Haltbarkeit om651 vs om646

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
stephan32b
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 06 Mär 2021 10:32

Haltbarkeit om651 vs om646

#1 

Beitrag von stephan32b »

 Themenstarter

Hallo zusammen,
Mein Name ist Stephan und ich bin neu hier. Ich fahre und schraube aktuell t3 und einen älteren Audi TDI und bin gerade (erstmal mental :D) dabei den t3 durch einen Sprinter zu ersetzen, da wir mehr Platz brauchen. Habe die Suche schon bemüht und mir die vielen Kaufberatungen zum 906 durchgelesen, konnte aber nicht alle Fragen klären leider. Rost scheint das Hauptthema zu sein, zum Motor findet man wenig konkrete Probleme (abgesehen von der Kette).

Da ich aus Gründen der einfacheren Diagnose Möglichkeiten eher zum Vor-Facelift (am liebsten 313) tendiere, gibt's die Auswahl zwischen om646 und om651. Ich Frage mich...
1) Ist der alte Motor wirklich haltbarer als der 651?
2) Gibt es beim 651 irgendwas außer der Kette was man beim Kauf besonders beachten sollte?
3) Sind die Motoren mit verschiedener Leistung mechanisch eigentlich gleich und nur die SW anders? Das hieße ja das die Belastung bei den kleinen Motoren immer geringer wäre und damit die Haltbarkeit höher...

Danke schonmal und LG
Sprinter L2H2 313CDI BJ2012 (Vorfacelift) OM651
uli-906
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 11 Mär 2021 10:39

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#2 

Beitrag von uli-906 »

Servus,

zum Thema Rost kann ich beitragen:
Bei 906 ist Rost ab 2011 kein Problem mehr. Alle vorher sind da deutlich anfälliger, speziell wenn nur Einschichtlack. Bei Metallic-Lack ist das deutlich besser.
Ab 2011 sind wohl die letzten Verbesserungen eingeflossen, um das Thema Rost in den Griff zu bekommen. Beplankung mit anderen Abstandshaltern und solche Dinge.

Meine Empfehlung: Ab Bj. 2011 und mit Metallic Lack.
Dann 1x im Monat waschen und 1x im Jahr polieren.

Gruß
Uli-906
Sprinter 316 CDI Bj. 2011 (seit 2016), Sprinter 213 CDI Bj.2001 (bis 2016; RIP), GMC Vandura (bis 2007)
Benutzeravatar
klasi46
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 06 Sep 2007 19:19

Galerie

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#3 

Beitrag von klasi46 »

Hallo,
ich habe in Wohnmobilen erst den 5Zyl. und heute den 4Zyl om 651 jeweils über mehr als 100.000 km gefahren. Problem bei beiden Motoren ab 80.000 waren defekte Spannrollen des Zahnriemens. Macht sich durch heftige Geräusche beim Lenkanschlag bemerkbar (Servopumpe).
Der Rost beim 903er war vor allem an den Türunterkanten schon heftig. Jetzt nach 7 Jahren am 906 überhaupt kein Rost, trotz einer unterirdischen Qualität der Decklackierung (damals leider kein Metallic gewählt)

Schöne Grüße, klasi
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5105
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#4 

Beitrag von v-dulli »

Die MB-Motoren haben keinen Zahnriemen!
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
klasi46
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 06 Sep 2007 19:19

Galerie

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#5 

Beitrag von klasi46 »

Hallo V-dulli,
ich weis ja nicht wie du so etwas nennst. Für mich ist das Teil, welches diverse Nebenaggregate antreibt, ein Zahnriemen. Den damals ausgetauschten habe ich noch im Keller liegen, die dazugehörigen Spannrollen auch.
Schöne Grüße, klasi
Benutzeravatar
hljube
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1923
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#6 

Beitrag von hljube »

Zahnriemen ist z.B. bei VW Steuerriemen Nockenwelle / Ausgleichswellen und evtl. noch die Kühlmittelpumpe
Keilriemen ist Antriebsriemen für Generator, Klimakompressor und Servo/Unterdruckpumpe
Zuletzt geändert von hljube am 14 Mär 2021 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Benutzeravatar
14:59
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 519
Registriert: 25 Jun 2019 10:22

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#7 

Beitrag von 14:59 »

klasi46 hat geschrieben: 14 Mär 2021 15:00 Hallo V-dulli,
ich weis ja nicht wie du so etwas nennst. Für mich ist das Teil, welches diverse Nebenaggregate antreibt, ein Zahnriemen. Den damals ausgetauschten habe ich noch im Keller liegen, die dazugehörigen Spannrollen auch.
Schöne Grüße, klasi
Sowas nennt sich Keilriemen :lol: Der Zahnriemen hat Zähne und keine Längsrillen :wink:

Ansonsten keine Ahnung was es so für Probleme mit dem 646 gibt, meiner hat motorseitig keine und der ist 400tkm alt. Lediglich Ölverdünnung bei Kurzstrecke ist ein Thema.
315 Mixto L2H1 EZ 05/2009 440tkm
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5105
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#8 

Beitrag von v-dulli »

hljube hat geschrieben: 14 Mär 2021 15:23 Kühlmittelpumpe (beim Sprinter elektrisch)
Seit wann?
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5105
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#9 

Beitrag von v-dulli »

klasi46 hat geschrieben: 14 Mär 2021 15:00 Hallo V-dulli,
ich weis ja nicht wie du so etwas nennst. Für mich ist das Teil, welches diverse Nebenaggregate antreibt, ein Zahnriemen. Den damals ausgetauschten habe ich noch im Keller liegen, die dazugehörigen Spannrollen auch.
Schöne Grüße, klasi
Du weißt nicht nur nicht wie ich das nennen, Du weißt offensichtlich nicht wovon Du schreibst und darum wäre es besser die Finger von der Tastatur zu lassen.
Was Du meinst ist ein Keilrippenriemen und kein Zahnriemen.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
hljube
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1923
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#10 

Beitrag von hljube »

v-dulli hat geschrieben: 14 Mär 2021 16:05
hljube hat geschrieben: 14 Mär 2021 15:23 Kühlmittelpumpe (beim Sprinter elektrisch)
Seit wann?
Haste natürlich Recht, hab mich vertan, typischer Fall von erst Schreiben, dann Denken.
Ölpumpe läuft über Stirnzahnrad, Wasserpumpe über den Keilrippenriemen. So richtig?
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Opa_R
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 7097
Registriert: 01 Mär 2006 00:00
Wohnort: 56598 Rheinbrohl

Galerie

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#11 

Beitrag von Opa_R »

stephan32b hat geschrieben: 14 Mär 2021 09:39 Hallo zusammen,
Mein Name ist Stephan und ich bin neu hier. Ich fahre und schraube aktuell t3 und einen älteren Audi TDI und bin gerade (erstmal mental :D) dabei den t3 durch einen Sprinter zu ersetzen, da wir mehr Platz brauchen. Habe die Suche schon bemüht und mir die vielen Kaufberatungen zum 906 durchgelesen, konnte aber nicht alle Fragen klären leider. Rost scheint das Hauptthema zu sein, zum Motor findet man wenig konkrete Probleme (abgesehen von der Kette).

Da ich aus Gründen der einfacheren Diagnose Möglichkeiten eher zum Vor-Facelift (am liebsten 313) tendiere, gibt's die Auswahl zwischen om646 und om651. Ich Frage mich...
1) Ist der alte Motor wirklich haltbarer als der 651?
2) Gibt es beim 651 irgendwas außer der Kette was man beim Kauf besonders beachten sollte?
3) Sind die Motoren mit verschiedener Leistung mechanisch eigentlich gleich und nur die SW anders? Das hieße ja das die Belastung bei den kleinen Motoren immer geringer wäre und damit die Haltbarkeit höher...

Danke schonmal und LG
Hallo ! Damit man wieder zum Thema kommt , hab ich es nochmal Zitiert :roll:
1.) Haltbar sind beide gleich , kommt eben auf den Umgang und die Pflege an !
2.) Ja , Ist das Saugrohr dicht, der Auspuffkrümmer auch , Oelt es irgendwo
3,) Die Motorblöcke sind gleich , bei den kleinsten ist aber meist eine andere Turboladeranlage verbaut.Ansonsten wird die Leistung nur durch die Software des Steuergerätes bestimmt.Was aber nichts über die Haltbarkeit aussagt ! Z.b.Ein 209 CDI voll geladen der nur getreten wird ist eher "Belastet" als ein 316 CDI der zu 80 % leer mit max 110-130 Km/h bewegt wird :roll:
Lg Schorsch :wink:
Liebe grüße Renate und Schorsch ;)
Alle Angaben ohne Gewähr :)

Vita : 307 D Bj 78 , 209 D Bj 88, 312 D Bj 97 , 316 CDI Bj 01, 318 CDI Bj 07, 319 CDI Limited Edition Bj 15
Benutzeravatar
hymeraner
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 536
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#12 

Beitrag von hymeraner »

Opa_R hat geschrieben: 14 Mär 2021 21:49 3,) Die Motorblöcke sind gleich , bei den kleinsten ist aber meist eine andere Turboladeranlage verbaut.Ansonsten wird die Leistung nur durch die Software des Steuergerätes bestimmt.
Kann ich nicht glauben. Wirklich gleiche Kolben, gleiche Oberflächenbehandlung der Laufbuchsen? Das würde bedeuten, dass man in die "kleinen" Motoren absurd viel Geld versenkt...

Ausführlich hatte wir das Thema schon mal hier.
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7458
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#13 

Beitrag von Vanagaudi »

hymeraner hat geschrieben: 14 Mär 2021 23:04
Opa_R hat geschrieben: 14 Mär 2021 21:49 3,) Die Motorblöcke sind gleich , bei den kleinsten ist aber meist eine andere Turboladeranlage verbaut.Ansonsten wird die Leistung nur durch die Software des Steuergerätes bestimmt.
Kann ich nicht glauben. Wirklich gleiche Kolben, gleiche Oberflächenbehandlung der Laufbuchsen? Das würde bedeuten, dass man in die "kleinen" Motoren absurd viel Geld versenkt...
Du hast zu schnell gelesen...
Fachlich richtig würde man "Kurbelgehäuse" schreiben.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
hymeraner
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 536
Registriert: 27 Jun 2016 07:29
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#14 

Beitrag von hymeraner »

Also das Kurbelgehäuse ist gleich? DAS kann ich schon sehr viel eher glauben...
Hymer ML-T540 auf Sprinter 316 CDI, 7G-Tronic, Euro VI, Bj. 2015
marjaco
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 09 Sep 2009 14:26
Kontaktdaten:

Re: Haltbarkeit om651 vs om646

#15 

Beitrag von marjaco »

Der OM651 ist eine komplette Neuentwicklung und hat mit dem OM 646 nichts zu tun. Der 651 wurde ursprünglich für den PKW entwickelt. Er sollte wegen Fußgänger Aufprallschutz auf der Vorderseite möglichst flach sein. Daher wurde der Nockenwellen-antrieb und einige Aggregate auf die Kupplungsseite verlegt.
Anfangs hatte der Motor ziemliche Kinderkrankheiten. Aber diese Motoren dürften alle nicht mehr auf der Straße sein.
Der 646 war immer sehr robust. Aber die dürften mittlerweile kaum noch mit niedrigen Laufleistungen zu bekommen sein.

Wenn ich nach einem älteren Fahrzeug suchen sollte wäre mir der Motor egal.
Viele Grüße

Martin
Antworten