 906BA50, 906BB50, 906BB50/4x4, 906BA50/4x4, 906AC30
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Crafter277 (14 Dez 2018 19:50)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Verschraubungen der Sicherheitsgurte können sich lockern

#10 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Die Verschraubungen der linken und rechten Sicherheitsgurte an der Karosserie können sich lockern. Im Fall einer losen Schraube würde das Risiko von Verletzungen im Falle eines Unfalles erhöht werden.

Es sind Fahrzeuge des Typs Sprinter im Produktionszeitraum vom 13.07.2015 bis 20.08.2015 betroffen.

EG-Typgenehmigungen: e1*2007/46*0279*, e1*2007/46*0294*, e1*2007/46*0295*, e1*2007/46*0299*, e1*2007/46*0304*, e1*2007/46*0308*, e1*2001/116*0353
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Falsch montiertes Hinterachsrohr

#11 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Das tragende Rohr der Hinterachse könnte falsch montiert sein. Dies führt zu einer unzureichenden Schweißverbindung zwischen der Federauflage und der Achse. Möglicherweise führt dies ohne Vorwarnung zu einer geringere Manövrierfähigkeit des Fahrzeugs.

Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 8. April bis 16. Mai 2014 hergestellt.

Typ-Genehmigung: e1*2007/46*0294* e1*2007/46*0295*, e1*2007/46*0296* e1*2007/46*0299,
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Dichtung Kettenspanner wird möglicherweise undicht

#12 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Die Dichtung für den Kettenspanner des Motors weist möglicherweise eine falsche Passung auf. Im Laufe der Zeit kann dies dazu führen, dass sich der Kettenspanner von der Gewindebohrung am Zylinderkopf löst und Motoröl austritt. Der Verlust großer Mengen an Motoröl kann die Straße verschmutzen, was zu einer möglichen Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs führen kann.

Die betroffenen Fahrzeuge vom Typ Sprinter wurden zwischen Februar und November 2014 hergestellt.

EU-Typprüfnummer: e1*2007/46*0457*08 – 10, e1*2007/46*0458*06 – 08, e1*2007/46*0459*04 – 05, e1*2001/116*0353*12 – 13, e1*2001/116*0354*14 – 16, e1*2001/116*0424*09 – 11, e1*2007/46*0280*06 – 08, e1*2007/46*0300*07 – 08, e1*2007/46*0297*03 – 04, e1*2007/46*0557*03, e1*2007/46*0299*06 – 07, e1*2007/46*0294*03 – 04, e1*2007/46*1093*01, e1*2007/46*0312*06 – 07, e1*2007/46*0309*02 – 04, e1*2007/46*0311*05 – 06, e1*2007/46*0308*02 – 03, e1*2007/46*0279*06 – 08, e1*2007/46*0301*08 – 10, e1*2007/46*0298*04 – 06, e1*2007/46*0295*06 – 07, e1*2007/46*0296*03 – 05, e1*2007/46*0305*05 – 07, e1*2007/46*0310*02 – 04, e1*2007/46*0307*05 – 06, e1*2007/46*0304*02 – 03, e1*2007/46*1076*02, e1*2007/46*1075*01 - 02
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
cappulino (15 Dez 2018 07:45)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Falsche Bedienungsanweisung für Wagenheber beim VS30

#13 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Bei den offenen Baumuster des VS30 zeigt die digitale Betriebsanleitung zur Nutzung des hydraulischen Wagenhebers unter Umständen noch fälschlicherweise den Stand der Vorgängerbaureihe an. Entgegen der Anleitung kann der Wagenheber am vorderen Hinterfederbock aufgrund der falschen Abbildungen nicht wie vorgesehen angesetzt werden. Die Vertragswerkstatt aktualisiert aus diesem Grund das Manual im Telematik-Steuergerät während eines Werkstattaufenthalts. Diese Aktion mit dem Code „VS3WAGENHEBA“ benötigt nach Werksangaben weniger als eine Stunde.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Fehler in der Vorglühanlage kann zu Kurzschlüssen mit Brandgefahr führen

#14 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Bei rechts gelenkten NCV3 Transportern in Großbritannien ist die an der Vorderseite des Aggregats angebrachte Vorglühanlage auffällig geworden. Dort erfolgt im Rahmen der Aktion „NC3AKTU537“ eine Überprüfung und ggf. Erneuerung der Vorglühanlage, die zur Steuerung der Glühkerzen und der Kraftstofffilterheizung dient. Zudem wird, vermutlich zum Schutz vor Feuchtigkeit, eine zusätzliche Abdeckung angebracht. Ohne diese Maßnahmen droht ein Kurzschluss und schlimmstenfalls ein Fahrzeugbrand. Daher werden in GB 114.800 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum Oktober 2013 bis Juni 2018 zu der Umrüstung in die Werkstatt zurück gerufen. Der Hersteller ist der Ansicht, dass sich dieser Fehler in der Vorglühanlage des OM651-Motors auf Großbritannien eingrenzen lässt.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6517
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Rückrufaktion: Fehlerhafte Kabelverlegung am Bremslichtschalter

#15 

Beitrag von Vanagaudi »

 Themenstarter

Bei Sprintern, die im Zeitraum von 13.12.2017 bis 1.8.2018 fertig gestellt wurden, kann sich ein fehlerhaft verlegter Kabelbaum zwischen Bremslichtschalter und Bremsbetätigungshebel verklemmen. Hierdurch kann es zu Fehlinterpretationen des Bremslichtschalterzustands kommen. In der Folge leuchtet unter Umständen das Bremslicht dauerhaft und Assistenzsysteme könnten Fehlfunktionen aufweisen. Ferner kann eine Wegrollgefahr nicht ausgeschlossen werden. Abhilfe schafft die Verlegung des betroffenen Kabelbaums mithilfe eines zusätzlichen Kabelbinders.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Antworten