Bremsscheiben Maße/Dicke

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Bremsscheiben Maße/Dicke

Beitrag von ruptech » 14 Jun 2019 12:35

Weil die Kontrolllampe nach 5tsd. Kilometer schon wieder leuchtet ein paar Fragen:

Wie dick müssen die Bremsscheiben mindestens beim 3,5 to Sprinter (316 CDI Pritsche, 3,5 to) sein?
Hinten
und
Vorne?

Und: wie lange muss ich mit dem Wechseln der Bremsscheiben mit Klötzen an der VA bzw. an der HA rechnen?

Wo bekomme ich diese Maß-Daten, einschließlich Anziehdrehmomente?

Weiter: muss ich die Schrauben für den Bremssattel tauschen? Gibt es dafür eine Rep.-Anleitung des Herstellers?

Und: gibt es verschiedenen Ausführungen zwischen dem 216 und 316er?

Und die letze Frage: kauft ihr Original oder beim Zulieferer (Großhändler)?

Danke im Vorhinein für die weiterbringenden Antworten.
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Benutzeravatar
kilian
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 364
Registriert: 01 Dez 2005 00:00
Wohnort: Bei Baden-Baden
Kontaktdaten:

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Bremsscheiben Maße/Dicke

Beitrag von kilian » 15 Jun 2019 06:56

Hallo ruptech
Auf den Scheiben muss stehen:
Min th: xxx mm
Beim Sprinter 1 waren das z.b. hinten 10 mm

In den Originalteilen steht das direkt hinter der Teilenummer

Gruß
Kilian
E8E966D1-E1BC-417B-956B-C2E07C1EB415.jpeg
VW Lt 35 BJ 1999, Kurz niedrig, 2,5 TDI AHD - Motor, 370 000km
Plan Winter 2018/19: Umbau zu ANJ-Motor

Reiseberichte, nicht ganz neu: www.blackforesttour.de

Tabou
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 229
Registriert: 16 Mai 2006 07:33
Wohnort: Hamburg

Re: Bremsscheiben Maße/Dicke

Beitrag von Tabou » 15 Jun 2019 14:13

Hallo Ruptech,

gute Reparaturanleitungs-Handbücher findest du unter "Reparaturanleitung" für den Sprinter vom Bucheli - Verlag. Viele Infos für wenig Geld. Da findest du auch eine Anleitung für das Wechseln der Scheibe und der Beläge nebst Drehmomenten usw..
Die Schrauben, die erneuert werden müssen lagen bei meinen Bremsbelägen bzw. Scheiben immer mit dabei (ich wechsle immer gleich beides zusammen). Beides kaufe ich seit vielen Jahren (Jahrzehnten) bei Fremdherstellern, kann nichts Negatives berichten - man sollte aber vielleicht nicht zum Allerbilligsten greifen und eventuell auch etwas auf "namhaftere" Marken achten. Auch sollten die Beläge zu den Scheiben passen, also beides möglichst von der gleichen Marke (letzteres ist aber nur meine subjektive Sicht auf die Dinge). Ich habe z.B. gute Erfahrungen mit ACE gemacht.
Aufpassen bei den Verschleißanzeigen! Die liegen oft nicht bei und bedürfen meist mit einer Erneuerung.

Grüße
Tabou

ruptech
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 13 Mär 2019 15:32
Wohnort: Traunstein

Re: Bremsscheiben Maße/Dicke

Beitrag von ruptech » 16 Jun 2019 10:34

Danke für die Antworten.

In meiner Gegend sind die Bremsen extrem dem Rost ausgeliefert. Neuerdings will der TÜV nur mehr neue Bremsscheiben sehen. Und die Werkstatt macht hier gerne mit. :lol:

Meine Aufgabe ist nun, das Spiel wieder "auf den Boden" zu bringen. Mit Daten und Fakten.
ruptech

316 CDI, Bj. 2012, 2013, 2014, 2017, 2018 (907)
516CDI Bj. 2014
und, und, und....

Antworten