Was wird eigentlich beim Crafter vorgewärmt?

Mercedes Sprinter 2 (Typ NCV3, Baumuster W906) & VW Crafter 1 - ab 2006 bis 2017 bzw. 2018
Antworten
Maik5
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 02 Sep 2023 10:17

Was wird eigentlich beim Crafter vorgewärmt?

#1 

Beitrag von Maik5 »

 Themenstarter

Guten Abend,

wer kann mir sagen, was eigentlich bei einem Crafter älteres Baujahr vorgewärmt wird?

Ist es das ÖL oder das WASSER?

Welche passende Geräte gibt es dafür?
- 12 Volt, 230 Volt nicht vorhanden
- Diesel

Ich würde das erst vorwärmen ca. 5 Minuten vor ich abfahre, ist das machbar?
Wenn Diesel-Vorheizer, gibt es diese auch gebraucht, von einem Instand Setzer?
Suche jemand der mir 4 Aluminium-Stützen schweißt, Innenbereich, VW-Crafter, L2H2, 2013.
Bett 20cm, Unterschrank 65cm hochheben, um darunter einladen zu können.
Gesamte Last ca. 500 kg soll in der Höhe, Vollbremsung nicht herausreißen.
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7626
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Was wird eigentlich beim Crafter vorgewärmt?

#2 

Beitrag von Vanagaudi »

Bei den Vorheizern wird immer das Kühlwasser vorgeheizt. Ist hauptsächlich für die Einhaltung der Abgasvorschriften notwendig.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Holgi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 123
Registriert: 27 Mai 2022 10:37

Re: Was wird eigentlich beim Crafter vorgewärmt?

#3 

Beitrag von Holgi »

Moin Maik5,

wie der Kollege schon schrieb, wird immer das Kühlwasser vorgewärmt.
Aber auch mit einer 5kW Dieselstandheizung wird das in 5 Minuten nix.
Die Heizungen gibts gebraucht und auch generalüberholt im Netz. Allerdings brauchst Du noch einen Kabelsatz, eine Bedieneinheit und diverse Schläuche. Und jemanden der die ins Auto häkelt.
Dazu muss man bedenken, dass die Heizung ordentlich Strom braucht. Das muss die Batterie können. Wobei man solche Sachen eh immer an der Bordbatterie anschließt, damit die Büchse wenigstens noch startet.

Ich habe in meinem Rettungswagen eine elektrische Motorvorwärmung drin. Vom Ausbauer wurde eine mit 0,5kW verbaut (nur zum warmhalten) Ich habe sie geändert auf 1,5kW und sie heizt mein Kühlwasser in 60min um 50°C auf.
Aber dafür braucht man natürlich Netzspannung.

P.S. wenn Du jemanden suchst, der Alu schweißen kann, wäre es hilfreich Deinen Standort mitzuteilen.

Beste Grüße aus Stuttgart
Holgi
Ex RTW Ambulanzmobile, 316 CDI Kasten hoch, Baujahr 2014 umgebaut zum Womo
Benutzeravatar
Chr1stoph
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 696
Registriert: 21 Dez 2020 14:32
Wohnort: Oberbayern

Re: Was wird eigentlich beim Crafter vorgewärmt?

#4 

Beitrag von Chr1stoph »

Bekannter Hersteller für elektrische Motorvorwärmungen ist z. B. DEFA. Die werden an 230 V angesteckt und kommen ursprünglich aus Skandinavien. In der Regel wird ein Kernstopfen entfernt und dort die Heizung eingebaut.
Holgi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 123
Registriert: 27 Mai 2022 10:37

Re: Was wird eigentlich beim Crafter vorgewärmt?

#5 

Beitrag von Holgi »

Moinsen zusammen,

stimmt genau, DEFA oder Calix ist hier der Suchbegriff.
Allerdings würde ich mich heutzutage eher weniger für die Variante entscheiden die in den Motrblock eingeschraubt wird.
Das habe ich beim /8 oder 123 und 124 gemacht.
Mittlerweile sind die Motorräume so voll, dass es eine endlose Wegschrauberei wird, bevor man mal den Block überhaupt sieht.
Ich habe bei mir, wie schon erwähnt, die 500W DEFA Heizung gegen diese 1500W Variante

https://www.amazon.de/Tlilyy-1500W-Ausp ... 230&sr=8-4

getauscht und das geht echt fix, weil sie ja nur in einen Kühlwasserschlauch eingebunden wird. Eine Pumpe ist schon drin und ein Thermostat, welches bei ca. 67°C ausschaltet und bei ca. 63°C wieder an.
Also für das Geld kann man wenig falsch machen. Außer man entlüftet nicht richtig, dann ist das Heizelement sehr schnell dem Untergang geweiht. Das ist bei DEFA aber nicht anders.
Ansonsten noch ne Zeitschaltuhr oder Fernbedienung dran und fertig ist die Laube. Da mein Sprinter he immer am Landstom hängt habe ich einen Timer gebastelt, der selbst abschaltet.

Beste Grüße
Holgi
Ex RTW Ambulanzmobile, 316 CDI Kasten hoch, Baujahr 2014 umgebaut zum Womo
Antworten