Merzedes Sprintet

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Iris62
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11 Feb 2024 10:29

Merzedes Sprintet

#1 

Beitrag von Iris62 »

 Themenstarter

Hallo. Habe einen merzedes sprinter 311 cdi mit 110 PS bja 2006.
Habe folgendes Problem, beim anmachen des sprinter fliegt immer die Sicherung Nr 17 vom Steuergerät raus. Läuft dann nur noch im notprogramm.
Danke im voraus
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Merzedes Sprintet

#2 

Beitrag von Vanagaudi »

K40/9f17 (10A) ist lediglich eine Sicherung für das Airbag-Steuergerät. Da hängt sonst nicht anderes dran.
Wenn nicht die Leitung aus Stecker H1 Pin12 (schwarz) aus der Sicherungs-Relais-Box (SRB) zu dem Airbagsteuergerät defekt ist, ist der Austausch des Steuergeräts Werkstattsache.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Iris62
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11 Feb 2024 10:29

Re: Merzedes Sprintet

#3 

Beitrag von Iris62 »

 Themenstarter

Sorry für meine dumme frage, müsste dann nicht das airbag Licht am Armaturenbrett anzeigen?
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Merzedes Sprintet

#4 

Beitrag von Vanagaudi »

Sorry, hatte Schaltbild für den falschen Fahrzeugtyp herausgesucht.

Die Sicherung A12f17 auf der Zentralelektrik versorgt die Endhülse J402 "Abgasrückführung" mit Strom aus Kl.15. Warum die jetzt "Abgasrückführung" heißt, erschließt sich mir nicht. Sie versorgt aber die Motorsteuerung und das Heizelement für das Ventil der Kurbelgehäuseentlüftung. Ich glaube, genau hier muss du mal drauf schauen, ob das Heizelement einen Kurzschluss gegen Masse hat, vielleicht auch die Leitung dorthin.

Auch die Motorsteuerung wird über diese Leitung mit Strom Kl.15 versorgt. Mir ist allerdings unbekannt, zu welchen Zweck. Vermutlich, um damit Elemente für die Abgasrückführung anzusteuern.

Code: Alles auswählen

J402 Endhülse Abgasrückführung

A12   Zentralelektrik                1,50 swrt  Stecker4 Pin4    ->  A12f17 Sicherung Steuergerät CDI  ->  A12k3 NO-Kontakt Kl.87 Relais Motorelektronik ME/CDI  ->  Kl.30
A80   Steuergerät CDI                1,50 swrt  Stecker1 Pin1
X195  Steckverbindung Rahmen/Motor   1,50 swrt  Pin1             ->  R41 Entlüftungsheizung Kurbelgehäuse  1,50 swrt  Pin2
Schau erst einmal auf das Heizelement, das wäre das einfachste und schnell zu beheben.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Iris62
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11 Feb 2024 10:29

Re: Merzedes Sprintet

#5 

Beitrag von Iris62 »

 Themenstarter

Hallo.
Habe dieses Teil gewechselt und bin auch alle Kabeln Durchgängen. Kein kabelbruch . Habe das Auto angemacht und sofort flog wieder die 17 Sicherung raus .
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 7623
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie
Fahrerkarte

Re: Merzedes Sprintet

#6 

Beitrag von Vanagaudi »

Das Heizelement für die Kurbelwellengehäuseentlüftung hättest du auch einfach abstecken können. Bei den derzeitigen Temperaturen ist es eher unwichtig. Da friert jetzt nichts zu.

Wenn sich der Kurzschluss im oder nach dem Motorsteuergerät befindet, wird es nun schwierig, den Fehler zu suchen. Ich habe keine Unterlagen, die zeigen, welche Bauelemente nach dem Stecker1 Pin1 aus dem Motorsteuergerät heraus noch alles angesteuert werden. Eventuell ist auch ein Treiber im Motorsteuergerät selbst auf Kurzschluss durchgebrannt. Nur das wird auch eine Ursache haben, die vermutlich mit einer Überspannung zusammen hängt. Ist dir irgend etwas in dieser Hinsicht aufgefallen?

Du könntest mit einem Ohmmeter weiter arbeiten. Miss den Widerstand zwischen der schwarz-roten Leitung und Masse, wenn die Sicherung gezogen ist. Sollte nahe bei 0 Ohm liegen, da bei dir immer die Sicherung fliegt. Beobachte den angezeigten Wert für die nachfolgenden Aktionen. Steck zunächst das Heizelement ab. Das hattest du bereits als Ursache ausgeschlossen.

Steck Stecker 1 des Motorsteuergeräts ab. Steigt der Widerstand gegen Masse?
Wenn nein hast du doch ein Masseschluss direkt auf der Leitung.
Wenn ja, prüfe Stecker 1 Pin 1 auf Masseschluss. Bei vorhandenem Masseschluss auf Pin 1 ist es sehr wahrscheinlich, dass das Steuergerät defekt ist. Nach dieser Prüfung stecke das Motorsteuergerät wieder auf.

Steck nun nacheinander alle am Motorsteuergerät angeschlossenen Bauelemente ab, zuerst die Aktoren, dann die Sensoren. Beobachte dabei immer den angezeigten Widerstand am Ohmmeter. Wenn alles abgesteckt ist, und der Widerstand der schwarz-roten Leitung gegen Masse ist immer noch nahe bei 0 Ohm, ist das Motorsteuergerät oder eine Leitung zu den angeschlossenen Bauelementen defekt.

Hart gesottene brennen ihre Kurzschlüsse auch frei. Anstatt der Sicherung wird ein strombegrenztes Netzteil in der Stromstärke der Sicherung angeschlossen. Dort, wo der Kurzschluss sitzt, wird es normalerweise warm. Es führt sogar dazu, dass das Bauteil mit dem Kurzschluss zerstört wird. Jedenfalls findet man so schnell das defekte Bauteil, kann aber auch andere in Mitleidenschaft ziehen, zum Beispiel Steckkontakte oder, wie in diesem Fall, das Motorsteuergerät. Der Reparaturaufwand erhöht sich so, aber im Ganzen ist es die schnellere Methode zur Ursachenfindung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Jan1 (17 Feb 2024 10:04)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Antworten