319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Antworten
Almaric
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 911
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#151 

Beitrag von Almaric »

Moin,
Ich war ja auch mal wieder beim Freundlichen noch wegen dem Rückruf Innenraumgebläse. Habe die Jungs nochmal aufs AGR angesprochen. Was Neues gibt es natürlich nicht, dafür gibts jetzt von MB ein "spezielles Reinigungsmittel" dafür, ich glaub sogar mit Teilenummer. Name wenn man das Schild abzuppelt ist Tunap microflex 926 AGR Ventilreiniger. Dazu gibts auch ein Video im Auslesesystem wie das gemacht werden soll. Dieses Zeug ist aber eher so gel-artig, was ich sonst so an Videos gefunden habe ist eher flüssig bzw. Bremsenreiniger. Ich glaube ich geh da auch mal ran...viel schlimmer kann es eigentlich nicht werden.

Noch eine Frage dazu: Unter dem AGR sitzt ja noch eine Dichtung. Sollte man die tauschen? Die Infos von den Selbstschraubern die so kursieren, da werden die Dichtungen teils nur gereinigt und weiterverwendet, bei anderen aber grundsätzlich getauscht. Was sagen die Fachleute hier? Und hat evtl. sogar noch Jemand eine Teilenummer von der Dichtung? :mrgreen: Wenn wir schon dabei sind, weiss auch Jemand mit welchem Drehmoment die Schrauben angezogen werden sollen? Das dauert wahrscheinlich noch etwas bis ich wieder beim Freundlichen bin und als ich dort war habe ich gar nicht daran gedacht zu fragen *Umnachtung* :oops:

Danke schonmal!
Achso, natürlich geht es um den V6 im 907. Rankommen ist übrigens relativ leicht, wer des englischen mächtig ist: https://www.youtube.com/watch?v=4XkOXJ5U18Q&t=621s Die Art der Reinigung lassen wir mal außen vor... Und ähm, was ist eigentlich in den Schläuchen am AGR? Kühlflüssigkeit? Das würde erklären warum in den Youtube Videos bislang Keiner die Schläuche abgemacht hat sondern immer so da rumsprüht. Für das Tunap Zeugs soll man das AGR aber komplett ausbauen und "einlegen".
farnham
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 196
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#152 

Beitrag von farnham »

Die Kühllwasserschläuche lassen sich nach dem Ausbau durch geschicktes Hochhalten des Ventils abnehmen, ohne mehr als 3 Tropfen Kühlmittel zu verlieren, da man das AGR über den Pegel vom Ausgleichbehälter heben kann. Der Stutzen, den man als erstes abnimmt, muss dazu der höchste Punkt sein beim Öffnen. Für den zweiten das Ventil so halten, das es selbst zunächst leerlaufen kann. Für die beiden offenen Schläuche hab ich mir einfach nen hohen Punkt gesucht und mit etwas Klebeband festgelegt.

Durch genau umgedrehtes Vorgehen und gezieltes tief halten kann man beim Zusammenbau wieder entlüften.

Die Dichtung solltest Du wechseln. Hab ich erst nicht gemacht, hat Zischgeräusche verursacht bei bestimmten Fahrsituationen.

PS.: ich hoffe, es versteht sich von selbst, das man vor der Aktion natürlich den Ausgleichsbehälter öffnet und noch vorher dafür sorgt, das der Motor absolut kalt ist...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor farnham für den Beitrag:
Almaric (07 Okt 2023 01:09)
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
Hallenser
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 597
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#153 

Beitrag von Hallenser »

Das Steuerteil von meinem Sprinter war 2Tage auf „Ausflug“.
Heute zurück und bei kurzer Probefahrt dachte ich, mein Auto wäre ein Anderes. Super Gasannahme bei JEDER Drehzahl, bei Steigungen und gaaanz langsamer Beschleunigung - KEINERLEI „Gehuste“ bei Drehzahlen von 1500-2000 U/min und darüber eh nicht.
Am Sonntag fahre ich VOLL-beladen auf nen Markt - ca 70km entfernt - da werde ich testen, wie Er sich unter „richtiger“ Last verhält - bis jetzt bin ich gerade richtig happy…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hallenser für den Beitrag:
Rosi (08 Okt 2023 23:32)
„Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung.“
Almaric
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 911
Registriert: 29 Apr 2013 21:07
Wohnort: An der Nordseeküste...

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#154 

Beitrag von Almaric »

@farnham: Super danke! Mal sehen wann ich dann demnächst mal Zeit finde dort ran zu gehen. Und die Teile muss ich mir noch besorgen. Hat schon Jemand Erfahrung was man am besten zur Reinigung nimmt? Dieses Zeugs von Tunap oder reicht wirklich Bremsenreiniger (hätte ich von Würth da)? Die Bremsenreinigeraktion scheint mir eher so "quick & dirty" das Gröbste wegmachen zu sein, nach der Behandlung mit dem Tunap Zeugs meinte der Meister von MB, dass das AGR aussieht wie neu. Oder vielleicht sollte man kleinere Zwischenreinigungen mit Bremsenreiniger machen und dann jedes 2. oder 3. Mal richtig? Keine Ahnung, ich weiss ja nichtmal ob der Bremsenreiniger schädlich ist wenn der dort reinkommt. Bin Elektriker und möchte meinen handwerklich begabt und traue mir das auch zu das AGR aus zu bauen, aber habe halt wenig bis keine Ahnung von Motoren...also Verbrennungsmotoren :mrgreen:

@Hallenser: Was genau meinst du mit Steuerteil? Motorsteuergerät oder gibts noch was Separates für das AGR? Ansonsten klingt das ja super, hoffentlich auch von Dauer!
Hallenser
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 597
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#155 

Beitrag von Hallenser »

Ja, Motorsteuerteil - AGR off und ne „fake Kennung“ für Selbiges, damit bei der HU etc „grünes Licht“ erscheint.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hallenser für den Beitrag:
Almaric (07 Okt 2023 10:58)
„Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung.“
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2207
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#156 

Beitrag von asap »

Hallenser hat geschrieben: 07 Okt 2023 07:38 Ja, Motorsteuerteil - AGR off
Was sagt dein DPF und KAT dazu, dass nun mehr Abgase durch kommen ....
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
Hallenser
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 597
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#157 

Beitrag von Hallenser »

Was sollen die dazu sagen?
Wenn die Kiste frei brennt, sagen die auch nichts und durch „saubere“ Verbrennungsluft ohne Abgas-Anteil verbrennt die Kiste sauberer und der DPF füllt sich nicht mehr so schnell…
„Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung.“
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2207
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#158 

Beitrag von asap »

Hallenser hat geschrieben: 07 Okt 2023 10:36 durch „saubere“ Verbrennungsluft ohne Abgas-Anteil verbrennt die Kiste sauberer und der DPF füllt sich nicht mehr so schnell…
hört sich gut an ... und wäre eine Überlegung wert
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
loki
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 282
Registriert: 27 Mär 2021 09:43

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#159 

Beitrag von loki »

Sollte da nicht auch der Motor komplett neu abgestimmt werden? Luft-/Sauerstoffmenge, Einspritzmengen, Einspritzzeitpunkte, etc. und auch die Verbrennungstemperatur erhöht sich ja deutlich. Ist das alles berücksichtigt oder sogar vom Anbieter dokumentiert, so das Du (wenigstens mehr oder weniger) weißt, was im MSG alles geändert wurde. Eventuell einen Prüfstandsauszug. Wie siehts mit der Gewährleistung aus, zwei Jahre müssen bei einem gewerblichen Anbieter ja sein.

Gruß
Walter
W907 419 ZG3 Reisemobil
Hallenser
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 597
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#160 

Beitrag von Hallenser »

2Jahre Gewährleistung müssen sein? :lol:
Ich bin Gewerbetreibender - Gewährleistung gebe ich auf mein Produkt - auf nichts Anderes.
Er muss also Gewährleistung auf seine Software geben - auf NICHTS anderes.
Wenn jemand Motortuning machen lässt, egal in welcher Form, weiß er, worauf er sich einlässt - ist nichts für Leute mit „Kaskomentalität“…
Und ja - es ist nicht zugelassen! :roll:
„Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung.“
loki
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 282
Registriert: 27 Mär 2021 09:43

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#161 

Beitrag von loki »

Hallenser hat geschrieben: 07 Okt 2023 11:43 2Jahre Gewährleistung müssen sein? :lol:
Ich bin Gewerbetreibender - Gewährleistung gebe ich auf mein Produkt - auf nichts Anderes.
Er muss also Gewährleistung auf seine Software geben - auf NICHTS anderes.
Wenn jemand Motortuning machen lässt, egal in welcher Form, weiß er, worauf er sich einlässt - ist nichts für Leute mit „Kaskomentalität“…
Und ja - es ist nicht zugelassen! :roll:
Schon klar - geht mir ja genauso.

Aber wie siehts mit dem ersten Teil meines Beitrags aus - oberhalb der Gewährleistung ?

Gruß
Walter
W907 419 ZG3 Reisemobil
Hallenser
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 597
Registriert: 10 Aug 2020 10:13

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#162 

Beitrag von Hallenser »

Ich habe das komplette „Optimierungsprogramm“ genommen - aber darum geht es hier nicht. Hier geht es um das Geruckel, verursacht durch das verrußte AGR, welches dann nicht mehr richtig arbeitet…
Prüfstandslauf habe ich nicht / geht auch schlecht, wenn das Steuerteil auf Ausflug war. Es ist eine „Standard-Optimierung“. Auch original ist es „nur“ eine „Standard-Programmierung“ und wird nicht auf das jeweilige Fahrzeug angepasst/ optimiert.
Die originale Datei gibt es auf nem Stick dazu und ist jederzeit wieder aufspielbar…

Ich wollte hier eigentlich keine Erläuterungen zu solchen Optimierungen / Änderungen geben - Infos dazu bekommt man von dem Tuner seiner Wahl.
Ich wollte nur mitteilen, dass ich endlich jemand gefunden habe, der meinen Sprinter „geheilt“ und dieses unnütze AGR-Ventil dauerhaft abgeschaltet hat…
„Diskutiere nie mit einem Idioten! Er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da durch Erfahrung.“
farnham
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 196
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#163 

Beitrag von farnham »

asap hat geschrieben: 07 Okt 2023 10:32 Was sagt dein DPF und KAT dazu, dass nun mehr Abgase durch kommen ....
Wo sollen die neuen Abgase denn herkommen bei gleichem Luft- und Spritdurchsatz? DPF und Kat wundern sich eher, dass eingangsseitig statt einer siffigen Rußwolke mit allerlei nachverbrennbarem organischen Rotz jetzt plötzlich nahezu saubere Luft reinkommt und rufen vorsorglich schon mal den Betriebsrat an, da sie befürchten, bald arbeitslos zu werden. Das bisschen mehr an NO2 geht genauso hinten raus, wie es die Erfinder der zahlreichen serienmäßigen Abschaltvorrichtungen ohnehin vorgesehen haben.

@Hallenser: wenn irgendwann mal ein paar Monate Erfahrungen vorliegen, wäre die Entwicklung der Verbrauchswerte unter sonst gleichen Bedingungen sehr interessant.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor farnham für den Beitrag:
Hallenser (07 Okt 2023 13:32)
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5278
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#164 

Beitrag von v-dulli »

farnham hat geschrieben: 07 Okt 2023 13:24
asap hat geschrieben: 07 Okt 2023 10:32 Was sagt dein DPF und KAT dazu, dass nun mehr Abgase durch kommen ....
Wo sollen die neuen Abgase denn herkommen bei gleichem Luft- und Spritdurchsatz? DPF und Kat wundern sich eher, dass eingangsseitig statt einer siffigen Rußwolke mit allerlei nachverbrennbarem organischen Rotz jetzt plötzlich nahezu saubere Luft reinkommt und rufen vorsorglich schon mal den Betriebsrat an, da sie befürchten, bald arbeitslos zu werden. Das bisschen mehr an NO2 geht genauso hinten raus, wie es die Erfinder der zahlreichen serienmäßigen Abschaltvorrichtungen ohnehin vorgesehen haben.

@Hallenser: wenn irgendwann mal ein paar Monate Erfahrungen vorliegen, wäre die Entwicklung der Verbrauchswerte unter sonst gleichen Bedingungen sehr interessant.
Die Frischluftmenge wird, variabel, durch Abgase verringert. Fällt die Abgasmenge weg, wird diese durch eine größere Frischluftmenge ersetzt.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
farnham
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 196
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: 319: Seltsame Leistungsschwankungen beim Beschleunigen

#165 

Beitrag von farnham »

v-dulli hat geschrieben: 07 Okt 2023 13:40 Die Frischluftmenge wird, variabel, durch Abgase verringert. Fällt die Abgasmenge weg, wird diese durch eine größere Frischluftmenge ersetzt.
Der Trick hebelt aber die Mathematik immer noch nicht aus:

a) 1g Luft plus 0.1g Diesel ergibt 1.1g wildes Stoffgemisch
b) 0.5g Luft plus 0.5g* wildes Stoffgemisch plus 0.1g Diesel ergibt immer noch 1.1g wildes Stoffgemisch.

Wieweit die 0.1g Diesel nun runterbrennen und wo sie das tun (im Motor oder im Kat), ist für die Massenbilanz im Endeffekt egal.

*) Den Dichteunterschied Frischluft zu Abgas mal außen vorgelassen
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
Antworten