Wassereintritt

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Seidenritter
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 02 Mär 2021 17:40

Wassereintritt

#1 

Beitrag von Seidenritter »

 Themenstarter

Hallo zusammen,
seit einiger Zeit habe ich bei meinem 901er Wassereintritt ins Führerhaus. Genau gesagt, tropft es hinter dem Armaturenbrett raus auf die Pedale bzw. links daneben. Die Windschutzscheibe habe ich schon gewechselt, brachte aber keinen Erfolg.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Schweini
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 13 Mär 2021 14:52

Re: Wassereintritt

#2 

Beitrag von Schweini »

Moin,
ich weiss nicht ob es das bei Dir ist.:
Bei Kalter Jahreszeit entstehen können über Nacht
an der gesamten Dachfläche innen viele Tropfen hängen.
Fährst Du dann nach längerer Standzeit los und machst eine Bremsung,
so fliesst das üppig vorhandenne Kondenswasser nach vorne.
Es Regnet aus der z.B. hinter der Sonnenblende raus oder auf die Füsse

A.)Am Himmel kann man oft schon verfärbungen sehen.
B.)In der Lampe dort ist oft Wasser

Geh doch mal nach dem ersten Frost morgens mit einem Hantuch
in den Kasten. Wenn du keine Eispickel an der Decke hast ,
kann man manchmal das Hantuch auswringen und es kommt viel Wasser raus.
Nicht viele lüften nach der Fahrt bei trockennem Wetter, wie sieht das bei Dir aus?
Seidenritter
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 02 Mär 2021 17:40

Re: Wassereintritt

#3 

Beitrag von Seidenritter »

 Themenstarter

Hi Schweini,
danke für die Rückmeldung, aber das ist nicht das Problem. Sobald es regnet beginnt es auf das Bremspedal zu tropfen. Auch im Sommer bei 30 Grad. Ich hatte zuerst die Antenne im Verdacht, aber dafür ist es zuviel Wasser.
zizibusi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 15 Nov 2021 13:32

Re: Wassereintritt

#4 

Beitrag von zizibusi »

bei meinem Umbau und Radioeinbau ist mir damals ein dünner Schlauch aufgefallen, der vom Heizelementkasten kommt und oberhalb der Pedale aufhört. Ich habe das so interpretiert, dass man dadurch ein undichtes Heizelement feststellen kann/muss, wenn es bei den Pedalen nass wird. Kann es nicht in diese Richtung gehen? Evtl. auch durch einen verstopften Regenwasserablauf im Lüftungskanal? Such mal, ob du auch so einen dünnen schwarzen Schlauch im Bereich unter dem KI findest und ob der Wasser von sich gibt. Gruss, Peter
312d W903 Bj1998 Doka Automatik mit Pritschenaufbau, ex Einsatzwagen Feuerwehr
Seidenritter
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 02 Mär 2021 17:40

Re: Wassereintritt

#5 

Beitrag von Seidenritter »

 Themenstarter

Hallo,
diesen Schlauch habe ich bei mir nicht gefunden. Was meinst du mit Lüftungskanal und KI?
Danke und Gruß Michael
kammler
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 16 Okt 2015 15:00
Wohnort: Thüringen

Re: Wassereintritt

#6 

Beitrag von kammler »

Hallo
Soweit ich das kenne, dient dieser Schlauch zur Entwässerung der Klimaanlage (sofern man eine hat)
Er sollte auch nicht lose irgendwo rum hängen, sondern unter der Verkleidung vorn im Fahrgastraum mittig durch den Boden gehen.
Und KI ist das Kombiintrument, sehr zentral im Sichtbereich hinter dem Lenkrad!
zizibusi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 15 Nov 2021 13:32

Re: Wassereintritt

#7 

Beitrag von zizibusi »

Der dünne schwarze Schlauch kommt von der Mitte, wo die Heizung ist und führt zusammen mit den Kabeln unter das Armaturenbrett und endet links unter dem Kombiinstrument. Zuerst dachte ich, dass er etwas mit dem Unterdrucksystem zu tun hat und irgendwo abgerissen wurde. Der Wagen war ja ein Einsatzwagen und es wurde manches eingebaut. Da aber alles funktioniert, sehe ich darin einen Wasserablass zur Prüfung eines Lecks an der Heizung. Sieht soweit man das beurteilen kann original aus. Klimaanlage hat der Wagen keine und wenn, würde ein Kondensatablass nach aussen führen.
312d W903 Bj1998 Doka Automatik mit Pritschenaufbau, ex Einsatzwagen Feuerwehr
Antworten