Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
mastervoice@gmx.de
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 51
Registriert: 19 Feb 2021 18:36

Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#1 

Beitrag von mastervoice@gmx.de »

 Themenstarter

Guten Abend zusammen,

ich bestelle gerade einen neuen Sprinter, den ich selbst zum Wohnmobil umbauen möchte.

Ich würde die Drehkonsole ab Werk ja bestellen, aber dann muss Trennwand raus, Holzboden rein, Frontsscheibe mit Bandfilter rein, elektrische Heizung rein... kostet alles ein heiden Geld und den 800 Euro Boden schmeiße ich danach vermutlich weg so viele wie es davon bei der Bucht gibt.

Wollte die Drehkonsole dann einfach separat kaufen und einbauen, passt gem. den Infos hier ja nicht und ich bin mir auch nicht sicher, ob das auf dem normalen Sitzkasten so eine gute Idee ist, ich bin 1,86 und will ja noch mit den Beinen unter den Tisch passen, wenn ich den Sitz drehe.

Das Ding mit flacher Konsole ab Werk bestellen geht auch nicht, dann gibt es keine Papiere für die Zulassung.

Ich überlege einfach den ohne den Drehkonsole zu bestellen, diese gibt es bei der Bucht zu Hauf und dann direkt einen flachen Sitzkasten dort mitzubestellen und denn dann halt selbst montieren.

So, jetzt die Frage: geht das so ohne Weiteres? Was ist denn da so drin? Ich hab extra die Klemmleiste KL1 bestellt, damit ich D+ für den Ladebooster habe, kann ich die einfach so auf die flache Konsole umsetzen oder ist dafür deutliche mehr Aufwand zu betreiben? Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?

Und wo wir schonmal mit den Profis sprechen, was würdet ihr denn sonst noch so unbedingt einbauen? Dachschienen, Klemmleiste und Tankgeber hab ich schon aus dem Forum hier mitgenommen.

Vielen Dank für gute Tipps und ein schönes Wochenende zusammen

Daniel
Benutzeravatar
asap
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2206
Registriert: 26 Okt 2020 15:07
Wohnort: Berlin-Charlottenburg

Galerie

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#2 

Beitrag von asap »

Rufe doch mal die professionellen Ausbauer an und frage was ein Basisfahrzeug welches neu bestellt wird alles haben muss .....
W906 316 CDI, I=3,923, L2H2, Bj 6/16 (EURO VI), Mopf, Highline KI und MFL, AHK, noch ein LKW,
wird in ein Womo für 2 Leute

Davor VW T3 TD Womo DIY mit Hubdach, VW T4 TDI Multivan Allstar
WolfgangK
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 422
Registriert: 17 Mär 2020 07:41

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#3 

Beitrag von WolfgangK »

Die Beifahrerkonsole umzubauen ist problemlos, aber unter dem Fahrersitz ist ein grosser Teil der Elektrik incl. Sicherungskasten. Ich denke nicht, dass das so einfach ist.

Prinzip3 ist mit seinen 907 Drehkonsolen derzeit beim TÜV um die ABE zu bekommen.
Anders als die Werkskonsolen sind diese ziemlich flach. Für den 906 sind sie 35mm hoch, das sollte beim 907 ähnlich werden.
Benutzeravatar
Surfsprinter
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1275
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Wohnort: Nordsee

Galerie

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#4 

Beitrag von Surfsprinter »

Viele Bindungen, die Du beim Konfigurator im Netz hast, kann Dein Daimlervertreter abschalten oder umgehen.

Frag ihn, ob er Drehkonsolen trotz Trennwand (willst Du die wirklich haben?) inkl. Tieferlegung der Handbremse (oder braucht man das beim 907 nicht mehr?) bestellen kann. Schwierig wird es, wenn Du metallic-Lack nimmst. Dann lässt sich der Boden nicht abbestellen

Ich habe den Originalboden drin gelassen. Ist besser, als gedacht. Vor allem besser, als beim T1N1.
316 Mixto, Bj 5/18, Womo-Ausbau für 5 Personen, Heckbetten + el. Hubbett, Küche, Bad...
und VW T6 DIY-Womo
Davor T3, T4 kurz, T4 lang TDI, T5, Sprinter W903, Westfalia Nugget


Camping bedeutet, die eigene Verwahrlosung als Erholung zu empfinden...
^tom^
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 108
Registriert: 03 Dez 2020 09:43

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#5 

Beitrag von ^tom^ »

Ich habe es vor ein paar Wochen umgebaut (VS30).
Die originale Drehonsole passt NICHT auf den "normalen" Sitzkasten!
Du musst den niedrigen Sitzkasten auch bestellen, dann passt es zusammen.
mastervoice@gmx.de
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 51
Registriert: 19 Feb 2021 18:36

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#6 

Beitrag von mastervoice@gmx.de »

 Themenstarter

Surfsprinter hat geschrieben: 20 Feb 2021 18:34 Viele Bindungen, die Du beim Konfigurator im Netz hast, kann Dein Daimlervertreter abschalten oder umgehen.

Frag ihn, ob er Drehkonsolen trotz Trennwand (willst Du die wirklich haben?) inkl. Tieferlegung der Handbremse (oder braucht man das beim 907 nicht mehr?) bestellen kann. Schwierig wird es, wenn Du metallic-Lack nimmst. Dann lässt sich der Boden nicht abbestellen

Ich habe den Originalboden drin gelassen. Ist besser, als gedacht. Vor allem besser, als beim T1N1.
Nein, ich wollte die Trennwand nicht, aber wenn man die weg lässt, muss man einen Boden nehmen und man muss die elektische Warmluftheizung nehmen, das wollte ich nicht ;-)

Ende vom Lied:
Habe Drehkonsole ab Werk bestellt, Risiko war mir zu groß, und so spare ich mir noch was Arbeit.
Trennwand ist raus, dafür Boden und Zusatzheizung drin.
Bei der Handbremse habe ich mich für die elektrische entschieden, bei nem 4x4 nicht die beste Entscheidung aber der Tradeoff war:
Ständig den Griff im weg zu haben, wenn ich nach hinten gehe oder ab und an im Gelände ne manuelle Handbremse zu haben. Ich geh wohl öfters nach hinten ;-)

Hab dann einfach den Kunstoffboden genommen, war was billiger und weil ich rumgemeckert habe, dass ich gar keinen will weil eh raus kommt, gab es noch nen kleinen extra Rabatt.

Zur Auflösung für zukünftige Besteller :o)

VG
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7678
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#7 

Beitrag von Vanagaudi »

Für den VS30 gibt es von Aguti Drehkonsolen für den hohen und den niedrigen Sitzkasten. Da passt allerdings nur der Aguti Milan Sitz drauf.

Daneben bieten sie noch Universaldrehkonsolen für Originalsitze an, passt auch für Ford Transit Custom und Fiat Ducato X250 sowie X290, Zugelassen für ECE Fahrzeugklassen M1 und N1. Für den VS30 gibt es leider noch keine Einbauanleitung, für die beiden anderen Grundfahrzeuge wird ein Adapter zur Absenkung der Handbremse mitgeliefert. Vermutlich ist es beim VS30 ebenso.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
WolfgangK
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 422
Registriert: 17 Mär 2020 07:41

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#8 

Beitrag von WolfgangK »

Von Scopema gibt es eine 907 Drehkonsole, die von mehreren Anbietern in D verfügbar ist (muss eingetragen werden), die Konsole von Prinzip3 soll in 4-8 Wochen mit ABE verfügbar sein.

Beide sind ziemlich niedrig und sollten mit dem hohen Sitzkasten passen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WolfgangK für den Beitrag:
hosek_van_travel (03 Jun 2021 10:52)
mat187
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 100
Registriert: 17 Feb 2020 10:02

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#9 

Beitrag von mat187 »

Prinzip3 würde ich erst einmal die Finger von lassen.
Ich habe die 907 Drehkonsole von denen. Fahrer und Beifahrerseite mussten bearbeitet werden, damit sie auf den Sitzkasten passen. Sowohl die Lochabstände als auch der Ausrichtnippel ( wie auch immer der heißt) haben teilweise um 5 mm nicht gepasst. Das zeugt für mich nicht nach einem Qualitativ hochwertigen Produkt.

Auch die Tieferlegung der Handbremse ist leider nicht zu gebrauchen. Man kann die Handbremse nicht anziehen, wenn man den Sitz drehen möchte. Dann ist sie auch im Weg. Für mein Verständnis ein vollkommen unnützes Teil. Ich will die Sitzbank gerade bei angezogener Handbremse auch drehen können.

Leider bekomme ich, seit meinem Kauf keine Rückmeldung mehr von Prinzip3. Weder ein Statement zu den miserabel hergestellten Drehkonsolen, der Handbremstieferlegung, noch wann ich die ABE zur Eintragung bekomme. Im Dezember hieß es noch, dass sie im Januar verfügbar sei.
Benutzeravatar
Rosi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5540
Registriert: 01 Jan 2004 00:00
Wohnort: Tieflandsbucht

Galerie

V93 Wegfall Holzfußboden

#10 

Beitrag von Rosi »

Nein, ich wollte die Trennwand nicht, aber wenn man die weg lässt, muss man einen Boden nehmen und man muss die elektische Warmluftheizung nehmen ...
Ich korrigiere, daß man den Holzfußboden in der Konfiguration mit Code V93 vollständig weglassen kann, muß jedoch per Formular eingeschränkte Lackqualität des Bodens akzeptieren :!: Tatsächlich hat der Boden kaum Lack und gar keinen Klarlack (auch nicht unter der Bodenplatte), d.h. man reibt den Farbnebel ab.
Tatsächlich würde es der effiziente Motor mangels Abwärme gar nicht schaffen, das Führerhaus ohne Trennwand zum offenen Lade-/Fahrgastraum zu heizen. Die elektrische Warmluft-Zusatzheizung HH2 hilft und funktioniert gut.
324 M272 Bj.07 H1L2 + PRINS 164tkm (immer) noch
324 M273 Bj.08 H2L2 + PRINS 50tkm (hoffentlich) bald
319 OM642 Bj.16 im HYMER ML-I 540 mit 79,5tkm (verkauft)
WolfgangK
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 422
Registriert: 17 Mär 2020 07:41

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#11 

Beitrag von WolfgangK »

'..,..Ich habe die 907 Drehkonsole von denen...

ich dachte die noch nicht? Haben sie Dir eine eine 906 Konsole geschickt? Das würde erklären, warum das um ein paar mm nicht passt.
seackone
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 09 Jun 2020 12:11

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#12 

Beitrag von seackone »

Guten Morgen,
das Thema ist ja nun schon ein bisschen älter, ich möchte es aber ganz gerne noch einmal aufgreifen. Wir möchten ebenfalls den Beifahrersitz mit einer Drehkonsole ausstatten. Haben den normalen Sitzkasten und einen originalen Sitz. Die Drehkonsole sollte nicht zu sehr aufbauen.

- Aguti Drehkonsolen fallen aus, da ich keinen Aguti Sitz habe
- Prinzip3 hat nach wie vor keine Konsole für den VS30, jedenfalls konnte ich keine auf deren Webseite finden
- Originale Sitzkonsole ist relativ hoch: ca. 10cm - stimmt das?
- Scopema klingt interessant, finde aber nur spärlich Infos

Im Moment sehe ich gar keine Alternative zu den Drehkonsolen von Scopema. Dicke: 23mm? Das wäre ja super! Hat damit jemand Erfahrungen? Gibt es inzwischen andere Hersteller mit einem entsprechenden Angebot?

Grüße
jensen66
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 17 Jun 2021 21:39

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#13 

Beitrag von jensen66 »

Guten Abend
Ich habe die Scopema Drehkonsole für Mercedes Vito/Viano ab Bj.2015 / Sprinter ab Bj. 2018, Beifahrerseite bestellt.
Wichtig ist die Originalnummer: CBTO21D2 diese ist auf der Herstellerseite für den W907 erklärt.
Suche bei Google mal mit der "CBTO21D2" ,dann findest du das: Korrespondenztabelle für die Montagen der Sitze ... - SCOPEMA
Konsolen sind zur Zeit vergriffen, haben vorm Bestellen telefonisch angefragt, ob sie die dahaben.

Gruß Jens
seackone
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 09 Jun 2020 12:11

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#14 

Beitrag von seackone »

Hallo Jens,
Genau, die Korrespondeztabelle habe ich schon auf der Webseite von Scopema gefunden. Der Referenzcode der Drehkonsole ist bei Scopema für den Viano W447 und Sprinter identisch. Die haben wohl die gleiche Aufnahme am Sitz? Würde ja meine Suche noch erweitern! Die Viano Drehkonsolen passen also auch am Sprinter?

Nachtrag: bei Camping Wagner gibt es Drehkonsolen von Sportscraft für den Sprinter ab Bj. 2019. Auf der Webseite der Herstellers bin ich im aktuellen Produktkatalog allerdings nicht fündig geworden.

Nachtrag 2: habe jetzt die bestellt: https://www.ebay.de/itm/254917583539?ha ... SwQRJgygyN
Mal sehen ob die passen.. Zum TÜV muss ich sowieso. Da ist mir die ABE egal. Hauptsache es sind alle erforderlichen Dokumente zur Eintragung dabei, damit ich nicht an dieser Stelle Rennereien habe.
jensen66
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 17 Jun 2021 21:39

Re: Drehkonsole und Tipps für Wohnmobil ausbau

#15 

Beitrag von jensen66 »

Hallo Seackone
Habe meine gestern verbaut, war ganz einfach, da Schrauben mitgeliefert wurden. Sie ist im gedrehten Zustand etwas wackelig, aber ok.
Auch die selbst angebaute äußere Armlehne hat keine Probleme da der Sitz etwas (3cm) höher ist.


Gruß Jens
Dateianhänge
20210623_173433[1].jpg
20210623_171728[1].jpg
Antworten