Notlauf - Maus unter Motorblock .. bitte Hilfe!

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Benutzeravatar
alexbrickwedde
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 13 Nov 2020 17:48
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Notlauf - Maus unter Motorblock .. bitte Hilfe!

#31 

Beitrag von alexbrickwedde »

Lisa77 hat geschrieben: 11 Nov 2022 13:20 Das Foto ist die Reparatur von Kabel 1 welches ich schon gepostet hatte und das sehr zerbissen wurde!
Neue Kabelstücke dazwischen gesetzt, eingeschrumpft, das sollte zumindest ein paar Monate funktionieren. Wenn Du es so lässt, dann beim nächsten Motorfehler daran denken, dass dort eine "Schwachstelle" ist. Wenn der Nager dann dauerhaft vertrieben ist, kannst ja über eine schöne Lösung nachdenken.

- "Schön" flicken mit "Verlängerung" (eine Seite in den Stecker und die andere mit Verbinder an den Kabelbaum, also nur eine Flickstelle pro Strippe) (nur ein wenig teuerer/aufwändiger als jetzige Lösung)
- Zwei neue Strippen von Stecker bis Stecker ziehen (noch teurer/aufwändiger)
- ganzen Kabelbaum neu einziehen (noch viel teurer/aufwändiger)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alexbrickwedde für den Beitrag:
Lisa77 (13 Nov 2022 13:35)
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Marktplatz

Re: Notlauf - Maus unter Motorblock .. bitte Hilfe!

#32 

Beitrag von der.harleyman »

Hi Lisa,
wenn ich es Deinen Ausführungen auf Seite 1 richtig entnommen habe, bist Du derzeit irgendwo in Osteuropa unterwegs.
Das schränkt natürlich die Auswahl der verfügbaren Werkstätten mit ordentlicher Arbeitsqualität etwas ein. Sei´s drum...
Wenn das derzeit ordentlich verbunden wurde, d.h. verlötet oder gründlich vercrimpt, dann sollte es so einige Zeit doch
problemlos funktionieren. Ist denn Deine Motorstörlampe nach der Notreparatur jetzt dauerhaft wieder aus? Dann solltest
Du Dir erstmal keine Sorgen mehr machen und weiter fahren. Ich möchte die Werkstattleistung vor Ort jetzt nicht
schlechtreden. Auch dort werden Autos repariert, nur manchmal mit anderen Mitteln.
Tipps zur weiteren Vorgehensweise:
Wenn Du wieder zurück in Deutschland bist, greifst Du den Hinweis von v-dulli auf und läßt dort das entsprechende
Reparaturkabel mit freigegebener Reparaturtechnik einsetzen. Diese wundervollen Lötverbinder, so wie es exilaltbier
verlinkt hat, sind in dieser Art von MB zulässig. In einem Arbeitsgang wird die Kabelenden sicher miteinander verlötet
und gleichzeitig schrumpft die Kunststoffhülle dabei zusammen und umschließt das Ganze mechanisch sicher. Kleber im
Inneren des Verbinders sogt dafür, dass die ganze Sache dann auch noch wasserdicht ist.
Etwas weitergehende Info für Dich: das Kabel mit dem Stecker geht auf Deinen Injektor. Das ist also die Einspritzdüse,
die Deinen Motor mit Kraftstoff versorgt. Das Teil wird vom Motorsteuergerät zu einem genau berechneten Zeitpunkt
mit einem ultrakurzen Stromimpuls versehen. Dadurch wird die Düse ganz kurz geöffnet und gibt die exakte Menge
Kraftstoff frei und dieser wird in den Zylinder eingespritzt. Das bewegt sich alles im Millisekundenbereich, also dem
Tausendstel einer Sekunde. Du siehst, dass dies sehr präzise ist. Solltest Du in den nächsten Tagen ein erneutes Leuchten
Deiner OBD-Lampe feststellen oder Dein Motor ungewöhnlich harte / nagelnde Geräusche machen oder schütteln bzw.
unrund laufen, dann brichst Du Deine Fahrt bitte im Zweifelsfall ab. Du möchtest sicher keinen weitergehenden Schaden
an Deinem Motor riskieren... Sollte Dein Motor einwandfrei leise und ruhig wie bisher laufen, keine OBD-Lampe leuchten,
dann genieße Deine weitere Fahrt. Ich drücke Dir die Daumen! :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag:
Lisa77 (13 Nov 2022 13:35)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 400.000km, na und?! :)
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Marktplatz

Re: Notlauf - Maus unter Motorblock .. bitte Hilfe!

#33 

Beitrag von der.harleyman »

v-dulli hat geschrieben: 11 Nov 2022 13:27 Bei MB gibt es genau dafür Reparatursätze, billig ist aber sooooo modern 🤷
Naja, billig ist relativ...
Wenn wir uns Lisas Beschreibung vom 08.11. durchlesen, wäre die Alternative bei MB vor Ort wohl die "Luxuslösung" gewesen.
"...möchte meinen Sprinter jetzt abschleppen lassen zu einem Autoelektronik-Fachmann, der die Kabel flicken soll.
Die Original Mercedes Werkstatt wird es nicht, denn auf Anfrage hat man mir gesagt, dass ein neuer Kabelbaum 1.500 Euro kostet (und dass in Osteuropa) ..."
Den Umständen entsprechend könnte das (auch ohne von MB freigegebene Rep.-Methode) wenigstens ein Provisorium sein, mirt dem sie eine ganze Weile
weiterfahren kann. Wieder daheim kann sie dann ein Ersatzkabel mit Stecker sauber ankonfektionieren lassen. Dann ist es dauerhaft sicher. Solange die
Sache funzt und OBD aus bleibt, würde ich damit erstmal fahren. Hast Du vielleicht sogar die Nummer des Rep.-Satzes für sie zur Hand?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag:
Lisa77 (13 Nov 2022 13:35)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 400.000km, na und?! :)
Lisa77
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 03 Nov 2022 15:04

Re: Notlauf - Maus unter Motorblock .. bitte Hilfe!

#34 

Beitrag von Lisa77 »

 Themenstarter

Vielen herzlichen Dank an euch alle für die wertvollen Tips!!

Ich werde so schnell wie möglich hier zur Mercedes Werkstatt, da das "reparierte" Kabel einen heftigen Knick hat (der Elektriker hat nicht gecrimpt u. gequetscht, sondern nur gezwirbelt und gelötet)
Man bekommt diesen Injektorreparatursatz (Nr. A6511509433) schwierig online, aber Mercedes hat den hoffentlich auf Lager.

Ich habe bitte noch eine extrem wichtige Frage zur Verkehrssicherheit meines Sprinters momentan.
Ich möchte weder andere noch mich selbst gefährden.

Was passiert bitte wenn während der Fahrt mit 90 km/h das Injektorstromkabel reisst??

Was passiert bitte wenn während der Fahrt mit 90 km/h durch das "reparierte" Injektorstromkabel ein Kurzschluss auftritt??

Danke euch allen sehr!!
LG Lisa
Benutzeravatar
Exilaltbier
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2819
Registriert: 07 Jan 2019 18:29

Re: Notlauf - Maus unter Motorblock .. bitte Hilfe!

#35 

Beitrag von Exilaltbier »

...Kurzschluss und Trennungsriss kann eigentlich nicht passieren, die Stellen sind ja mit Schrumpfschlauch gesichert. Auf den Kabeln ist ja auch kein Zug.
Wenn eine Reparaturstelle im Schrumpfschlauch sich lösen sollte und auch der Schrumpfschlauch nicht genügend Leitfähigkeit durch Druck erzeugen sollte, dann wird halt der Injektor seine Arbeit einstellen und du gehst in den Notlauf.

Mach dir keine Sorgen, nichts hält besser und länger als ein Provisorium. Und eine halbe Weltreise schaffst du mit den Reparaturstellen auch noch....

Wobei es ja eigentlich kein Provisorium ist, sondern eine ordentliche Reparatur, die man auch noch ein klein bisschen besser hätte ausführen können. Aber verzwirbeln, löten oder auch nur Quetschverbinder und anschließend Schrumpfschlauch zum Isolieren gegen Kurzschlusskontakt und Feuchtigkeit sollte allemal reichen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Exilaltbier für den Beitrag:
Lisa77 (13 Nov 2022 17:39)
Wer am Lack packt kommt im Heim!
Bild

CamperVan, 2014er Mopf, 216CDI, 7G+, Standard, flach, 2x4, 225/75/16 auf ET62, gen. PARPAING
Stete Skepsis wennmanim Netzis !
Benutzeravatar
der.harleyman
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Marktplatz

Re: Notlauf - Maus unter Motorblock .. bitte Hilfe!

#36 

Beitrag von der.harleyman »

Hi Lisa,
relax! Das wird vermutlich in der jetzigen Form Monate oder sogar Jaqhre funktionieren, wenn es gelötet und mit Schrumpfschlauch ummantelt ist.
Langfristig könnte Feuchtigkeit eindringen, was dem Kabel nach einigen Jahren zusetzen dürfte. Meinen Rat zum "fahren und beobachten" hast Du
ja schon gelesen. Das bleibt unverändert bestehen.
Wenn das Kabel im Innenraum liegen würde, z.B. für eine Deckenlampe würde ich diese Inbstandsetzung in dieser Form sogar dauerhaft im Fahrzeug lassen.
Und "Panik" brauchst Du nicht zu schieben. :) Bei einem Fehler würde das Motorsteuergerät dies merken und die OBD-Lampe aufleuchten lassen.
Dabei kann Notlauf die Folge sein. Mögl. wirst Du dann mit nur noch drei Zylindern mit reduzierter Leistung zur Werkstatt schleichen können.
Stehenbleiben wirst Du selbst im schlimmsten Fall nicht.
Also, genieße weiter Deine Tour und fix den Rest, wenn Du wieder daheim bist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor der.harleyman für den Beitrag:
Lisa77 (13 Nov 2022 19:21)
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 400.000km, na und?! :)
Antworten