Standheizung Dieselzufuhr

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
DannyHe
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 20 Jan 2023 19:05
Wohnort: Rostock

Standheizung Dieselzufuhr

#1 

Beitrag von DannyHe »

 Themenstarter

Hallo in die Runde!

Ich möchte demnächst bei meinem Sprinter 211 903 aus 2004 eine Standheizung einbauen. Nach einigen Recherchen diesbezüglich kommt die Frage von welcher Stelle ich den Diesel zapfen kann. Es scheiden sich die Geister…

Zulauf ? -> ein T Stück aus dieser Leitung wäre mein Favorit, gibt es dort Einschränkungen ?

Rücklauf ? -> scheint etwas eingeschränkt zu sein bei leerem Tank !?

Direkt aus dem Tank ?

Ich wäre über Erfahrungen und Empfehlungen sehr dankbar !
Scaz0r
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 70
Registriert: 08 Mär 2022 19:33

Re: Standheizung Dieselzufuhr

#2 

Beitrag von Scaz0r »

Ich bin gerade dabei meine Standheizung zurück zu rüsten (weil meine Einheit komplett korrodiert ist und ich das Gewicht dann auch Zuhause lassen kann).
Die Dieselleitung habe ich dabei noch nicht angefasst, werde ich aber wahrscheinlich morgen machen; kann dir dann gerne ein paar Fotos davon machen.
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5181
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: Standheizung Dieselzufuhr

#3 

Beitrag von v-dulli »

Die Standheizung sollte nie den Tank leer saugen können!
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1421
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Standheizung Dieselzufuhr

#4 

Beitrag von Vagabundo »

T - Stück... sollte es einen zusätzlichen Tankanschluß geben ist diese Variante die beste. Motor und Heizung durch eine Leiting ist immer ein wenig ein Problem.

Gruß Vagabundo
marcelwa
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20 Feb 2023 20:40

Re: Standheizung Dieselzufuhr

#5 

Beitrag von marcelwa »

Hallo, ich habe heute angefangen eine Autotherm Air 2D in meinen LT2, 2.8 TDI Baujahr 2004 einzubauen. Wo bekomme ich am besten den Diesel her?? Ich würde gerne oben in den Tank gehen. Komme ich da ran ohne den Tank auszubauen??
Benutzeravatar
JAS
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 72
Registriert: 28 Apr 2023 09:42

Re: Standheizung Dieselzufuhr

#6 

Beitrag von JAS »

Die beste Variante ist den Diesel direkt aus dem Tank zu entnehmen. Man sollte darauf achten, das Entnehmerrohr nur solang zu machen, das der Tank nicht von der Standheizung leer gezogen werden kann.
Zum Einbau des Entnehmers muss der Tank nicht ausgebaut werden! Einfach die Tankbänder aushängen und den Tank vorsichtig ablassen (z.B. einen Wagenheber darunter stellen).
Die Angelegenheit lässt sich mit leeren Tank natürlich leichter bewerkstelligen.
Dann kommt man auch schon an den Deckel dran.
Einfach ein kleines Loch Bohren und den Entnehmen einführen.
Ich habe das Entnahmerohr aus dem Eberspächer Zubehör genommen. Ging alles einwandfrei und war in einer Stunde alles eingebaut.
https://standheizung-ersatzteile.com/tankanschluss-----

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JAS für den Beitrag:
marcelwa (31 Aug 2023 10:47)
VW LT31 (Aufgelastet) | Sperre nachgerüstet | Turboumbau auf VTG
marcelwa
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20 Feb 2023 20:40

Re: Standheizung Dieselzufuhr

#7 

Beitrag von marcelwa »

Vielen Dank für die Info. Ich hoffe dass es morgen nicht so stark regnet wie gestern. Ich werde berichten. Gruß Marcel
clubby
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 191
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Standheizung Dieselzufuhr

#8 

Beitrag von clubby »

Hallo,

bei meinem 413 CDI, Bj. 2004, war bereits ein(e) Kraftstoffzuheizer/Standheizung von Eberspächer installiert.
Ich habe die Luftstandheizung durch ein T-Stück mit Kraftstoff aus der Leitung der bereits installierten Standheizung versorgt. Eingebaut in die Leitung zwischen Tank und vor der Dosierpumpe der bereits installierten Standheizung.

Danach muss die Leitung auch der bereits installierten Standheizung z. B. durch Startversuche oder sonst wie wieder befüllt werden. Blasenfrei!

Viele Grüße,
clubby
Antworten