Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#76 

Beitrag von MLCrafter »

 Themenstarter

Ich auch.
Klar ist, dass 300Nm arg zu wenig für den rollenden Kühlschrank sind.
Ich bin gespannt, was nun passiert, wenn der Turbo neu kommt. Wenn er bereits vorher nicht genug Luft hatte, dann muss man sich nicht wundern, wenn der Verbrauch zu hoch ist. War der erste langstreckentest für uns mit dem Wagen.
Gewicht um die 2,8-3t .

Skandinavien mit 80/90 im Schnitt lag ich bei ca 9,5-9,8ltr/100km.

Hab unterwegs einen Crafter L2H2 mit Iglehaut Allrad getroffen. 3,5-3,6t Kampfgewicht. 2,5ltr 5 Zyl Motor: min 13 ltr und ab 120kmh eher 16-18ltr.

Der alte VW Motor im Crafter säuft richtig.
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (seit 2022)

Grüße Matthias
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#77 

Beitrag von MLCrafter »

 Themenstarter

Kupplungspaket neu, Turbolader neu, Hinterachsdifferentialhalsdichtung inkl Hub neu, alle Öle neu, Service...das Portmonee schmaler, aber nun ist er fast bereit für den Achleitner-Umbau.

Freitag nochmal eine vernünftige Abstimmung für den Motor und bis nächste Woche den Umbau der Blinker/Spiegel und Spritzschutzlappen.
Dann geht's nächste Woche nach Österreich.

Auflastung ging auch klar, genauso wie die Eintragung meiner Beifahrerairbagabschalt-Vorrichtung.

Nebenbei: auf der Zulassungsstelle (Brandenburg) wollte man mir nicht die 225/75R16 (die in den COC ohne Auflagen stehen) in den Schein eintragen. "Muss nicht und wird nicht gemacht".
Da es typgenemigt ist, gibt es keinen Grund das einzutragen.

Ob dann ein Prüfimgenieur für die 8%-Regel von den 225ern rechnen darf?!
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (seit 2022)

Grüße Matthias
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#78 

Beitrag von MLCrafter »

 Themenstarter

Eigentlich müsste ich das alles hier umbenennen. Was einst als Weltreisemobil begann ist dann am Ende ja doch nur ein schnöder Campingumbau. Wobei... :D

Technik ist drin, Elektrik fehlt noch.
20211126_172713.jpg
20211126_172611.jpg
20211126_172505.jpg
1637943383802.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MLCrafter für den Beitrag (Insgesamt 4):
Surfsprinter (26 Nov 2021 17:34), Steffen80 (26 Nov 2021 19:08), Lack_Rick (01 Dez 2021 15:30), der.harleyman (14 Feb 2022 20:05)
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (seit 2022)

Grüße Matthias
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#79 

Beitrag von MLCrafter »

 Themenstarter

Gut Ding will Weile haben.
Es hat ein bisschen länger gedauert, aber endlich ist der Crafter zurück in der Heimat.

Eins vorweg: Auf Bildern kommt es nicht ansatzweise rüber wie krass der Bock geworden ist.

Fahrerlebnis:
Anders. Schwer zu beschreiben, aber definitiv anders.
Beim lenken merkt man die angetriebenen Vorderräder. Auch habe ich das Gefühl er läuft etwas mehr Spurrillen nach sowie der Wendekreis ist deutlich größer geworden. Der 2WD Crafter ließ sich aber auch aufm Punkt drehen.
Fahrwerk ist durch die zwei Stabis deutlich straffer geworden. Vorher hatte der Crafter ab Werk keine Stabis und fuhr bisschen wie eine Kutsche. Man gewöhnte sich dran. Jetzt geht's schneller durch die Kurve, dafür rumpelt es wenn man einseitig über Unebenheiten fährt.

Geräusche: es ist mehr los unterm Fahrzeug. Man hört den Antriebsstrang arbeiten und auch beim Wechsel von Schubbetrieb zu Gasgeben merkt man einen leichten Klack, so als Ob da zuviel Spiel wäre. Es ist aber nicht laut und ich muss es aktiv provozieren. Für mich scheint es aber im normalen Bereich zu liegen, da natürlich die Antriebswellen, das Verteilergetriebe und nun auch noch das VA-Getriebe dazu gekommen sind. Das bewegt sich alles und macht eben auch Geräusche.
Eventuell kommt der "Klack" auch aus dem Schaltgetriebe. Die Synchronringe sind ja leider nicht mehr ganz tutti, wer weiß, was da noch so sein kann.

Achsübersetzung wurde von 4,13 auf 4,22 geändert und die Räder von 225/75R16 auf 245/75R16.
Fühlt sich nun so an wie der Sprung von den 205er Schubkarrenrädern auf die 225er. Er ist noch ein Stück länger übersetzt, aber das ist nun reine Gewöhnung.
Zwei interessante Dinge:
1. Im Fahrzeugschein steht die neue Reifengröße unter 15.1 und 15.2 => gelten von dort aus nun eigentlich die 8% für größere Räder?
2. Die neue Reifengröße ist im Motorsteuergerät hinterlegt und mit VCDS Auslesbar. Sprich die Stelle ist auf jedenfall die richtige für diesen Eintrag, nur scheint der Schreibzugriff aktuell noch nicht gegeben zu sein mit VCDS.

Höchstgeschwindigkeit (eigentlich nicht so wichtig): bis 120 geht's vernünftig vorwärts, bis 130 eher ruhiger und ab 130 wird es ganz zäh. Stört mich aber nicht. Bin vorher schon am liebsten 110 auf der Autobahn gefahren und jetzt mit dem höheren Fahrzeug fühlen sich 110 absolut ausreichend an. Tacho geht auf der Zehntel genau zu GPS.

Sperren und Untersetzung bisher nur getestet ohne echtes Gelände. Untersetzung ist mit 2,5:1 schön kurz. Untersetzung geht auch immer, da mit Hebel und bautenzug eingelegt wird.
Sperren nur nach Schaltfolge (Mitte-Hinten-Vorn) und VA und HA sind Geschwindigkeitbegrenzt (35-45kmh).

Die Stoßdämpfer an der VA sind immer noch mit der Karosserie über die originalen Domlager verbunden. Ich war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass sie mit im Federdom verschraubt sind.

Sperrenbetätigung erfolgt über Hydraulik (Bremsflüssigkeitssystem) und Unterdruck. Soll besser funktionieren als die Werksvariante damals direkt über VW. Da wurde auf Wunsch von VW per Druckluft die Sperren eingelegt. Achleitner verbaut aber nun lieber ihr eigenes System.

Verbrauch: Hintour 2WD = 9,7l / 100km mit ca 110-120 auf der Autobahn, aber auch knapp 200km Landstraße mit 80 von den 750km Gesamtstrecke.
Rücktour mit 4wd und großen Rädern (und abartig schlechten Wetter: fast nur Gegenwind und knapp 300km in Bayern mit ordentlich Schneefall und 30kmh Schleichpassagen bergauf): 14l / 100km. Ich hoffe darauf, dass das noch nicht voll repräsentativ ist. Die nächsten km werden zeigen, was der Realität entspricht. Mehr wird's auf jedenfall sein.

Ich bin erst Mal zufrieden. Muss das Fahrzeug nun neu kennenlernen und auch Mal drunter liegen. Alles genau begutachten und die vielen neuen Geräusche entdecken und zuordnen.
IMG_20220205_111537.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MLCrafter für den Beitrag (Insgesamt 3):
Mopedfahrer (08 Feb 2022 10:06), Surfsprinter (08 Feb 2022 13:40), Lack_Rick (21 Feb 2022 10:45)
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (seit 2022)

Grüße Matthias
arvid
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 03 Dez 2019 08:01

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#80 

Beitrag von arvid »

Hi Matthias, man merkt das du glücklich bist. Nochmal alles Gute und unfallfreie Fahrt.

Verbrauch wird definitiv höher sein, allein die Reifen brauchen 1l mehr. War zumindest bei mir so.

Viele Grüße
Sprinter 906 319 Womo ehemaliger RTW
luz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 03 Mär 2021 17:20

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#81 

Beitrag von luz »

cool, ein weiterer achleitner im forum. beim verbrauch bin ich etwa bei dir mit 13.9 L/100km auf unserer 11’000km reise mit familie; spanien -kanaren - portugal, allerdings mit 285/75/16, voll bepackt und mit 4 velos am heck.
2017 316 CDI Achleitner Mantra 4x4 3.5 T, Parallelhubdach, 300 Watt PV eFlex 3.1, demontierbarer Womoumbau mit Rakoboxen, Foxwing Markise
Benutzeravatar
derHenry
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 595
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#82 

Beitrag von derHenry »

Guten Morgen, der Verbrauch deines Sprinters kommt mir sehr hoch vor. Auf Langstrecke braucht unser Achleitner auf der AB bei 110 km ca. 10,5 bis 11Liter ,so normal um die 12,5 Liter.
Wir haben auch die 245er BF Goodrich drauf. Ich habe auch noch normale Van Reifen, aber der Sprit Verbrauch ist dadurch nicht weniger, allerdings sind die deutlich leiser.
Gruss Henry
2015 Bj 319er 4x4 Achleitner mit Innenausbau zum schnellen herausnehmen
https://sprinter-forum.de/viewtopic.php ... 6&start=75

Allrad braucht man um dahin zu kommen wo der Abschleppwagen nicht mehr hinkommt.
luz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 03 Mär 2021 17:20

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#83 

Beitrag von luz »

guten tag
ich finde den verbrauch auch recht hoch, wobei gesagt werden muss dass ich mich hier auf die anzeige des sprinters abstütze. die grössere reifendimension habe ich nicht auf den tacho angepasst da die geschwindigkeitsanzeige so eigentlich exakt stimmt. im vergleich zu 245/75/16 wird der zurückgelegte weg aber um 7.5% verfälscht, was bereits 1liter mehrverbrauch erklärt.der rest ist wohl der fahrweise geschuldet, versuche ich doch autobahnetappen relativ zügig hinter mich zu bringen. aerodynamisch habe ich eigentlich aus akustischen gründen darauf geachtet dass ich keine zusätzlichen angriffsflächen wie schnorchel und dachträger verbaue, die pv -module sind flexible, aufgeklebte.
gruss
luz
2017 316 CDI Achleitner Mantra 4x4 3.5 T, Parallelhubdach, 300 Watt PV eFlex 3.1, demontierbarer Womoumbau mit Rakoboxen, Foxwing Markise
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#84 

Beitrag von MLCrafter »

 Themenstarter

Die Wetterbedingungen (und eventuell mein Fußgewicht :lol: ) waren nicht ideal. Ich denke dass das sich noch relativieren wird.
Kann aber auch sein, dass sich der kleine 2.0 TDI schwer tut. Da hilft dann nur angepasste Fahrweise. Wobei so bin ich ausreichend flott unterwegs.

Welche Diff-übersetzungen habt ihr in euren Achleitnern?

Ich habe mir mal den Erfahrungsbericht von Iglmoos durchgelesen. So ziemlich alle Geräusche, die sein damals neuer Achleitner Crafter machte (inkl das schlecht synchronisierte Getriebe) Sind auch bei meinem. Das beruhigt ein bisschen.

Ich muss nun noch einen Termin bei der Zulassung machen wegen Eintragung in Papiere und dann geht's an die Planung für den Reserveradträger. Ich hätte gern die Option links und rechts sowie darunter noch eine Staukiste. Letzteres hat sich richtig gut im Urlaub bewährt. Und die Option für zwei Ersatzräder muss gegeben sein, wenn es in den nächsten Jahren dann nach Nordafrika und Island geht. Unten drunter passt der 245er nicht beim kurzen. Und wenn es nach mir geht, dann wäre 255/80R17 Wunschgröße. Da gilt es aber noch ein paar Hürden zu nehmen.
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (seit 2022)

Grüße Matthias
luz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 03 Mär 2021 17:20

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#85 

Beitrag von luz »

guten abend
die achsübersetzung ist 4,364, 6-gang handgeschaltet.
gruss
luz
2017 316 CDI Achleitner Mantra 4x4 3.5 T, Parallelhubdach, 300 Watt PV eFlex 3.1, demontierbarer Womoumbau mit Rakoboxen, Foxwing Markise
Kwaizn
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 16 Nov 2021 16:23

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#86 

Beitrag von Kwaizn »

Schicker umbau!

wie hoch ist er jetzt? Achsmitte->Radlauf??


Grüße und viel Spass weiterhin!
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#87 

Beitrag von MLCrafter »

 Themenstarter

Kwaizn hat geschrieben: 12 Feb 2022 15:21 Schicker umbau!

wie hoch ist er jetzt? Achsmitte->Radlauf??


Grüße und viel Spass weiterhin!
Aktuell mit leichten Campingausbau "ohne Beladung"
VA: 58cm
HA: 60,5cm
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (seit 2022)

Grüße Matthias
ra-sc91
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 189
Registriert: 27 Dez 2006 15:18

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#88 

Beitrag von ra-sc91 »

Hallo Matthias,

haste mal gewogen?
Wie schwer ist das Ding aktuell und zum Vergleich, was steht in den Papieren ursprünglich als Leergewicht?

Danke und Grüße
Ralf
MLCrafter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 07 Mär 2020 18:13

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#89 

Beitrag von MLCrafter »

 Themenstarter

Viel ist bisher nicht passiert.
Der zeitraubende Alltag und die Dieselpreise sorgen nicht unbedingt dafür, dass wir viel unterwegs sind.

Bei der letzten Tour an die Ostsee hat sich bei entspannter Fahrweise von 100-110kmh ein Verbrauch von ca. 12l / 100km eingestellt. Vermutlich sogar eher 11,7-11,8.
Das i.O.

Zum wiegen bin ich auch noch nicht gekommen. Ist leider alles nicht um die Ecke.

Aber immerhin gab's schon eine Anhängerkupplung und den Reserveradträger, weil der 245er nicht mehr unter das Fahrzeug passt.
IMG_20220618_124504.jpg
Der Träger ist mit der Verstärkungsplatte verbaut. Die vollflächig verklebt und an den Ecken mit Schrauben "geheftet".
VW Crafter L1H1 MY2013; 2.0TDi (CKTB) optimiert 145PS/390Nm; 6-Gang Schalter (MWA); Womoumbau mit 500wp Solar, 180Ah Lifepo4, Votronic 1212-30, Tempomat, Achleitner Allradumbau (seit 2022)

Grüße Matthias
Sprinter_Marek
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 12 Mai 2021 17:33

Re: Crafter 30 Umbau zum Weltreisenden

#90 

Beitrag von Sprinter_Marek »

Hallo Matthias,
kannst du die 270° Markise durch die zusätzliche Höhe jetzt noch nutzen? Ich spiele mit dem Gedanken mir so eine Art Markise zu holen. Gibts da etwas zu beachten?
Zum Aufklappen werde ich dann wohl eine Leiter brauchen. Habe auch einen 4x4 aber Standard mit AT Bereifung.
Die Markise soll halt den Bereich der Hecktüren mit abdecken um bei Regenwetter etwas flexibler zu sein. Grad weil ich hinten auch noch zwei Auszüge verbaue an die ich da evtl ran muss.

Mit freundlichen Grüßen aus der sächsischen Schweiz
Ralf
Sprinter W906 4x4 V6, L2H2, BF Goodridge AT Bereifung, Bj. 2016
Name: Lucy
Wird zum Familiencamper ausgebaut.
Antworten