Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 373
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Exilaltbier » 13 Jun 2019 17:57

Moin Foristi,

das hat jetzt mehr mit Allgemeinheit und weniger mit meinem eigenen Ausbau zu tun, deshalb einen separaten Beitrag.

Für Alle, die keine Dachabschattung durch Solarpanele oder begehbarer Dachterrasse haben.

Wenn man den Wetterprognosen glauben darf, dann droht der nächste Jahrhundertsommer....daher überlege ich, mein graphitgraues Sprinterdach entweder weiss zu lacken ( zumindest im von unten nicht sichtbaren Bereich ) oder aber gem. der alten Land Rover Series mit einem Safaridach ( 2.Dachhaut auf Stegen) auszustatten. Bei Land Rover hat das sehr gut gewirkt.

Bild
Quelle: Bildsuche 2017 Internet portland(dot)craiglist(dot)org

Man könnte, ähnlich meinem Montageprozess vom Solarpanel, zwischen den Dachsicken noch weitere 1cm Aluvierkantrohre aufkleben und darauf dann eine 2.Dachhaut aus 1mm Aluminium aufkleben. So ist die Fläche hellsilbergrau(man könnte sie auch noch weiss lacken) und hat einen 1cm Unterlüftung.

Bild

Bild

Was denkt ihr?
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Sputnik
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 26 Mär 2019 21:25

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Sputnik » 13 Jun 2019 20:00

Hallo,
super Idee!
Hatte ich bei meinem ersten Womo auch nachgerüstet, hat Wunder gewirkt!
Wenn dann der neue 419er 4x4 da ist, werde ich schauen wie heiß es wird und ansonsten auch nachrüsten! :D

Schöne Grüße aus Tirol : Martin
6D37894B-85A2-4B96-A6B1-57A524DE4081.jpeg

nauticat
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 141
Registriert: 01 Mai 2015 21:46

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von nauticat » 13 Jun 2019 21:26

Habe ein Sonnensegel in einer Kederleiste und werde ein 2. Sonnensegel in Weiss komplett über das Auto spannen. Steht danach unter einer Art Carport.
Bin mal gespannt ob es funktioniert..... ist jedoch nur für längere Standzeiten und ohne Wind ....

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 373
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Exilaltbier » 13 Jun 2019 21:35

Neenee, solange du mit dem Überdachten keine Solarpanele abschattest, ist das der gleiche Gedankenansatz. Einzig das "Windwummern" vom Tarp muss beobachtet und ggf. eliminiert werden. u. U. wackelt der gesamte Wagen bei einem bißchen Wind. Weil Kederleiste ist absolut winddicht und das Tarp reagiert wie ein Segel und bläht sich auf. Ein Tarp an 2 oder 3 Fixpunkten kann den Wind durch lassen, somit keinen Druck aufbauen... aber schlagen(flattern mit Wankbewegungen auf den Wagen übertragen).
Dem kann man vorbeugen, indem man die Tarp Fixpunkte am Fahrzeug flexibel befestigt... z. B. einen Häringsgummi zwischenhängen.
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Crafter277
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 729
Registriert: 30 Dez 2010 18:55
Wohnort: am Rhein

Fahrerkarte

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Crafter277 » 13 Jun 2019 22:07

Ein - Innen - gut isoliertes Dach und dazu noch drei Dachluken auf dem Dach, was will ich mehr? Selbst unter der Marokkanischen Sonne hat uns das Konzept überzeugt. :wink:

Grüße Wolfgang
Crafter 35 -164 PS / 2009 / Westfalia Sven Hedin

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 373
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Exilaltbier » 13 Jun 2019 22:22

Mag sein, Isolierung aussen ist immer der effektivere Weg. Physikalische Grundregel: Isolierung immer auf der warmen( besser auf der abzuwehrenden) Seite! Also hier zwischen Sonne und Karosse! (wäre ich ein Kühltransporter, also genau annersherum)
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2284
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Vanagaudi » 13 Jun 2019 22:29

Exilaltbier hat geschrieben:
13 Jun 2019 22:22
Physikalische Grundregel: Isolierung immer auf der warmen Seite! Also zwischen Sonne und Karosse!
Und warum?

Beim Auto leuchtet mir das ein, aber nicht als physikalische Grundregel. Bei meinen Kühlschränken ist das bisher immer anders herum gewesen, Isolierung auf der kalten Seite?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 373
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Exilaltbier » 13 Jun 2019 22:45

... diesterhalb und destetwegens habe ich mich korrigiert und von der abzuwehrenden oder besser noch der schützenden Seite zu sprechen... somit verhält sich das bei der Energiequelle innen(Kühlschrank) also folgerichtig genauso und somit umgekehrt - Isolierung innen zur Enegiequelle
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 946
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Darth Fader » 13 Jun 2019 22:50

Wo die Isolierung sitzt, is völlig wumpe!

Grundregeln:
1. - den Taupunkt nicht innerhalb dafür ungeeignete Dämmung legen! Sonst wird es dort nass & verursacht Schäden.
2. - die Wärmeleitenden Bauteile nach Möglichkeit auf einer Seite der Isolierung konzentrieren. Nur selten ist die Isolierschicht durchgehend, meist gibt es aus technischen Gründen Verbindungen. Statik/Leitungsführung/Feuchtigkeitsabfuhr.
Viel mehr gibt es nicht zu beachten.

Edit: die 'Energiequelle' sitzt beim Kühlschrank außerhalb. Der Kompressor/Absorber/Peltier entzieht der Kühlware ungewollte Energie.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 373
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Exilaltbier » 13 Jun 2019 23:22

... jetzt bist du Korinthenkacker bzw. wortklauberisch...klar, die Technik sitzt zwar ausserhalb aber der zu isolierende Raum ist innen. Also stimmt meine Beschreibung,
Worauf du abzielst, ist die Temperatukurve innerhalb einer Mauer. Bringe ich die Isolierung korrekterweise aussen an, verlager ich den Taupunkt Richtung Aussenwand. Glaube ich den Baumarktfritzen und klebe unter meine Rauhfaser die tolle "Isoliertapete" von 3mm Styropor, hole ich mir den Taupunkt weiter nach innen in die Mauer,
Kurzum, man hat ein Temperaturgefälle in einer z. B. 20cm dicken Mauer. Aussen -20°/Innen +20°... also ist die 0°Grenze in der Mitte der Mauer. Isolierung aussen verlagert den 0°Punkt weiter an die Aussenseite, die tolle Isoliertapete zieht den 0°-Bereich weiter nach innen z. T, direkt hinter die Tapete... also kontraproduktiv... man kühlt sich den Wohnraum, erhöht die Heizkosten und hat u. U. noch das Problem Kondenswasser und Schimmel Bildung.
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 946
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Darth Fader » 13 Jun 2019 23:45

...der zu isolierende Raum ist IMMER innen... * 8) :wink:
Und beim Haus ist es auch das selbe - isolierst du "außen" ohne Dampfsperre, haste die Feuchtigkeit/Kondensation innerhalb der Isolierung. Das verzeiht deine Mineralwolle nie! Dem Schaum in der komplett feuchtigkeitsdichten Kühlschrankwand ist es egal, wo der Kondens-/Taupunkt sitzt.

Worauf du hinaus willst, das ist die dritte Komponente: Energieabfuhr. Das Warmluftpolster, welches hinter deiner Beschattung entsteht und relativ leicht durch Luftzirkulation eine Zufuhr von Energie in das zu isolierende Gebilde (a.k.a. Wohnmobil) reduziert. Das ist eher eine Kühlung durch Thermodynamik, als eine Isolierung.

* Backofen: zu isolierender Raum innen, Technik innen, Wärme innen.
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 192tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

Exilaltbier
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 373
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Exilaltbier » 14 Jun 2019 00:15

Du bringst da was grundlegend durcheinander... entweder reden wir hier von Wärmedämmung und Kälteisolierung oder von Schwitzwasser, also Kondensfeuchtigkeit. Geht zwar eng aneinander her... ist aber letztendlich nur eine Sache der Lüftung.... egal wo die Isolierung sitzt. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen, kalte weniger...
Exilaltbier 8) mit seinem PARPAING CREUX :wink:

Stete Skepsis wennmanim Netzis !

Benutzeravatar
Steffen G.
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 77
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Steffen G. » 14 Jun 2019 11:08

Um mal wieder zum Thema zurück zu kommen. Eigentlich eine gute Idee. Die zusätzliche Haut hält die Wärme vom leitenden Blech ab, und wie schon gesagt, entsteht durch Luftzug auch noch eine Kühlung. Das Ganze hat nur einen Hacken. Diese Variante der "Dämmung" funktioniert nur bei zu viel Wärme (Sonne). Soll die Dämmung auch Kälte abhalten (Winter) ist diese Variante nutzlos.
Also nur geeignet für Sommerfahrzeuge, oder als Zusatz zur inneren Dämmung an heißen Tagen.

Gruß Steffen
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 397
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie

Re: Doppelhautdach gegen Sommerhitze

Beitrag von Schnafdolin » 14 Jun 2019 11:29

Steffen G. hat geschrieben:
14 Jun 2019 11:08

Also nur geeignet für Sommerfahrzeuge, oder als Zusatz zur inneren Dämmung an heißen Tagen.

Deswegen hieß diese Einrichtung bei Land Rover auch "Tropendach".
Schau mal hier, da geht's um ein Tropendach auf einem 711er

Gruß aus der Lausitz
Martin
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Antworten